Aktuelles Thema

Den Haag

Sortieren nach
1 2 3 ... 23
Experten finden Spuren von Chlorgas nach Angriff auf Stadt Sarakeb im Februar
16.05.2018
Die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) hat den Einsatz von Giftgas bei einem Angriff in Syrien im Februar bestätigt. Eine Erkundungsmission sei zu dem Ergebnis gekommen, dass in der Stadt Sarakeb in der nordwestlichen Provinz Idlib am 4. Februar Chlorgas aus Zylindern freigesetzt worden sei, teilte die Organisation am Mittwoch in Den Haag mit. Das Chlorgas sei "wahrscheinlich als chemische Waffe eingesetzt worden", resümierten die Experten. mehr »
Reaktion auf Verdacht der Spionage-Hilfe
15.05.2018
Die russische Antivirus-Softwarefirma Kaspersky verlegt große Teile ihrer Infrastruktur und ihres operativen Geschäfts in die Schweiz. Der Umzug umfasse die Speicherung und Weiterverarbeitung von Kundendaten sowie die Software-Produktion, erklärte Kaspersky am Dienstag in einer Mitteilung. Zudem werde die Firma ihre Aktivitäten von einer unabhängigen Instanz in der Schweiz überwachen lassen, um "vollständige Transparenz und Integrität zu gewährleisten". mehr »
Vor Segel-Unglück: Fisher löste offenbar Sicherheitsleine
11.05.2018
Der vermisste britische Segler John Fisher hat kurz vor dem Unglück beim Volvo Ocean Race offenbar seine Sicherheitsleine gelöst. mehr »
Chilenische Polizei leitet nach Unglück um Segler Fisher Ermittlungen ein
11.05.2018
Im Fall des vermissten und vermutlich verstorbenen britischen Seglers John Fisher hat die chilenische Polizei Ermittlungen eingeleitet. mehr »
Harter Dreikampf zum Auftakt des Volvo Ocean Race
11.05.2018
Aufregung bereits kurz nach dem Start des Volvo Ocean Race: Die drei Teams von Dongfeng, Mapfre und Brunel kamen sich am Sonntag gefährlich nah. mehr »
Tragödie beim Volvo Ocean Race: Keine Hoffnung mehr für britischen Segler Fisher
11.05.2018
Schock beim Volvo Ocean Race: Die Organisatoren der Hochseeregatta haben kaum noch Hoffnung, den vermissten Segler John Fisher (47) lebend zu bergen. mehr »
Volvo Ocean Race: Team des verunglückten Seglers Fisher macht weiter
11.05.2018
Das Segelteam Sun Hung Kai/Scallywag will seine Teilnahme am Volvo Ocean Race nach der Tragödie um den vermissten Teamkollegen John Fisher fortsetzen. mehr »
Segeln: Todesfall beim Volvo Ocean Race
11.05.2018
Die vierte Etappe der Hochseeregatta Volvo Ocean Race ist von einem Todesfall überschattet worden. mehr »
Segel-WM 2022 findet in Den Haag statt
11.05.2018
lnDie Segelweltmeisterschaft findet 2022 in Den Haag statt. Dies bestätigte der Segel-Weltverband am Freitag. mehr »
Polizeibehörden in den USA und der EU legen IS-Agentur weitgehend lahm
27.04.2018
Schwerer Schlag gegen die IS-Propaganda: Polizeibehörden in den USA und der EU haben nach eigenen Angaben in einer gemeinsamen Aktion die Propaganda-Kanäle der Dschihadistenmiliz weitgehend lahmgelegt. Damit sei es gelungen, den "Propaganda-Möglichkeiten" des sogenannten Islamischen Staates (IS) "einen schweren Schlag zu versetzen", erklärte Europol-Chef Rob Wainwright am Freitag in Den Haag. Hauptziel des Einsatzes war die IS-Agentur Amaq. mehr »
Inspekteure suchen an weiterer Stelle nach Beweisen für Giftgasangriff
25.04.2018
Die Inspekteure der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) haben ihre Ermittlungen zum mutmaßlichen Giftgasangriff im syrischen Duma am Mittwoch fortgesetzt. Vier Tage nach ihrem ersten Besuch in der Stadt nahmen die Experten an einem zweiten Ort Proben, wie die OPCW in Den Haag mitteilte. Diese würden nun wie die bei der ersten Inspektion am Samstag gesammelten Proben in die Niederlande geschickt und dann in ausgewählten Labore analysiert. mehr »
Anwalt des früheren Serbenführers fordert in Berufungsprozess Freispruch
23.04.2018
Zum Auftakt seines Berufungsprozesses in Den Haag hat der frühere bosnische Serbenführer Radovan Karadzic den Vorwurf des Völkermords zurückgewiesen. Der 72-Jährige beklagte einen unfairen Prozess und bezeichnete die ethnischen Säuberungen während des Bosnienkriegs als "Mythen". Sein Anwalt Peter Robinson forderte einen Freispruch. Die Anklägerin Katrina Gustafson widersprach umgehend. mehr »
Berufungsprozess im Fall Karadzic beginnt in Den Haag
23.04.2018
Im Fall des wegen Kriegsverbrechen zu 40 Jahren Haft verurteilten früheren bosnischen Serbenführers Radovan Karadzic beginnt am Montag in Den Haag der Berufungsprozess. Der 72-Jährige wirft den Richtern des UN-Tribunals einen "politischen Prozess" gegen ihn vor. Sein Anwalt Peter Robinson fordert ein neues Urteil, bei dem im Gegensatz zum März 2016 "mildernde Umstände" berücksichtigt werden müssten. Chefankläger Serge Brammertz legte seinerseits Berufung ein, weil er das Urteil für zu milde hält. mehr »
UN-Sicherheitsrat hält in Schweden Klausurtagung zu Syrien-Konflikt ab
21.04.2018
Nach tagelangen Verzögerungen haben internationale Chemiewaffenexperten erste Proben in der syrischen Stadt Duma genommen. Die Untersuchungsmission der OPCW habe "einen der Orte in Duma aufgesucht, um Proben für die Analyse im Zusammenhang mit den Vorwürfen eines Einsatzes von Chemiewaffen am 7. April" zu sammeln, teilte die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) am Samstag an ihrem Sitz in Den Haag mit. mehr »
Beginn der Chemiewaffen-Untersuchung lässt weiter auf sich warten
18.04.2018
Die internationale Mission zur Untersuchung des mutmaßlichen Giftgaseinsatzes in Syrien verzögert sich weiter. Ein Voraus-Team der UNO wurde in der Stadt Duma beschossen, als es die Sicherheitsbedingungen für den Einsatz der Waffeninspekteure prüfen wollte, wie ein UN-Vertreter am Mittwoch berichtete. Die Experten sitzen seit Samstag in Damaskus fest und warten bislang vergeblich auf ihren Einsatz. mehr »
Staatsfernsehen wertet Vorfall als "Aggression"
17.04.2018
Die syrische Luftabwehr hat Berichten der Staatsmedien zufolge in der Nacht zum Dienstag Raketen über der Stadt Homs im Westen des Landes abgeschossen. Die Raketen seien in den "Luftraum über Homs eingedrungen", meldete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Das syrische Staatsfernsehen wertete den Vorfall als "Aggression". Israel erklärte, "keine Kenntnis" von dem Vorfall zu haben. Das Pentagon gab an, derzeit gebe es "keine US-Einsätze in der Gegend". mehr »
EU fordert Rückkehr an den Verhandlungstisch
16.04.2018
Elf Tage nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff im syrischen Duma sollen sich unabhängige Ermittler vor Ort ein Bild machen können. Ein ranghoher russischer Vertreter sagte am Montag in Den Haag, am Mittwoch könnten die Untersuchungen der Experten der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) in Duma beginnen. Die EU forderte nach den westlichen Luftangriffen eine Rückkehr an den Verhandlungstisch. mehr »
Halbmarathon Berlin: Tesfaye verpasst deutschen Rekord, Krause mit gutem Test
16.04.2018
Homiyu Tesfaye hat den angestrebten deutschen Rekord beim Halbmarathon in Berlin klar verpasst. mehr »
Hockey-Olympiasiegerin Bachmann wird Trainerin in Eindhoven
16.04.2018
Die deutsche Hockey-Olympiasiegerin Tina Bachmann wird in der nächsten Saison die erste Frauenmannschaft von Oranje-Rood Eindhoven trainieren. mehr »
Harte Prüfung für Segel-Helden: Burling und Partner Tuke im Duell beim Volvo Ocean Race
16.04.2018
Sieben Crews, 45.000 Seemeilen, ein Ziel: Am Sonntag (14.00 Uhr) startet mit dem Volvo Ocean Race die wichtigste Hochsee-Regatta der Welt. mehr »
Großbritannien: Syrien und Russland verweigern Giftgas-Experten Zutritt zu Duma
16.04.2018
Nach den Luftangriffen gegen mutmaßliche Chemiewaffen-Einrichtungen in Syrien hat die EU zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgerufen. Es müsse "die Dynamik der gegenwärtigen Situation genutzt werden, um den Prozess zur politischen Lösung des Syrien-Konflikts wiederzubeleben", erklärten die EU-Außenminister am Montag. Großbritannien warf Russland und Syrien unterdessen vor, internationalen Experten den Zugang zum Schauplatz des mutmaßlichen Giftgasangriffs im syrischen Duma zu verweigern. mehr »
Frankreich: Zerstörung von syrischem Chemiewaffenprogramm muss Priorität haben
16.04.2018
Die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) ist in Den Haag zu einer Dringlichkeitssitzung zu dem mutmaßlichen Giftgasangriff auf die syrische Stadt Duma zusammengetreten. Der Organisation müssten nun die Mittel an die Hand gegeben werden, um die Zerstörung des syrischen Chemiewaffenprogramms zu vollenden, sagte der französische Botschafter Philippe Lalliot am Montag während der Sitzung. mehr »
US-Regierung will an geplantem Syrien-Abzug festhalten
16.04.2018
Nach den Raketenangriffen der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf Syrien hat der französische Präsident Emmanuel Macron neue Anstrengungen für eine diplomatische Lösung des Konflikts angekündigt. Frankreich werde "mit allen sprechen" - insbesondere mit Russland und dem Iran, den Unterstützern des syrischen Machthabers Baschar al-Assad, sagte Macron am Sonntagabend im französischen Fernsehen. In Luxemburg wollen am Montag die EU-Außenminister über das weitere Vorgehen beraten. Verwirrung gab es unterdessen über die US-Pläne für einen Truppenabzug aus Syrien. mehr »
EU-Außenminister tagen nach Raketenangriffen auf Syrien
16.04.2018
Die EU-Außenminister beraten nach den Raketenangriffen auf Syrien am Montag in Luxemburg über das weitere Vorgehen in dem Konflikt (09.30 Uhr). Die EU hatte sich am Wochenende hinter die Angriffe der USA, Frankreichs und Großbritanniens gegen mutmaßliche Chemiewaffen-Einrichtungen der syrischen Regierung gestellt. Die Minister werden voraussichtlich mit weiteren Sanktionen drohen, sollte Damaskus erneut Chemiewaffen einsetzen. mehr »
Syrische Regierung mobilisiert Truppen vor möglichem Vergeltungsangriff
10.04.2018
Angesichts eines drohenden Vergeltungsschlags der USA und Frankreichs hat die syrische Regierung am Dienstag internationale Experten gebeten, den mutmaßlichen Chemiewaffenangriff in Ost-Ghuta zu untersuchen. Die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) kündigte daraufhin an, "bald" ein Expertenteam in die Stadt Duma zu schicken. US-Präsident Donald Trump sagte eine Lateinamerikareise ab, um "die amerikanische Antwort auf Syrien zu beaufsichtigen". mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 23