Aktuelles Thema

Außeneinsatz

Sortieren nach
1 1
Astronauten aus USA und Frankreich absolvieren mehrstündigen Weltraumspaziergang
24.03.2017
Mit aufwändigen Weltraumspaziergängen wird die Internationale Raumstation ISS für künftige Andockmanöver fit gemacht: Der Franzose Thomas Pesquet und sein US-Kollege Shane Kimborough absolvierten am Freitag einen Weltraumspaziergang von sechs Stunden und 34 Minuten, um an der ISS Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten vorzunehmen. Die Nasa-Astronautin Jessica Meir, die den Einsatz vom Bodenkontrollzentrum in Houston aus koordinierte, sprach anschließend von einem "großartigen Beispiel internationaler Zusammenarbeit". mehr »
Weltraumspaziergang soll sechseinhalb Stunden dauern
01.09.2016
Zum zweiten Mal binnen zwei Wochen haben die beiden US-Astronauten Jeff Williams und Kate Rubins einen Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS unternommen. Bei dem rund sechseinhalbstündigen Einsatz am Donnerstag sollten sie die erste von mehreren hochauflösenden Kameras an der ISS installieren, mit denen sich Ankunft und Abflug von Raumfahrzeugen besser beobachten lässt. mehr »
Außeneinsatz an der ISS dennoch erfolgreich ausgeführt
15.01.2016
Weil Wasser in den Helm seines US-Kollegen eindrang, ist der erste Weltraumspaziergang des britischen Astronauten Tim Peake kürzer ausgefallen als geplant. Im Helm des US-Astronauten Tim Kopra habe sich "eine kleine Wasserblase" gebildet, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Freitag mit. Als Vorsichtsmaßnahme sei der Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS etwa zwei Stunden früher beendet worden als geplant. mehr »
Commander Kelly nach 196-Minuten-Einsatz: "Das war ganz einfach!"
21.12.2015
Im Handumdrehen ist es dem US-Astronauten Scott Kelly gelungen, bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation (ISS) eine defekte Bremsvorrichtung wieder gängig zu machen. "Das war ganz einfach!", sagte Commander Kelly bei der Live-Übertragung aus dem All, nachdem er der blockierenden Bremse zwei Schläge versetzt hatte. Damit war die Hauptmission des Außeneinsatzes schon erfüllt. mehr »
Schwenkarme installiert und Kabel verlegt
02.03.2015
Schneller als geplant haben die US-Astronauten Barry Wilmore und Terry Virts an der Internationalen Raumstation (ISS) ihren dritten Außeneinsatz innerhalb von gut einer Woche absolviert. Die beiden hätten alle geplanten Arbeiten innerhalb von fünf Stunden und 38 Minuten geschafft, berichtete die US-Raumfahrtbehörde Nasa. Damit seien sie eine Stunde schneller gewesen als geplant. mehr »
Reparaturarbeiten an Internationaler Raumstation
16.10.2014
Zwei US-Astronauten haben bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation (ISS) mehrere Reparaturarbeiten erledigt. Die Raumfahrer Reid Wiseman und Barry Wilmore kehrten planmäßig nach etwa sechseinhalb Stunden zurück zur ISS, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. mehr »
38-Jähriger mit US-Astronaut auf Wartungsmission im All
07.10.2014
Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat die bislang größte Herausforderung seiner Raumfahrer-Karriere gemeistert: Der 38-jährige Geophysiker aus Künzelsau verließ gemeinsam mit seinem US-Kollegen Reid Wiseman die internationale Raumstation (ISS) für einen gut sechsstündigen Außeneinsatz. Nach Thomas Reiter und Hans Schlegel ist Gerst damit der dritte deutsche Astronaut, der eine solche Mission absolvierte. mehr »
Reparatur eines Kühlsystems soll abgeschlossen werden
24.12.2013
Zwei Astronauten der Internationalen Raumstation (ISS) haben einen zweiten Außeneinsatz zur Reparatur eines defekten Kühlsystems begonnen. Rick Mastracchio und Mike Hopkins seien gut eine Viertelstunde früher als geplant gestartet, berichtete der Fernsehkommentator der US-Raumfahrtbehörde NASA. Die Arbeiten zur Reparatur einer defekten Ammoniakpumpe sollen nun abgeschlossen werden. mehr »
Panne an Raumanzug führt aber zu Verzögerung
22.12.2013
Unerwartet schnell haben zwei Astronauten der Internationalen Raumstation (ISS) ihren ersten Außeneinsatz zur Reparatur eines Kühlsystems absolviert. Nach fünfeinhalb Stunden im Weltraum kehrten die US-Astronauten Rick Mastracchio und Mike Hopkins zurück an Bord, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA bekanntgab. Allerdings führte eine Panne an einem der Raumanzüge dazu, dass der nächste Einsatz auf Dienstag verschoben wurde. mehr »
Erster Außeneinsatz erfolgreich beendet
21.12.2013
Unerwartet schnell haben zwei Astronauten der Internationalen Raumstation (ISS) ihren ersten Außeneinsatz zur Reparatur eines Kühlsystems absolviert. Nach fünfeinhalb Stunden im Weltraum - eine Stunde früher als geplant - kehrten die US-Astronauten Rick Mastracchio und Mike Hopkins am Samstag um 18.29 Uhr (MEZ) zurück an Bord, wie die NASA bekanntgab. Bei dem Einsatz erledigten sie bereits Arbeiten, die für den zweiten Weltraumspaziergang am Montag vorgesehen waren. mehr »
Ammoniak-Leck im Kühlsystem laut NASA geschlossen
12.05.2013
Astronauten der Internationalen Raumstation ISS haben ihren Außeneinsatz zur Reparatur heikler Materialschäden erfolgreich beendet. Bei dem fünfeinhalbstündigen Einsatz sei das zuvor entdeckte Ammoniak-Leck im Kühlkreislauf geschlossen worden, teilte die US-Weltraumbehörde NASA auf ihrer Webseite mit. Der russische ISS-Flugdirektor Wladimir Solowjew hatte den Zwischenfall als "sehr ernsten Schaden" eingestuft. mehr »
Ammoniak-Leck im Kühlsystem bereitet NASA Sorgen
11.05.2013
Astronauten der Internationalen Raumstation ISS haben ihren Außeneinsatz zur Reparatur heikler Materialschäden begonnen. Der rund sechsstündige Einsatz wegen eines zuvor entdeckten Ammoniak-Lecks im Kühlkreislauf solle bis zum Abend abgeschlossen sein, teilte die US-Weltraumbehörde NASA auf ihrer Webseite mit. Der russische ISS-Flugdirektor Wladimir Solowjew hatte den Zwischenfall als "sehr ernsten Schaden" eingestuft. mehr »
Keine unmittelbare Gefahr für Astronauten und Station
10.05.2013
An der Internationalen Raumstation ISS ist ein Leck entdeckt worden, das einen ungeplanten Außeneinsatz der Astronauten erforderlich macht. Es gebe einen "sehr ernsten Schaden", sagte der russische Flugdirektor Wladimir Solowjow nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax. Die Weltraumbehörden der USA und Russlands betonten allerdings, weder die Station noch die sechsköpfige Crew seien in Gefahr. mehr »
Astronauten verbringen über sechs Stunden im All
13.07.2011
Zum letzten Mal im Zeitalter der Space Shuttle haben Astronauten einen Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS absolviert. Insgesamt sechs Stunden und 31 Minuten verbrachten sie im All. mehr »
Letzter Weltraumspaziergang der Shuttle-Ära beendet
13.07.2011
Zum letzten Mal im Zeitalter des Space Shuttles haben Astronauten einen Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS absolviert. mehr »
Eo OW-C300
12.04.2011
Laut IP65-Zertifikat ist der Eo OW-C300 spritzwassergeschützt und damit auch für den Außeneinsatz geeignet. mehr »
Riskant
21.09.2010
Türme erklettern, Unterwasser-Kabel reparieren:Wir zeigen Ihnen, wie gefährlich IT wirklich ist! mehr »
Insgesamt drei mehrstündige Aufenthalte im All geplant
17.05.2010
Einen Tag nach dem Andocken der US-Raumfähre "Atlantis" an der Internationalen Raumstation ISS haben zwei Astronauten mit ihrem ersten Außeneinsatz begonnen. Sie sollen unter anderem eine zweite Kommunikationsantenne an der ISS anbringen. mehr »
US-Astronauten beenden dritten Außeneinsatz an der ISS
13.04.2010
Zwei Astronauten der US-Raumfähre "Discovery" haben ihre dritten und letzten Außenarbeiten an der Internationalen Raumstation ISS erfolgreich beendet. Rick Mastracchio und Clayton Anderson ersetzten einen leeren Ammoniaktank für das ISS-Kühlsystem. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau