Aktuelles Thema

Arzneimittel

Sortieren nach
1 1
Einsparungen durch Rabatte noch nicht berücksichtigt
30.01.2017
Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für Arzneimittel sind nach Angaben des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) im vergangenen Jahr um 3,8 Prozent gestiegen. Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) gab insgesamt 34,1 Milliarden Euro für Arzneien aus, wie der Verband auf Basis von Daten der Apothekenrechenzentren am Montag in Berlin mitteilte. Dabei wurden allerdings die Einsparungen der Krankenkassen durch Rabattverträge noch nicht berücksichtigt. mehr »
Männliche Patienten bekommen Medikamente für Herz und Frauen fürs Nervensystem
22.08.2016
Männer über 60 bekommen in Deutschland mehr Arzneimittel verordnet als vor einigen Jahren. Im vergangenen Jahr verschrieben Ärzte Männern im Alter von 60 bis 64 Jahren im Durchschnitt 729 Tagesdosen, wie die "Rheinische Post" am Montag unter Berufung auf eine Erhebung der Techniker Krankenkasse berichtete. Im Jahr 2004 waren es noch durchschnittlich 431 Tagesdosen. mehr »
Bilanz 2015: Mindestlohn-Verstöße im vierstelligen Bereich aufgedeckt
11.04.2016
Der Zoll hat vergangenes Jahr im großen Stil gefälschte und illegale Arzneimittel aus dem Verkehr gezogen. Es seien 3,9 Millionen Tabletten beschlagnahmt worden, viermal so viele wie 2014, sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bei der Zoll-Jahrespressekonferenz in Berlin. Er riet Verbrauchern, Arzneimittel nur aus "seriösen Quellen" zu beziehen. Der Pharmazeut Harald Schweim sagte, manche gefälschte Pillen enthielten "ausschließlich Straßendreck". mehr »
Deutsche nehmen verhältnismäßig viele Medikamente
04.11.2015
In Deutschland wird im internationalen Vergleich viel Geld für Arzneimittel ausgegeben. Die Ausgaben dafür seien höher als in fast jedem anderen europäischen Land, stellte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in einem Gesundheitsbericht fest. Die Deutschen nehmen demnach auch verhältnismäßig viele Medikamente ein. mehr »
Nebenwirkungen
11.08.2015
Dass weniger oft mehr ist, trifft auch auf Dosierungen von Medikamenten zu. mehr »
Bundesverwaltungsgericht: Flüssigkeit kein Arzneimittel
21.11.2014
Nikotinhaltige Flüssigkeiten für batteriebetriebene E-Zigaretten bleiben als Genussmittel weiterhin frei verkäuflich. Die sogenannten Liquids, die in den E-Zigaretten verdampft werden, sind keine Arzneimittel, wie das Bundesverwaltungsgerichtentschied. Damit hatten die Klagen von Herstellern und Vertreibern der Liquids sowie einer Ladenbesitzern auch in letzter Instanz Erfolg. mehr »
BGH lässt Umgehung durch Ausliefer-Apotheke nicht zu
27.02.2014
Versandapotheken im EU-Ausland dürfen keine hohen Rabatte für rezeptpflichtige Arzneimittel geben. Die deutsche Preisbindung können ausländische Versandapotheken auch nicht dadurch vermeiden, dass sie die Arzneimittel über eine Apotheke in Deutschland ausliefern, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschied. mehr »
Hersteller und Verkäufer setzen Klagen durch
17.09.2013
Hersteller und Verkäufer sogenannter E-Zigaretten mit nikotinhaltigen Flüssigkeiten haben vor Gericht einen Etappensieg erstritten. Die E-Zigarette sei kein Arzneimittel, urteilte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster. Damit ist auch der Vertrieb nikotinhaltiger Liquids für E-Zigaretten nicht strafbar. Das Gericht ließ gegen seine Urteile, die in drei Verfahren zur E-Zigarette ergingen, Revision beim Bundesverwaltungsgericht zu. mehr »
Nur zwei von 23 Mitteln Fortschritt für Patienten
31.05.2013
Nicht jedes neue Arzneimittel bedeutet einen echten medizinischen Fortschritt zum Nutzen der Patienten. Zu diesem Ergebnis kommt der von dem Bremer Gesundheitsexperten Gerd Glaeske erstellte Innovationsreport, den die Techniker Krankenkasse (TK) in Berlin vorstellte. Nur zwei von insgesamt 23 untersuchten Medikamenten, die 2010 und 2011 in Deutschland neu auf den Markt kamen, stellen demnach einen "relevanten therapeutischen Fortschritt" dar. mehr »
Glukosehaltige Placebos in Teelieferung versteckt
27.05.2013
Der französische Zoll hat 1,2 Millionen Dosen gefälschten Aspirins aus China beschlagnahmt. Die unwirksamen Arzneimittel seien in einer Schiffsladung mit Tee aus China versteckt gewesen und am 17. Mai im Hafen von Le Havre in Nordwestfrankreich entdeckt worden, teilte das Wirtschaftsministerium in Paris mit. Demnach handelte es sich um die größte jemals in der EU gefundene Menge gefälschter Medikamente. mehr »
Report sieht aber noch Milliarden-Einsparpotenzial
27.09.2012
Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland sind im vergangenen Jahr erstmals seit 2004 gesunken. Allerdings sieht der neue Arzneiverordnungsreport nach wie vor ein Einsparpotenzial in Milliardenhöhe. Insgesamt könnten bei sogenannten Generika, also Nachahmerpräparaten, umstrittenen Arzneimitteln und sogenannten Analogpräparaten weitere 3,1 Milliarden Euro eingespart werden, schreiben die Herausgeber Ulrich Schwabe und Dieter Paffrath. mehr »
Breite Ablehnung für GKV-Homöopathie-Verbot
14.07.2010
Berlin/ Deutschland - Die aktuelle Kampagne zur Abschaffung der Kostenerstattung für homöopathische Arzneimittel und Behandlungen durch die gesetzlichen Krankenkassen (GKV), erfährt unmittelbar nach Bekanntwerden deutlichen Gegenwind. Neben Politikern aller Richtungen sprechen sich auch die Krankenkassen gegen das Vorhaben aus. mehr »
Herstellerrabatt und Nutzenbewertung für neue Arznei
29.06.2010
Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Regierung die Arzneimittelkosten der gesetzlichen Krankenkassen eindämmen. Der Druck ist groß: Die Ausgaben in diesem Bereich sind im Jahre 2009 um 1,5 Milliarden Euro gestiegen. mehr »
Allensbach-Umfrage zu Homöopathie
08.09.2009
Bonn/ Deutschland - Eine aktuelle Studie des renommierten Instituts für Demoskopie Allensbach hat sich der "Bekanntheit, Verwendung und dem Image homöopathischer Arzneimittel" gewidmet und belegt, wie sehr sich die Alternativmedizin innerhalb von 40 Jahren in der deutschen Gesellschaft positiv etabliert hat - ein Trend, der weiterhin andauert. mehr »
Falsche Viagra
22.05.2007
Gefährliches Spiel mit der Lust. Immer häufiger werden gefälschte Potenzpillen sicher gestellt. Worauf Sie achten sollten und wann ein Mann ein Mann ist, lesen Sie hier. mehr »
Verboten: Kava-Kava
21.05.2007
von Caroline Katzenbach Stoffen in der Kava-Kava-Wurzel wird die Eigenschaft zugeschrieben, entspannend und angstlösend zu wirken. Die Wurzel der Pflanze beziehungsweise Extrakte daraus wurden in Deutschland vor allem in pflanzlichen Arzneimitteln verwandt. Doch Naturheilmittel per se als ungefährlich anzunehmen ist fragwürdig. Auch für Kava gilt: Die Dosis macht das Gift. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau