Aktuelles Thema

Berlin

Sortieren nach
1 2 3 ... 385
Schwesig: Müssen jetzt Jamaika-Scherbenhaufen wieder aufsammeln
23.11.2017
Die SPD diskutiert über ihr weiteres Vorgehen im Ringen um Auswege aus der Regierungskrise. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach am Donnerstag mit SPD-Chef Martin Schulz im Schloss Bellevue in Berlin über die Lage. Im Anschluss beriet am Abend die engere Parteiführung über eine mögliche Beteiligung der SPD an der Bildung einer neuen Bundesregierung. mehr »
SPD-Chef Schulz: Kein Grund für Stellenabbau
23.11.2017
Im Beisein von SPD-Chef Martin Schulz haben hunderte Siemens-Mitarbeiter gegen die geplanten Stellenstreichungen und Standortschließungen bei dem Technologiekonzern protestiert. "Es gibt keinen Grund, bei einem Unternehmen, das 6,3 Milliarden Euro Gewinn macht, Arbeitsplätze abzubauen - so einfach ist das", sagte Schulz bei einer Podiumsrede am Donnerstagmorgen in Berlin. mehr »
Förderung der Ladeinfrastruktur und Umbau der Mautsysteme
23.11.2017
Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) schlägt eine Elektroauto-Quote von mindestens 25 Prozent im Jahr 2025 vor. "Der Verkehrssektor hat bisher keinen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen geleistet", erklärte Ratsmitglied Claudia Kemfert am Donnerstag in Berlin. "Die Elektromobilität ist hocheffizient und marktreif. Wir müssen jetzt zügig umsteigen." Die Bundesregierung müsse außerdem die staatliche Förderung für die Ladeinfrastruktur über 2020 hinaus verlängern. mehr »
Verband legt Positionspapier vor - Flächendeckend mehr Polizei gefordert
23.11.2017
Der Deutsche Städtetag sieht Bund und Länder bei Schutzbarrieren gegen Fahrzeuganschläge in der Pflicht. Das betonte der kommunale Spitzenverband am Donnerstag bei der Vorlage eines Positionspapiers zu Sicherheitsfragen in Berlin. Er verwies dabei explizit auf Durchbruchssperren für die gerade beginnende Weihnachtsmarktsaison. Der Städtetag forderte zudem mehr Polizei und eine "deutlich" verbesserte Polizeipräsenz im Straßenbild. mehr »
Weniger Neuinfektionen bei Homosexuellen - Anstieg bei Heterosexuellen
23.11.2017
Die Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland ist im vergangenen Jahr weitgehend unverändert geblieben. 2016 infizierten sich Schätzungen zufolge etwa 3100 Menschen neu mit dem Virus, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstag in Berlin mitteilte. Insgesamt leben in Deutschland damit rund 88.400 Menschen mit HIV oder Aids. Etwa 460 starben 2016 daran, etwa so viele wie im Jahr davor. mehr »
Seehofer will Landtagsfraktion und Parteivorstand über seine Pläne informieren
23.11.2017
Vor den Beratungen der CSU über die Zukunft von Parteichef Horst Seehofer hat sich der frühere CSU-Vorsitzende Erwin Huber für eine Ämtertrennung ausgesprochen. Er gehe davon aus, dass es "über kurz oder lang" zu einer Teilung der Ämter des Ministerpräsidenten und des Parteivorsitzenden komme, sagte Huber am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin". Er wollte sich aber nicht darauf festlegen, wer die Positionen aus seiner Sicht übernehmen sollte. mehr »
Leiter des Gesprächsforums will "in Phase der Kontroversen" aber weiter reden
23.11.2017
Vor dem Start des Petersburger Dialogs sieht der Vorsitzende Ronald Pofalla wenig Chancen für eine Annäherung in den deutsch-russischen Beziehungen. "Wir sind in einer Phase der Kontroversen und es ist gut, dass wir darüber reden", sagte der frühere Kanzleramtsminister (CDU) am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin". Solange es keinen Frieden in der Ostukraine gebe, könne es aber "keine politische Annäherung und damit auch keine Regierungskonsultationen mit Russland geben". mehr »
Großkundgebung in Berlin gegen Jobabbau und Werksschließungen
23.11.2017
Vor einer Großkundgebung in Berlin zum geplanten Stellenabbau bei Siemens hat Gesamtbetriebsratschefin Birgit Steinborn den Konzern scharf kritisiert. "Wir wehren uns dagegen, dass der Strukturwandel auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden soll", sagte sie am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin". Die Belegschaft verlange, dass die von der Schließung bedrohten Standorte erhalten blieben und der geplante Stellenabbau zurückgenommen werde. mehr »
Deutsch-russisches Diskussionsforum: 16. Petersburger Dialog startet in Berlin
23.11.2017
Vor dem Hintergrund heftiger Spannungen mit Moskau beginnt am Donnerstag in Berlin der diesjährige Petersburger Dialog. Russischen und deutschen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur soll das Gesprächsforum einen Rahmen für den Austausch bieten. Die zweitägige Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr im Roten Rathaus unter anderem mit Grußworten des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller und des russischen Botschafters Wladimir Grinin. mehr »
Hofmann: Gewerkschaft wird "ordentlich Krawall machen"
23.11.2017
Angesichts der geplanten Stellenstreichungen und Standortschließungen bei Siemens hat IG Metall-Chef Jörg Hofmann dem Konzern eine Kampfansage gemacht. Seine Gewerkschaft werde "nun ordentlich Krawall machen", sagte Hofmann der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Wir werden die Beschäftigten ganz bestimmt nicht alleine ihrem Schicksal überlassen." Zu Streiks bei dem Konzern wollte Hofmann sich nicht konkret äußern. mehr »
Designierter Nachfolger von Präsident Mugabe soll Freitag vereidigt werden
22.11.2017
Nach dem Rücktritt von Präsident Robert Mugabe hat sein designierter Nachfolger Emmerson Mnangagwa Simbabwe eine "volle Demokratie" versprochen. Bei einer Ansprache vor hunderten Anhängern beschwor Mnangagwa am Mittwoch in der Hauptstadt Harare den Zusammenhalt in der Bevölkerung des südafrikanischen Landes. Am Freitag soll der 75-Jährige nach Angaben von Parlamentspräsident Jacob Mudenda als neues Staatsoberhaupt vereidigt werden. mehr »
UN-Kriegsverbrechertribunal: 74-Jähriger des Völkermordes in Srebrenica schuldig
22.11.2017
Mit der Verurteilung des ehemaligen bosnisch-serbischen Militärchefs Ratko Mladic zu lebenslanger Haft sind die Rufe nach Versöhnung in der von Bürgerkriegen zerrütteten Region wieder lauter geworden. EU, Nato und der serbische Präsident verwiesen nach dem Urteil des Haager UN-Kriegsverbrechertribunals für Ex-Jugoslawien vom Mittwoch auf die Bedeutung einer friedlichen Zukunft. International wurde die Verurteilung des 74-Jährigen wegen Völkermordes, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begrüßt. mehr »
Stephan Weil zum Ministerpräsidenten gewählt - Kabinett durch Landtag vereidigt
22.11.2017
Fünfeinhalb Wochen nach der Landtagswahl in Niedersachsen hat die große Koalition aus SPD und CDU die Regierung übernommen. Am Mittwoch bestätigte der Landtag in Hannover Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) für weitere fünf Jahre in seinem Amt, danach bestätigte das Parlament das von dem 58-Jährigen ernannte Kabinett. mehr »
Rentenversicherer bekräftigen Erwartung von deutlicher Rentenerhöhung im Juli
22.11.2017
Der Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung soll zum Jahreswechsel um 0,1 Prozentpunkte auf 18,6 Prozent sinken. Das teilte die geschäftsführende Arbeitsministerin Katarina Barley (SPD) am Mittwoch in Berlin nach einem entsprechenden Kabinettsbeschluss mit. Nach 2022 dürfte der Beitrag wieder steigen. Die Deutsche Rentenversicherung Bund bekräftigte die Erwartung einer deutlichen Rentenerhöhung Mitte kommenden Jahres. mehr »
De Maizière: "Wir stehen an der Seite der Beschäftigten"
22.11.2017
Anlässlich der angekündigten Schließung der Siemens-Werke in Görlitz und Leipzig hat die Landesgruppe Sachsen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion eine Perspektive für die betroffenen Standorte und Mitarbeiter gefordert. "Wir können diese Entscheidung nach den vielen Jahren des erfolgreichen Engagements von Siemens in den ostdeutschen Bundesländern nicht nachvollziehen", erklärte der Landesgruppenvorsitzende Thomas de Maizière (CDU). mehr »
Bundesamt für Naturschutz präsentiert Monitoringbericht
22.11.2017
Immer mehr Wolfsrudel in Deutschland: Die Zahl hat sich binnen einem Jahr deutlich um 13 auf 60 Rudel erhöht. Insgesamt lebten zuletzt etwa 150 bis 160 erwachsene Wölfe in Deutschland - nach etwa 140 im Vorjahreszeitraum, wie das Bundesamt für Naturschutz am Mittwoch in Berlin mitteilte. Mit der Ausbreitung der Wölfe erhöhte sich allerdings auch die Zahl von Gewaltakten, mindestens fünf Wölfe wurden zuletzt illegal getötet. mehr »
Aktion soll an skandalöse Rede über Holocaustmahnmal erinnern
22.11.2017
Politaktivisten haben vor einem Grundstück des Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke 24 Betonstelen errichtet, die an das Holocaustmahnmal in Berlin erinnern sollen. Die Aktion in Bornhagen sei nach der skandalösen Dresdner Rede Höckes vorbereitet worden, in der dieser den Berliner Erinnerungsort für die ermordeten Juden Europas im Januar als "Denkmal der Schande" bezeichnet hatte, teilten die Aktivisten des Zentrums für Politische Schönheit am Mittwoch mit. mehr »
Betriebsräte von Siemens treffen sich in Berlin
22.11.2017
Die rund 600 Betriebsräte des Siemens-Konzerns treffen sich am Mittwoch und Donnerstag in Berlin. Sie kommen zu ihrer Jahrestagung in einem Hotel im Bezirk Neukölln zusammen und wollen das Treffen auch für eine Großkundgebung gegen die geplanten Stellenstreichungen und Standortschließungen nutzen. Am Donnerstagmorgen wollen sie zusammen mit mehreren hundert Beschäftigten verschiedener Siemens-Standorte gegen die nach ihrer Meinung "radikalen Arbeitsplatzvernichtungsabsichten" des Konzernvorstandes demonstrieren. mehr »
Kommission wird am 6. Dezember Vorschläge präsentieren
21.11.2017
Brüssel ist entschlossen, das Reformpaket für die Eurozone trotz der politischen Krise in Deutschland voranzubringen. "Wir können nicht unsere Arbeit beenden, nur weil in einem Land Wahlen sind oder in einem anderen versucht wird, eine Regierungskoalition zu bilden", sagte der Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Ein Hauptprojekt sei eine eigene "Haushaltslinie" der Eurozone. mehr »
SPD-Chef Schulz wirft Geschäftsführung "Vertrauensbruch" vor
21.11.2017
Der Streit um Stellenstreichungen und Standortschließungen bei Siemens hat am Dienstag den Bundestag erreicht. Die SPD-Fraktion beantragte eine Aktuelle Stunde, SPD-Chef Martin Schulz warf der Siemens-Geschäftsführung in seiner Rede "Vertrauensbruch" gegenüber Beschäftigten und Steuerzahlern vor. Vertreter von Union, FDP und AfD nannten die geplanten Kürzungen dagegen eine unternehmenseigene Entscheidung, bei der die Politik sich nicht einmischen dürfe. mehr »
Schäuble und Altmaier fordern baldige Klarheit
21.11.2017
Nach dem spektakulären Ende der Jamaika-Sondierungen wird in Berlin weiter darum gerungen, ob doch noch eine Regierung gebildet werden kann oder es zu Neuwahlen kommt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier traf am Dienstag mit den Grünen-Vorsitzenden Simone Peter und Cem Özdemir sowie mit FDP-Chef Christian Lindner zusammen. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und Kanzleramtschef Peter Altmaier (beide CDU) forderten alle Seiten auf, rasch Klarheit zu schaffen. mehr »
Gestohlene Tagebücher und Konzertmitschnitt in insolventem Auktionshaus entdeckt
21.11.2017
Aus dem Nachlass des Beatles John Lennon hat die Polizei in Berlin rund hundert offenbar gestohlene Gegenstände beschlagnahmt - darunter drei Tagebücher, zwei Brillen, ein Zigarettenetui und ein Schulheft. Allein 86 Objekte fanden die Ermittler im Juli in einem insolventen Auktionshaus in Berlin, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mitteilten. Den entsprechenden Hinweis hatte der Insolvenzverwalter den Strafverfolgern gegeben. mehr »
Leibniz-Institut: Quote in Deutschland mit 43 Prozent geringer als im übrigen Europa
21.11.2017
Ungeachtet des Booms von Wohneigentum aufgrund niedriger Zinsen werden in Deutschland nur 43 Prozent aller Wohnimmobilien vom Eigentümer selbst genutzt. Das ist deutlich weniger als im übrigen Europa mit Ausnahme der Schweiz, wie das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) am Dientag in Leipzig mitteilte. Bundesweites Schlusslicht ist Sachsen. Unter deutschen Großstädte rangiert Leipzig bei der Eigentümerquote von 11,1 Prozent auf dem letzten Platz. mehr »
Koalitionsvertrag besiegelt - Althusmann: "tiefsitzende Sehnsucht" der Menschen
21.11.2017
Bei der Unterzeichnung des Vertrag über die künftige große Koalition in Niedersachsen haben die Spitzen von SPD und CDU die Verantwortung von Parteien betont. "Wir zeigen heute in Niedersachsen ein Höchstmaß an Verantwortung im Umgang mit einem Wählervotum", sagte CDU-Landeschef Bernd Althusmann bei der Zeremonie in Hannover. Ministerpräsident und SPD-Landeschef Stephan Weil sprach von einem "sehr straffen und ergebnisorientierten, konstruktiven Verhandlungsprozess". mehr »
Attentäter sprengt sich inmitten von Gläubigen in Moschee in die Luft
21.11.2017
Bei einem Selbstmordanschlag im Nordosten Nigerias sind am Dienstag mindestens 50 Menschen getötet worden. Mehrere Menschen seien verletzt worden, sagte Polizeisprecher Othman Abubakar der Nachrichtenagentur AFP. Der Selbstmordattentäter habe sich während des Morgengebets inmitten von Gläubigen in einer Moschee in der Stadt Mubi im Bundesstaat Adamawa in die Luft gesprengt. Der Anschlag wurde der Dschihadistengruppe Boko Haram zugeschrieben. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 385
Länderlexikon
Hauptstadt:
Bevölkerung:
Lebenserwartung:
Fläche:
Staatsform:
Währung:
Telefon-Vorwahl:
Internet-Domain:
KFZ-Kennzeichen:
Zeitzone:
Bildquelle: Wikimedia Commons
Mehr zum Thema: |
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau