Aktuelles Thema

APA

Sortieren nach
1 2 3 ... 6
Vorwurf des sexuellen Missbrauchs
22.10.2017
Der Skandal um Harvey Weinstein hat vieles ausgelöst: Auch "Stranger Things"-Star Finn Wolfhard hat seinen Agenten nun gefeuert. Ihm werden ebenfalls Übergriffe vorgeworfen. mehr »
Konservative ÖVP könnte mit rechtpopulistischer FPÖ zusammengehen
16.10.2017
Nach dem Wahlsieg der konservativen ÖVP in Österreich mit ihrem 31-jährigen Spitzenkandidaten Sebastian Kurz wird mit Spannung erwartet, welche Regierung künftig die Politik des Landes bestimmt. Allgemein wird mit einem Bündnis der ÖVP mit der rechtspopulistischen FPÖ gerechnet, doch hielt sich Kurz zunächst bedeckt. Er werde mit allen Parteien Gespräche führen, versicherte er. mehr »
SPÖ-Wahlkampfleiter wegen geheimer Kampagne gegen Minister Kurz zurückgetreten
01.10.2017
Zwei Wochen vor der Parlamentswahl in Österreich werden die regierenden Sozialdemokraten (SPÖ) von Kanzler Christian Kern von einem handfesten Skandal erschüttert. Nach Enthüllungen über eine geheime Negativ-Kampagne gegen den Außenminister und konservativen Spitzenkandidaten Sebastian Kurz trat der SPÖ-Wahlkampfleiter Georg Niedermühlbichler am Samstag zurück. mehr »
Französische Front-National-Chefin Le Pen spricht von "historischem Ergebnis"
24.09.2017
Die rechtspopulistischen Parteien in den europäischen Nachbarstaaten haben der Afd zu ihrem Wahlerfolg gratuliert. Die Chefin von Frankreichs Front National, Marine Le Pen, erklärte im Kurzbotschaftendienst Twitter: "Ein Bravo für unsere Verbündeten von der AfD für dieses historische Ergebnis." Dies sei "ein neues Symbol für das Erwachen der europäischen Völker". mehr »
Auch Österreich schließt Olympia-Verzicht nicht mehr aus
22.09.2017
Nach Frankreich hat auch Österreich einen Verzicht auf die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang/Südkorea nicht mehr ausgeschlossen. mehr »
Entscheidung soll erst nach der Bundestagswahl getroffen werden
15.09.2017
Einen Monat nach der Insolvenzanmeldung von Air Berlin haben mehrere Interessenten verbindliche Kaufangebote für Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft vorgelegt. Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann sprach nach Ablauf der Bieterfrist am Freitag von einem "regen Investoreninteresse". Die Angebote sollen nun "sehr sorgfältig" geprüft werden, eine Entscheidung soll aber erst nach der Bundestagswahl am 24. September fallen. Die Gewerkschaft Verdi kritisierte diesen späten Entscheidungstermin. mehr »
Geflügeltransporter verliert durch Unfall Ladung mit 7000 Tieren
04.07.2017
Tausende Hühner haben am Dienstag mitten im Berufsverkehr für eine Autobahn-Sperrung in Österreich gesorgt. Die Polizei versuchte die herumlaufenden Tiere einzufangen, die auf der Autobahn A1 nahe Linz bei einem Verkehrsunfall aus einem Geflügeltransporter gefallen waren. "Es laufen viele Hühner herum, es gibt aber auch viele tote Hühner", sagte ein Beamter der Autobahnpolizei der Nachrichtenagentur APA. Der Transporter hatte Schätzungen zufolge 7000 Hühner geladen. mehr »
Außenminister will Konservative bei Neuwahl im Herbst zum Erfolg führen
01.07.2017
Mit fast 99 Prozent Zustimmung bei seiner Wahl zum Parteichef hat sich Österreichs Außenminister Sebastian Kurz eine starke innerparteiliche Machtbasis geschaffen. Bei einem Parteitag seiner konservativen ÖVP am Samstag in Linz erhielt der erst 30-jährige Kurz ein Vertrauensvotum von 98,7 Prozent der Delegierten, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. Zugleich beschloss der Parteitag eine Statutenänderung, die Kurz personell und inhaltlich weitgehend freie Hand gibt. mehr »
Deutsche Wirtschaft ruft zur Wiederaufnahme der Verhandlungen auf
29.05.2017
Deutschland würde von einem Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Indien einer Studie zufolge vergleichsweise stark profitieren. Auf 4,6 Milliarden Euro beliefe sich der Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts (BIP) etwa zehn bis zwölf Jahre nach Inkrafttreten eines solchen Abkommens, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Modellrechnung des Münchner Ifo-Instituts für die Bertelsmann-Stiftung. Der Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft rief dazu auf, die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen schnell wieder aufzunehmen. mehr »
Stan Vanuytrecht unter mehr als 50 Bewerbern ausgewählt
19.04.2017
Es gibt keinen Strom, kein fließend Wasser und keinen Lohn - und doch wollten mehr als 50 Bewerber weltweit neuer Eremit der Einsiedelei von Saalfelden im österreichischen Pinzgau werden. Nach einem langen Auswahlverfahren habe sich der 58-jährige pensionierte Vermessungstechniker und geweihte Diakon Stan Vanuytrecht durchgesetzt, teilten österreichische Behördenvertreter am Mittwoch mit. mehr »
Ausgelassene Show ruft auch die Polizei auf den Plan
04.04.2017
Die Toten Hosen haben mit einem Überraschungskonzert in einer Wiener WG für Aufsehen gesorgt. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, trat die deutsche Punkband am Montagabend in einer Wohngemeinschaft im Sterbehaus von Ludwig van Beethoven auf. Die WG hatte sich demnach für das Wohnzimmerkonzert der Band im Rahmen ihrer "Magical Mystery Tour" beworben. mehr »
Kritik von Greenpeace und ungarischer Opposition - Wien droht mit Klage
06.03.2017
Nach anfänglichen Bedenken hat die EU-Kommission die Finanzierung eines ungarischen Atomkraftwerkes genehmigt, das mit massiver russischer Hilfe errichtet werden soll. Die Staatsbeihilfen für die beiden Reaktoren seien vereinbar mit dem EU-Recht, weil Ungarn "bedeutende Zugeständnisse" zur Vermeidung von Wettbewerbsverzerrungen gemacht habe, teilte die Kommission am Montag in Brüssel mit. Umweltverbände verurteilten die Entscheidung. Österreich drohte mit einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof. mehr »
Nach Geschlechtsumwandlung und Zeugung auf natürlichem Wege
25.02.2017
In Österreich hat ein Mann nach einer Geschlechtsumwandlung ein Kind zur Welt gebracht. Der Mann, der früher eine Frau gewesen war und seine Gebärmutter behalten hatte, lebt mit einem anderen Mann zusammen, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Samstag unter Berufung auf die "Kleine Zeitung" berichtete. Das Baby sei auf natürlichem Wege gezeugt worden. mehr »
Haftbefehl gegen in Neuss gefassten Mann erlassen
22.01.2017
Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat einen mutmaßlichen Komplizen eines in Wien gefassten Terrorverdächtigen festgenommen. Gegen den in Neuss gefassten 21-Jährigen wurde Haftbefehl wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat erlassen, wie ein Sprecher des Landeskriminalamts in Düsseldorf am Sonntag mitteilte. Das Magazin "Focus" berichtete unter Berufung auf Justizkreise, der in Neuss gefasste Mann habe einen Anschlag auf Polizisten und Bundeswehrsoldaten in Deutschland geplant. mehr »
18-Jähriger soll Anschlag geplant haben - Wiener U-Bahn ein mögliches Ziel
21.01.2017
Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Islamisten in Wien hat die österreichische Polizei am Samstag mehrere Wohnungen durchsucht. Die Razzien fanden in der Hauptstadt sowie im Bundesland Niederösterreich statt. Der Generaldirektor für öffentliche Sicherheit im österreichischen Innenministerium, Konrad Kogler, sagte im Radiosender Ö1, es gebe Hinweise, wonach ein Anschlag "sehr zeitnah geplant" gewesen sei. Mögliches Ziel sei die Wiener U-Bahn gewesen. mehr »
Haftbefehl wegen Mordes an Mitglied von Leipziger Konkurrenzklub
04.01.2017
Ein unter Mordverdacht stehender Hells-Angels-Rocker aus Deutschland ist in Wien gefasst worden. Der 34-jährige Marcus M. wurde am Mittwoch in einem Vereinslokal des Rockerklubs in Wien von einem Großaufgebot der Polizei festgenommen, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. Er soll im vergangenen Juni in Leipzig gemeinsam mit weiteren Verdächtigen ein Mitglied eines konkurrierenden Rockerklubs getötet haben. Nach M. wurde europaweit per Haftbefehl gesucht. mehr »
Merkel gratuliert künftigem Staatsoberhaupt "ganz herzlich"
06.12.2016
Der künftige österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat bei der Wahl am Sonntag letztlich einen komfortablen Sieg errungen: Auf den 72-jährigen Ex-Grünen-Chef entfielen laut dem am Dienstag veröffentlichten amtlichen Endergebnis 53,8 Prozent der Stimmen, auf den rechtspopulistischen Rivalen Norbert Hofer 46,2 Prozent. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gratulierte Van der Bellen "ganz herzlich" und erklärte, sie wolle das "vertraute und freundschaftliche" deutsch-österreichische Miteinander in Zukunft "weiter vertiefen". mehr »
Rechtspopulist Hofer verschickte Wahlwerbung an Auslandsösterreicher
24.11.2016
Vor der entscheidenden Runde der Präsidentschaftswahl in Österreich ermittelt die Fernmeldebehörde wegen massenhaft an Auslandsösterreicher versendeter E-Mails des rechtspopulistischen Kandidaten Norbert Hofer. Einige Betroffene hätten sich gemeldet, der Sachverhalt werde geprüft, sagte Nikolaus Koller von der Behörde der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Donnerstag. Die Zusendung von E-Mails und SMS an mehr als 50 Adressaten auf einmal ist dem österreichischen Telekommunikationsgesetz zufolge ohne vorherige Einwilligung der Empfänger unzulässig. Das gilt auch für politische Werbung. mehr »
Krisenmaßnahmen in immer mehr Ländern - Verdachtsfälle am Bodensee bestätigt
11.11.2016
Angesichts der Ausbreitung der Geflügelpest schalten immer mehr Länder und Regionen in Deutschland und Europa in den Krisenmodus: Auch Brandenburg und Bremen sowie bayerische Landkreise ordneten am Freitag vorsorglich Stallpflichten für Haus- und Nutzgeflügel an, ebenso weitere Landkreise in Niedersachsen. In Schleswig-Holstein, wo die aggressiven Vogelgrippeerreger des Typs H5N8 zuerst aufgetreten waren, töteten die Behörden alle Tiere einer Geflügelhaltung. mehr »
Kanzler Kern kritisiert auch TTIP scharf
01.09.2016
Österreich fordert Nachbesserungen beim bereits ausverhandelten Freihandelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada und einen Stopp der TTIP-Verhandlungen. Es gebe bei Ceta ähnliche Schwachpunkte wie beim geplanten TTIP-Handelsabkommen mit den USA, sagte der sozialdemokratische Bundeskanzler Christian Kern laut der Nachrichtenagentur APA am Mittwochabend im österreichischen Fernsehsender ORF. "Das wird der nächste Konflikt innerhalb der EU sein, den Österreich auslöst." mehr »
Erdogan bekräftigt hartes Vorgehen gegen Gülen-Bewegung nach Putschversuch
04.08.2016
Angesichts der Entwicklungen in der Türkei nach dem gescheiterten Putsch werden die Rufe in der EU nach einem Ende der Beitrittsverhandlungen mit Ankara lauter. Österreichs Bundeskanzler Christian Kern sprach sich unumwunden für einen Abbruch der Gespräche aus. EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hielte dies aber "für einen schwerwiegenden außenpolitischen Fehler". Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan bekräftigte am Donnerstag seinen harten Kurs gegenüber der Gülen-Bewegung. mehr »
Künstler entwarf auch Titelbilder für "Stern" und "Spiegel"
27.06.2016
Der österreichische Zeichner und Karikaturist Manfred Deix ist tot. Deix starb am Samstag im Alter von 67 Jahren nach langer schwerer Krankheit, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Montag unter Berufung auf den Direktor des Karikaturmuseums Krems, Gottfried Gusenbauer, berichtete. mehr »
FPÖ-Politiker ruft Österreicher nach Wahlniederlage zum Zusammenhalt auf
24.05.2016
Nach seiner äußerst knappen Niederlage bei der Präsidentschaftswahl in Österreich will der Rechtspopulist Norbert Hofer von der FPÖ das Ergebnis nicht anfechten: Es gebe keine Anzeichen für einen Wahlbetrug, sagte Hofer nach einem Bericht der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Dienstag vor einer Vorstandssitzung seiner Fraktion in Wien. mehr »
Designierter österreichischer Bundespräsident will Gesellschaft einen
23.05.2016
Nach seinem Sieg bei der Wahl zum Bundespräsidenten Österreichs hat der Grünen-Politiker Alexander Van der Bellen versöhnliche Töne angeschlagen. In seiner ersten Stellungnahme nach Bekanntwerden der Ergebnisse am Montag kündigte der 72-jährige designierte Staatschef nach Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur APA an, das Gemeinsame vor das Trennende stellen zu wollen. Der knappe Wahlausgang sei ein Zeichen für die gespaltene Gesellschaft in Österreich. "Gemeinsam ergeben wir dieses schöne Österreich", sagte Van der Bellen. mehr »
27-Jähriger schießt auf Konzertbesucher in Vorarlberg und tötet sich dann selbst
22.05.2016
Ein Amokläufer hat in Österreich zwei Konzertbesucher erschossen und elf weitere verletzt, bevor er sich selbst tötete. Laut Polizeiangaben hatte sich der 27-jährige Mann in der Nacht zum Sonntag am Rande eines Konzerts in Nenzing in Vorarlberg mit einer Frau gestritten, eine Schusswaffe aus seinem Auto geholt und wahllos in die Menge geschossen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 6
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau