Aktuelles Thema

Ausnahmezustand

Sortieren nach
1 2 3 4
Nicht nur Superhelden vor Ort
20.07.2017
Es herrscht Ausnahmezustand vom 20. bis 23. Juli in San Diego. Bei der internationalen Comic-Con geben sich auch 2017 zahlreiche Stars die Klinke in die Hand. Superhelden, Raumfahrer und die Damen und Herren aus "Game of Thrones" werden die Stadt fest im Griff haben. mehr »
Randale von zwei kleineren Gruppen - Flaschenwürfe auf Polizisten
18.07.2017
Nach der Randale bei einem Volksfest im baden-württembergischen Schorndorf hat Bürgermeister Matthias Klopfer (SPD) Berichten widersprochen, in seiner Gemeinde habe eine Art Ausnahmezustand geherrscht. Es habe am vergangenen Wochenende insgesamt vier Fälle sexueller Belästigung gegeben und bei einer Schülerfeier im Schlosspark hätten "zwei kleine Gruppen" mit Flaschen geworfen, sagte Klopfer am Dienstag im ZDF-"Morgenmagazin". mehr »
Regelungen gelten seit Putschversuch vor einem Jahr
17.07.2017
Ein Jahr nach seiner Verhängung ist der Ausnahmezustand in der Türkei um drei weitere Monate verlängert worden. Mit einem entsprechenden Beschluss folgte das Parlament in Ankara am Montag einem Antrag der Regierung, wie die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete. Der Ausnahmezustand war nach dem gescheiterten Putschversuch vor einem Jahr ausgerufen worden und war zunächst bis kommenden Mittwoch befristet. mehr »
Hamburg im Ausnahmezustand
06.07.2017
Die wichtigsten Politiker der Welt nehmen in Hamburg am G20-Gipfel teil. Doch wo wohnen die Staatschefs eigentlich in der Hansestadt? mehr »
Oppositionsführer sitzt seit Monaten in Haft
05.07.2017
Nach einer Reihe mutmaßlicher Brandanschläge hat Sambias Präsident Edgar Lungu den Ausnahmezustand ausgerufen. Bei den jüngsten Bränden handele es sich um "vorsätzliche Taten", die ernste Konsequenzen haben könnten, sagte Lungu am Mittwochabend in einer Fernsehansprache. Seine Regierung habe daher entschieden, den Ausnahmezustand auszurufen. mehr »
Verrückter Prolog im Eifel-Örtchen
26.05.2017
Hier herrscht Ausnahmezustand: Beim Adenauer Racing Day verwandelt sich ein kleines Eifel-Städtchen jedes Jahr zum automobilen Laufsteg. Auch bei der diesjährigen Ausgabe pilgerten die Fans in Strömen zum Marktplatz. mehr »
Wohl geplanter Ausnahmezustand
04.05.2017
Wenn die Queen eines Tages geht, kommt die weltweite Trauer. Doch egal, ob im Buckingham Palast oder im Radio, die Zeit nach dem Ableben der ewigen Monarchin ist bestens vorbereitet. mehr »
Maßnahme gilt weitere drei Monate
18.04.2017
Nach dem Sieg von Präsident Recep Tayyip Erdogan beim Verfassungsreferendum wird der Ausnahmezustand in der Türkei um weitere drei Monate verlängert. Das Kabinett in Ankara stimmte am Montagabend der nochmaligen Verlängerung zu, wie Vizeregierungschef Numan Kurtulmus in Ankara mitteilte. Zuvor hatte sich der Nationale Sicherheitsrat dafür ausgesprochen. Das türkische Parlament, in der die regierende AKP die Mehrheit hat, muss nun noch zustimmen. mehr »
Dreimonatiger Ausnahmezustand in Kraft getreten
10.04.2017
Am Tag nach den Anschlägen auf zwei koptische Kirchen in Ägypten sind in einem Kloster bei Alexandria die ersten Opfer zu Grabe getragen worden. Trauergäste skandierten am Montag regierungskritische Parolen und warfen den Behörden vor, zu wenig für den Schutz der Kopten zu tun. Am Mittag trat der von Staatschef Abdel Fattah al-Sisi angekündigte dreimonatige Ausnahmezustand mit erweiterten Befugnissen für die Sicherheitsbehörden in Kraft. mehr »
Einmalige Fotos
05.04.2017
Jede Geburt ist ein Wunder: Wir haben für Sie die 20 besten Geburts-Fotos der Welt zusammengestellt. mehr »
Aserbaidschan-Coach Prosinecki: Duell mit Deutschland "Spektakel für das Land"
23.03.2017
Aserbaidschans Nationaltrainer Robert Prosinecki prophezeit seiner Wahlheimat für das Qualifikationsspiel gegen Deutschland in Baku Ausnahmezustand. mehr »
Jammeh beklagt "ausländische Einmischung" in Wahlen - Gewalteskalation droht
18.01.2017
Der Konflikt in Gambia um die Präsidentschaft droht zu eskalieren: Einen Tag vor Ablauf seiner Amtszeit verhängte Gambias abgewählter Präsident Yahya Jammeh den Ausnahmezustand über das Land. Zur Begründung gab er am Dienstag im Staatsfernsehen eine "beispiellose und außergewöhnliche ausländische Einmischung" in die Wahlen vom 1. Dezember an. Die US-Regierung forderte Jammeh zu einer "friedliche Amtsübergabe" auf. mehr »
Nationalversammlung stimmt Verlängerung mit breiter Mehrheit zu
14.12.2016
Zum fünften Mal wird der Ausnahmezustand in Frankreich wegen der Terrorbedrohung verlängert. Die Nationalversammlung in Paris stimmte in der Nacht zu Mittwoch einer Verlängerung bis zum 15. Juli zu. Als Begründung gab die Regierung, die um die Verlängerung gebeten hatte, das "erhöhte Anschlagsrisiko" vor den Wahlen in Frankreich im nächsten Jahr an. Mehrere Abgeordnete forderten einen Ausstieg aus dem Dauer-Ausnahmezustand. mehr »
Sonderbefugnisse im Anti-Terror-Kampf sollen bis Mitte Juli in Kraft bleiben
10.12.2016
Die französische Regierung hat eine erneute Verlängerung des Ausnahmezustands auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss am Samstag bei einer Sondersitzung in Paris, die weitgehenden Befugnisse für die Behörden im Anti-Terror-Kampf bis Mitte Juli zu verlängern. Der Ausnahmezustand soll damit während der Präsidentschaftswahl im kommenden Frühjahr und der Parlamentswahl im Juni in Kraft bleiben. mehr »
Hunderte Tote bei monatelangen Protesten in verschiedenen Landesteilen
09.10.2016
Die äthiopische Regierung hat am Sonntag den Ausnahmezustand verhängt. Die Entscheidung sei nach einer "sorgfältigen Beratung" im Kabinett erfolgt, teilte Ministerpräsident Hailemariam Desalegn in der Hauptstadt Addis Abeba mit. Bei Protesten in verschiedenen Landesteilen waren in den vergangenen Monaten hunderte Menschen getötet worden. Die beiden größten Volksgruppen der Oromo und der Amhara fühlen sich von der Regierung diskriminiert. mehr »
Unternehmen lehnt Entschädigung ab - Verbraucherschützer widersprechen
07.10.2016
Beim Ferienflieger Tuifly ist ein Ende des Ausnahmezustands nicht in Sicht. Nachdem die Airline am Freitag fast alle Verbindungen streichen musste, dürfte es nach Unternehmensangaben auch am Wochenende Ausfälle und Verspätungen geben. Entschädigungen für die Kunden lehnt Tuifly ab - die massenhaften Krankmeldungen von Mitarbeitern seien als höhere Gewalt anzusehen. Verbraucherschützer raten dennoch, Ansprüche geltend zu machen. mehr »
Erdogan hatte Maßnahme nach Putschversuch zunächst bis Oktober verhängt
28.09.2016
Der nach dem gescheiterten Putschversuch verhängte Ausnahmezustand in der Türkei soll über den Oktober hinaus verlängert werden. Das empfahl am Mittwochabend der Nationale Sicherheitsrat der Türkei, der unter der Führung von Staatschef Recep Tayyip Erdogan steht. Zuvor hatte Justizminister Bekir Bozdag mitgeteilt, dass als Reaktion auf den Putschversuch von Mitte Juli bereits 32.000 Verdächtige inhaftiert worden seien. mehr »
Für iOS und Android
16.09.2016
Vom 17. September bis zum 3. Oktober herrscht in Bayerns Landeshauptstadt wieder der absolute Ausnahmezustand. Mit diesen Apps verlieren Sie nie den Überblick auf dem Oktoberfest. mehr »
Parlament stimmt Ausnahmezustand mit großer Mehrheit zu
21.07.2016
Die Türkei setzt nach der Verhängung des Ausnahmezustands als Folge des gescheiterten Putschversuchs die Europäische Menschenrechtskonvention zumindest teilweise aus. Sein Land setze die Menschenrechtskonvention außer Kraft, sofern dies nicht seinen "internationalen Verpflichtungen" zuwiderlaufe, erklärte Vize-Regierungschef Numan Kurtulmus am Donnerstag. Das Parlament in Ankara stimmte dem Ausnahmezustand mit großer Mehrheit zu. mehr »
Superhelden, Raumfahrer und mehr
21.07.2016
San Diego befindet sich vom 21. bis 24. Juli im Ausnahmezustand. Superhelden, Raumfahrer, Dämonen und mehr werden die Stadt wieder fest im Griff haben. Die internationale Comic-Con hat nämlich auch 2016 einiges zu bieten. mehr »
Berlin fordert "Augenmaß" nach Putschversuch
21.07.2016
Nach der Verhängung des Ausnahmezustands in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan seine Landsleute zu weiteren Demonstrationen gegen Putschisten aufgerufen. Der dreimonatige Ausnahmezustand, den der Staatschef am Mittwochabend verhängt hatte, wurde am Donnerstag von den meisten türkischen Medien begrüßt. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ermahnte die türkische Regierung jedoch zur Wahrung der "Verhältnismäßigkeit". mehr »
Präsident: Versuchter Staatsstreich "vielleicht noch nicht vorbei"
20.07.2016
Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan einen dreimonatigen Ausnahmezustand verhängt. Erdogan verkündete seine Entscheidung am Mittwochabend nach einer mehrstündigen Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates. Der Ausnahmezustand sei notwendig, um rasch "alle Elemente entfernen zu können", die in den Putschversuch verstrickt seien, erklärte er. mehr »
Premierminister Valls geht von weiteren Anschlägen aus
20.07.2016
Fünf Tage nach dem Anschlag von Nizza hat die französische Nationalversammlung den Ausnahmezustand um ein halbes Jahr verlängert. Eine parteiübergreifende Mehrheit von 489 Abgeordneten stimmte der Vorlage in der Nacht zu Mittwoch in Paris zu. Es gab 26 Gegenstimmen. Mit der Verlängerung um gleich sechs Monate hatte die sozialistische Regierung einen Vorschlag der oppositionellen Konservativen aufgegriffen. Ursprünglich waren nur drei Monate vorgesehen. mehr »
Regierung offen für Forderung der Opposition nach sechsmonatiger Dauer
19.07.2016
Der Ausnahmezustand in Frankreich wird nach dem Anschlag von Nizza mit 84 Toten um mindestens drei Monate verlängert. Das zeichnete sich am Dienstag vor der Abstimmung in der Pariser Nationalversammlung ab. Die Konservativen wollten sogar eine Verlängerung um sechs Monate erreichen, die sozialistische Regierung zeigte sich dafür offen. In Nizza wurden auch drei Deutsche getötet, wie das Auswärtige Amt in Berlin bestätigte. mehr »
Regierung aber offen für Forderung der Opposition nach sechsmonatiger Dauer
19.07.2016
Wenige Tage nach dem Anschlag von Nizza hat die französische Regierung die Verlängerung des Ausnahmezustands auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss am Dienstag in Paris, an der Maßnahme für weitere drei Monate festzuhalten. Man sei aber offen für die Forderung der konservativen Opposition, die eine Verlängerung um sechs Monate fordert, betonte Regierungssprecher Stéphane Le Foll. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 4
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau