Aktuelles Thema

Armin Laschet

Sortieren nach
1 2 3 ... 8
30 Jahre nach der Tragödie
16.08.2018
Ein Verbrechen hält Deutschland im August 1988 tagelang in Atem: das Gladbecker Geiseldrama. Drei Menschen verlieren ihr Leben. Auch 30 Jahre danach ist das Trauma bei vielen Angehörigen präsent. mehr »
Branche vor Gamescom
15.08.2018
Das Geschäft mit Computer- und Videospielen boomt: Im ersten Halbjahr 2018 sei der Umsatz des Games-Marktes um 17 Prozent auf rund 1,5 Milliarden Euro gestiegen, berichtete der Verband der deutschen Games-Branche (game) in Köln zur bevorstehenden Messe Gamescom. mehr »
Deutsche Umwelthilfe
14.08.2018
Justiz- und Verbraucherministerin Katarina Barley ist laut dem diesjährigen Vergleich der Deutschen Umwelthilfe (DUH) mit dem verbrauchs- und CO2-stärksten Dienstwagen im Bundeskabinett unterwegs. mehr »
Warnung vor Schlussstrich
05.08.2018
Es ist schon ein wenig Gras über den erbitterten Asylstreit von CDU und CSU gewachsen. Doch die CDU-Generalsekretärin dringt auf eine Nachbetrachtung. Und auch Anderen in ihrer Partei geht die Auseinandersetzung noch durch den Kopf. mehr »
«Möglichst breit aufgestellt»
20.07.2018
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich indirekt gegen eine drohende Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen. mehr »
Politik und Sport begrüßen Olympia-Initiative Rhein Ruhr City 2032
19.07.2018
Vertreter des deutschen Sports und der Politik haben das Konzept einer möglichen Olympia-Bewerbung der Initiative Rhein Ruhr City gelobt. mehr »
Vielfalt der Branche
19.07.2018
Die Gamescom in Köln erwartet in ihrem Jubiläumsjahr weitere Rekordzahlen. Innerhalb von zehn Jahren in Köln sei die Messe für Computer- und Videospiele "enorm gewachsen", sagte der Chef der Koelnmesse Gerald Böse in Berlin. mehr »
Altkanzler mit Einschätzung
11.07.2018
Drei Politiker haben nach Einschätzung von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) das Zeug zum Kanzler: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet für die CDU sowie Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Niedersachsens Regierungschef Stephan Weil für die SPD. mehr »
Nach Hiesinger-Rücktritt
10.07.2018
Nach dem Rückzug von Thyssenkrupp-Chef Hiesinger ist die Sorge um die Zukunft groß. Eine Schlüsselrolle spielt dabei die Krupp-Stiftung, die laut Satzung die Einheit des Unternehmens wahren soll. mehr »
Reaktionen zum Tod von Hans Günter Winkler (zusammengestellt vom SID)
09.07.2018
Reaktionen zum Tod von Hans Günter Winkler (zusammengestellt vom SID). mehr »
Bach von Winkler-Tod "betroffen" - Hörmann bestürzt
09.07.2018
Der Tod der deutschen Reitsport-Ikone Hans Günter Winkler hat bei wichtigen Sportführern und langjährigen Wegbegleitern tiefe Trauer ausgelöst. mehr »
Umweltschützer fordern raschen Ausstieg - Kohleländer warnen vor Engpässen
26.06.2018
Begleitet von Protesten von Umweltschützern hat die Kohlekommission am Dienstag in Berlin ihre Arbeit aufgenommen. Die aus Politikern, Verbänden und Wissenschaftlern zusammengesetzte Runde soll bis zum Jahresende einen Plan zum Ausstieg aus der Kohleverstromung vorlegen. Die Ministerpräsidenten der Kohleländer Sachsen und Nordrhein-Westfalen, Michael Kretschmer und Armin Laschet (beide CDU), betonten die Bedeutung der Kohle für die Versorgungssicherheit in Deutschland. mehr »
Asylstreit
25.06.2018
CDU-Bundesvize Armin Laschet hat die CSU im Asylstreit zu Kompromissbereitschaft aufgefordert. Laschet sagte vor parteiinternen Beratungen: "Da steht mehr auf dem Spiel als diese kleine Sachfrage. Deshalb sind alle Anstrengungen darauf zu richten, dass CDU und CSU zusammenbleiben." mehr »
Nahles kritisiert Innenminister als "Gefahr für Europa"
23.06.2018
Im Streit zwischen CDU und CSU über die Flüchtlingspolitk zeichnet sich weiter keine Annäherung ab: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) warnte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erneut davor, ihn durch ihre Richtlinienkompetenz an seinem Vorhaben zu hindern, bereits registrierte Flüchtlinge an der deutschen Grenze notfalls im nationalen Alleingang zurückzuweisen. SPD-Chefin Andrea Nahles kritisierte, Seehofer sei eine "Gefahr für Europa". mehr »
40-Jähriger auf Bochumer Landesparteitag zum Nachfolger von Groschek gewählt
23.06.2018
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann ist neuer Vorsitzender des SPD-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Auf einem Landesparteitag in Bochum erhielt der 40-Jährige am Samstag 80,31 Prozent der Stimmen, wie die Partei mitteilte. Hartmann tritt die Nachfolge von Michael Groschek an, der den Chefposten bei dem bundesweit größten SPD-Landesverband nach der Niederlage seiner Partei bei der Landtagswahl im Mai 2017 übernommen hatte und nun nicht mehr für den Landesvorsitz kandidierte. mehr »
Gabriel warnt
23.06.2018
Der Ex-SPD-Chef ist maximal irritiert. "Sind die völlig wahnsinnig", sagt er zum Asylstreit und vermutet dahinter einen Rachefeldzug. CSU-Vertreter geben sich moderater, bleiben in der Sache aber hart. mehr »
Laschet: Streit wegen rückläufiger Flüchtlingszahlen "völlig irrational"
23.06.2018
In den Bundesländern mehren sich die Stimmen, die auf eine rasche Einigung im Asylstreit zwischen CDU und CSU drängen. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) bezeichnete den Zeitpunkt für den Streit zwischen CDU und CSU im "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstagsausgabe) als "völlig irrational", da die Flüchtlingszahlen in Deutschland stark rückläufig seien. mehr »
NRW-SPD wählt auf Parteitag neue Spitze - Hartmann will Landeschef werden
23.06.2018
Gut ein Jahr nach der SPD-Niederlage bei der Nordrhein-Westfalen-Wahl stellen die Sozialdemokraten im einwohnerstärksten Bundesland am Samstag die Weichen für einen personellen Neuanfang. Auf einem Landesparteitag in Bochum wählt der bundesweit größte SPD-Landesverband einen neuen Vorstand. Um das Amt des Landesparteichefs bewirbt sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann. mehr »
NRW-Ministerpräsident strebt Entlastung "für die Mitte der Gesellschaft" an
22.06.2018
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will einen Teil des hohen Steueraufkommens in Bund, Ländern und Kommunen an die Steuerzahler zurückgeben. Profitieren sollen unter anderem Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren, sagte der CDU-Bundesvize der "Rheinischen Post" vom Freitag. Steuerlich besser gestellt werden sollen demnach auch Familien mit Kindern, Menschen mit Pflegebedarf und Unternehmen, die in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter investieren. mehr »
Antrag auf Zwangsvollstreckung gegen nordrhein-westfälische Landesregierung
21.06.2018
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) erhöht den Druck auf die nordrhein-westfälische Landesregierung, Diesel-Fahrverbote in Düsseldorf durchzusetzen. Der Verein reichte am Donnerstag beim Verwaltungsgericht Düsseldorf einen Antrag auf Zwangsvollstreckung eines Urteils ein, das der Regierung die Fortschreibung des Luftreinhalteplans in der Landeshauptstadt vorschreibt. Der Landesregierung drohe im ersten Schritt ein Zwangsgeld von 10.000 Euro, erklärte die DUH. mehr »
Falsche Fakten
18.06.2018
Innen- und Außenpolitik zu vermischen, ist gegen die Etikette der internationalen Diplomatie. Donald Trump tut es dennoch. Um seine umstrittene Ausländerpolitik zu rechtfertigen, führt er Deutschland als Negativbeispiel an - und macht dabei Fehler. mehr »
Getreue stärken Parteichefs vor getrennten Sitzungen von CDU und CSU den Rücken
18.06.2018
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) setzen ihren Streit um die Flüchtlingspolitik im Fernduell fort: Die beiden Parteivorsitzenden versammelten am Montag die Spitzengremien ihrer jeweiligen Parteien, um sich Rückhalt für ihren Kurs zu holen. Im Anschluss will Merkel gegen 14.00 Uhr in Berlin vor die Presse treten, zur gleichen Zeit hat die CSU eine Pressekonferenz Seehofers in München angekündigt. mehr »
Fußball gucken und beraten
17.06.2018
Erst Fußball gucken und dann der unangenehmere Teil: nämlich Beratungen über den Asylstreit mit der Schwesterpartei CSU. Angela Merkel hat die engste Führungsspitze der CDU ins Kanzleramt bestellt. mehr »
Gremiensitzungen von CSU und CDU am Montag
17.06.2018
Im unionsinternen Streit um die Flüchtlingspolitik hat sich vor den Vorstandssitzungen von CDU und CSU am Montag kein schneller Durchbruch abgezeichnet. Inhaltlich blieben die Fronten am Wochenende verhärtet. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) machte aber deutlich, dass er Einigungschancen sieht. Er hob auch die Bedeutung des EU-Gipfels in zwei Wochen vor. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bis dahin Lösungen auf europäischer Ebene finden. mehr »
CSU verteidigt Kurs - Grüne attackieren Seehofer scharf
16.06.2018
Im unionsinternen Streit über die Flüchtlingspolitik hat die CDU ihre Schwesterpartei CSU eindringlich vor einem Bruch der Union gewarnt und zu Kompromissen aufgefordert. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) müsse im Streit mit Bundeskanzlerin Angela Merkel "zurückrudern", forderte Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans am Wochenende. Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet (alle CDU) warnte davor, das Erbe von Helmut Kohl zu gefährden. CSU-Generalsekretär Markus Blume verteidigte den Kurs seiner Partei. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 8
Anzeige
Anzeige