Aktuelles Thema

BBC

Sortieren nach
1 2 3 ... 53
Zum 70. Hochzeitstag
20.11.2017
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip feiern ihren 70. Hochzeitstag. Das ist nicht nur irre lang, dahinter steckt auch eine ganz große Lovestory. mehr »
Streit mit den Klubs? Für Southgate "Unsinn"
09.11.2017
Southgate hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach seine zahlreichen Ausfälle um Kane ihre Vereine gegenüber der Nationalmannschaft bevorzugten. mehr »
Laut Recherchen des Magazins ist Politiker doch kein Milliardär
08.11.2017
Nach der Kritik an US-Handelsminister Wilbur Ross im Zusammenhang mit den Enthüllungen durch die "Paradise Papers" hat das einflussreiche US-Wirtschaftsmagazin dem Minister vorgeworfen, bei seinen offiziellen Angaben zu seinem Vermögen gelogen zu haben. "Es scheint klar, dass Ross uns angelogen hat", schrieb "Forbes" auf seiner Website. Er habe sein Vermögen deutlich übertrieben und sei offenbar doch kein Milliardär. mehr »
Irischer Sänger beteuert Ahnungslosigkeit
07.11.2017
Der irische Rocksänger Bono hat sich "erschüttert" über Erkenntnisse aus den "Paradise Papers" gezeigt, wonach er Investitionen über Firmen in Steueroasen tätigte. Etwas, das "alles andere als vorbildlich war", sei unter seinem Namen getan worden, erklärte Bono in einer Stellungnahme, die der britischen Zeitung "Guardian" und der BBC vorlagen. mehr »
Datenleck legt Nutzung von Steueroasen durch Politiker und Konzerne offen
06.11.2017
Nach den jüngsten Enthüllungen über die massive Nutzung von Steueroasen haben EU-Kommission und Bundesregierung ein Schließen der Steuerschlupflöcher innerhalb der EU gefordert. Angesichts der "schockierenden Enthüllungen" rufe er die Mitgliedstaaten auf, zügig eine gemeinsame schwarze Liste von Steueroasen zu verabschieden, erklärte EU-Finanzkommissar Pierre Moscovici am Montag. Bisher hatten sich die EU-Mitgliedstaaten nicht auf eine solche Liste einigen können. mehr »
Minister sieht nichts "Ungehöriges"
06.11.2017
US-Handelsminister Wilbur Ross hat seine persönlichen Geschäfte verteidigt, die laut Enthüllungen durch die "Paradise Papers" eine Verbindung nach Russland haben. Die Medien hätten "viel mehr daraus gemacht" als die Sache wert sei, sagte Ross dem britischen Rundfunksender BBC am Montag am Rande einer Konferenz in London. Es gebe jedoch daran nichts "Ungehöriges". mehr »
Über 450 Millionen Euro
06.11.2017
Investiert die Queen Geld in Übersee-Steueroasen? In ihrer Heimat muss sich Elizabeth II. gerade unangenehme Fragen stellen lassen. Aber wie groß ist das Vermögen der Monarchin eigentlich? mehr »
Becker: "Es ist falsch, dass ich pleite bin"
04.11.2017
Boris Becker hat Spekulationen um einen finanziellen Schiefstand trotz eines laufenden Insolvenzverfahrens gegen sich mit Nachdruck zurückgewiesen. mehr »
Vorgänger Michael Fallon war wegen Belästigungsvorwürfen zurückgetreten
02.11.2017
Nach dem Rücktritt des britischen Verteidigungsministers Michael Fallon wegen Belästigungsvorwürfen ist der Tory-Abgeordnete Gavin Williamson zu seinem Nachfolger ernannt worden. Der 41-Jährige führt fortan das Verteidigungsressort, wie das Büro von Premierministerin Theresa May am Donnerstag mitteilte. Der Vertraute der Regierungschefin ist bislang wenig bekannt, spielt bei den Konservativen aber eine wichtige Rolle - er war zuletzt für die Fraktionsdisziplin im Unterhaus zuständig. mehr »
Zu ihrem 70. Geburtstag
26.10.2017
Wenn man an Hillary Clinton denkt, fragt man sich unweigerlich: Wie verkraftet sie das alles? Ihre Eheprobleme wurden zur Staatsaffäre, ihre Niederlage gegen Donald Trump kam für viele - auch für sie selbst - völlig unerwartet. Heute wird Clinton 70 - und hat einige Antworten parat. mehr »
Für "gutes Spiel" gegen ManUnited: Junger Fan schickt Huddersfield-Profi Geld
25.10.2017
Ein neun Jahre alter Fan des englischen Fußball-Erstligisten Huddersfield Town hat sich auf ungewöhnliche Weise bei einem seiner Idole bedankt. mehr »
Flop vor großem Publikum
23.10.2017
Jeder, dem vor ein paar Zuschauern schon mal etwas Peinliches passiert ist, kann hier mitfühlen: Bei einer großen Awardshow der BBC ist am Wochenende eine Laudatorin in eine offene Falltür auf der Bühne geplumpst - genau auf die glücklichen Gewinner des Preises. mehr »
FA-Bosse wegen Sampson-Skandal in der Kritik
19.10.2017
Die Bosse des englischen Fußball-Verbandes FA stehen nach der Anhörung im Skandal um den entlassenen Nationaltrainer Sampson massiv in der Kritik. mehr »
EU-Parlamentspräsident Tajani nennt Londons 20-Milliarden-Offerte nur "Peanuts"
18.10.2017
Der EU-Gipfel diese Woche in Brüssel wird von der wachsenden Sorge vor einem Brexit-Chaos begleitet. Bei dem am Donnerstag beginnenden Treffen sollte eigentlich Phase zwei der Verhandlungen über die künftigen Beziehungen beginnen, doch in zentralen Fragen stecken die Gespräche fest. Vor allem bei den Finanzforderungen der EU an London sind die Differenzen groß. Berlin ließ am Mittwoch vorsorglich verlauten, dass die Finanzfrage in den Brexit-Gesprächen "vielleicht nicht so wichtig" sei. mehr »
Die Schattenseite der Traumfabrik
16.10.2017
Aktuell sorgt der Fall Harvey Weinstein für Aufsehen in Hollywood. Doch die Traumfabrik wurde bereits in der Vergangenheit immer wieder von Sex-Skandalen erschüttert. mehr »
Erst warnte er vor einer "Hexenjagd"
16.10.2017
US-Regisseur Woody Allen reagierte zuerst auf den Weinstein-Skandal, indem er vor einer "Hexenjagd Atmosphäre" warnte. Inzwischen wurde er deutlicher: Er sei "ein trauriger, kranker Mann". mehr »
Neuer Spionagekrimi "Cambridge 5"
16.10.2017
Warum Cambridge nicht nur in der fiktiven Spionagewelt ein Tummelplatz für Geheimdienste ist und wie falsch weibliche Agenten oft dargestellt werden, erklärt die Historikerin und Autorin Karina Urbach. mehr »
US-Serienstar Alyssa Milano startet angesichts von Weinstein-Skandal Kampagne
16.10.2017
Angesichts des Skandals um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein melden sich immer mehr Opfer sexueller Belästigungen zu Wort. Beim Kurzbotschaftendienst Twitter gaben sich nach entsprechenden Aufrufen zehntausende Frauen als Opfer von Übergriffen zu erkennen. Zudem erhob sich eine weitere prominenten Stimme, um das Unwesen in der Filmbranche anzuprangern: Die isländische Sängerin Björk machte ihre Erfahrung mit sexueller Belästigung durch einen Regisseur öffentlich. mehr »
Polizei soll nun ermitteln
12.10.2017
Immer mehr Stars packen über Harvey Weinstein aus. Hollywood-Liebling Tom Hanks nahm kein Blatt vor den Mund, ebenso wenig wie Ryan Gosling und Kate Beckinsale. mehr »
Gefeuerter Filmproduzent hofft auf "zweite Chance"
12.10.2017
Der bis vor Kurzem mächtige Hollywoodmogul Harvey Weinstein versinkt immer tiefer im Morast seines Sexskandals. Nach dem Rauswurf durch sein eigenes Filmstudio sieht sich der 65-Jährige nun auch mit polizeilichen Untersuchungen in New York sowie offenbar auch in London zu den Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Weinstein äußerte dennoch am Mittwoch (Ortszeit) die Hoffnung, dass ihm eine "zweite Chance" gegeben werde. mehr »
Japanischstämmiger Autor wurde mit "Was vom Tage übrigblieb" weltberühmt
05.10.2017
Der in Japan geborene britische Schriftsteller Kazuo Ishiguro erhält den diesjährigen Literatur-Nobelpreis. Die Schwedische Akademie würdigte am Donnerstag in Stockholm die "große emotionale Kraft" der Romane des 62-Jährigen. Die Bücher würden den "Abgrund unter unserer trügerischen Wahrnehmung von unserer Verbindung zur Welt" aufdecken. Ishiguro, der mit seinem Roman "Was vom Tage übrigblieb" Weltruhm erlangte, sprach von einer "großartigen Ehre". mehr »
Regionalpräsident soll zuerst Unabhängigkeitsbestrebungen aufgeben
05.10.2017
Die spanische Regierung lehnt eine Vermittlung im Streit um die Unabhängigkeit Kataloniens ab. "Die Regierung wird über nichts Illegales verhandeln und wird keine Erpressung hinnehmen", erklärte das Büro von Ministerpräsident Mariano Rajoy am Mittwochabend in Madrid. Gespräche werde es erst geben, wenn der katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont die Unabhängigkeitsbestrebungen aufgebe. Kataloniens Regionalregierung könnte jedoch schon am Montag die Unabhängigkeit erklären. mehr »
Sorge vor weiterer Eskalation der Situation in Spanien
04.10.2017
Katalonien könnte sich nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum schon bald von Spanien lossagen. Das Regionalparlament will möglicherweise bei einer Sitzung am kommenden Montag die Unabhängigkeit erklären, verlautete am Mittwoch aus der Regionalregierung in Barcelona. Zuvor hatte König Felipe VI. die Regionalregierung scharf kritisiert und eine harte Haltung Madrids angekündigt. International wächst die Sorge vor einer weiteren Eskalation der Krise. mehr »
Ferdinand vor kurzem Ausflug zum Boxen: "Plane keine Karriere"
02.10.2017
Der frühere englische Fußball-Nationalspieler Rio Ferdinand wird voraussichtlich nur einmal in den Boxring steigen. mehr »
Alle 520 Menschen an Bord von Air-France-Maschine unverletzt
01.10.2017
Wegen eines schweren Triebwerkschadens auf einem Transatlantikflug ist ein Riesen-Airbus A380 mit 520 Menschen an Bord in Kanada notgelandet. Die Maschine der Fluggesellschaft Air France war am Samstag auf halbem Weg von Paris nach Los Angeles, als Passagiere einen lauten Knall hörten und das Flugzeug zu wackeln begann. Die Maschine landete sicher auf dem Militärflughafen von Goose Bay im Osten Kanadas, die Insassen blieben unverletzt. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 53
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau