Aktuelles Thema

Arizona State University

Sortieren nach
1 1
Anwesen für die Sportler-Rente
21.08.2016
Michael Phelps hat die Badekappe an den Nagel gehängt und möchte sich nun um seine kleine Familie kümmern. Deswegen kaufte er jetzt für seine Verlobte Nicole Johnson und den gemeinsamen Sohn Boomer ein Luxus-Anwesen. mehr »
US-Präsidentschaftswahlkampf
14.03.2016
Hollywood-Star Johnny Depp hat vor Studenten seine Meinung über Donald Trump kundgetan. Demnach werde um den US-Präsidentschaftsanwärter ein Tyrannen-Image kreiert, Trump sei jedoch nicht mehr als ein ungezogenes Kind. mehr »
NASA präsentiert Mond-Nordpol im interaktiven HD-Mosaik
24.03.2014
Greenbelt (USA) - NASA-Forscher präsentieren die Nordpolregion des Mondes, wie sie bislang noch nie zu sehen war: Interaktiv lässt sich ein Mosaik aus über 10.000 Einzelbildern bis auf eine Auflösung von zwei Metern pro Pixel interaktiv betrachten, steuern und zoomen. Insgesamt deckt das "Gigapan Image" auf diese Weise eine Fläche von etwa einem Viertel der Landmasse der USA ab und lädt so Schreibtisch-Mondforscher zur Erkundung der Mondoberfläche in HD ein. mehr »
Bausteine des Lebens: Bislang noch nie gefundene organische Moleküle in Sutter's-Mill-Meteoriten entdeckt
17.09.2013
Tempe (USA) - In dem am 22. April 2012 über dem nördlichen Kalifornien abgestürzten und nach dem Fundort der meisten Fragmente benannten "Sutter's-Mill-Meteoriten" haben US-Forscher organische Moleküle entdeckt, die so in bislang noch keinem Meteoriten entdeckt wurden. Die Entdeckung legt eine deutlich größere Verfügbarkeit von organischem, kohlenstoffhaltigem außerirdischem Material aus Meteoriten auf der jungen Erde nahe als bislang angenommen und wie sie möglicherweise sogar ausschlaggebend für die molekulare Evolution des Lebens auf der Erde waren. mehr »
Cyanobakterium womöglich bald aus Wüsten verdrängt
27.06.2013
Nicht nur Pflanzen und Tiere, auch Kleinstlebewesen wie Mikroben können durch die globale Erwärmung aus ihrem bisherigen Lebensraum vertrieben werden. US-Forscher entdeckten nun erstmals einen Zusammenhang zwischen der Temperatur und dem Gedeihen wichtiger Mikrobenarten im Erdreich, wie die Fachzeitschrift "Science" berichtete. Die Untersuchungen von Forschern der Arizona State University legen nahe, dass wegen der Erderwärmung innerhalb von nur 50 Jahren ein bestimmtes Cyanobakterium aus seinem Lebensraum verdrängt werden könnte - mit unbekannten Folgen für die Fruchtbarkeit des Bodens. mehr »
Archäologen finden deformierte und verstümmelte Schädel und Skelette in Mexiko
23.12.2012
Onavas (Mexiko) - In der Nähe des Dorfes Onavas in nordmexikanischen Bundesstaat Sonora haben Archäologen einen rund 1.000 Jahre alten Friedhof entdeckt, der neben absichtlich verstümmelten auch eine Vielzahl von Skeletten mit auffallenden Schädeldeformationen beinhaltet. mehr »
Astrofotograf entdeckt Anomalie in der Marsatmosphäre
27.03.2012
Philadelphia/ USA - Nicht die mächtigen erdgestützten oder Weltraumteleskope von NASA, ESA oder ESO, sondern der Amateur-Astrofotograf Wayne Jaeschke war es, der in der Nacht auf den 20. März 2012 eine ungewöhnliche Struktur in der Marsatmosphäre entdeckte. Bislang rätseln Astronomen weltweit, um was es sich bei dieser als "anomale Wolke" bezeichneten Erscheinung genau handelt. mehr »
Spuren Außerirdischer auf dem Mond?
29.12.2011
Tempe/ USA - Während Astronomen im Rahmen des SETI-Programms nach Signalen von außerirdischer Intelligenz im All fahnden, fordern zwei Wissenschaftler nun in einem Artikel im Fachmagazin "Acta Astronautica", die Suche nach Spuren und Hinweisen auf einstige Besuche Außerirdischer auf dem Mond. Diese solle auch zivile Freiwillige nach dem Vorbild von SETI@home einbinden. mehr »
Roswell-Fragmente auf dem Weg zur Uni-Analyse verschwunden
16.11.2011
Tempe/ USA - Metallfragmente, die der Lehrer Frank Kimbler an der potentiellen Absturzstelle eines angeblich außerirdischen Flugobjekts nahe Roswell gefunden hatte und deren Herkunft erste Analysen als "wahrscheinlich nicht von der Erde" einschätzten (wir berichteten), sind auf dem Postweg für weiteren Analysen an der "School of Earth and Space Exploration" der "Arizona State University" (ASU) auf bislang nicht bekannte Weise verschwunden. mehr »
Forscher: Erdtrabant könnte Rohstofflieferant werden
07.10.2011
Eine neue Landkarte des Mondes weist auf große Vorkommen an Titaneisen hin, aus dem wertvolles Titan gewonnen werden kann. Das auch Ilmentit genannte Mineral sei auf dem Mond zudem zehn Mal reicher als das auf der Erde, erläuterte Mark Robinson von der Arizona State University bei einer Tagung im westfranzösischen Nantes. mehr »
Stickstoff kam mit Meteoriten zur Erde
11.03.2011
Tempe/ USA - Einer der chemischen Grundbausteine des irdischen Lebens, Stickstoff, kam möglicherweise mit Meteoriten aus dem All auf die noch junge und unbelebte Erde. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie US-amerikanischer Wissenschaftler anhand einer Analyse eines Chondrit-Meteoriten, in dem sie auf große Mengen Ammoniak stießen - eines stickstoffreichen chemischen Elements, wie es zur Entstehung von Proteinen, DNA und RNA benötigt wird. mehr »
NASA kündigt "astrobiologische Entdeckung" an
30.11.2010
Washington/ USA - Die US-amerikanische Raumfahrtagentur NASA hat für den 2. Dezember eine Pressekonferenz einberaumt, auf der Informationen und Hintergründe zu einer wichtigen Entdeckung auf dem Gebiet der Astrobiologie bekannt gegeben werden sollen. mehr »
Marsmineralien könnten Fossilien erhalten haben
30.04.2010
League City/ USA - Auch in gewöhnlichem Gipsmineralien, wie sie von den Rovern "Opportunity" und "Spirit" auf dem Roten Planeten gefunden wurden, könnten sich eventuell vorhandene Fossilien einstigen mikrobiologischen Marslebens erhalten haben. Bislang hatten viele Forscher vermutet, dass schon die Entstehungsprozesse des Minerals die filigranen Strukturen zerstören würden. mehr »
Hillary Clinton diskutierte über Aliens
21.01.2010
Washington/ USA - Die Tatsache, dass der US-Milliardär und Mäzen Laurance Rockefeller ein ausgewiesenes Interesse an Themen rund um UFOs und Außerirdische hatte, ist kein Geheimnis, versuchte er doch sogar die Clinton-Administration zur offiziellen Offenlegung des UFO-Wissens (Disclosure) der USA zu bewegen. Hierzu soll es auch zu Treffen mit der heutigen US-Außenministerin Hilary Clinton gekommen sein. Dass diese Treffen stattfanden ist selbst durch offizielle Fotoaufnahmen belegt. Ob es dabei um UFOs und Außerirdische ging, blieb bislang Spekulation. Jetzt ist es gelungen, das offenkundige Thema der Unterredungen und das Interesse der US-Außenministerin an den Auswirkungen der Existenz außerirdischer Intelligenzen zu belegen. mehr »
NASA kommentiert "Lebensspuren" auf dem Mond
18.12.2009
Washington/ USA - Erst kürzlich wurde bekannt, dass indische Wissenschaftler in den von der indischen Mondsonde Chandrayaan-1 gemessenen Daten Signaturen der Bausteine des Lebens auf dem Erdtrabanten gefunden zu haben. Nun scheinen auch hochrangige NASA-Wissenschaftler die Entdeckung nicht mehr ausschließen zu wollen. mehr »
Sortieren nach
1 1