Aktuelles Thema

Barack Obama

Sortieren nach
1 2 3 ... 145
Mit Hochspannung erwartete Abstimmung in Alabama begonnen
12.12.2017
Im US-Bundesstaat Alabama hat am Dienstag eine Nachwahl zum Senat begonnen, die als wichtiger Test für Präsident Donald Trump galt. Trump warf bis zuletzt sein ganzes Gewicht für den republikanischen Kandidaten Roy Moore in die Waagschale. Dabei setzte er sich darüber hinweg, dass der ultrakonservative Ex-Richter im Verdacht steht, früher Minderjährige sexuell belästigt zu haben. mehr »
Letzte bemannte Mission war vor 45 Jahren
12.12.2017
45 Jahre nach dem letzten Menschen auf dem Mond will US-Präsident Donald Trump wieder bemannte Missionen zum Erdtrabanten schicken - und später auch zum Mars. Trump unterzeichnete am Montag in Washington eine entsprechende Anweisung an die Raumfahrtbehörde Nasa. "Dieses Mal werden wir nicht nur unsere Fahne einrammen und unseren Fußabdruck hinterlassen", sagte er. Wichtige Details ließ er allerdings offen. mehr »
Längerfristiges Ziel ist der Mars
12.12.2017
US-Astronauten sollen nach dem Willen von Präsident Donald Trump wieder zum Mond fliegen - und später dann zum Mars. Trump unterzeichnete am Montag in Washington eine Direktive, wonach die Raumfahrtbehörde Nasa ihre entsprechenden Anstrengungen verstärken soll. "Wir träumen groß", sagte Trump. Die USA sollten in der Erkundung des Weltalls ihre Führungsrolle bewahren. mehr »
Staatliche Telefongesellschaft hebt Beschränkungen auf
09.12.2017
Handynutzer in Kuba können ab sofort Textnachrichten an Empfänger in den USA schicken. Die staatliche kubanische Telefongesellschaft Etecsa hob am Freitag die Beschränkungen für den SMS-Versand in die Vereinigten Staaten auf. Der Preis von 0,60 Dollar pro Nachricht entspreche den Kosten für andere internationale Verbindungen, hieß es. mehr »
Ex-Präsident: Ihr müsst Euch um diesen Garten der Demokratie kümmern
09.12.2017
Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat seine Landsleute vor Selbstgefälligkeit gewarnt und an sie appelliert, die Demokratie zu pflegen und wählen zu gehen. "Wir werden selbstzufrieden und glauben, dass die Dinge so bleiben wie sie sind, ganz automatisch, aber das tun sie nicht", sagte Obama auf einer Konferenz in Chicago, wie ein am Freitag von mehreren Medien veröffentlichtes Video zeigte. mehr »
Deutlich mehr neue Jobs als erwartet im November
08.12.2017
Der Arbeitsmarkt in den USA wächst robust weiter. Im November wurden unter dem Strich 288.000 neue Stellen geschaffen, wie das Arbeitsministerium in Washington am Freitag mitteilte. Damit wurden die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Sie hatten mit 190.000 neuen Jobs gerechnet. mehr »
Statement gegen Sexismus
06.12.2017
Starkes Statement des "Time"-Magazins: Bei der Wahl zur "Person des Jahres" fiel die Entscheidung nicht auf eine einzelne Person, sondern auf eine Gruppe starker Frauen. Was sie gemeinsam haben? Sie alle sind Teil der #MeToo-Bewegung. mehr »
Die erfolgreichsten Twitter-Beiträge im Jahr 2017
05.12.2017
Ein Tweet des früheren US-Präsidenten Barack Obama gegen Hass und Rassismus ist der erfolgreichste Beitrag des Jahres im Internetdienst Twitter. Unter den deutschen Twitter-Nutzern machte ein Tweet mit einem Bild der AfD-Politikerin Beatrix von Storch während des Votums über die Ehe für alle im Bundestag das Rennen, wie die Kommunikationsagentur Faktor 3 am Dienstag erklärte. Insgesamt dominierten solidarische Worte nach Anschlägen und politische Themen das Twitter-Jahr. mehr »
Was die Netz-Gemeinde bewegte
05.12.2017
Auch 2017 wurden die gesellschaftlich relevanten Themen wieder auf Twitter diskutiert. Ein Mann schaffte es dabei so gut wie kein anderer, mit seinen Tweets für Begeisterung zu sorgen. mehr »
Ureinwohner kündigen Klage an
05.12.2017
US-Präsident Donald Trump hat per Dekret zwei Naturschutzgebiete im Westen des Landes drastisch zusammenstutzen lassen. Dadurch würden "unnötige Restriktionen" für die Jagd, die Viehzucht und "verantwortungsvolle wirtschaftliche Entwicklung" beseitigt, sagte Trump am Montag in einer Rede in Salt Lake City im Bundesstaat Utah. mehr »
US-Präsident entscheidet über Verlegung von US-Botschaft
04.12.2017
Vor der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump über eine Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem mehren sich die Warnungen vor einem solchen Schritt: Die Arabische Liga warnte am Sonntag vor einem Aufflammen von "Fanatismus und Gewalt", sollten die USA Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen oder ihre Botschaft dorthin verlegen. Die Türkei erklärte, die Änderung des Status der Stadt wäre eine "große Katastrophe". mehr »
Ski-Star Vonn: Die ganzen USA leben "im Chaos"
03.12.2017
Ski-Superstar Lindsey Vonn betrachtet die politische Situation in ihrer Heimat USA mit großen Sorgen. mehr »
US-Präsident sieht sich durch Flynns Schuldbekenntnis keineswegs belastet
03.12.2017
US-Präsident Donald Trump hat die Darstellung dementiert, er habe den damaligen FBI-Chef James Comey gebeten, die Ermittlungen gegen den früheren Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn einzustellen. "Ich habe Comey nie gebeten, die Ermittlungen gegen Flynn zu stoppen", schrieb Trump am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Zuvor hatte er versichert, das Schuldbekenntnis Flynns erhärte den Vorwurf geheimer Absprachen seines Wahlkampfteams mit Moskau keineswegs. mehr »
Ex-US-Präsident in Paris: "Männer scheinen gerade einige Probleme zu haben"
03.12.2017
Der frühere US-Präsident Barack Obama hat bei einem Besuch in Paris die Klimapolitik seines Nachfolgers Donald Trump kritisiert - und Männer im Allgemeinen. In einer Rede vor französischen Unternehmern beklagte Obama am Samstag die "vorübergehende Abwesenheit" Washingtons beim Klimaschutz. mehr »
Macron empfängt Obama in Paris
02.12.2017
Der französische Staatschef Emmanuel Macron empfängt am Samstag den früheren US-Präsidenten Barack Obama in Paris. Geplant sei ein "privates Mittagessen", hieß es aus dem Elysée-Palast. Obama nimmt in der französischen Hauptstadt an einem Treffen des Unternehmer- und PR-Netzwerks "Les Napoléons" teil. Dort hält er eine Rede. mehr »
Ex-Berater: Andere Mitglieder des Teams in Russland-Kontakte involviert
01.12.2017
Neue dramatische Entwicklungen in der Russland-Affäre setzen US-Präsident Donald Trump schwer unter Druck. Sein früherer Sicherheitsberater Michael Flynn bekannte sich am Freitag vor Gericht schuldig, über seine Russland-Kontakte gelogen zu haben. Er kooperiert inzwischen mit dem Sonderermittler. Aus den brisanten Aussagen Flynns geht hervor, dass er nicht eigenmächtig handelte, als er bereits vor Amtsantritt Trumps mit dem russischen Botschafter konferierte - andere hochrangige Mitarbeiter des Trump-Teams sollen involviert gewesen sein. mehr »
Ehemaliger Vertrauter bekennt sich in Absprache mit Ermittlern schuldig
01.12.2017
Die Russland-Affäre rund um US-Präsident Donald Trump hat sich nochmals dramatisch zugespitzt: Der frühere Nationale Sicherheitsberater Michael Flynn gab am Freitag bekannt, mit dem Sonderermittler zusammenzuarbeiten. In Absprache mit den Ermittlern bekannte sich Flynn vor Gericht schuldig, Falschaussagen zu seinen Russland-Kontakten gemacht zu haben. Dafür bleibt ihm voraussichtlich ein Prozess erspart. Unklar ist, ob Flynn den Ermittlern womöglich bereits belastende Informationen über Trumps Umfeld lieferte. mehr »
Für das Fotoprojekt "Sound of Passion"
30.11.2017
Wer hätte gedacht, dass hinter diesen sexy Dessous-Fotos von Hana Nitsche Jazz-Star Till Brönner steckt? Für das Lingerie-Label Lascana setzte er das Model gekonnt in Szene. mehr »
Peking äußert "große Unzufriedenheit" über US-Entscheidung
29.11.2017
Zwischen den USA und China bahnt sich ein neuer Handelsstreit an. Die US-Regierung ordnete am Dienstag eine Untersuchung zu mutmaßlichem Preisdumping und womöglich unzulässigen Subventionen bei Aluminiumblechen aus China an. Präsident Donald Trump habe vom ersten Tag seiner Amtszeit an klargemacht, dass "unfaire Handelspraktiken unter seiner Regierung nicht toleriert werden", erklärte Handelsminister Wilbur Ross. "Heute unternehmen wir einen weiteren Schritt, um dieses Versprechen einzulösen." mehr »
US-Serienstar will mit Aufnahme ins Königshaus ein "neues Kapitel" beginnen
28.11.2017
Nach ihrer Verlobung mit Prinz Harry will Meghan Markle die Schauspielerei an den Nagel hängen und sich auf gemeinnützige Projekte konzentrieren. "Es ist ein neues Kapitel", sagte Markle in einem gemeinsamen Interview mit ihrem künftigen Ehemann, das der Sender BBC am Montagabend ausstrahlte. Markle, die einen Ruf als Feministin hat, engagiert sich bereits bei Entwicklungsprojekten und engagiert sich im Namen der UNO für Frauenrechte. mehr »
Cybersicherheits-Experten sollen auch Siemens-Netzwerke gehackt haben
27.11.2017
Das US-Justizministerium hat Anklage gegen drei chinesische Cybersicherheits-Experten erhoben, die auch Netzwerke des deutschen Konzern Siemens gehackt haben sollen. Im Jahr 2014 sollen sie große Datenmengen der Energie-, Technologie- und Transportsparte von Siemens gestohlen haben, erklärte das Ministerium am Montag in Washington. Die Männer werden unter anderem des Computerbetrugs, des Identitätsdiebstahls und des Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen beschuldigt. mehr »
Kritik an Veröffentlichung von Video von rauchender Tochter des Ex-Präsidenten
26.11.2017
Nach der Veröffentlichung eines Videos, das die ältere Tochter von Ex-US-Präsident Barack Obama offenbar beim Rauchen zeigt, sind die beiden Präsidententöchter Ivanka Trump und Chelsea Clinton der 19-jährigen Malia Obama zur Seite gesprungen. "Malia Obama sollte die selbe Privatsphäre zugestanden werden wie ihren Altersgenossen", schrieb Ivanka Trump, die älteste Tochter und Beraterin von US-Präsident Donald Trump, am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. mehr »
Rolle in Hollywood-Film?
25.11.2017
Er wurde zum Sinnbild für den Kampf gegen Rassismus im amerikanischen Profi-Football. Jetzt könnte Colin Kaepernick zum Leinwandstar werden. mehr »
Mulvaney zunächst als geschäftsführender Direktor benannt
25.11.2017
US-Präsident Donald Trump hat den Haushaltsdirektor des Weißen Hauses, Mick Mulvaney, zum Chef der US-Behörde für Verbraucherschutz im Finanzwesen (CFPB) ernannt. Mulvaney, der die CFPB 2014 noch als "kranken und traurigen Witz" bezeichnet hatte, werde die Behörde geschäftsführend leiten, bis der Posten fest besetzt sei, teilte das Weiße Haus am Freitag mit. Die Erneuerung der CFPB ist Teil eines Deregulierungsprogramms der US-Regierung. mehr »
Zeremonie im Weißen Haus
22.11.2017
Donald Trump hat zum ersten Mal als US-Präsident einen Truthahn begnadigt. Allerdings nicht, ohne einen kleinen Witz über seinen Vorgänger einzubauen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 145