Aktuelles Thema

Armenviertel

Sortieren nach
1 1
Schwer bewaffnete Drogenschmuggler terrorisieren Bewohner von Armenviertel
23.09.2017
Die brasilianische Armee ist in die größte Favela des Landes in Rio eingerückt, um die Polizei im Kampf gegen schwer bewaffnete Drogenschmuggler zu unterstützen. Rund 950 Soldaten rückten am Freitag mit gepanzerten Fahrzeugen, Lastwagen und Hubschraubern im Armenviertel Rocinha ein, nachdem die Behörden Verteidigungsminister Raul Jungmann um Hilfe gebeten hatten. mehr »
Mindestens zwei Tote bei Aktion mit tausenden brasilianischen Sicherheitskräften
05.08.2017
Genau ein Jahr nach der Eröffnung der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro sind fast 5000 Polizisten und Soldaten in mehreren Armenvierteln der brasilianischen Metropole gegen bewaffnete Banden vorgegangen. Dabei wurden mindestens zwei Menschen getötet, wie der Chef der Sicherheitsbehörden des Bundesstaates Rio de Janeiro mitteilte. Die mit 40 Haftbefehlen ausgestatteten Einsatzkräfte rückten demnach zu Großeinsätzen in fünf Favelas aus. mehr »
Rund acht Kilogramm Kokain beschlagnahmt
10.10.2016
Bei einer Schießerei zwischen mutmaßlichen Drogenhändlern und der Polizei in einem Armenviertel in Rio de Janeiro sind drei Menschen getötet worden. Zwei der Verdächtigen seien im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben, ein dritter von einem die Favela überragenden Felsen gestürzt, teilte die Militärpolizei am Montag mit. Ein Polizist sei bei dem Einsatz verletzt worden. Acht weitere Verdächtige wurden festgenommen. mehr »
Polizei erschoss Jugendlichen bei Razzia
29.04.2014
Nach der Tötung eines Jugendlichen durch die Polizei hat es in Rio de Janeiro erneut gewaltsame Proteste gegeben. Medienberichten zufolge setzten Jugendliche fünf Busse in Brand. Auslöser der jüngsten Ausschreitungen war ein Polizeieinsatz gegen Drogendealer und Autodiebe im Armenviertel Morro do Chapadão im Norden der Stadt, wie das Nachrichtenportal G1 berichtete. Wie ein Polizist der Website sagte, wurde ein 17-Jähriger erschossen, der in einem gestohlenen Auto saß und eine Schusswaffe bei sich hatte. Er war demnach in den Drogenhandel verwickelt. mehr »
Einsatz in Maré-Viertel vor Fußballweltmeisterschaft
04.04.2014
Zweieinhalb Monate vor dem Beginn der Fußballweltmeisterschaft entsendet die brasilianische Armee rund 2700 Soldaten zur Absicherung der Armenviertel von Maré nahe dem Flughafen von Rio de Janeiro. Die Militärangehörigen sollten ab Samstag die bereits dort stationierten Einsatzkräfte ersetzen, teilte die Armee mit. Demnach sollen 2050 Fallschirmjäger, 450 Marinesoldaten und 200 Militärpolizisten entsandt werden. "Bei Bedarf" seien zudem auch Luftstreitkräfte einsatzbereit. mehr »
Stadt will Maré-Viertel vor Fußball-WM "befrieden"
31.03.2014
Zweieinhalb Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft hat die brasilianische Militärpolizei ein Armenviertel nahe dem internationalen Flughafen von Rio de Janeiro besetzt. Binnen einer Viertelstunde übernahmen gut 1300 Polizisten unterstützt von Helikoptern und gepanzerten Fahrzeugen die Kontrolle über die Favelas der Maré-Siedlung, wie die Sicherheitsbehörden erklärten. Der Stadtteil gilt als Hochburg der Drogenkriminalität. mehr »
Olivia Wilde: Dokumentation in Kenias Armenvierteln
06.09.2011
Olivia Wilde steht gerade für eine Dokumentation über die Frauen in den Slums von Kenia vor der Kamera. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige