Aktuelles Thema

Amoklauf

Sortieren nach
1 2 3 ... 10
Waffe für Amoklauf in München wurde über Plattform gehandelt
12.06.2017
Das Bundeskriminalamt (BKA) hat in Karlsruhe den mutmaßlichen Betreiber einer großen Darknetplattform im Internet festgenommen und den Plattformserver beschlagnahmt. Über die Plattform seien Drogen- und Waffenverkäufe angebahnt worden, teilte das BKA am Montag in Wiesbaden mit. Auch der Verkauf der beim Amoklauf in München am 22. Juli 2016 eingesetzten Pistole sei über diese Plattform angebahnt worden. mehr »
Motiv offenbar Sorgerechtsstreit - Schütze war polizeibekannt
29.05.2017
Bei einem Amoklauf im US-Bundesstaat Mississippi hat ein Mann laut Medienberichten acht Menschen getötet, darunter einen Hilfssheriff. Der 35-jährige Täter habe die Menschen am Samstagabend in den Dörfern Brookhaven und Bogue Chitto, 100 Kilometer südlich der Stadt Jackson, erschossen, berichteten US-Medien am Sonntag. Das Motiv war offenbar ein Sorgerechtsstreit. Der Schütze war polizeibekannt. mehr »
Erfurt erinnert an Opfer von Amoklauf an Gutenberg-Gymnasium vor 15 Jahren
26.04.2017
Zum 15. Jahrestag des Amoklaufs am Erfurter Gutenberg-Gymnasium wird am Mittwoch (11.00 Uhr) in Thüringens Landeshauptstadt der Opfer gedacht. An der Schule ist eine Gedenkveranstaltung geplant, zu der neben ehemaligen Schülern auch Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) erwartet wird. mehr »
Ministerpräsident Ramelow spricht von Tag der Mahnung und der Erinnerung
25.04.2017
15 Jahre nach dem Amoklauf am Erfurter Gutenberg-Gymnasium sieht der Deutsche Lehrerverband Fortschritte bei den schulischen Sicherheitskonzepten und Notfallplänen. Allerdings sei eine "als präventives Frühwarnsystem notwendige Kultur des Hinhörens und des Hinsehens immer noch zu wenig ausgeprägt", erklärte Verbandschef Josef Kraus am Dienstag in Berlin. Nötig seien auch mehr Schulpsychologen. mehr »
Tat sorgte im Sommer 2016 bundesweit für Entsetzen
07.04.2017
Gut acht Monate nach der tödlichen Dönermesserattacke von Reutlingen ist der 22-jährige Täter zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Tübingen sprach ihn am Freitag unter anderem des Mordes schuldig. Er hatte im Juli 2016 seine Geliebte getötet und mehrere Menschen verletzt. Die Tat sorgte auch wegen ihrer zeitlichen Nähe etwa zum Amoklauf von München bundesweit für Entsetzen. mehr »
Tat sorgte im Sommer 2016 bundesweit für Entsetzen
07.04.2017
Im Prozess um die tödliche Attacke mit einem Dönermesser auf eine Frau im baden-württembergischen Reutlingen ist ein 22-jähriger Mann zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Tübingen sprach ihn am Freitag des Mordes, des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung schuldig. Dem Angeklagten war vorgeworfen worden, im Juli 2016 seine Freundin getötet und weitere Menschen verletzt zu haben. mehr »
Abschlussbericht: David S. wurde "über Jahre hinweg" gemobbt
17.03.2017
Das Motiv für den Münchner Amoklauf vom vergangenen Juli mit zehn Toten ist den Ermittlern zufolge Mobbing gewesen. Der Amokschütze David S. sei "über Jahre hinweg" von seinen Mitschülern gemobbt worden, erklärten die Ermittler am Freitag in ihrem Abschlussbericht zu der Tat. Insbesondere habe er einen Hass auf Angehörige südosteuropäischer Bevölkerungsgruppen entwickelt - viele der Opfer stammten aus diesem Kreis. mehr »
Mann hatte am Hauptbahnhof neun Menschen verletzt
10.03.2017
Nach der Axtattacke am Düsseldorfer Hauptbahnhof gehen die Ermittler von der Tat eines "offensichtlich verwirrten Einzeltäters" aus. In seiner Wohnung in Wuppertal seien ein Attest über eine "paranoide Schizophrenie" und entsprechende Medikamente gefunden worden, sagte Kriminaldirektor Dietmar Kneib von der Düsseldorfer Polizei am Freitag. Der 36-Jährige verletzte am Donnerstagabend mindestens neun Menschen, vier von ihnen schwer. mehr »
De Maizière: Müssen uns auch auf Undenkbares vorbereiten
07.03.2017
Aus Bremen, Düsseldorf und München werden Explosionen, ein Amoklauf und Schusswechsel gemeldet, weitere Angriffe drohen und auch in anderen europäischen Ländern hat es großflächige Anschläge gegeben - das Szenario der am Dienstag gestarteten Terrorübung ist furchteinflößend. Erstmals proben dabei Polizei und Bundeswehr gemeinsam die Bewältigung einer solchen Lage in Deutschland. Bei der Opposition stößt die dreitägige Übung auf scharfe Kritik. mehr »
Mihalic warnt vor "Militarisierung der Innenpolitik"
07.03.2017
Die Grünen halten die am Dienstag beginnende gemeinsame Terrorübung von Bundeswehr und Polizei für verantwortungslos. "Mit der gemeinsamen Übung wird auf unverantwortliche Weise der Grundsatz in Frage gestellt, dass die innere Sicherheit Hoheitsaufgabe der Polizei ist", sagte die innenpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, der "Rheinischen Post" vom Dienstag. mehr »
Gewalttat sorgte im Sommer 2016 bundesweit für Entsetzen
24.01.2017
Ein halbes Jahr nach der tödlichen Attacke mit einem Dönermesser in Reutlingen hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen. Dem syrischen Asylbewerber wird in dem am Dienstag vor dem Landgericht Tübingen gestarteten Verfahren vorgeworfen, im Juli zunächst seine Freundin mit dem Messer getötet und danach weitere Menschen verletzt zu haben. Hinweise auf einen extremistischen Hintergrund gibt es nicht. mehr »
Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen beginnt in Tübingen
24.01.2017
Vor dem Landgericht Tübingen beginnt am Dienstag (09.00 Uhr) der Prozess um eine tödliche Attacke mit einem Dönermesser in Reutlingen im vergangenen Sommer. Einem 22-jährigen Syrer wird vorgeworfen, im Juli zunächst seine Freundin mit dem Messer getötet und danach in der Reutlinger Innenstadt noch weitere Menschen verletzt zu haben. Einen extremistischen Hintergrund sehen die Ermittler bei dem Asylbewerber nicht. mehr »
Ständige Überwachung?
23.01.2017
Digitale Assistenten wie Apples Siri oder Amazons Alexa sind schwer angesagt. Dabei birgt die Technologie auch Gefahren. Befinden wir uns vielleicht sogar auf dem Weg in die Dauerüberwachung? mehr »
Ein neues Team kommt
03.01.2017
Mit dem "Polizeiruf 110" aus Rostock startete das Sonntagskrimi-Jahr 2017. So geht es in der Kult-Krimireihe weiter - neues Team inklusive. mehr »
Parteien streiten über nötige Folgen des Anschlags in Berlin
21.12.2016
Die Videoüberwachung von öffentlich zugänglichen Orten wie Einkaufszentren oder Stadien soll ausgeweitet werden. Die Bundesregierung beschloss am Mittwoch ein entsprechendes Gesetzespaket. Dies ist keine direkte Reaktion auf den Anschlag von Berlin, aber für derartige Fälle gedacht. Das Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt vom Montag mit zwölf Toten löste eine neue Debatte um schärfere Sicherheits- und Flüchtlingsgesetze aus. Insbesondere die CSU forderte Nachbesserungen. mehr »
SPD sieht Forderung der Union kritisch
21.12.2016
Als Reaktion auf den Anschlag in Berlin hat die CSU ihre Forderung nach einem verstärkten Einsatz der Bundeswehr im Innern bekräftigt. Die Bundeswehr müsse dort ihren Anteil für die Sicherheit der Bürger übernehmen können, wo sie von ihrer Ausrüstung und Ausbildung her am besten geeignet sei, sagte der CSU-Politiker Florian Hahn den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Mittwochsausgaben). Die Bundeswehr könne vielfach unterstützend für die Polizei tätig werden. mehr »
Mehr Kameras an öffentlichen Orten sollen möglich sein
21.12.2016
Das Bundeskabinett hat zur Stärkung der inneren Sicherheit beschlossen, die Videoüberwachung in Deutschland auszuweiten. Das am Mittwoch verabschiedete Gesetzespaket von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht vor, insbesondere an öffentlichen Orten wie Sportstätten und Einkaufszentren eine verstärkte Videoüberwachung zu erlauben. Dazu soll das Datenschutzgesetz dahingehend geändert werden, dass Sicherheitsbelange bei der Entscheidung über die Überwachung stärker als bisher berücksichtigt werden. mehr »
Mit Axel Milberg und Maria Furtwängler
11.11.2016
Vor 46 Jahren flimmerte der erste "Tatort" über den Bildschirm, jetzt feiern die Fans die 1000. Folge. Dafür schicken die Macher zwei ihrer größten Schlachtrösser in einer Crossover-Folge ins Rennen: Axel Milberg und Maria Furtwängler werden von einem durchgeknallten Taxi-Fahrer entführt... mehr »
31-Jähriger sagt zu illegalen Waffengeschäften im sogenannten Darknet aus
15.10.2016
Der mutmaßliche Lieferant der Tatwaffe für den Amoklauf von München hat zu seinen illegalen Waffengeschäften im Internet ausgesagt. "Er ist geständig und kooperiert mit den Ermittlungsbehörden", sagte ein Sprecher der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft dem "Spiegel". Der 31-Jährige war im August im Zuge eines Scheingeschäfts im hessischen Marburg festgenommen worden und hatte bisher wochenlang geschwiegen. mehr »
Niedrigste Besucherzahl auf der Wiesn seit 2001
03.10.2016
Das diesjährige Oktoberfest in München haben rund 5,6 Millionen Menschen besucht. Das teilte die Pressestelle des Oktoberfestes am Montag in München in einem vorläufigen Schlussbericht mit. Das ist die niedrigste Besucherzahl seit dem Jahr 2001. Im vergangenen Jahr waren 5,9 Millionen Menschen auf die Wiesn gekommen. mehr »
"Festung Oktoberfest"
17.09.2016
Die Angst geht um: Nach Amoklauf und Terroranschlägen ist den Verantwortlichen bewusst, dass das Oktoberfest 2016 sicherer gemacht werden muss. Das müssen Sie über die diesjährige Wiesn wissen. mehr »
Münchner Oktoberfest unter umfassenden Sicherheitsvorkehrungen begonnen
17.09.2016
Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat das in diesem Jahr von massiven Sicherheitsvorkehrungen begleitete Oktoberfest eröffnet. Beim traditionellen Fassanstich im Schottenhammel-Bierzelt benötigte Reiter am Samstag zwei Schläge. Mit dem Ausruf "O'zapft is" gab er den Startschuss für die anderen Zelte, ihr Bier auszuschenken. Reiter wünschte wie ebenfalls üblich allen eine "friedliche Wiesn". Die erste Maß überreichte der OB dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU). mehr »
Skepsis bei Zuwanderung gewachsen - Mehr Vertrauen in die Polizei
14.09.2016
Die Gewalttaten der vergangenen Wochen haben bei vielen jungen Deutschen die Angst vor sozialen Unruhen und die Skepsis beim Thema Zuwanderung steigen lassen - aber zugleich auch das Vertrauen in die Polizei. Dies ist ein Ergebnis der europaweiten Studie "Generation What?" zur Lebenswelt der 18- bis 34-Jährigen, wie der Bayerische Rundfunk, der Südwestrundfunk und das ZDF am Mittwoch mitteilten. mehr »
Witzig, traurig, persönlich und ehrlich
01.09.2016
Schauspielerin und Comedian Amy Schumer ist nun Buchautorin. In "Inside Amy Schumer: Aus meinem Leben" nimmt sie den Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit und in ihre Gedankenwelt. Das ist sehr ehrlich, persönlich und traurig - aber auch ungemein witzig. mehr »
Stadt verschärft Sicherheitskonzept - Keine Hinweise auf konkrete Bedrohungen
17.08.2016
Auf dem Münchner Oktoberfest gilt in diesem Jahr erstmals ein Verbot für Rucksäcke und größere Taschen. Die Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen sei nach den jüngsten Gewalttaten beschlossen worden, sagte Münchens zweiter Bürgermeister Josef Schmid (CSU) am Mittwoch. Zudem würden Ordner an Eingängen zum Festgelände Personenkontrollen und Sichtungen kleiner Taschen vornehmen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 10
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau