Aktuelles Thema

Auschwitz-Birkenau

Sortieren nach
1 1
"Eine gefährliche Dummheit"
24.02.2020
Die neue Amazon-Serie "Hunters" mit Al Pacino wird kurz nach der Veröffentlichung scharf kritisiert - von der Gedenkstätte Auschwitz. mehr »
Bundestag gedenkt der Opfer
29.01.2020
Jedes Jahr erinnert der Bundestag um den Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz herum an die Opfer des Nationalsozialismus. Diesmal reden erstmals beide Staatsoberhäupter Deutschlands und Israels. Nicht nur deswegen fällt die Gedenkstunde anders aus als üblich. mehr »
Erinnerung an Massenmord
26.01.2020
Wird die Erinnerung an den Holocaust verblassen, wenn die letzten Zeitzeugen verstorben sind? 75 Jahre nach der Befreiung des KZs Auschwitz mehren sich die Forderungen gegenzusteuern - gerade vor dem Hintergrund eines wachsenden Antisemitismus. mehr »
Historische Rede
23.01.2020
Die Weltgemeinschaft gedenkt der Befreiung des KZ Auschwitz vor 75 Jahren. Rund 50 Staats- und Regierungschefs sind dazu nach Yad Vashem gekommen. Erstmals darf dort das Staatsoberhaupt aus dem Land der Täter sprechen. Steinmeier gibt eine feste Zusage. mehr »
Besuch im ehemaligen KZ
06.12.2019
Ihr erster Besuch im ehemaligen deutschen KZ Auschwitz-Birkenau fiel Kanzlerin Merkel ganz offensichtlich alles andere als leicht. Die Gedenkstätte sei Mahnung gegen Vergessen und Relativieren. Merkel wandte sich klar gegen Geschichtsrevisionismus und Judenhass. mehr »
Sie spielt Ex-Prostituierte im Rollstuhl
05.07.2019
Filmdiva Sophia Loren ist nach zehn Jahren mit einer Kinofilmrolle ans Set zurückgekehrt. Die 84-Jährige drehte in Bari mit ihrem Sohn, dem Regisseur Edoardo Ponti. Loren spielt eine Ex-Prostituierte im Rollstuhl. mehr »
Nach dem Echo-Skandal
02.10.2018
Nach dem Echo-Skandal besuchte Rapper Kollegah das KZ Auschwitz in Polen. "Das hat mich sehr verändert", gibt er zu. Inzwischen denkt er sogar über eine Charity-Aktion nach. mehr »
Aus politischen Gründen
20.04.2018
Es sollte eine feierliche und stolze Zeremonie im Juni in Jerusalem werden, doch daraus wird nichts. Natalie Portman hat überraschend ihre Teilnahme an der Verleihung des Genesis-Preises in Israel abgesagt. Aus politischen Gründen. mehr »
U21 besucht Auschwitz: "Fassungslosigkeit über das Grauen"
15.06.2017
Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat einen Tag vor dem Auftakt der EM in Polen das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau besucht. mehr »
"Fremd wird Freund": Bundesliga-Stiftung fördert Integration
09.03.2017
Die Bundesliga-Stiftung fördert künftig das integrative Fußballprojekt "Fremd wird Freund" von Torwart Andreas Luthe (FC Augsburg). mehr »
Leben von Julius Hirsch kommt auf die Bühne
03.02.2017
Die Kulturstiftung des DFB, die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" und das TdJW bringen das Schicksal von Julius Hirsch auf die Bühne. mehr »
"Fußball ist keine politikfreie Zone"
11.10.2016
Ein großes Lob für den FC St. Pauli: Herbert Grönemeyer hob bei der Verleihung des Julius-Hirsch-Preises hervor, wie sehr sich der Verein für Menschlichkeit einsetzt. mehr »
"Fanladen St. Pauli" erhält Julius-Hirsch-Preis
10.10.2016
Der "Fanladen St. Pauli" hat für sein besonderes Engagement und die Aktion "Kein Fußball den Faschisten" den Julius-Hirsch-Preis des DFB erhalten. mehr »
Zum Tod des Schauspielers
26.06.2016
Der Schock über den plötzlichen Tod von Götz George sitzt tief. Der Schauspieler verstarb völlig überraschend im Alter von 77 Jahren. Ein Rückblick auf sein Leben und seine Ausnahmekarriere. mehr »
Flüchtlingsdrama triumphiert in Cannes
25.05.2015
Großer Triumph: Der französische Regisseur Jacques Audiard gewinnt in Cannes die Goldene Palme für sein Flüchtlingsdrama "Dheepan". Eine weitere renommierte Auszeichnung geht an den ungarischen Regisseur Laszlo Nemes für "Son of Saul". mehr »
Die Todesakte Mengele
24.10.2007
von Reinhard Hauke Am 7. Februar 1979 kommt ein Mann vermutlich bei einem Badeunfall am Strand von Bertigoa bei São Paulo ums Leben. Unter dem Namen "Wolfgang Gerhard" wird er in Embù (Brasilien) begraben. Sechs Jahre später sickern Informationen durch, es könne sich bei jener Person um den brutalen Massenmörder Josef Mengele handeln. Ein in São Paulo lebendes österreichisches Ehepaar behauptete, Mengele habe unter diesem Pseudonym in ihrer Nachbarschaft gelebt. mehr »
Sortieren nach
1 1