Aktuelles Thema

Anteilseigner

Sortieren nach
1 2
Konzern setzt sich bei Trump bereits für Paris-Abkommen ein
31.05.2017
Der US-Energieriese ExxonMobil soll nach dem Willen seiner Anteilseigner die Geschäftsplanungen künftig stärker an Klimaschutzzielen ausrichten. Die Aktionsversammlung des Öl- und Gaskonzerns fasste am Mittwoch im texanischen Dallas mit der Mehrheit von 62,3 Prozent einen entsprechenden Beschluss. Das Votum war eine Niederlage für die Unternehmensführung, die vergeblich argumentiert hatte, der Klimaschutz werde bereits ausreichend berücksichtigt. mehr »
Flugplan bleibt vorerst gültig
02.05.2017
Die defizitäre italienische Fluggesellschaft Alitalia wird unter kommissarische Aufsicht gestellt. Die Anteilseigner der Airline stimmten am Dienstag dafür. Der Flugplan bleibe unverändert gültig, teilte das Unternehmen mit. mehr »
Unternehmen schütten insgesamt fast 32 Milliarden Euro aus
20.03.2017
Die 30 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands schütten in diesem Jahr so viel Geld an ihre Anteilseigner aus wie nie: Die Dividenden erreichen ein Rekordhoch von 31,7 Milliarden Euro, wie die Unternehmensberatung EY errechnete. Das seien neun Prozent mehr als im Vorjahr; den bisherigen Höchstwert aus dem Jahr 2015 überträfen die Konzerne um sieben Prozent, wie EY am Montag mitteilte. mehr »
Nach Entlassung von Technikchef
27.02.2017
Der Bund als Anteilseigner am Berliner Hauptstadtflughafen BER hat nach der Entlassung von Technikchef Jörg Marks vergangene Woche eine Sondersitzung des Aufsichtsrates beantragt. Die Geschäftsführung des Flughafens müsse sich in dieser Sitzung zu den technischen Problemen auf der Baustelle und zu den "personellen Veränderungen" erklären, sagte am Montag ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums in Berlin. Flughafenchef Karsten Mühlenfeld hatte Marks überraschend entlassen - die Eigentümer kritisieren Presseberichten zufolge seine Eigenmächtigkeit. mehr »
Aktienverkauf soll 13 Milliarden Euro bringen
12.01.2017
Die Aktionäre der italienischen Großbank Unicredit, Mutter der HypoVereinsbank, haben am Donnerstag eine milliardenschwere Kapitalerhöhung gebilligt. Fast einhellig - 99,6 Prozent der Anwesenden - stimmten die Anteilseigner dafür, rasch neue Aktien auszugeben und so insgesamt 13 Milliarden Euro einzusammeln. 52 Prozent des Kapitals waren bei der außerordentlichen Aktionärsversammlung anwesend. mehr »
Behördliche Genehmigungen stehen noch aus
13.12.2016
Die Aktionäre des US-Saatgutherstellers Monsanto haben der Übernahme durch den Chemiekonzern Bayer grünes Licht gegeben. Die Anteilseigner stimmten bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am Dienstag mit großer Mehrheit für das Vorhaben, wie Monsanto mitteilte. "Wir freuen uns, dass wir von unseren Aktionären so viel Unterstützung bekommen haben", erklärte Unternehmenschef Hugh Grant. mehr »
Aus nach 35 Jahren und 17 Titeln
17.11.2016
Die Anteilseigner der McLaren Technology Group haben Ron Dennis aus seiner Position als Vorsitzender und Geschäftsführer gedrängt. Der 69-jährige Engländer wurde von seinen Aufgaben entbunden. Damit endet seine Regentschaft. mehr »
Grünes Licht für Übernahme von SABMiller durch AB InBev
28.09.2016
Die Aktionäre der beiden Brauereiriesen AB InBev und SABMiller haben die Fusion ihrer beiden Konzerne gebilligt. Sowohl die Anteilseigner der weltweit größten Brauerei AB InBev als auch der Nummer zwei des Weltmarkts SABMiller gaben am Mittwoch in Brüssel und London grünes Licht für den Zusammenschluss. Damit kann die offizielle Fusion wie geplant am 10. Oktober vollzogen werden. mehr »
Anteilseigner von Tochterfirma Travel24 laut "Zeit" einschlägig verurteilt
17.08.2016
Der insolvente Leipziger Internetkonzern Unister wehrt sich gegen den Verdacht, unter dem Einfluss von Rechtsextremisten zu stehen. In dem Unternehmen seien "keine vorbestraften Menschen mit rechtsextremer Biografie als Berater und Teilhaber aktiv", erklärte Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP. Zuvor hatte die Wochenzeitung "Die Zeit" gemeldet, dass "zwei Österreicher mit Neonazi-Biografien" Einfluss bei Unister gewonnen hätten. mehr »
Ministerpräsident Tsipras reist nach Peking
01.07.2016
Der chinesische Reederei-Riese Cosco wird größter Anteilseigner am griechischen Hafen von Piräus. Das Parlament in Athen segnete am Freitag den Vertrag ab, wonach Cosco künftig 67 Prozent der Anteile an dem wichtigsten griechischen Hafen hält. 223 der 248 Abgeordneten stimmten für das Geschäft. Die Konzession für Cosco läuft bis 2052. mehr »
Vichai Srivaddhanaprabha jetzt zweitgrößter Anteilseigner von Thai Air Asia
14.06.2016
Der thailändische Duty-Free-Milliardär Vichai Srivaddhanaprabha ist ins Fluggeschäft eingestiegen. Seine Holding King Power übernahm 39 Prozent an dem Mehrheitseigentümer der Fluggesellschaft Thai Air Asia, Asia Aviation, wie King Power am Dienstag mitteilte. Zu Begründung verwies Vichai vor Journalisten, auf die "Schlüsselrolle" der Tourismusindustrie für die thailändische Wirtschaft und beeindruckende Wachstumsraten. mehr »
Ohrfeige fürs Management
14.04.2016
Die Aktionäre des britischen Energiekonzerns BP haben klar gegen die happige Gehaltserhöhung für Vorstandschef Bob Dudley gestimmt. Bei der Hauptversammlung am Donnerstag votierten fast 60 Prozent der Anteilseigner dagegen, dass Dudley fürs vergangene Jahr 13,8 Millionen Pfund bekommt und damit 20 Prozent mehr als 2014. BP war vergangenes Jahr tief in die roten Zahlen gerutscht und machte knapp sechs Milliarden Euro Minus. mehr »
Symbolischer Kaufpreis vereinbart
05.04.2016
ThyssenKrupp übernimmt alle Anteile des brasilianischen Stahlwerks CSA. Dazu habe sich der Industriekonzern mit dem brasilianischen Anteilseigner Vale auf eine Übernahme von dessen Anteilen in Höhe von rund 26 Prozent geeinigt, teilte TyssenKrupp am späten Montagabend in Essen mit. Die Übernahme der Anteile erfolgt demnach zu einem symbolischen Kaufpreis. Hinzukommt ein sogenannter Besserungsschein für den Fall eines Verkaufs von CSA. mehr »
Umworbener Konkurrent wappnet sich mit Zukauf
30.11.2015
Die Anteilseigner von Deutschlands größter Immobiliengesellschaft Vonovia haben mit der erforderlichen Mehrheit einem Übernahmeangebot für den Konkurrenten Deutsche Wohnen gestimmt. 78,21 Prozent der Aktionäre votierten auf einer außerordentlichen Hauptversammlung für die erforderliche Kapitalerhöhung, wie Vonovia in Bochum mitteilte. Nötig wäre eine Dreiviertel-Mehrheit von 75 Prozent gewesen. Die Geschäftsführung von Vonovia habe "großen Zuspruch" erfahren, das geplante Übernahmeangebot an die Aktionäre von Deutsche Wohnen umzusetzen, erklärte Vonovia-Chef Rolf Buch. mehr »
Bund ist größter Anteilseigner der Deutschen Telekom
16.07.2015
Die Bundesregierung soll nach Wunsch der Gewerkschaft Verdi dafür sorgen, dass Unternehmen mit Bundesbeteiligung an allen Standorten im Ausland die wichtigsten Arbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) einhalten. Eine entsprechende Petition richtet Verdi an die Regierung, wie die Gewerkschaft am Donnerstag in Berlin mitteilte. Als Beispiel nannte Verdi die Deutsche Telekom, wo der Bund mit knapp 32 Prozent der größte Anteilseigner ist: Bei T-Mobile USA, wo die Telekom mit 64 Prozent Mehrheitseigentümerin ist, drohten Beschäftigten, die sich für Arbeitnehmerrechte einsetzen, häufig Mobbing oder gar Kündigung. mehr »
"Zeichen setzen" - Agrarunternehmer erwirbt HSV-Anteile von 1,5 Prozent
14.04.2015
Trotz großer Abstiegsgefahr hat Bundesliga-Schlusslicht Hamburger SV nach Klaus-Michael Kühne einen zweiten Anteilseigner für die HSV AG gefunden. mehr »
Aigner fordert Gabriel zum Handeln auf
30.03.2015
Das hochmoderne Gaskraftwerk im bayerischen Irsching soll stillgelegt werden. Die Anteilseigner wollten die Anlage zum 1. April 2016 vom Netz nehmen, teilte der Haupteigentümer Eon mit. "Hintergrund ist die mangelnde Perspektive für einen wirtschaftlichen Betrieb", erläuterte das Unternehmen. Die Bundesnetzagentur erklärte, die Eigentümer könnten aus Gründen der Versorgungssicherheit "jederzeit" verpflichtet werden, die Anlage wieder in Betrieb zu nehmen. mehr »
Italienischer Anteilseigner verbündet sich mit ChemChina
23.03.2015
Ein chinesischer Staatskonzern übernimmt das Steuer beim traditionsreichen italienischen Reifenhersteller Pirelli. Der bisher größte Anteilseigner, die italienische Holding Camfin, schloss nach eigenen Angaben mit dem chinesischen Chemieriesen ChemChina einen Vertrag über eine "langfristige industrielle Partnerschaft". Diese sieht demnach vor, dass der Anteil von 26,2 Prozent an Pirelli in eine neue Gesellschaft namens BidCo ausgelagert wird - unter der Kontrolle einer Tochterfirma von ChemChina. mehr »
Katalanen schon jetzt größter Anteilseigner
17.02.2015
Die spanische CaixaBank hat ein Übernahmeangebot für das portugiesische Finanzinstitut BPI abgegeben. Die CaixaBank ist schon jetzt mit 44,1 Prozent größter Aktionär von BPI. mehr »
Proteste gegen Pläne der Fukushima-Betreiberfirma
26.06.2014
Anteilseigner und Umweltaktivisten haben die Fukushima-Betreiberfirma Tepco zur dauerhaften Schließung ihrer Atomkraftwerke aufgefordert. Dutzende Demonstranten warnten am Rande einer Aktionärsversammlung vor den Gefahren der Nuklearenergie. Mitglieder der Umweltschutzorganisation Greenpeace trugen Schutzanzüge und Atemmasken, um die Teilnehmer des Treffens an die verheerenden Folgen der Havarie im März 2011 zu erinnern. mehr »
Bisheriger Anteilseigner Bouygues will mehr Geld
22.06.2014
Die Verhandlungen über einen Einstieg des französischen Staates mit 20 Prozent beim Energie- und Transportkonzern Alstom haben sich schwierig gestaltet. Wie aus informierten Kreisen in Paris verlautete, bestand Uneinigkeit zwischen der Regierung und dem bisherigen Hauptaktionär Bouygues über den Preis der Anteile. Die Gespräche seien derzeit "blockiert". Der französische Staat bot demnach 28 Euro pro Aktie, was dem Kurs bei Börsenschluss am Freitag entspricht. Bouygues forderte dagegen 35 Euro. Die Transaktion muss bis zur Börsenöffnung am Montag erfolgen. mehr »
Institut kündigt bislang zweitgrößte Kapitalerhöhung an
20.05.2014
Der Scheich von Katar wird Anteilseigner der Deutschen Bank. Bei der zweitgrößten Kapitalerhöhung in ihrer Unternehmensgeschichte werde die Bank allein Aktien über 1,752 Milliarden Euro an eine Investmentgesellschaft des Wüstenstaats verkaufen, kündigte das Institut in Frankfurt am Main an. Mit europäischen Banken kennen sich die Geldgeber vom Persischen Golf aus - der Einstieg bei der Deutschen Bank ist nicht ihr erstes Engagement dieser Art. mehr »
Kräftegleichgewicht mit Frankreich soll gewahrt bleiben
20.11.2012
Die Bundesregierung offenbar ihren Einstieg als direkter Anteilseigner beim europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS vor. Der deutsche Anteil solle künftig bei zwölf Prozent liegen, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise. Frankreich hat sich demnach dazu bereiterklärt, seinen Anteil von derzeit 15 auf ebenfalls zwölf Prozent zu reduzieren. Damit würde das Gleichgewicht zwischen Deutschland und Frankreich erhalten bleiben. mehr »
Real Oviedo kann auf eine goldene Zukunft hoffen
17.11.2012
Der spanische Drittligist Real Oviedo kann auf eine goldene Zukunft hoffen. Der Mexikaner Carlos Slim, reichster Mann der Welt, hat sich zum größten Anteilseigner aufgeschwungen. mehr »
Anteilseigner unzufrieden mit Konzernchef
10.10.2011
Metro-Chef Eckhard Cordes lässt seinen Vertrag an der Spitze des Handelskonzerns auslaufen. Er stehe für eine Verlängerung seines bis zum 31. Oktober 2012 laufenden Vertrags nicht mehr zu Verfügung, teilte Cordes dem Aufsichtsrat und den Mehrheitsgesellschaftern des Unternehmens in Düsseldorf mit. Mitte September hatte es bereits Gerüchte über einen möglichen vorzeitigen Rücktritt gegeben. Cordes hatte aber betont, dass er seinen jetzigen Vertrag auf jeden Fall erfüllen wolle. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau