Aktuelles Thema

Aschewolke

Sortieren nach
1 2 3
Vulkan auf Lombok stößt 1500 Meter hohe Aschewolke aus
04.11.2015
Erneut sorgt in Indonesien ein Vulkan für Chaos im Flugverkehr. Wegen der Aschewolken aus dem Berg Rinjani auf der Insel Lombok kündigten die Behörden an, den Betrieb am internationalem Flughafen der Ferieninsel Bali bis Donnerstag einzustellen. Hunderte Flüge fielen aus, tausende Touristen saßen fest. mehr »
Behörden verhängen Vier-Kilometer-Sperrzone
14.09.2015
Die japanischen Behörden haben eine Warnung für Touristen im Umfeld des Vulkans Aso auf der südwestlichen Hauptinsel Kyushu ausgegeben. Spektakuläre Fotos zeigen, wie aus dem Vulkan schwarze Aschewolken mehrere tausend Meter hoch in den Himmel aufsteigen. Bislang gibt es keine Berichte über Verletzte. Die Behörden verhängten eine Sperrzone im Umkreis von vier Kilometern um den Vulkan. Rund 30 Menschen wurden in Sicherheit gebracht. mehr »
Behörden um Hauptstadt Quito im Alarmbereitschaft
15.08.2015
Ein Vulkan in der Nähe der ecuadorianischen Hauptstadt Quito hat die Behörden in Alarmbereitschaft versetzt. Aus dem knapp 5900 Meter hohen Cotopaxi trat eine acht Kilometer hohe Aschewolke aus, wie das Geophysikalische Institut mitteilte. Es hätten sich mehrere Explosionen im Innern des Vulkans ereignet. Die Alarmstufe sei auf mittleres Niveau angehoben worden. Quitos Bürgermeister Mauricio Rodas kündigte an, die Behörden würden Atemschutzmasken an die Einwohner der 2,3-Millionen-Stadt verteilen. mehr »
Flughafen erneut für mehrere Stunden geschlossen
12.07.2015
Aschewolken eines Vulkans haben auf der indonesischen Ferieninsel Bali weiter für Reisechaos gesorgt. Nach nur einem Tag Betrieb wurde der internationale Flughafen der Insel heute erneut für mehrere Stunden geschlossen, nachdem der Vulkan Raung auf Java weiter Asche ausgestoßen hatte. Tausende Urlauber, die seit Freitag auf Bali festsitzen, stellte die Situation auf eine harte Geduldsprobe. mehr »
Tausende Urlauber sitzen wegen Aschewolke fest
11.07.2015
Der internationale Flughafen auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali hat wieder geöffnet. Wie ein Sprecher des Verkehrsministeriums in Jakarta mitteilte, war aber noch nicht klar, wann die ersten Maschinen wieder starten und landen könnten. Auf dem Flughafen sitzen seit Donnerstag tausende Touristen fest, weil wegen Vulkanasche ein Flugverbot ausgesprochen worden war. Die Aschewolken kamen vom gut 3300 Meter hohen Vulkan Raung auf der Insel Java. mehr »
Behörden mahnen trotz Abschwächung weiter Vorsicht an
01.05.2015
Zum dritten Mal binnen einer guten Woche ist im Süden Chiles am Donnerstag der Vulkan Calbuco ausgebrochen. Der Vulkan spie nach Behördenangaben eine kilometerhohe Aschewolke in die Luft, wütete aber nicht mehr so stark wie noch wenige Tage zuvor. Die Behörden mahnten trotzdem Vorsicht an und ergriffen Notfallmaßnahmen. mehr »
Calbuco speit zehn Kilometer hohe Aschewolke aus
23.04.2015
Zwei Ausbrüche eines Vulkans binnen wenigen Stunden haben den Süden Chiles in den Ausnahmezustand versetzt. Der Vulkan Calbuco spie eine Aschewolke zehn Kilometer in die Höhe, woraufhin die Behörden die Evakuierung der Region in einem Umkreis von 20 Kilometern anordneten. Für die Gegend wurde der Notstand ausgerufen, zudem wurde die Armee entsandt. Auch über die grenznahe Region im benachbarten Argentinien wurde der Ausnahmezustand verhängt. Am frühen Donnerstag folgte ein zweiter Ausbruch des Vulkans. mehr »
Auch Flüge auf Urlaubsinsel Bali gestrichen
31.05.2014
Ein Vulkanausbruch auf der indonesischen Insel Sangeang hat zu einer massiven Behinderung des Flugverkehrs in der Region geführt. Die von Vulkan Sangeang Api ausgestoßene Asche habe sich über Nord- und Zentralaustralien sowie über der indonesischen Urlaubsinsel Bali gesammelt, sagte der Meteorologe Tim Birch vom Wetterinstitut in Darwin im Norden Australiens. "Alle diese Aschewolken behindern den Flugverkehr." mehr »
Sinabung pustet Aschewolke mehrere Kilometer hoch in die Luft
03.11.2013
Ein zweifacher Vulkanausbruch auf der indonesischen Insel Sumatra hat mehr als tausend Menschen in die Flucht getrieben. Nachdem der Sinabung am Morgen eine erste Aschewolke sieben Kilometer hoch in die Luft pustete, brachten Polizisten und Soldaten die Anwohner aus einer Zone von drei Kilometern um den Berg in Sicherheit, wie ein Sprecher des Katastrophenschutzes mitteilte. mehr »
Bereits 500. Eruption des Sakurajima in diesem Jahr
19.08.2013
Spektakulärer Vulkanausbruch in Japan: Nach der Eruption des Sakurajima ist eine bis zu 5000 Meter hohe Aschewolke über dem im Süden des Landes gelegenen Vulkan zu sehen. Das Schauspiel habe sich am späten Sonntagnachmittag ereignet und das Leben in der nahegelegenen Stadt Kagoshima teilweise ins Stocken gebracht, berichtete die Nachrichtenagentur Jiji Press. In einigen Stadtteilen seien große Mengen Asche niedergegangen, wegen der schlechten Sicht sei es zu Zugverspätungen und Verkehrsbehinderungen gekommen. mehr »
Behörden warnen vor Gefahren auch in Argentinien
23.12.2012
Nach einem Ausbruch des chilenischen Vulkans Copahue haben die Behörden der betroffenen Region und des benachbarten argentinischen Grenzgebiets eine Warnung herausgegeben. Der 2965 Meter hohe Vulkan spuckte am Samstag Wolken von Asche in den Himmel. Vor allem die Bewohner der nahen Kleingemeinde Bíobío seien vor möglichen Gefahren gewarnt worden, teilten die chilenischen Behörden mit. Die Lage werde überwacht, der Vulkan spucke aber bisher keine Lava oder Gesteinsbrocken. mehr »
Mount Tongariro zuletzt Anfang August aktiv
21.11.2012
Nach rund dreieinhalb Monaten ist der neuseeländische Vulkan Mount Tongariro erneut ausgebrochen. Laut der Vulkanwarte GNS spuckte er eine Aschewolke hoch in den Himmel über der Nordinsel des Landes. Die Behörde warnte vor möglichen Gefahren durch die Aktivität. Angaben über Schäden oder Opfer lagen nicht vor. mehr »
Asche auf mehrere Städte niedergegangen
09.09.2012
Wegen der Aktivität des Vulkans San Cristóbal im Nordosten Nicaraguas sind nach Angaben der Behörden 3000 Anwohner in Sicherheit gebracht worden. Im Fernsehen war eine Rauch- und Aschewolke über dem Krater des 1745 Meter hohen Vulkans zu sehen. Die Zivilschutzbehörde teilte mit, es seien 350 Soldaten und 50 Lastwagen in Bereitschaft versetzt worden. mehr »
Erste Aktivität am Mount Tongariro seit 1897
07.08.2012
Ein Vulkanausbruch hat den Flugverkehr in Neuseeland behindert und zu Straßensperrungen geführt. Der Mount Tongariro auf der neuseeländischen Nordinsel spuckte nach Behördenangaben eine mehr als 6000 Meter hohe Aschewolke in die Luft. Nach Angaben der Vulkanwarte GNS ist es die erste nennenswerte Aktivität des Vulkans seit 1897. mehr »
Flugchaos-Vulkan Eyjafjöll als Touristenmagnet
20.07.2011
Das Chaos war groß, als der isländische Vulkan Eyjafjöll im letzten Jahr ausbrach: Seine Aschewolke waberte tagelang über Europa und sorgte für tausende Flugausfälle. mehr »
Airlines kritisieren Reaktion auf Aschewolke aus Island
29.06.2011
Wegen des Flugverbots aufgrund der Aschewolke im Mai dieses Jahres haben die Fluggesellschaften Air Berlin und Condor Klage gegen die Bundesrepublik eingereicht. mehr »
Vulkanausbruch auf Island
25.05.2011
Erneut bedroht eine Aschewolke den europäischen Flugverkehr: Animation mit der möglichen Ausbreitung der Aschewolke über Europa. mehr »
Sorge vor neuem Flugchaos wegen Vulkanasche aus Island
24.05.2011
Schon wieder sorgt ein isländischer Vulkan für Unsicherheit im europäischen Flugverkehr: Gut ein Jahr nach dem Chaos wegen der Asche aus dem Vulkan Eyjafjöll bewegt sich eine Aschewolke aus dem isländischen Feuerberg Grimsvötn auf das europäische Festland zu. mehr »
6000 Bewohner in Alarm versetzt
31.05.2010
Nach Europa leidet nun die Südpazifik-Region mit ihren malerischen Urlaubsinseln unter einer riesigen Aschewolke. Auslöser ist der Vulkan Yasur auf Vanuatu, dessen Asche bereits zu Flugstreichungen geführt hat. mehr »
Sicherheit über Ende des Ausbruchs erst in einem Jahr
24.05.2010
Der wegen seiner Aschewolke in ganz Europa gefürchtete isländische Gletschervulkan Eyjafjöll ist vorerst nicht mehr aktiv. Seit den Morgenstunden am Sonntag spuckte der Krater keine Magma mehr, sondern nur noch Dampf. mehr »
Test: Macbook Pro 13 Zoll
18.05.2010
Macbook Pro im Test: Was bringt das kleinste Apple-Modell auf dem Prüfstand? mehr »
Minister: Haben besseres Regelwerk entwickelt
18.05.2010
Nach Ansicht von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) ist Deutschland auf eine mögliche neue Aschewolke inzwischen besser vorbereitet als noch im April. mehr »
Aschewolke im Blick
17.05.2010
Die Aschewolke des Eyjafjallajökull sorgt noch immer für Unterbrechungen im Flugverkehr. Nutzer von Nokia-Smartphones können sich eine App herunterladen, mit der sie stets aktuelle Infos rund um die Aschewolke erhalten. mehr »
Flughäfen in Großbritannien schließen wegen Aschewolke
16.05.2010
Obwohl der isländische Vulkan Eyjafjöll einen Monat nach seinem Ausbruch weiter Asche speit, sind für den deutschen Luftraum derzeit keine Sperrungen zu befürchten. In Großbritannien und Irland mussten aber etliche Flughäfen geschlossen bleiben. mehr »
David Benioff rast für Babygeburt durch Europa
10.05.2010
David Benioff, Ehemann von Schauspielerin Amanda Peet, musste eine wahre Odyssee durch Europa auf sich nehmen, damit er bei der Geburt seines zweiten Kindes dabei sein konnte – alles nur wegen Aschewolke des isländischen Vulkans. mehr »
Sortieren nach
1 2 3
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau