Aktuelles Thema

Anthony Scaramucci

Sortieren nach
1 1
Sebastian Gorka wegen Kontakten zu rechten Gruppen in der Kritik
26.08.2017
US-Präsident Donald Trump verliert einen weiteren umstrittenen Berater: Der 46 Jahre alte Sebastian Gorka arbeitet nicht mehr im Weißen Haus, wie die US-Regierung am Freitag (Ortszeit) in Washington mitteilte. Gorka stand wegen seiner Kontakte zu rechtsextremen Gruppen in der Kritik. Vor gut einer Woche hatte sich Trump bereits von seinem Chefstrategen Steve Bannon getrennt. mehr »
Vergleich mit "House of Cards"
25.08.2017
Eigentlich haben die USA zwei Präsidenten. Einmal natürlich Donald Trump - und einmal Frank Underwood aus der Polit-Serie "House of Cards". Wer ist der Bessere? Der direkte Vergleich hat ein eindeutiges Ergebnis. mehr »
Rauswurf nach wochenlangen Spekulationen
18.08.2017
Nach wochenlangen Spekulationen hat sich US-Präsident Donald Trump von seinem ultrarechten Chefstrategen Steve Bannon getrennt. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, erklärte am Freitag, Bannon und der Stabschef im Weißen Haus, Ex-General John Kelly, hätten sich darauf geeinigt, dass "heute Steves letzter Tag" sei. "Wir danken ihm für seine Dienste und wünschen ihm alles Gute", fügte sie hinzu. mehr »
Neuer Stabschef Kelly soll offenbar für Disziplin im Weißen Haus sorgen
01.08.2017
Gefeuert nach nur zehn Tagen im Weißen Haus: Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci ist seinen Posten in der mächtigen US-Regierungszentrale wieder los. Präsidentensprecherin Sarah Huckabee Sanders sagte am Montag in Washington, der neue Stabschef John Kelly solle die Möglichkeit bekommen, "sein eigenes Team zu bilden". Scaramucci, angetreten als glühender Verehrer von Präsident Donald Trump, hatte mit vulgären und obszönen Ausfällen für Schlagzeilen und Kopfschütteln gesorgt. mehr »
Trump feuert Kommunikationsdirektor
31.07.2017
Das war ein kurzes Gastspiel: Anthony Scaramucci ist bereits nach zehn Tagen seinen Job als Kommunikationsdirektor im Weißen Haus los. Das Netz hat dazu eine Menge zu sagen. mehr »
Mitten im Scheidungskrieg
31.07.2017
Mehr Chaos geht immer: Mitten im Scheidungsstreit hat Anthony Scaramuccis Noch-Ehefrau das zweite gemeinsame Kind zur Welt gebracht. mehr »
Heimatschutzminister John Kelly ersetzt Reince Priebus
28.07.2017
Nach heftigen Turbulenzen im Weißen Haus hat US-Präsident Donald Trump einen Schlüsselposten in der Regierungszentrale neu besetzt. Trumps bisheriger Stabschef Reince Priebus verliert seinen Posten, neuer Stabschef wird der bisherige Heimatschutzminister John Kelly, wie Trump am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter bekannt gab. Ex-General Kelly habe als Minister einen "spektakulären Job gemacht" und sei "ein wahrer Star meiner Regierung", erklärte Trump. mehr »
Trumps neuer Sprecher
28.07.2017
Er ist Doktor der Rechtswissenschaften, spricht aber wie ein Straßenjunge. Anthony Scaramucci pöbelt sich durchs Weiße Haus. mehr »
Scaramucci überzieht Chefstrategen Bannon und Stabschef Priebus mit Unflätigkeiten
28.07.2017
Vulgäre Ausfälle im Weißen Haus: Mit Schmähungen gegen hochrangige Mitarbeiter von US-Präsident Donald Trump ist dessen neuer Kommunikationschef Anthony Scaramucci angeeckt. Die Zeitschrift "New Yorker" veröffentlichte am Donnerstag (Ortszeit) die Mitschrift eines Telefonats, in dem Scaramucci Trumps Stabschef Reince Priebus und Chefstrategen Steve Bannon mit unflätigen Pöbeleien überzieht - und das nach erst einer Woche im Amt. mehr »
Weißes Haus: Entscheidung über Sessions soll "bald" fallen
25.07.2017
US-Präsident Donald Trump treibt seinen Justizminister Jeff Sessions immer weiter in die Enge. In einer Serie von Twitter-Botschaften setzte Trump seine beispiellosen Attacken auf Sessions fort, den er als "angeschlagen" bezeichnete. Spekulationen über eine möglicherweise bevorstehende Entlassung des Ministers wurden am Dienstag durch Trumps neuen Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci angeheizt. Dieser sagte, zu Sessions' Zukunft werde es "bald eine Entscheidung" geben. mehr »
US-Präsident betont im Zusammenhang mit Ermittlungen Befugnis zu Begnadigungen
23.07.2017
Neuer Medienstab, alte Probleme: Wenige Tage vor wichtigen Anhörungen zur Russland-Affäre versucht US-Präsident Donald Trump mit einem Umbau seines Presseteams wieder in die Offensive zu kommen. Der Finanzinvestor Anthony Scaramucci wurde zum neuen Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses ernannt. Pressesprecher Sean Spicer wird durch seine bisherige Stellvertreterin Sarah Huckabee Sanders ersetzt. Der wegen der Russland-Affäre schwer in Bedrängnis geratene Präsident verwies unterdessen auf sein Recht zur Begnadigung. mehr »
Scaramucci vertrat darin andere Ansichten als der US-Präsident
23.07.2017
Der neue Kommunikationsdirektor im Weißen Haus, Anthony Scaramucci, hat frühere Botschaften aus seinem Twitter-Konto entfernt, die den Ansichten von US-Präsident Donald Trump zuwider liefen. "Volle Transparenz: Ich lösche alte Tweets. Frühere Ansichten haben sich weiterentwickelt und sollten keine Ablenkung darstellen", schrieb Scaramucci am Samstag in dem Kurzbotschaftendienst. Er stehe im Dienst der Agenda des Präsidenten und das sei "alles, was zählt". mehr »
Spicer nimmt offenbar wegen Scaramuccis Ernennung den Hut
22.07.2017
Der neue Kommunikationsdirektor von US-Präsident Donald Trump will dessen Politik "aggressiver" kommunizieren. Trump leiste einen "phänomenalen Job", dass müsse "aggressiver" als bislang an die Öffentlichkeit getragen werden, sagte der Finanzinvestor Anthony Scaramucci am Freitag vor Journalisten in Washington. Offenbar aus Protest gegen Scaramuccis Ernennung warf der bisherige Pressesprecher Sean Spicer das Handtuch. An Spicers Stelle tritt seine bisherige Stellvertreterin Sarah Huckabee Sanders. mehr »
Pressesprecher Spicer wirft hin - Bisherige Vize rückt nach
21.07.2017
Personalrochade im Medienstab von US-Präsident Donald Trump: Der vielkritisierte Pressesprecher Sean Spicer tritt zurück, Nachfolgerin wird seine bisherige Stellvertreterin Sarah Huckabee Sanders. Neuer Leiter des Medienstabes im Weißen Haus ist der Finanzinvestor Anthony Scaramucci. Der 53-Jährige sagte am Freitag in Washington, Trump leiste einen "phänomenalen Job", was aber noch etwas "aggressiver" kommuniziert werden müsse. mehr »
Umbruch im Medienstab des Weißen Hauses
21.07.2017
Inmitten der Turbulenzen der Russland-Affäre gibt es einen Umbruch im Medienstab des Weißen Hauses. Pressesprecher Sean Spicer, der in den vergangenen Monaten viel Kritik von Journalisten wie auch wohl von Präsident Donald Trump hatte einstecken müssen, warf am Freitag das Handtuch. Unmittelbarer Auslöser war offenbar die kurz zuvor bekanntgegebene Ernennung des Finanzinvestors Anthony Scaramucci zum Kommunikationsdirektor, mit der Spicer laut Medienberichten nicht einverstanden war. mehr »
Behauptungen seien Quatsch
24.11.2016
Es stimmt also doch nicht! Elton John wird nicht bei der Amtseinführung von Donald Trump auftreten. Ein Sprecher bestätigte, dass die Behauptungen eines Trump Beraters völliger Quatsch seien. mehr »
Sortieren nach
1 1
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau