Aktuelles Thema

Artenvielfalt

Sortieren nach
1 1
Grüne fordern deutlich weniger Pestizide in der Landwirtschaft
22.05.2017
Am Tag der Artenvielfalt fordern die Grünen, den Pestizideinsatz in der Landwirtschaft drastisch zu reduzieren. "Früher wurde gesummt, heute ist der Frühling verstummt", sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckhardt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Sie und ihr Ko-Fraktionschef Anton Hofreiter wollten am Montag einen Fünf-Punkte-Plan vorstellen, wonach der Pestizideinsatz in ökologisch wertvollen Gebieten untersagt werden soll. mehr »
Verbandschef: Katzenhalter müssen Verantwortung übernehmen
23.01.2017
Der Deutsche Jagdverband befürwortet eine Katzensteuer. "Angesichts von zweieinhalb Millionen besitzerlosen, unterernährten Katzen, die die Artenvielfalt gefährden, fordern wir, dass Katzenbesitzer mehr Verantwortung übernehmen", sagte Verbandspräsident Hartwig Fischer der "Bild"-Zeitung vom Montag. mehr »
Umweltschutzorganisation WWF schlägt Alarm
16.09.2015
Umweltschützer schlagen angesichts einer rapiden Abnahme der Artenvielfalt im Meer Alarm: Seit 1970 sei die Zahl der im Meer lebenden Populationen an Säugetieren, Vögeln, Reptilien und Fischen um die Hälfte gesunken, heißt es in einem Bericht der Umweltschutzorganisation WWF. Grund für diese Tendenz sei die Einwirkung des Menschen. Die Experten rufen zu dringendem Handeln auf. mehr »
Behörde nennt Zustand der Artenvielfalt "alarmierend"
20.05.2015
Die Vielfalt an Tieren, Pflanzen und Pilzen in Deutschland ist stark bedroht. Rund ein Drittel der untersuchten Arten sind in ihrem Bestand gefährdet, wie aus dem erstmals vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Berlin vorgelegten Artenschutz-Report hervorgeht. Die Behörde machte vor allem die intensive Landwirtschaft für die Entwicklung verantwortlich und forderte mehr Anstrengungen, um die Artenvielfalt zu erhalten. mehr »
Warnung wegen schneller Abholzung der Regenwälder
06.10.2014
Mit dramatischen Warnungen vor einem Verlust der Artenvielfalt hat in Südkorea die zwölfte Weltbiodiversitätskonferenz begonnen. "Wir müssen mehr tun, und zwar schnell, um das Gefüge der Natur zu schützen", sagte der Chef des UN-Umweltprogramms (Unep), Achim Steiner, zum Auftakt der elftägigen Versammlung in Pyeongchang. Ein dort vorgestellter Bericht warnt unter anderem vor der "alarmierend" schnellen Abholzung der Regenwälder. mehr »
EU-Kommission fragt Bürger, Organisationen und Behörden um Rat
10.06.2014
Die EU-Kommission warnt vor einer abnehmenden Artenvielfalt und fragt die Öffentlichkeit bei der Suche nach Gegenstrategien um Rat. Interessierte Bürger, Behörden, Organisationen oder Unternehmen können der EU-Institution bis zum 26. September Ideen und Ratschläge im Internet mitteilen. Knapp ein Viertel aller Tierarten in Europa ist Kommissionsangaben zufolge vom Aussterben bedroht, und die meisten europäischen Ökosysteme sind gestört. mehr »
Motor-Reduzierung mit Schattenseiten
30.12.2013
Downsizing, also das Reduzieren von Hubraum und Zylinderzahl, verkleinert die noble Klasse der großen Motoren mit sechs oder mehr Zylindern. Malte Jürgens bedauert die Abnahme der Artenvielfalt. mehr »
Doch keine frühmenschliche Artenvielfalt? Schädelfund zwingt Paläoanthropologie zum Umdenken
20.10.2013
Zürich (Schweiz) - Ein "einzigartiger Schädelfund widerlegt frühmenschliche Artenvielfalt", so die sensationelle Schlussfolgerung von Schweizer und Georgischen Paläoanthropologen, die im georgischen Dmanisi den intakten Schädel eines Frühmenschen gefunden haben, der die Merkmale gleich mehrerer Frühmenschenarten in sich vereint. Demnach war menschliche Artenvielfalt vor zwei Millionen Jahren viel kleiner als bisher angenommen. Dafür war die Vielfalt beim "Homo erectus" und damit der ersten globalen Menschenart, so groß wie beim heutigen Menschen. mehr »
Isolierter Wostoksee: Genetische Analyse offenbart unerwartet große Artenvielfalt in urzeitlichem Antarktis-See
12.07.2013
Bowling Green (USA) - Seit 15 Millionen Jahren ist der antarktische Wostok-See durch eine heute mehr als drei Kilometer dicke Gletschereisschicht von der Außenwelt abgeschottet. Während für die einen Biologen bislang feststand, dass unter den Exrembedingungen die im See durch den gewaltigen Druck, die stete Dunkelheit und den Nährstoffarmut herrschen sollte, kaum bis gar kein Leben möglich ist und der Wostok sogar steril sein könnte, sehen andere Wissenschaftler in ihm ein irdisches Modell für andere eisige Planten und Himmelskörper und mögliche extreme Spielarten außerirdischen Lebens. Eine Analyse von Bohrkernen von Wassereis aus der oberen Schicht des Sees offenbart nun eine bislang von beiden Seiten gänzlich unerwartete Vielfalt des Lebens im See. mehr »
Grüne und Bundesregierung fürchten um Artenvielfalt
07.05.2013
EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg hat Bedenken widersprochen, neue EU-Saatgutregeln könnten der Sortenvielfalt schaden und Kleinzüchter gegenüber finanzstarken Großbetrieben benachteiligen. "Wir schlagen nicht vor, die Hürden zu erhöhen, sondern sie zu senken", sagte Borg im Hinblick auf die Registrierung alter und seltener Saatgutsorten in Brüssel. Die Grünen sehen in den Plänen hingegen einen "Schlag ins Gesicht" für um Artenvielfalt kämpfende Züchter. mehr »
Forscher finden erstaunlich aktive Artenvielfalt am Grunde des Marianengrabens
20.03.2013
Bremen (Deutschland) - In rund 11. Kilometern Tiefe, dem Challenger-Tief am Grunde des Marianengrabens und damit am tiefsten zugänglichen Punkt der Erde, sind Wissenschaftler auf eine erstaunlich aktive bakterielle Gemeinschaft am und im Meeresboden gestoßen. mehr »
Bauernfunktionär: Urteil ist Sieg für die Artenvielfalt
13.07.2012
Europas Bauern dürfen selbst Saatgut aus alten, amtlich nicht zugelassenen Pflanzensorten herstellen und vermarkten. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Urteil. Damit scheiterte im Wesentlichen die Klage eines industriellen Saatgut-Herstellers, der dem bäuerlichen Netzwerk Kokopelli den Handel mit 233 alten Saatgutsorten verbieten wollte. mehr »
Tauchroboter findet extremophile Lebensformen
10.08.2010
Zacatón/ Mexiko - In den Tiefen des tiefsten Karsttrichters der Erde, der Doline El Zacatón im im mexikanischen Bundesstaat Tamaulipas, sind Wissenschaftler auf eine erstaunliche Artenvielfalt mikorbiologischen Lebens gestoßen. Die Entdeckung erlaubt nicht nur Einsichten auf Leben in extremen irdischen Umgebungen, sondern auch auf mögliches außerirdisches Leben in unserem Sonnensystem, wie etwa auf Jupitermond Europa. mehr »
Artenverlust "wie Orchester, das alle Musiker verliert"
25.06.2010
Die weltberühmte Verhaltensforscherin Jane Goodall hat anlässlich des Jahres der Artenvielfalt vor Hilf- und Tatenlosigkeit gewarnt. Der Verlust der Artenvielfalt ist nach ihren Worten "wie ein Orchester, das nach und nach alle Musiker verliert". mehr »
Durchbruch nach zweijährigen Verhandlungen
11.06.2010
90 Staaten haben sich auf die Bildung eines Wissenschaftlergremiums zur Erforschung der schwindenden Artenvielfalt nach dem Vorbild des UN-Klimarats geeinigt. Der Übereinkunft waren jahrelange Verhandlungen vorausgegangen. mehr »
Raubbau an den Wäldern gefährdet Artenvielfalt auf dem Balkan
21.05.2010
Auf dem Balkan ist die Artenvielfalt durch Raubbau an den Wäldern gefährdet. mehr »
Mitsubishi Outlander: Mischen possible
14.07.2008
Als Crossover ordnet Mitsubishi sein neuestes Modell Outlander in die automobile Artenvielfalt ein - eine Kreuzung zwischen Sport-Utility-Vehicle (SUV) und sportlichem Kombi. Ein Fahrbericht. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau