Aktuelles Thema

ANC

Sortieren nach
1 2 3
Wegen Semenya: Südafrika will gegen neue "Testosteron-Regel" vorgehen
12.05.2018
Der südafrikanische Leichtathletik-Verband will wegen Caster Semenya juristisch gegen die neue "Testosteron-Regel" des Weltverbandes IAAF vorgehen. mehr »
Erneute Wahl im Parlament von Barcelona bis spätestens 14. Mai geplant
05.05.2018
Das katalanische Mitte-rechts-Bündnis Junts per Catalunya (JxCat, Zusammen für Katalonien) will ein letztes Mal versuchen, Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont wieder ins Amt zu bringen. Bis spätestens 14. Mai solle das geschehen, sagte der Sprecher des Parteienbündnisses, Eduard Pujol, am Samstagabend nach einem Treffen mit Puigdemont in Berlin. Sollte dies nicht gelingen, sollte in einem zweiten Schritt eine erneute Wahl des inhaftierten Jordi Sànchez, Chef der zivilgesellschaftlichen Katalanischen Nationalversammlung (ANC), versucht werden. mehr »
Erneute Kandidatur von Ex-Regionalpräsident und auch andere Bewerber im Gespräch
05.05.2018
Rund zwei Wochen vor Ablauf einer wichtigen Frist für Katalonien ist Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont am Samstag in Berlin mit seinen Getreuen zu Beratungen zusammengekommen. Eine Delegation von 28 Abgeordneten seines Mitte-rechts-Bündnisses Junts per Catalunya (JxCat, Zusammen für Katalonien) reiste nach Berlin, wo Puigdemont derzeit lebt, wie Pressesprecherin Anna Grabalosa der Nachrichtenagentur AFP sagte. Beraten werden sollte darüber, ob Puigdemont weiterhin für das Amt des Regionalpräsidenten kandidiert oder ob ein neuer Kandidat aufgestellt wird. mehr »
Leichtathletik: Neue "Testosteron-Regel" gerät in die Kritik
05.05.2018
Die neue Regel des Leichtathletik-Weltverbands IAAF zum Umgang mit hyperandrogenen Sportlerinnen steht heftig in der Kritik. mehr »
Testosteron-Debatte: IAAF schafft neue Regel zum 1. November
04.05.2018
Der Leichtathletik-Weltverband IAAF regelt seinen Umgang mit hyperandrogenen Sportlerinnen neu. mehr »
Durch die Nacht mit 605 PS
26.04.2018
Es gibt langweiligere Methoden, sich die Nacht um die Ohren zu schlagen, als mit einem Audi S8 Plus durchs winternächtliche München zu cruisen – unterwegs mit 605 PS. Aber auch Fahrleistung und Komfort haben wir im Test genau überprüft. mehr »
Beerdigung der 81-jährigen Anti-Apartheid-Kämpferin Mitte April
02.04.2018
Südafrika trauert um die Anti-Apartheid-Ikone Winnie Mandela. Die Ex-Frau des ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela starb am Montag im Alter von 81 Jahren nach "langer Krankheit" in Johannesburg, wie ihr Sprecher sagte. Die von vielen Südafrikanern als "Mutter der Nation" betrachtete Aktivistin war eine der schillerndsten, aber auch umstrittensten Persönlichkeiten im Jahrzehnte währenden Kampf gegen die Rassentrennung. mehr »
Parlamentspräsident will Jordi Turull vorschlagen
22.03.2018
Das katalanische Parlament will am Donnerstag über einen neuen Regionalpräsidenten beraten und abstimmen. Er werde der Kammer vorschlagen, "dass Jordi Turull als Präsident kandidiert", sagte Parlamentspräsident Roger Torrent am Mittwoch vor Journalisten. Nur wenige Stunden zuvor war Turull, der ehemalige katalanische Regierungssprecher, für Freitag erneut vor Gericht geladen worden. mehr »
Große Demonstration der Unabhängigkeitsbefürworter in Barcelona
11.03.2018
Zehntausende Katalanen haben am Sonntag in Barcelona für die Unabhängigkeit der Region demonstriert. Nach Angaben der Polizei nahmen an dem Marsch, zu dem die Katalanischen Nationalversammlung (ANC) aufgerufen hatte, rund 45.000 Menschen teil. Die Demonstration stand unter dem Motto "Republik jetzt". Die Demonstranten forderten die Bildung einer Regierung, die die Unabhängigkeit Kataloniens vorantreiben soll. mehr »
55-Jähriger schlägt aus dem Exil alternativen Kandidaten vor
01.03.2018
Mehr als zwei Monate nach den Neuwahlen in Katalonien hat der Anführer der Unabhängigkeitsbefürworter, Carles Puigdemont, auf das Amt des Regionalpräsidenten verzichtet. Er werde "vorläufig" nicht für dieses Amt kandidieren, sagte Puigdemont am Donnerstag in einer in sozialen Netzwerken verbreiteten Videobotschaft. Der Politiker war wegen seiner Unabhängigkeitsbestrebungen im Oktober von der spanischen Justiz als Regionalpräsident Kataloniens abgesetzt worden und nach Belgien ins Exil gegangen. mehr »
Von Zuma entlassener Finanzminister Nene kehrt in Regierung zurück
26.02.2018
Der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa hat eine umfassende Regierungsumbildung verkündet. Unter anderem werde der von seinem Vorgänger Jacob Zuma entlassene Finanzminister Nhlanhla Nene auf seinen Posten zurückkehren, sagte Ramaphosa am Montag in einer Fernsehansprache. Als Vize-Präsidenten nominierte er den stellvertretenden Vorsitzenden der Regierungspartei ANC, David Mabuza. mehr »
Frisch gewählter Präsident hält Rede zur Lage der Nation
16.02.2018
Einen Tag nach seinem Amtsantritt hat der neue südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa eine politische Wende in dem Land angekündigt. Ein "neuer Morgen" sei für Südafrika angebrochen, sagte Ramaphosa am Freitag bei seiner Rede zur Lage der Nation vor dem Parlament in Kapstadt. Er werde die um sich greifende Korruption bekämpfen, die Wirtschaft ankurbeln und gegen Arbeitslosigkeit vorgehen. mehr »
Neuer Staatschef verspricht Kampf gegen Korruption
15.02.2018
Nach fast einem Jahrzehnt an der Macht ist Staatschef Jacob Zuma in Südafrika Geschichte: Am Donnerstag wählte das Parlament in Kapstadt den Politikveteranen Cyril Ramaphosa zum neuen Staatschef und Nachfolger des von Korruptionsaffären belasteten Zuma. Ramaphosa versprach bei seiner Antrittsrede, die Bekämpfung der Korruption stehe an oberster Stelle. Am Vorabend hatte Zuma unter massivem Druck aus den eigenen Reihen aufgegeben und seinen Rücktritt erklärt. mehr »
Zuma kommt Amtsenthebung durch Misstrauensvotum im Parlament zuvor
14.02.2018
Südafrikas umstrittener Staatschef Jacob Zuma ist mit seinem sofortigen Rücktritt einer Amtsenthebung zuvorgekommen. Er lege das Amt "mit sofortiger Wirkung" nieder, sagte der mit Korruptionsvorwürfen konfrontierte Politiker am Mittwochabend in einer Fernsehansprache. Seine eigene Partei, der ANC, hatte für Donnerstag ein Misstrauensvotum im Parlament erwirkt. Stattdessen soll das Parlament nun bis Freitag den neuen ANC-Chef Cyril Ramaphosa zum Interimspräsidenten wählen. mehr »
Umstrittener Staatschef will Ausgang von Misstrauensvotum akzeptieren
14.02.2018
Nach wochenlangem Machtkampf könnte Südafrikas skandalumwitterter Staatschef Jacob Zuma am Donnerstag vom Parlament abgesetzt werden. Seine Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) kündigte am Mittwoch ein Misstrauensvotum gegen den in zahlreiche Korruptionsaffären verstrickten Präsidenten an. Der 75-Jährige hatte sich Rücktrittsforderungen seiner Partei bis zuletzt verweigert - machte aber deutlich, sich einem parlamentarischen Misstrauensvotum fügen zu wollen. mehr »
Gupta-Familie soll in Korruptionsskandal um Staatschef verwickelt sein
14.02.2018
Im Zuge eines mutmaßlichen Korruptionsskandals unter Südafrikas Präsident Jacob Zuma hat die Polizei am Mittwoch ein Haus der wohlhabenden Gupta-Familie durchsucht. Der Einsatz stehe im Zusammenhang mit dem Vorwurf der "state capture", also der Unterwanderung und Vereinnahmung des Staates, sagte Polizeisprecher Hangwani Mulaudzi der Nachrichtenagentur AFP mit Blick auf die mutmaßliche Korrumpierung staatlicher Institutionen unter Zuma. mehr »
ANC-Exekutivkomiteee beschließt "Abberufung" des Präsidenten
13.02.2018
Südafrikas Regierungspartei ANC hat den unter Korruptionsverdacht stehenden Staatschef Jacob Zuma zum Amtsverzicht aufgefordert. Das Exekutivkomitee der Partei vollzog in der Nacht zu Dienstag in einer Marathonsitzung den offenen Bruch mit dem Präsidenten und beschloss seine "Abberufung", wie ANC-Generalsekretär Ace Magashule in Johannesburg mitteilte. Eine Frist für den Rücktritt sei Zuma, der früher selbst an der Spitze des ANC stand, jedoch nicht gesetzt worden. mehr »
Höchstes Parteigremium beschließt "Abberufung" des Präsidenten
13.02.2018
Die südafrikanische Regierungspartei ANC hat Präsident Jacob Zuma zum Amtsverzicht aufgefordert. Das Exekutivkomitee der Partei habe die "Abberufung" des Präsidenten beschlossen, sagte ANC-Generalsekretär Ace Magashule am Dienstag in Johannesburg. Eine Frist für den Rücktritt sei dem von Korruptionsvorwürfen belasteten Präsidenten aber nicht gesetzt worden. Zuma widersetzt sich offenbar der Entmachtung durch die eigene Partei. mehr »
Offizielle Bestätigung durch Partei steht noch aus
13.02.2018
Südafrikas Regierungspartei ANC hat Medienberichten zufolge die Absetzung des von zahlreichen Korruptionsskandalen umwitterten Präsidenten Jacob Zuma beschlossen. Mehrere Medien berichteten am Dienstag, das Exekutivkomitee des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) habe nach einem 13-stündigen Sitzungsmarathon entschieden, Zuma von seinem Amt als Staatspräsident "abzuberufen". Der umstrittene Präsident widersetzt sich seit Wochen Rücktrittsforderungen aus seiner Partei. mehr »
Staatlicher Rundfunk berichtet von 48-stündigem Ultimatum
13.02.2018
Südafrikas Regierungspartei ANC hat in der Nacht zum Dienstag weiter um die Zukunft des von zahlreichen Skandalen belasteten Staatschefs Jacob Zuma gerungen. Das 107-köpfige Exekutivkomitee beriet in einem Hotel in Pretoria hinter verschlossenen Türen. Der staatliche Rundfunk SABC berichtete ohne Angabe von Quellen von einem 48-stündigen Ultimatum, innerhalb dessen Zuma zurücktreten solle. mehr »
Regierungspartei ANC vertagt Dringlichkeitssitzung über Zumas Zukunft
05.02.2018
In Südafrika wächst der innerparteiliche Druck auf Präsident Jacob Zuma. Das Führungsgremium der Regierungspartei ANC beriet am Montag in einer Dringlichkeitssitzung über Zumas Zukunft an der Staatsspitze. Der 75-Jährige soll sich zuvor dem Wunsch führender Parteikollegen verweigert haben, vorzeitig zurückzutreten und Platz für seinen designierten Nachfolger Cyril Ramaphosa zu machen. Zumas Präsidentschaft ist seit Jahren von Korruptionsskandalen und einer schwächelnden Wirtschaft geprägt. mehr »
Neue Plattform, neue Antriebe, Riesengrill
17.01.2018
In den USA für Nordamerika gebaut: Toyota hat in Detroit den neuen Avalon vorgestellt. Die fünfte Generation der Limousine der gehobenen Mittelklasse basiert auf einer neuen Plattform und hat einen Kühlergrill, der beinahe die komplette Fahrzeugfront einnimmt. mehr »
Südafrikas Präsident gibt Widerstand gegen Untersuchungskommission auf
09.01.2018
Südafrikas Präsident Jacob Zuma hat nach langem Zögern Ermittlungen zum Vorwurf der Korruption innerhalb der Staatsspitze angeordnet. Er habe entschieden, eine Untersuchungskommission einzusetzen, teilte Zuma, der selbst wegen verschiedener Affären unter Druck steht, am Dienstag mit. Die Vorwürfe seien von solch großer Tragweite, dass sie "einer endgültigen Klärung bedürfen". Die Kommission soll vom Vize-Präsidenten des Verfassungsgerichts, Raymond Mnyamezeli Mlungisi Zondo, geleitet werden. mehr »
Knappes Wahlergebnis zeigt Spaltung der einstigen Befreiungsbewegung
18.12.2017
Der als moderat geltende südafrikanische Vizepräsident Cyril Ramaphosa hat sich im Führungsstreit der Regierungspartei ANC durchgesetzt. Auf dem ANC-Parteitag in Johannesburg erhielt er am Montag 2440 Delegiertenstimmen, seine Gegenkandidatin Nkosazana Dlamini-Zuma unterlag mit 2261 Stimmen. Damit hat der 65-jährige Ramaphosa gute Chancen, 2019 den derzeitigen Präsidenten Jacob Zuma abzulösen. mehr »
Zumas Ex-Frau Dlamini-Zuma tritt gegen Geschäftsmann Ramaphosa an
16.12.2017
Machtwechsel bei der südafrikanischen Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC): Rund 5200 Delegierten kamen am Samstag in Johannesburg zu einem fünftägigen Parteitag zusammen, um einen Nachfolger für den langjährigen ANC-Chef Jacob Zuma zu wählen, der zugleich Staatspräsident ist. Das Wahlergebnis wird am Sonntag erwartet. Im Rennen sind Zumas ehemalige Ehefrau Nkosazana Dlamini-Zuma sowie der stellvertretende Staatschef Cyril Ramaphosa. mehr »
Sortieren nach
1 2 3
Anzeige
Anzeige