Aktuelles Thema

Autobombe

Sortieren nach
1 2
Regierungskritikerin durch Autobombe getötet
17.10.2017
Nach dem tödlichen Autobombenanschlag auf die Enthüllungsjournalistin Daphne Caruana Galizia auf Malta sind in Brüssel und von ihrem Sohn umfassende Ermittlungen angemahnt worden. Der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP) im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU), sprach am Dienstag von einem "tragischen Beweis" für die "sich verschlimmernde Situation auf Malta". Der Sohn der Journalistin und Bloggerin, Matthew Caruana Galizia, machte die Regierung für den Anschlag verantwortlich. mehr »
Kämpfer errichten Straßensperren gegen Angreifer mit Autobomben
08.06.2017
Die von den USA gestützten Kämpfer gegen die Dschihadistenmiliz IS sind am Mittwoch beim Einmarsch in die syrische IS-Hochburg Raka auf heftigen Widerstand gestoßen. IS-Milizionäre nahmen die Kämpfer des kurdisch-arabischen Bündnisses SDF mit schwerer Munition und bewaffneten Drohnen unter Beschuss, berichtete ein AFP-Korrespondent aus Raka. mehr »
IS-Miliz bekennt sich zu dem Attentat
16.02.2017
Bei der Explosion einer Autobombe in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Donnerstag nach Behördenangaben mindestens 52 Menschen getötet und mehr als 50 verletzt worden. Die Bombe detonierte in der Nähe eines belebten Markts für Gebrauchtwagen im südlichen Stadtviertel Bajaa. In sozialen Medien waren mit Handys aufgenommene Bilder mit verkohlten Leichen und starken Zerstörungen zu sehen. Es war der schwerste Anschlag in Bagdad in diesem Jahr. mehr »
Autobomben detonieren vor bekanntem Hotel nahe Parlament
25.01.2017
Bei einem Anschlag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Nach Polizeiangaben explodierten am Mittwochmorgen zwei Autobomben vor dem bekannten Hotel "Dayah" nahe dem Parlamentsgebäude und dem Präsidentensitz, bewaffnete Angreifer stürmten das Hotelgelände und schossen um sich. Zu dem Angriff bekannte sich die islamistische Shebab-Miliz. mehr »
Selbstmordattentäter und Autobombe lösen Explosionen aus
10.01.2017
Die radikalislamischen Taliban haben einen Doppelanschlag auf ein Parlamentsgebäude in der afghanischen Hauptstadt Kabul verübt und mindestens 30 Menschen getötet. Mindestens 80 weitere Menschen wurden durch einen Selbstmordanschlag und die anschließende Explosion einer Autobombe verletzt, wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Dienstag sagte. Die Taliban übernahmen die Verantwortung für die Tat. Das Auswärtige Amt in Berlin verurteilte den Anschlag. mehr »
Selbstmordattentäter und Autobombe lösen Explosionen aus
10.01.2017
Bei einem Doppelanschlag auf das afghanische Parlament in Kabul sind am Dienstag mindestens 21 Menschen getötet und dutzende weitere verletzt worden. Die meisten der Opfer seien Zivilisten, darunter viele Parlamentsmitarbeiter, sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte der Nachrichtenagentur AFP. Die Zahl der Verletzten gab er mit 45 an. Das Attentat zielte auf die Büros in einem Anbau des Parlamentsgebäudes. mehr »
Gouverneur vermutet kurdische PKK hinter Anschlag
05.01.2017
Bei der Explosion einer Autobombe vor einem Gericht in der türkischen Stadt Izmir sind am Donnerstag zwei Menschen getötet worden. Es handle sich bei den Opfern um einen Polizisten und einen Gerichtsmitarbeiter, meldete die Nachrichtenagentur Anadolu. Die Provinzregierung vermutete die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hinter dem Anschlag. Bis zu sieben Menschen seien verletzt worden. Zwei mutmaßliche Attentäter wurden erschossen. mehr »
Polizei tötet zwei mutmaßliche Attentäter - Mindestens zehn Verletzte
05.01.2017
In der Nähe eines Gerichtsgebäudes in der westtürkischen Stadt Izmir ist Medienberichten zufolge am Donnerstag eine Autobombe explodiert. Die Polizei habe nach der Explosion zwei mutmaßliche Attentäter erschossen, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu. Ein weiterer Verdächtiger werde noch gesucht. mehr »
Autobombe zerstört Bus ins zentraltürkischer Stadt Kayseri
17.12.2016
Eine Woche nach dem schweren Attentat in Istanbul ist die Türkei erneut von einem Anschlag erschüttert worden. In der zentraltürkischen Stadt Kayseri wurden am Samstag nach Armeeangaben mindestens 13 Soldaten bei einem Bombenanschlag auf einen Bus getötet. Mindestens 48 weitere Soldaten wurden demnach verletzt, als neben dem Bus eine Autobombe explodierte. mehr »
Dschihadisten könnten Vorgehensweise aus dem Nahen Osten kopieren
02.12.2016
Die europäische Polizeibehörde Europol warnt vor Anschlägen der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Europa. Dabei könnten auch Autobomben zum Einsatz kommen, erklärte Europol am Freitag in Den Haag. Bisher hätten Extremistengruppen wie der IS bei ihren Anschlägen in EU-Ländern noch keine "fahrzeuggestützten" Sprengsätze genutzt. Dies sei in Zukunft aber "vorstellbar", weil die Dschihadisten dazu neigten, ihre Vorgehensweise im Nahen Osten zu "kopieren". mehr »
Autobombe vor Polizeipräsidium gezündet - Medien machen PKK verantwortlich
26.08.2016
Bei einem Bombenanschlag auf ein Polizeipräsidium im türkischen Kurdengebiet sind laut Medienberichten mindestens acht Polizisten getötet worden. Mindestens 45 Menschen wurden demnach verletzt, als am Freitagmorgen nahe der Zentrale der Anti-Aufruhr-Polizei in Cizre im Südosten des Landes eine Autobombe explodierte. Die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu machte die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) für den Anschlag verantwortlich. mehr »
Kurdische Rebellen der PKK für Autobombe verantwortlich gemacht
18.08.2016
Bei einem Anschlag auf das Polizeihauptquartier in der Stadt Elazig im Osten der Türkei sind am Donnerstag mindestens drei Menschen getötet worden. 120 weitere Menschen seien bei der Explosion einer Autobombe verletzt worden, hieß es aus Sicherheitskreisen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Dogan wird die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) für den Anschlag verantwortlich gemacht. Das vierstöckige Gebäude und angrenzende Häuser wurden laut TV-Berichten schwer beschädigt. mehr »
Autobombe explodiert in Geschäftsstraße
03.07.2016
Bei einem Bombenanschlag im Zentrum von Bagdad sind in der Nacht zum Sonntag mindestens sechs Menschen getötet und 20 weitere verletzt worden. Nach offiziellen Angaben explodierte eine Autobombe in einem belebten Viertel, in dem viele Bewohner vor dem Fest zum Ende des Fastenmonats Ramadan ihre Einkäufe erledigen. Zu der Tat bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat. mehr »
Erdogan macht PKK für Angriff auf Polizei verantwortlich
07.06.2016
Istanbul ist am Dienstag bereits zum vierten Mal in diesem Jahr von einem schweren Anschlag erschüttert worden: Die Explosion einer ferngezündeten Autobombe zerriss am Morgen einen Bus mit Bereitschaftspolizisten. Elf Menschen wurden getötet, wie die Behörden mitteilten. Am Nachmittag wurden vier Verdächtige festgenommen. Staatschef Recep Tayyip Erdogan machte die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK verantwortlich. Deutschland, Frankreich und die USA verurteilten die Attacke. mehr »
Autobombe detoniert auf Straße
30.04.2016
Bei einem Bombenanschlag auf schiitische Pilger nahe der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Samstag mindestens 14 Menschen getötet worden. Mindestens 25 weitere Menschen seien verletzt worden, als eine Autobombe auf einer Straße detonierte, auf der Pilger zu einem bedeutenden schiitischen Schrein unterwegs waren. mehr »
Autobombe soll von einem oder zwei Attentätern gezündet worden sein
14.03.2016
Nach dem Anschlag von Ankara mit mindestens 37 Toten vermutet die türkische Regierung, dass es sich bei einer Attentäterin um eine Frau mit Verbindungen zur verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) handeln könnte. "Wir glauben, dass eine Angreiferin eine Frau mit PKK-Verbindungen war", sagte ein türkischer Behördenvertreter am Montag der Nachrichtenagentur AFP. In Ankara war am Sonntag an einer Bushaltestelle nahe dem Kizilay-Platz eine Autobombe explodiert. mehr »
Autobombe explodiert neben Militärfahrzeugen
17.02.2016
Bei einem Anschlag auf einen Militärkonvoi in der türkischen Hauptstadt Ankara sind am Mittwoch mindestens 28 Menschen getötet worden. 61 weitere wurden verletzt, als eine Autobombe im Regierungsviertel explodierte, wie Vize-Regierungschef Numan Kurtulmus mitteilte. Ministerpräsident Ahmet Davutoglu sagte seine Reise zum EU-Gipfel in Brüssel ab. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat. Die Bundesregierung verurteilte den Anschlag. mehr »
Autobombe explodiert neben Militärfahrzeugen
17.02.2016
Bei einem Anschlag in Ankara sind am Mittwoch nach Behördenangaben mindestens fünf Menschen getötet worden. Mindestens zehn weitere Menschen seien bei dem Autobombenanschlag verletzt worden, sagte der Gouverneur der türkischen Hauptstadt, Mehmet Kiliclar, den TV-Sendern CNN-Türk und NTV. Ziel des Anschlags sei ein Konvoi von Militärfahrzeugen im Zentrum Ankaras gewesen. mehr »
Autobombe explodiert vor Restaurant in Mogadischu
21.01.2016
Vor einem Restaurant in Somalias Hauptstadt Mogadischu ist am Donnerstag eine Autobombe explodiert. Anschließend waren zahlreiche Schüsse zu hören, wie ein Polizeisprecher sagte. Über mögliche Opfer war zunächst nichts bekannt. Der Anschlag ereignete sich im bei Geschäftsleuten beliebten Stadtviertel Lido Beach. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat. Die radikalislamische Shebab-Miliz verübte in der Vergangenheit zahlreiche ähnliche Anschläge. mehr »
Autobombeexplosion erschüttert Innenstadt
01.01.2016
Ein Selbstmordanschlag mit einer Autobombe hat das Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul erschüttert. Ziel des Anschlags sei ein bei Ausländern beliebtes, französisches Restaurant gewesen, sagte der Chef der Kabuler Kriminalpolizei, Fraidoon Obaidi. Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu der Attacke. Mindestens vier Menschen wurden verletzt. mehr »
Dschihadistenmiliz IS bekennt sich zu Attentat
20.08.2015
Die Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) hat sich zu einem Bombenanschlag am Donnerstag auf ein Polizeigebäude in Kairo bekannt. Durch die Autobombe wurden 29 Menschen leicht verletzt, darunter sechs Polizisten, wie die ägyptische Regierung mitteilte. Mit dem Attentat seien "Märtyrer-Brüder" gerächt worden, die im Mai nach Todesurteilen eines Militärgerichts hingerichtet worden waren, erklärten die IS-Islamisten. mehr »
Autobombe gezündet / Sieben Angreifer getötet
22.06.2015
Die radikalislamischen Taliban haben das Parlament in Kabul angegriffen. Für ihren Angriff auf das Zentrum der afghanischen Demokratie wählten sie symbolträchtig den Tag der Vorstellung des designierten Verteidigungsministers im Parlament. Nach Angaben der Regierung wurden bei der rund zweistündigen Attacke alle sieben Angreifer getötet. Einer der Attentäter zündete eine Autobombe. Die UN-Mission für Afghanistan (Unama) verurteilte den Angriff. mehr »
Autobombe in Parkhaus auf Koh Samui gezündet
11.04.2015
Bei einem Bombenanschlag auf der beliebten thailändischen Urlaubsinsel Koh Samui sind sieben Menschen verletzt worden. Der Sprengsatz deponierte in einem gestohlenen Auto in der Tiefgarage eines Einkaufszentrum, wie die Polizei mitteilte. Bei der Explosion am Freitagabend wurden nach Angaben des Katastrophenschutzes sechs Thailänder und ein zwöfjähriges Mädchen aus Italien verletzt. mehr »
Autobombe explodiert vor Polizeiakademie
07.01.2015
Bei einem schweren Anschlag im Zentrum der jemenitischen Hauptstadt Sanaa sind mindestens 20 Menschen getötet worden. Mindestens 23 weitere Menschen seien bei dem Autobombenanschlag vor einer Polizeiakademie verletzt worden, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Sana unter Berufung auf Behördenangaben. Vor der Akademie waren demnach zum Attentatszeitpunkt zahlreiche Menschen wegen einer Rekrutierungsveranstaltung versammelt. mehr »
Anschlag wird Rebellen zugeschrieben
20.06.2014
Durch die Explosion einer Autobombe sind in der zentralsyrischen Provinz Hama mindestens 34 Menschen getötet worden. Mehr als 50 Menschen seien zudem verletzt worden, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Sana. Der Anschlag ereignete sich demnach in der von Truppen des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad kontrollierten Ortschaft Al-Horra. Die Agentur machte Aufständische für den Anschlag verantwortlich. mehr »
Sortieren nach
1 2
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau