Aktuelles Thema

Alexander Gerst

Sortieren nach
1 2
41-Jähriger nimmt "Zeitkapsel" mit zur Raumstation - Erster deutscher Kommandant
29.05.2017
Mit Astronaut Alexander Gerst zu neuen Horizonten: Der deutsche Raumfahrer hat seine zweite Mission zur internationalen Raumstation ISS unter das Motto "Horizons" gestellt. Die Forschungen auf der ISS bereiteten den Bau von Raumschiffen vor, die Menschen "über unseren Horizont hinaus bringen" werden, sagte Gerst am Montag vor Journalisten in Köln. mehr »
41-Jähriger soll Ende April 2018 für rund sechs Monate zur ISS fliegen
29.05.2017
Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst hat seine zweite Mission zur internationalen Raumstation ISS unter das Motto "Horizons" gestellt. Die Forschungen auf der ISS bereiteten den Bau von Raumschiffen vor, die Menschen "über unseren Horizont hinaus bringen" werden, sagte Gerst am Montag vor Journalisten in Köln. Gerst soll Ende April 2018 für rund sechs Monate zur ISS starten. mehr »
Noch keine konkrete Mission für 46-Jährigen
02.02.2017
Bei der europäischen Raumfahrtagentur ESA wartet der nächste Deutsche auf einen Flug ins All: Im Beisein von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) stellte sich der neue Astronaut Matthias Maurer am Donnerstag im ESA-Kontrollzentrum in Darmstadt erstmals der Öffentlichkeit vor. Wann eine erste Mission für den 46-Jährigen ansteht, ist allerdings noch offen. mehr »
40-Jähriger rät Kindern: "Glaubt an euren Traum"
30.12.2016
Der deutsche Astronaut Alexander Gerst träumt vom Mars. "Der Mars könnte uns Antworten darüber geben, woher wir kommen", sagte der 40-Jährige der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" vom Samstag laut einer Vorabmeldung. Der Mars sei einst der Erde ähnlich gewesen, nun aber "wüst und leer". "Wie können wir vermeiden, dass uns ein ähnliches Schicksal ereilt? Dieser Frage können wir bei einer Mars-Mission auf die Spur kommen", sagte Gerst. mehr »
Deutscher Astronaut träumt auch von einer Reise zum Mond oder Mars
24.12.2016
Der deutsche Astronaut Alexander Gerst würde Weihnachten gerne mal im All feiern. Bei dieser Vorstellung fühlt sich der 40-Jährige an ein früheres Fest erinnert: "Ich habe Weihnachten einmal in der Antarktis gefeiert mit einem Team auf der Spitze eines aktiven Vulkans bei minus 45 Grad in 3000 Meter Höhe", sagte Gerst der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe). mehr »
Grandioser Bildband
08.12.2016
Ein neuer Bildband zeigt die besten Fotos vom Weltraum-Abenteuer des beliebten deutschen Astronauten. mehr »
40-Jähriger fliegt zum zweiten Mal zur Raumstation - "Tolle Herausforderung"
18.05.2016
Der Astronaut Alexander Gerst wird 2018 als erster Deutscher das Kommando auf der Internationalen Raumstation ISS übernehmen. Dies teilte der Generaldirektor der europäischen Weltraumagentur ESA, Jan Wörner, am Mittwoch im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Europäischen Astronautenzentrum in Köln mit. Gerst wird nun der erste Deutsche überhaupt, der bei einer Weltraummission auf dem Kommandantensessel sitzt. mehr »
Aus dem All ins Museum: Gerst übergibt DFB-Trikot
10.06.2015
Aus dem All in die Vitrine: Astronaut Alexander Gerst hat dem Deutschen Fußballmuseum ein besonderes Exponat übergeben. mehr »
Kometenjäger-Projekt könnte verlängert werden
21.01.2015
Nach der weltweiten Begeisterung über die europäische Kometenjäger-Mission "Rosetta" soll die Erfolgsgeschichte auch in diesem Jahr weitergehen. Die Experten der Europäischen Weltraumagentur ESA hoffen vor allem auf ein Wiedererwachen des auf dem Kometen gelandeten Minilabors "Philae", wie ESA-Direktor Thomas Reiter in Darmstadt deutlich machte. Die gesamte Mission könnte zudem um ein Jahr verlängert werden. mehr »
Gauck würdigt internationale Kooperation in Raumfahrt
13.01.2015
Hohe Auszeichnung für den deutschen Astronauten Alexander Gerst: Gut zwei Monate nach seiner Rückkehr von der Internationalen Raumstation ISS hat Bundespräsident Joachim Gauck dem 38-Jährigen das Verdienstkreuz 1. Klasse verliehen. Bei der Ehrung im Berliner Schloss Bellevue würdigte Gauck die Zusammenarbeit von Astronauten unterschiedlicher Nationen als vorbildhaft für Frieden und Ausgleich auf der Erde. mehr »
Alexander Gerst bekommt Konkurrenz
27.12.2014
Deutschland will einen weiteren Astronauten in das Team der europäischen Raumfahrtagentur Esa entsenden. Damit bekommt Alexander Gerst Konkurrenz. Gerst war im November nach knapp sechs Monaten an Bord der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückgekehrt. mehr »
Die Highlights im Netz
10.12.2014
Gleich wiederholt stand die Twitter-Gemeinde in diesem Jahr Kopf. Ob 7:1-Sensation in Brasilien oder Promi-Selfie bei den Oscars - diese einmaligen Momente brachten die Netzwelt zum Zwitschern. mehr »
Fußball-Profi und Reporter in "Menschen 2014"
04.12.2014
Fußball-Weltmeister Per Mertesacker gab ein legendäres Wut-Interview. Wie es danach weiterging, erzählen er und seine Kollegen bei "Menschen 2014". Auch Tennis-Star Boris Becker macht seinem neuen Image alle Ehre - und verrät ein paar Psycho-Tricks. Das Statement des Abends aber kommt von Astronaut Alexander Gerst. mehr »
Italiener schicken ISSpresso-Maschine ins All
24.11.2014
Tiefschwarz wie das Weltall und belebend wie ein Raketenstart am Morgen: Mit frisch gebrühtem Espresso kann die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS künftig ihren Arbeitstag in der Schwerelosigkeit beginnen. Ermöglicht wird dieser Luxus durch ein 20 Kilogramm schweres Mitbringsel der italienischen Astronautin Samantha Cristoforetti, die mit einer Sojus-Kapsel an der ISS andockte. Die wuchtige Espressomaschine namens ISSpresso ist ein Meisterwerk der Technik und wurde extra für den Raumfahrt-Einsatz entwickelt - natürlich von zwei italienischen Unternehmen. mehr »
Erstmals Italienerin zu Mission im All
24.11.2014
Das russische Sojus-Raumschiff mit der Italienerin Samantha Cristoforetti an Bord hat die Internationale Raumstation ISS ohne Zwischenfälle erreicht. Die Sojus-Kapsel dockte in der Nacht zum Montag um 03.49 Uhr MEZ an der ISS an, wie die Nasa mitteilte. "Ein neues Raumschiff ist angekommen", vermeldete die US-Raumfahrtbehörde. mehr »
Astronaut berichtet von Aufenthalt auf der ISS
19.11.2014
Neun Tage nach seiner Rückkehr von der Internationalen Raumstation ISS hat sich der deutsche Astronaut Alexander Gerst beeindruckt von seinen Wissenschaftsexperimenten in der Schwerelosigkeit gezeigt. "Es ist verblüffend zu sehen, wie sich die Physik komplett ändert, wenn nur eine Komponente fehlt - die Gravitation", sagte er in Köln. Auf der ISS hatte Gerst an rund hundert Experimenten gearbeitet - nebenher fand er in einem Versuch für Schüler heraus, dass Seifenblasen in der Schwerelosigkeit länger leben als am Erdboden. mehr »
Astronaut glaubt an Zukunft bemannter Raumfahrt
13.11.2014
Nach 165 Tagen auf der Internationalen Raumstation ISS kann sich der deutsche Astronaut Alexander Gerst auch eine Reise zum weit entfernten Mars vorstellen. "Ich hätte nichts dagegen", sagte Gerst drei Tage nach seiner Rückkehr von der ISS in Köln. "Das ist mein Beruf." Der 38-Jährige zeigte sich überzeugt, dass Menschen weiterhin in den Weltraum fliegen werden. "Die bemannte Raumfahrt, die ist da und die wird auch bleiben." mehr »
Deutscher Astronaut war 165 Tage auf der ISS
13.11.2014
Drei Tage nach seiner Rückkehr zur Erde berichtet der deutsche Astronaut Alexander Gerst heute in Köln über seine fast sechsmonatige Mission auf der Internationalen Raumstationn ISS. Der 38-jährige Vulkanologe war am Montag nach 165 Tagen auf der ISS in einer Sojus-Kapel in Kasachstan gelandet und reiste anschließend sofort nach Köln weiter. Dort wird er derzeit medizinisch untersucht und betreut. mehr »
Deutscher Astronaut auf Flughafen Köln/Bonn gelandet
11.11.2014
Nach 165 Tagen an Bord der Internationalen Raumstation ISS ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst in die Heimat zurückgekehrt. Der 38-Jährige traf am Abend an Bord eines deutschen Flugzeugs auf dem Airport Köln/Bonn ein. Am frühen Montagmorgen war Gerst in einer russischen Sojus-Kapsel wohlbehalten in der kasachischen Steppe gelandet. mehr »
Glückwünsche sogar aus dem All
10.11.2014
Mit einer großen Party hat Berlin dem Mauerfall vor 25 Jahren gedacht. Stars wie Udo Lindenberg heizten der Menge vor dem Brandenburger Tor am Sonntag ein. David Hasselhoff, der 1989 seinen Hit "Looking for Freedom" an der Mauer performte, sendete seine Glückwünsche dagegen via Twitter - genau wie diese Stars. mehr »
Schiff in Sicherheitszone verhindert Abheben
28.10.2014
Wegen eines Schiffs in der Sicherheitszone rund um die Abschussbasis ist der Start einer Versorgungskapsel für die Internationale Raumstation (ISS) in der Nacht um 24 Stunden verschoben worden. Zu dem Schiff im Atlantik vor der Küste des US-Bundesstaats Virginia habe kein Kontakt hergestellt werden können, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Das zuständige private Unternehmen Orbital Sciences brach den Start der Antares-Rakete mit dem unbemannten Raumtransporter "Cygnus" daraufhin aus Sicherheitsgründen kurzfristig ab. mehr »
Reparaturarbeiten an Internationaler Raumstation
16.10.2014
Zwei US-Astronauten haben bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation (ISS) mehrere Reparaturarbeiten erledigt. Die Raumfahrer Reid Wiseman und Barry Wilmore kehrten planmäßig nach etwa sechseinhalb Stunden zurück zur ISS, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. mehr »
38-Jähriger mit US-Astronaut auf Wartungsmission im All
07.10.2014
Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat die bislang größte Herausforderung seiner Raumfahrer-Karriere gemeistert: Der 38-jährige Geophysiker aus Künzelsau verließ gemeinsam mit seinem US-Kollegen Reid Wiseman die internationale Raumstation (ISS) für einen gut sechsstündigen Außeneinsatz. Nach Thomas Reiter und Hans Schlegel ist Gerst damit der dritte deutsche Astronaut, der eine solche Mission absolvierte. mehr »
Nachschub für die Astronauten im All
30.07.2014
Letzter Einsatz für Europas Raumfrachter ATV: Mit dem erfolgreichen Start des Transporters "Georges Lemaître" vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana hat das letzte Kapitel eines Stücks europäischer Raumfahrtgeschichte begonnen. Gut sechs Jahre nach dem ersten Flug eines ATV-Transporters zur ISS erhält die Internationale Raumstation nun zum fünften und letzten Mal Besuch von einem unbemannten Frachter der europäischen Weltraumagentur ESA. mehr »
Deutscher Raumfahrer experimentiert für Schüler
09.07.2014
Seifenblasen leben im All deutlich länger als auf der Erde - und ein Nadelstich macht ihnen in der Schwerelosigkeit nichts aus. Zu diesem erstaunlichen Ergebnis kam der deutsche Astronaut Alexander Gerst bei einem Versuch auf der Internationalen Raumstation ISS, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln mitteilte. Das Experiment hatte sich im Schülerwettbewerb "Aktion 42" des DLR, der europäischen Weltraumorganisation Esa und der Stiftung "Jugend forscht" als Gewinnervorschlag durchgesetzt. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau