Aktuelles Thema

Auszählung

Sortieren nach
1 2
Auszählung fast aller Stimmen - Absolute Mehrheit nicht mehr möglich
09.06.2017
Die konservativen Tories von Premierministerin Theresa May haben die absolute Mehrheit im britischen Unterhaus verloren. Dies geht aus am Freitagmorgen veröffentlichten Zahlen hervor, die auf der Auszählung fast aller Wahlkreise basierten. Die Tories könnten auf 319 der insgesamt 650 Sitze im Unterhaus kommen, 309 Sitze sind bislang sicher. Die Vergabe von 16 Sitzen stand noch aus. Damit war es für die Konservativen nicht mehr möglich, ihre absolute Mehrheit zu halten. mehr »
Gemäßigter Staatschef liegt nach fast kompletter Auszählung deutlich vorn
20.05.2017
Das staatliche Fernsehen des Iran hat Präsident Hassan Ruhani zur Wiederwahl gratuliert. Nach der Auszählung fast aller Stimmen am Samstag setzte sich der gemäßigte Staatschef deutlich gegen seinen konservativen Herausforderer Ebrahim Raisi durch. Für den 68-Jährigen votierten demnach bei der Wahl am Freitag 22,8 Millionen Bürger, Raisi kam auf 15,5 Millionen Stimmen. mehr »
Schub für May vor Parlamentswahl Anfang Juni
05.05.2017
Bei den Kommunalwahlen in Großbritannien hat die Konservative Partei von Premierministerin Theresa May deutlich gewonnen. Nach Auszählung aller 88 Wahlkreise am Freitagabend gewannen die Tories der Agentur Press Association zufolge 1900 Sitze - das sind 558 mehr als bei den vorhergehenden Wahlen. Die oppositionelle Labour-Partei musste dagegen schwere Verluste hinnehmen, ebenso die rechtspopulistische United Kingdom Independence Party (Ukip). mehr »
90 Prozent der Voten von Referendum ausgezählt
16.04.2017
Der Vorsprung des Ja-Lagers beim Verfassungsreferendum in der Türkei schmilzt: Nach Auszählung von 90 Prozent der Stimmen führen die Ja-Stimmen nur noch mit 52,7 Prozent. Das Nein-Lager holte bei dem Volksentscheid über die Ausweitung der Befugnisse von Präsident Recep Tayyip Erdogan auf 47,3 Prozent auf, wie türkische Medien am Sonntagabend meldeten. In der 15-Millionen-Metropole Istanbul lagen Befürworter und Gegner praktisch gleichauf. mehr »
Hälfte der Voten von Referendum ausgezählt
16.04.2017
Nach Auszählung der Hälfte der Stimmzettel beim Volksentscheid in der Türkei liegt das Ja-Lager mit 57,5 Prozent vorne. Der Anteil der Nein-Stimmen betrug 42,5 Prozent, wie türkische Medien am Sonntag berichteten. Je mehr Stimmen ausgezählt wurden, desto mehr näherten sich beide Lager an. Die Beteiligung an dem Referendum über die Stärkung der Macht von Präsident Recep Tayyip Erdogan lag bei 85,7 Prozent. mehr »
Auszählung von historischem Volksentscheid begonnen
16.04.2017
In der Türkei hat nach der Schließung der Wahllokale die Auszählung des historischen Volksentscheids über die Einführung eines Präsidialsystems begonnen. Im Westen des Landes endete die Abstimmung um 17.00 Uhr (16.00 Uhr MESZ), nachdem die Wahllokale in den östlichen Provinzen bereits eine Stunde zuvor geschlossen hatten. Dort begann umgehend die Auszählung, eine Stunde später wurden auch im Westen die Wahlurnen geöffnet. mehr »
Konservative und oppositionelle Sozialdemokraten erklärten sich zum Wahlsieger
12.12.2016
Nach der Parlamentswahl in Mazedonien ist kein schnelles Ende der politischen Krise in Sicht: Die rechtskonservative Regierungspartei VMRO-DPMNE von Ex-Regierungschef Nikola Gruevski lag nach Auszählung fast aller Stimmen mit rund 37,5 Prozent in Führung - dicht gefolgt von den Sozialdemokraten mit rund 36 Prozent. Welche Partei die meisten Parlamentssitze holen wird, war angesichts des knappen Ergebnisses am Montagmorgen aber völlig unklar. mehr »
Extrem niedrige Wahlbeteiligung
18.09.2016
Die Kreml-Partei Einiges Russland hat bei der Parlamentswahl erneut einen haushohen Sieg eingefahren. Nach Auszählung von 20 Prozent der Stimmzettel kam die Partei auf 49,8 Prozent, wie die zentrale Wahlkommission am Sonntag mitteilte. Auf Platz zwei landete die rechtsextreme LDPR von Wladimir Schirinowski mit 15,7 Prozent, gefolgt von der Kommunistischen Partei mit 15,3 Prozent. Die Wahlbeteiligung war jedoch äußerst gering. mehr »
HDZ verfehlt absolute Mehrheit bei vorgezogener Parlamentswahl
12.09.2016
Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Kroatien zeichnet sich ein knapper Sieg der Nationalisten ab. Nach Auszählung fast aller Stimmen konnte die nationalistische HDZ mit 61 Parlamentssitzen rechnen, das von der sozialdemokratischen SDP angeführte Mitte-Links-Lager kam demnach auf 54 Sitze. Die konservativ ausgerichtete Partei Most sicherte sich voraussichtlich 13 Sitze und dürfte erneut mit der HDZ eine Koalition bilden. mehr »
Wahlkommission spricht von 62 Prozent Zustimmung
07.08.2016
Bei einem umstrittenen Volksentscheid hat sich die Militärregierung in Thailand am Sonntag mit ihrem Verfassungsentwurf durchgesetzt. Wie die Wahlkommission in Bangkok nach Auszählung von 90 Prozent der Stimmen mitteilte, votierten 62 Prozent der Wähler für den Verfassungsentwurf. Die neue Verfassung soll dem Militär zufolge eine Rückkehr zur Stabilität und die Überwindung der politischen Grabenkämpfe ermöglichen. Kritiker sprechen vom Versuch einer Zementierung der Militärherrschaft. mehr »
Befürworter eines Brexit liegen uneinholbar vorn
24.06.2016
Die Briten haben nach Angaben der BBC für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Die Befürworter eines Brexit lagen am Freitagmorgen nach Auszählung fast aller Stimmen uneinholbar vorn, wie der britische Sender berichtete. Nach Auszählung von 374 der 382 Wahlkreise gab es 16,8 Millionen Stimmen für den Austritt und 15,7 Millionen für den Verbleib, womit es für die EU-Befürworter unmöglich war, den Rückstand noch aufzuholen. mehr »
Wahlbehörde will vor offizieller Verkündung Einsprüche prüfen
09.06.2016
Mit hauchdünnem Vorsprung hat der ehemalige Wallstreet-Banker Pedro Pablo Kuczynski die Präsidentenwahl in Peru für sich entschieden. Nach Auszählung aller Stimmen kam der 77-Jährige auf 50,12 Prozent, seine Kontrahentin Keiko Fujimori erreichte einen Stimmenanteil von 49,88 Prozent, wie die Wahlbehörde am Donnerstag mitteilte. Der Sieger der Stichwahl werde offiziell aber erst verkündet, wenn Einsprüche gegen 0,2 Prozent der Wahlzettel überprüft worden seien. mehr »
Präsidententochter Fujimori fällt zurück
06.06.2016
Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Präsidentenwahl in Peru: Der ehemalige Wallstreet-Banker Pedro Pablo Kuczynski lag am Montag leicht in Führung. Nach Auszählung von knapp 90 Prozent der Stimmen setzte sich der 77-Jährige in der Stichwahl mit 50,5 Prozent der Stimmen knapp vor seine Konkurrentin Keiko Fujimori, die auf 49,5 Prozent kam, wie die Wahlkommission des Landes mitteilte. mehr »
Oppermann sieht in Abschneiden Hofers "Weckruf an alle Demokraten"
23.05.2016
Mit großer Spannung haben die Österreicher und viele Europäer am Montag das Endergebnis der Bundespräsidentenwahl in der Alpenrepublik erwartet. Vor der Auszählung der Briefwahlstimmen lag der 45-jährige Rechtspopulist Norbert Hofer knapp vor dem 72-jährigen Grünen Alexander Van der Bellen. Die Wahl eines Rechtspopulisten als Staatsoberhaupt wäre in Europa eine Premiere. mehr »
Entscheidung zwischen Hofer und Van der Bellen erst nach Briefwahl-Auszählung
22.05.2016
Die Entscheidung über Österreichs neuen Präsidenten ist zu einem wahren Wahlkrimi geraten: Auch nach Auszählung praktisch aller Stimmen aus den Urnen stand am Sonntagabend der Sieger der Stichwahl nicht fest. Das Rennen zwischen dem FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer und dem Grünen-Politiker Alexander Van der Bellen war so knapp, dass die Stimmen der Briefwähler den Ausschlag geben, die erst am Montag ausgezählt werden sollten. mehr »
Entscheidung in Stichwahl erst am Montag erwartet
22.05.2016
Bei der Präsidentenwahl in Österreich liegen die beiden Kandidaten nach Auszählung fast aller Stimmen aus den Urnen gleichauf. Der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer und der Grünen-Politiker Alexander Van der Bellen kamen am Sonntag laut Hochrechnungen auf der Grundlage von 90 Prozent der Stimmen aus den Urnen auf jeweils 50 Prozent. Eine Entscheidung dürfte erst am Montag fallen, wenn auch die Stimmen der vielen Briefwähler ausgezählt sind. mehr »
Absolute Mehrheit für Konservativen bereits in erster Runde
25.01.2016
Der konservative Politikveteran Marcelo Rebelo de Sousa hat die Präsidentschaftswahl in Portugal bereits in der ersten Runde für sich entschieden. Nach Auszählung fast aller Stimmen errang der 67-Jährige am Sonntag gut 52 Prozent, eine zweite Wahlrunde ist demnach nicht erforderlich. Der portugiesische Präsident hat überwiegend repräsentative Funktionen, kann allerdings im Krisenfall das Parlament auflösen. mehr »
Olympia-Referendum in Hamburg: Nein-Sager vor dem Sieg
29.11.2015
Beim Olympia-Referendum in Hamburg stehen die Nein-Sager vor dem Sieg. mehr »
Kopf-an-Kopf-Rennen beim Olympia-Referendum in Hamburg
29.11.2015
Beim Olympia-Referendum in Hamburg zeichnet sich eine extrem knappe Entscheidung ab. mehr »
Rechtsextreme triumphieren bei knapp bei Nachwahl
13.04.2015
Die rechtsextreme Jobbik-Partei hat in Ungarn bei einer Nachwahl am Sonntag ihren ersten Parlamentssitz erobert. Der Jobbik-Kandidat Lajos Rig lag im Wahlkreis der Stadt Tapolca im Westen Ungarns nach Auszählung von 99 Prozent der Stimmen mit 35,3 Prozent knapp vor dem Kandidaten der regierenden Fidesz-Partei, der auf 34,4 Prozent der Stimmen kam. mehr »
Amtsinhaber Rajapakse gesteht Niederlage ein
09.01.2015
Sri Lanka steht nach der Präsidentschaftswahl vor einem Machtwechsel. Die Wahlbehörden veröffentlichten Teilergebnisse der Abstimmung vom Donnerstag, wonach nach der Auszählung von knapp einem Drittel der Stimmen Amtsinhaber Mahinda Rajapakse 46,2 Prozent erhielt. Herausforderer Maithripala Sirisena erreichte demnach 52,5 Prozent der Stimmen. Rajapakse gestand seine Niederlage noch vor der Bekanntgabe dieser Ergebnisse ein und ließ erklären, er verneige sich vor den "Wünschen des Volkes". mehr »
Regierungschef erhält rund 80 Prozent Zustimmung
01.01.2015
Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist erneut zum Vorsitzenden der Regierungspartei Likud gewählt worden. Nach Auszählung von knapp 60 Prozent der Stimmen kam der Amtsinhaber auf eine Zustimmung von 80 Prozent, wie Parteisprecher Noga Katz mitteilte. Der Regierungschef hatte nur einen Gegenkandidaten, den ehemaligen Vizeverteidigungsminister Danny Danon. Auf ihn entfielen etwa 20 Prozent der Stimmen. mehr »
Niederlage russlandfreundlicher Parteien wahrscheinlich
01.12.2014
Bei der Parlamentswahl in Moldau liegt das proeuropäische Lager laut vorläufigen Ergebnissen knapp vorn. Nach Auszählung von 87,7 Prozent der Stimmzettel lagen drei Parteien, die für den Beitritt zur Europäischen Union eintreten, zusammen bei 44 Prozent. Die russlandfreundliche Opposition kam demnach auf 40 Prozent der Stimmen. Stärkste Kraft wurde allerdings mit 21,6 Prozent die Sozialistische Partei, die sich für den Beitritt zur Zollunion mit Russland stark macht, gefolgt von der proeuropäischen Liberaldemokratischen Partei, die 19,3 Prozent erhielt. mehr »
Erste Wahl seit Putsch vor acht Jahren
21.09.2014
Der seit einem Putsch regierende Militärmachthaber Voreqe Bainimarama hat Teilergebnissen zufolge die Parlamentswahl in Fidschi gewonnen. Nach Auszählung von 88 Prozent der Stimmen erreichte Bainimaramas Partei Fidschi Zuerst bei dem Urnengang am Mittwoch 59,1 Prozent der Stimmen, wie die Wahlkommission des Pazifikstaates mitteilte. Damit hätte die Partei 32 der 50 Parlamentssitze inne. Auf dem zweiten Platz landete mit großem Abstand die sozialdemokratisch-liberale Partei mit 28,3 Prozent. mehr »
Regierungschef tritt zurück / Rechtspopulisten legen zu
15.09.2014
In Schweden ist die konservativ-liberale Regierung von Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt nach acht Jahren an der Macht abgewählt worden. Während Reinfeldts Vierparteienbündnis nach Auszählung fast aller Stimmen auf lediglich 39,3 Prozent kam, ging das Mehrparteienbündnis unter Führung der Sozialdemokraten mit insgesamt 43,7 Prozent als Sieger aus der Parlamentswahl hervor. Drittstärkste Kraft wurden die rechtspopulistischen Schwedendemokraten (SD) mit 12,9 Prozent. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau