Aktuelles Thema

Chile

Sortieren nach
1 2 3 ... 5
Jahrestag
28.07.2021
Seit 70 Jahren haben Verfolgte dank der Genfer Flüchtlingskonvention Anspruch auf Schutz in anderen Ländern. Nicht alle Länder nehmen ihre Verpflichtungen aus Sicht der Vereinten Nationen aber ernst genug. mehr »
Fleischindustrie
23.06.2021
Die argentinische Regierung hatte die Ausfuhr von Rindfleisch für einen Monat untersagt, um die Fleischpreise im Land zu drücken. Landwirtschaftsverbände waren daraufhin in Streik getreten. mehr »
Chile, Kolumbien, Brasilien
22.05.2021
Die Corona-Pandemie verstärkt das Elend, die soziale Ungleichheit und den Frust in Südamerika. Die konservativen Regierungen können mit ihren wirtschaftsliberalen Ideen häufig nicht mehr überzeugen. Schlägt das politische Pendel um? mehr »
Proteste
07.05.2021
Bei den Demonstrationen in Kolumbien prallen ein militarisierter Staat und verzweifelte Jugendliche aufeinander. Mindestens 24 Menschen kommen ums Leben. Die Salsa-Metropole Cali ist besonders betroffen. mehr »
Rohstoff der Zukunft
05.05.2021
Elektromobilität gelingt nur mit leistungsfähigen Batterien. Wesentlicher Bestandteil der Akkus ist Lithium. Die größten Reserven liegen in Südamerika - aber dort kommt es immer wieder zu Problemen. mehr »
Polizweigewalt
30.04.2021
Bei Protesten gegen das Gesundheitssystem waren im Herbst 2019 mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Nun wurde gegen den chilenischen Präsidenten Sebastián Piñera Anzeige erstattet. mehr »
Nationale Wasserstoffstrategie
28.04.2021
Soll bei klimafreundlicheren Antrieben der Zukunft voll auf das Elektroautos gesetzt werden? Der Verkehrsminister sagt: nein. Er setzt auf Technologieoffenheit. mehr »
Sipri-Bericht für 2020
26.04.2021
Die Corona-Pandemie hat die weltweite Wirtschaftsleistung 2020 stark sinken lassen. Die Ausgaben für die Verteidigung nahmen dagegen weiter zu. An der Spitze der Liste liegen die USA, China, Indien und Russland. mehr »
Johns Hopkins-Universität
17.04.2021
Eine Million zusätzliche Tote weltweit in einem Vierteljahr mit Schicksalsschlägen und trauernden Angehörigen hinter jedem einzelnen Toten. Und die Corona-Pandemie breitet sich weiter rasant aus. mehr »
Präsidentenwahl
12.04.2021
Inmitten einer tiefen Wirtschaftskrise haben die Wähler für einen Rechtsruck gestimmt. Doch das südamerikanische Land ist tief gespalten. mehr »
Kurswechsel bei Impfstrategie
05.04.2021
Der SPD-Politiker plädiert dafür, reservierte Zweitdosen jetzt zu verimpfen und so Millionen Menschen vor schweren Verläufen zu schützen. Gesundheitsminister Spahn warnt indes: Impfen werde die dritte Welle nicht verhindern. mehr »
Robert Koch-Institut
01.04.2021
Neben Mallorca ist das kroatische Istrien eines der ganz wenigen Urlaubsgebiete in Europa, das nicht auf der Risikoliste des RKI steht. Am Samstag ist es damit aber nach drei Wochen wieder vorbei. mehr »
US-Gesundheitsbehörde
23.03.2021
Stolz präsentierte Astrazeneca eine neue Studie zur Wirksamkeit seines Corona-Vakzins. Nun muss das Unternehmen Daten nachliefern. mehr »
Ressourcen
22.03.2021
Wasser kommt wie selbstverständlich aus dem Wasserhahn. Nur wenn die Versorgung mal gestört ist, merken die meisten wie elementar Wasser ist. mehr »
Impfstoff-Debatte
22.03.2021
Weder die WHO noch die EMA sehen ein höheres Risiko bei der Nutzung des Impfstoffs von Astrazeneca. Laut Hersteller hat nun auch eine unabhängige Expertengruppe Entwarnung gegeben. mehr »
Argentiniens Ex-Präsident
14.02.2021
Als politischer "Enkel" von Ex-Präsident Juan Domingo Perón war er von 1989 bis 1999 Präsident Argentiniens. Nun ist Carlos Menem im Alter von 90 Jahren gestorben. mehr »
Europa schottet sich ab
21.12.2020
Während man in der EU einem Gutachten zu einem Corona-Impfstoff entgegenfiebert, hat es Großbritannien mit einer offenbar hoch ansteckenden Virus-Variante zu tun. Diverse Länder reagieren. mehr »
Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße könnte auch ein Wurmloch sein
24.05.2014
Shanghai (China) - Das Zentrum unserer Galaxie, der Milchstraße, bildet ein vergleichsweise kleines, dafür aber unvorstellbar dichtes und massereiches Objekt: Sagittarius A*. Entdeckt 1974, gehen die meisten Astronomen und Astrophysiker bislang davon aus, dass es sich um ein super-massereiches Schwarzes Loch handeln muss. Allerdings gibt es auch noch eine dazu alternative Erklärungsmöglichkeit: Sagittarius A* könnte auch ein sogenanntes Wurmloch sein und könnte somit eine Verbindung zu einer gänzlich anderen Region im Universum oder vielleicht sogar in ein Paralleluniversum als Teil eines Multiversums darstellen. mehr »
Neuentdeckter Zwergplanet stellt bisheriges Bild des Sonnensystems in Frage
28.03.2014
Washington (USA) - US-Astronomen haben einen neuen Zwergplaneten entdeckt, der unsere Sonne umkreist. Allerdings tut er dies nicht innerhalb sondern unmittelbar außerhalb der bislang bekannten Grenzen unseres Sonnensystems. Es handelt sich zudem wahrscheinlich um nur eines von annähernd tausend weiteren Objekten, die die sogenannte Oortsche Wolke und damit die bislang lediglich postulierte Heimstätte einiger Kometen bilden. Einige dieser Objekte könnten so groß wie unsere erde sein. Darüber hinaus sprechen die Beobachtungsdaten des neuentdeckten Zwergplaneten auch für die Existenz eines noch unbekannten gewaltigen Planeten von der bis zu 10-fachen Größe der Erde, der die Umlaufbahn der Objekte innerhalb der Oortschen Wolke beeinflusst. mehr »
Erstmals Ringsystem um einen Asteroiden entdeckt
28.03.2014
Rio de Janeiro (Brasilien) - Anhand von Beobachtungen von verschiedenen Standpunkten in Südamerika aus, unter anderem am La Silla-Observatorium der Europäischen Südsternwarte (ESO), hat ein internationales Astronomenteam selbst zur eigenen Überraschung erstmals ein saturnartiges Ringsystem um einen Asteroiden entdeckt. Der Asteroid Chariklo ist das bei weitem kleinste Objekt mit Ringen, das bisher gefunden wurde und nur das fünfte Objekt in unserem Sonnensystem - nach den viel größeren Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun – mit einem solchen Merkmal. mehr »
Neuentdeckte Exoplaneten zeigen: Nahezu alle Roten Zwerge besitzen mindestens einen Planeten
17.03.2014
Hatfield (England) - Britische und chilenische Astronomen haben acht neue Exoplaneten entdeckt, die Rote Zwergsterne umkreisen. Drei dieser fernen Welten sind sogenannte Super-Erden, die ihren Stern zudem auch noch innerhalb der lebensfreundlichen, sogenannten habitablen Zone umkreisen. Gemeinsam mit anderen Beobachtungen, etwa der des Weltraumteleskops Kepler, lassen die neuen Entdeckungen den Schluss zu, dass nahezu alle Roten Zwerge, die etwa Dreiviertel aller Sterne in der Milchstraße ausmachen, von mindestens einem Planeten umkreist werden. Die Studie legt zudem nahe, dass sich lebensfreundliche Super-Erden, auf denen Wasser in flüssiger Form - und damit die Grundlage zumindest des irdischen Lebens existieren kann - um mindestens ein Viertel aller Roten Zwerge in unserer direkten kosmischen Nachbarschaft finden. mehr »
Geburt kurz nach dem Urknall: Astronomen entdecken bislang ältesten Stern
10.02.2014
Canberra (Australien) - Australische Astronomen haben den bislang ältesten bekannten Stern im Universum entdeckt. Dieser sei schon "kurz" nach dem Urknall vor rund 13,7 Milliarden Jahren entstanden. Die Entdeckung ermöglicht es den Wissenschaftlern nun erstmals die Chemie der ersten Sterne überhaupt zu untersuchen und eröffnet so einen Einblick in die Beschaffenheit des frühen Universums. mehr »
Neue Messungen offenbaren Anatomie eines Asteroiden
10.02.2014
Kent (England) - Mit dem New Technology Telescope (NTT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) haben Astronomen erstmals Hinweise darauf gefunden, dass Asteroiden sehr vielfältige innere Strukturen besitzen können. Wie sich anhand präziser Messungen zeigt, weisen verschiedene Bereiche des Asteroiden Itokawa unterschiedliche Materialdichten auf. Die Analyse dessen, was sich unter der Oberfläche von Asteroiden verbirgt, lüftet nicht nur das Geheimnis über die Entstehung dieser Objekte, sondern liefert auch Einblicke in die Kollisionsprozesse zweier Körper im Sonnensystem und Hinweise darauf, wie Planeten entstehen könnten. mehr »
Astronomen entdecken erstmals Planeten um einen Sonnenzwilling in fernem Sternhaufen
23.01.2014
Garching (Deutschland) - Mit dem HARPS-Planetensucher der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile und weiteren Teleskopen weltweit haben Astronomen drei Planeten um Sterne im Sternhaufen "Messier 67" entdeckt. Die Entdeckung ist von daher von Bedeutung, da es - trotz mehr als tausend bereits bekannten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems (sog. Exoplaneten) – die ersten Planeten sind, die einen "Sonnenzwilling" und damit einen Stern umkreisen, der in all seinen Eigenschaften mit unserer Sonne nahezu identisch ist. mehr »
Neues Ausschlussverfahren vereinfacht die Suche nach erdähnlichen Planeten
28.11.2013
Bern (Schweiz) - Mit einem neuentwickelten Ausschlussverfahren ist es Schweizer Wissenschaftlern gelungen, eine Methode zu entwickeln, mit der sie die Suche nach erdähnlichen und damit potentiell auch lebensfreundlichen Planeten vereinfachen können. Durch die Bestimmung auf welchen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems (sog. Exoplaneten) Leben zumindest nach irdischem Vorbild garantiert nicht existiert kann, lässt sich die Suche markant eingrenzen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 5