Aktuelles Thema

Amazonas

Sortieren nach
1 2 3
14 Sicherheitskräfte bei Sturm auf Haftanstalt verletzt
17.08.2017
Bei einem Gefängnisaufstand in Venezuela sind mindestens 37 Menschen getötet worden. Die Generalstaatsanwaltschaft erklärte am Mittwoch (Ortszeit), sie habe eine Untersuchung des Vorfalls in der Stadt Puerto Ayacucho im Grenzgebiet zu Brasilien und Kolumbien angeordnet. Beim Sturm von Spezialkräften auf das Gefängnis wurden nach offiziellen Angaben zudem 14 Sicherheitskräfte verletzt. Nach Angaben von Hilfsorganisationen waren alle Getöteten Insassen. mehr »
Blutige Auseinandersetzung zwischen verfeindeten Banden - 144 Häftlinge flüchtig
03.01.2017
Bei einer der weltweit schlimmsten Gefängnisrevolten der vergangenen Jahre sind in einer brasilianischen Haftanstalt 56 Menschen getötet worden. Viele Opfer seien bei den 17-stündigen Kämpfen zwischen rivalisierenden Banden geköpft worden, teilten Vertreter der Sicherheitsbehörden des nordbrasilianischen Bundesstaates Amazonas mit. Zwölf Aufseher des Anisio-Jobim-Gefängnisses am Rande von Manaus seien zwischenzeitlich als Geiseln genommen worden. Mehr als 140 Häftlinge sind auf der Flucht. mehr »
Blutige Auseinandersetzung zwischen verfeindeten Banden
02.01.2017
Bei einer der weltweit schlimmsten Gefängnisrevolten der vergangenen Jahre sind in einer brasilianischen Haftanstalt mindestens 60 Menschen getötet worden. Im Anisio-Jobim-Gefängnis am Rande von Manaus seien bei den 17-stündigen Kämpfen zwischen rivalisierenden Kriminellenbanden viele der Opfer geköpft worden, teilten Vertreter der Sicherheitsbehörden des nordbrasilianischen Bundesstaates Amazonas mit. Zwölf Aufseher seien zwischenzeitlich als Geiseln genommen worden. mehr »
Ausschlafen macht 81-Jährigen glücklich
13.11.2016
Schrauben-Milliardär Reinhold Würth hat es aufgegeben, sein Geld zu zählen. "Ich zähle mein Geld so wie die Urbevölkerung am Amazonas: Eins, zwei, viel", sagte der 81-Jährige den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Manchmal habe er gar kein Geld: Wenn er seinen Fliegerclub besuche, müsse er sich auch mal das Bier von Freunden bezahlen lassen, wenn er nichts dabei habe. mehr »
Facebook muss im WhatsApp-Streit in Brasilien Millionenstrafe zahlen
28.07.2016
Der US-Internetriese Facebook muss in Brasilien eine Millionenstrafe zahlen, weil er den Ermittlungsbehörden des südamerikanischen Landes Daten aus seinem Messenger-Dienst WhatsApp vorenthält. Ein Gericht im nördlichen Bundesstaat Amazonas verhängte am Mittwoch eine Strafe von umgerechnet rund 10,5 Millionen Euro, weil Facebook seinen rechtlichen Verpflichtungen nicht nachkomme. Die Staatsanwaltschaft warf dem Unternehmen eine "enorme Missachtung" der brasilianischen Behörden vor. mehr »
Verdächtige sollen Islamischem Staat die Treue geschworen haben
21.07.2016
Wegen der mutmaßlichen Planung von Anschlägen während der bevorstehenden Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hat die brasilianische Polizei zehn Verdächtige festgenommen. Die aus Brasilianern bestehende Gruppe habe den Kauf von Waffen geplant, einige der Verdächtigen hätten der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Internet die Treue geschworen, sagte der brasilianische Justizminister Alexandre de Moraes am Donnerstag in Brasília. mehr »
"Jungle" von Greg McLean
11.02.2016
Der britische "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe wird bald in einem Natur-Thriller mit dem Namen "Jungle" zu sehen sein. Regie führt "Wolf Creek"-Macher Greg McLean. mehr »
Wie eBay, Bluetooth, Amazon & Co. zu ihren Namen kamen
30.12.2015
eBay, Amazon und Co.: Wir erklären Ihnen, wie berühmte Unternehmen zu ihren Namen gekommen sind. mehr »
"Jungle Cruise" wird verfilmt
20.08.2015
Nach "Fluch der Karibik" soll nun auch "Jungle Cruise" endlich den Weg auf die Leinwand finden. Disney will die gleichnamige Freizeitpark-Attraktion mit Dwayne "The Rock" Johnson fürs Kino verfilmen. mehr »
Olympia im Urwald: Manaus wird Fußball-Standort bei Rio 2016
12.02.2015
Die brasilianische Urwald-Stadt Manaus ist als sechster Austragungsort für das olympische Fußball-Turnier 2016 bestätigt worden. mehr »
Versuch live im Fernsehen abgebrochen
08.12.2014
Ein US-Umweltschützer hat sich entgegen seiner Ankündigung für eine TV-Sendung über den bedrohten Amazonas-Regenwald nicht lebendig von einer Würgeschlange verschlingen lassen. Paul Rosolie hatte angekündigt, sich in der Dokumentation "Lebendig gefressen" des US-Senders Discovery Channel vollständig von einer Anakonda verschlucken zu lassen. Zuschauer, die auf spektakuläre Aufnahmen aus dem Bauch des Reptils hofften, wurden enttäuscht: In der am Sonntagabend in den USA ausgestrahlten Sendung war zu sehen, wie Rosolie den Versuch kurz vor dem entscheidenden Moment abbrach. mehr »
Ausgang scheint völlig offen
10.10.2014
Der Ausgang der Stichwahl um das Präsidentenamt in Brasilien am 26. Oktober scheint nach den jüngsten Umfragen völlig offen: Die amtierende Präsidentin Dilma Rousseff fiel in zwei Umfragen, deren Ergebnisse am Donnerstag veröffentlicht wurden, leicht hinter ihren sozialdemokratischen Herausforderer Aécio Neves zurück. mehr »
Brasilianische Polizei kündigt 24-stündigen Streik an
20.05.2014
Die Polizei im WM-Gastgeberland Brasilien hat gut drei Wochen vor Beginn der Endrunde (12. Juni bis 13. Juli) einen 24-stündigen Streik angekündigt. mehr »
Valcke lobt Fortschritte am WM-Stadion in Manaus
17.02.2014
FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke hat die Fortschritte am Fußball-WM-Stadion in Manaus gelobt. mehr »
Aufbruch im Reich der Mitte
14.02.2014
Mit dem 39. Tag des F-Cell Drive geht die Weltreise in Asien weiter. Die erste Etappe in China führt von Shanghai nach Huaian. mehr »
Erneut Arbeiter auf Baustelle in Manaus ums Leben gekommen
07.02.2014
Erneut ist es bei Arbeiten für die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) zu einem tödlichen Unfall gekommen. mehr »
Klinsmann inspiziert WM-Stadion in Manaus
25.01.2014
US-Fußball-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann hat das WM-Stadion in Manaus am Amazonas im Norden Brasiliens inspiziert. mehr »
Forscher entdecken größte "neue" Tierart seit mehr als 100 Jahren
27.12.2013
Porto Alegre (Brasilien) - Im brasilianischen und kolumbianischen Grasland und in Amazonaswäldern haben Biologen eine der buchstäblich bislang größten biologischen Entdeckungen des 21. Jahrhunderts gemacht und eine neue Tapir-Art entdeckt. Auch aus grenzwissenschaftlicher bzw. kryptozoologischer Sicht ist die Entdeckung von großem Interesse, wurde das Tier doch schon lange von den einheimischen Stämmen beschrieben - derartigen Berichte von Wissenschaftler jedoch keine besondere Bedeutung beigemessen. mehr »
WM-Baustelle Manaus: Zweiter Todesfall binnen 24 Stunden
15.12.2013
Ein zweiter Todesfall binnen 24 Stunden hat in Manaus die Vorbereitungen auf die Fußball-WM 2014 in Brasilien zusätzlich überschattet. mehr »
Lange Reisen und Hitze drohen in Brasilien
06.12.2013
Die Angst vor einer "Todesgruppe", der Horror langer Reisen, der Kontinent als Herausforderung: Wenn die acht Fußballlegenden als "Glücksfeen" bei der Auslosung der WM-Vorrundengruppen heute das Schicksal der 32 Teams festlegen, startet umgehend die hektische Phase der finalen Planung. Natürlich für die Organisatoren, erst recht für die Kandidaten auf den Titel, aber auch und vor allem für die Fans. mehr »
Zweimotorige Maschine bei Landeanflug abgestürzt
04.11.2013
Bei einem Flugzeugunglück im Nordosten Boliviens sind acht Menschen ums Leben gekommen, zehn weitere wurden verletzt. Nach Angaben der Fluggesellschaft Aerocon stürzte die zweimotorige Maschine des Typs Fairchild Metro 23 am Sonntag beim Landeanflug auf den Flugplatz des Amazonas-Dorfs Riberalta unweit der Grenze zu Brasilien ab. mehr »
441 neue Arten in Südamerikas Tropenwäldern entdeckt
29.10.2013
Berlin (Deutschland) - In den amazonischen Tropenwäldern haben Forscher in den vergangenen vier Jahren sage und schreibe 441 neue Tier- und Pflanzenarten entdeckt. Wie der WWF (World Wide Fund For Nature) in einer aktuellen Untersuchung zur Artenvielfalt des Amazonas berichtet, finden sich darunter auch "wahre Kuriositäten wie eine Affenart, deren Jungtiere sich bei Wohlbefinden gegenseitig anschnurren (s.Abb.). Oder ein Piranha, der - ganz anders als seine bislang bekannten Verwandten - streng auf vegetarische Kost setzt. mehr »
Nichtfleischfressende Piranhas und schnurrende Affen
23.10.2013
Im südamerikanischen Amazonas-Becken sind 441 neue Tier- und Pflanzenarten entdeckt worden. Wie die Umweltschutzorganisation WWF in Berlin mitteilte, befinden sich darunter eine Affenart, deren Jungtiere sich bei Wohlbefinden anschnurren, oder ein Piranha, der sich im Gegensatz zu seinen verwandten Flossenträgern streng vegetarisch ernährt. mehr »
Wow, was für ein Ausblick
23.10.2013
Ändern Sie doch mal Ihren Blickwinkel, denn hier kommen neue Weltall-Fotos von unserem Planeten! mehr »
Konzern wird Umweltzerstörung am Amazonas vorgeworfen
17.09.2013
Ecuadors Präsident Rafael Correa hat eine Kampagne gegen den US-Ölkonzern Chevron wegen schwerer Umweltverschmutzung im Amazonas-Gebiet ins Leben gerufen. Mit regelmäßigen Protestaktionen, zu denen weltweit bekannte Persönlichkeiten eingeladen werden sollen, werde der Welt die Verantwortung des Unternehmens für die Verschmutzung des Regenwaldes vor Augen geführt, sagte Correa dem Fernsehsender GamaTV. Der Staatschef will heute in eine der betroffenen Regionen in der nördlichen Provinz Sucumbios reisen. Das US-Unternehmen wollte sich auf Anfrage nicht zu der Kampagne äußern. mehr »
Sortieren nach
1 2 3
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau