Aktuelles Thema

Deutschland

Allgemeine Informationen über die Bundesrepublik Deutschland

Gründung: Deutsches Reich am 01. Januar 1871, die Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai 1949
Fläche: 357.385,71 km²
Einwohnerzahl: im Dezember 2016: 82.521.653
Nationalfeiertag: 03. Oktober – Tag der Deutschen Einheit
Bundespräsident: Frank-Walter Steinmeier
Präsident des Deutschen Bundestages: Wolfgang Schäuble
Bundeskanzlerin: Dr. Angela Merkel

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Land mit einer langen Geschichte. Die Ursprünge unseres heutigen Deutschlands gehen weit zurück: Von den Germanen über das deutsche Kaiserreich bis zur demokratischen Republik ist reichlich Erzählenswertes geschehen.


Das Erste Reich


Das Erste Reich war das Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Es bestand von 992 bis 1806 und nahm erstmals unter den Ottonen als das römisch-deutsche Reich eine hegemoniale Stellung im westlichen Europa ein. Im spätmittelalterlichen 14. und 15. Jahrhundert verfügten die drei großen Familien der Habsburger, Luxemburger und Wittelsbacher über den größten Einfluss im Reich.


Im 16. Jahrhundert rief die protestantische Revolution von Martin Luther King eine katholische Gegenbewegung hervor. Konfessionelle und machtpolitische Gegensätze lösten schließlich den Dreißigjährigen Krieg aus.


Nach der Französischen Revolution im 18. Jahrhundert besetzten französische Truppen das linke Rheinufer. 1806 endete das Erste Reich, indem der letzte Kaiser nach weiteren Eroberungen Napoleons die Krone niederlegte.


Das Zweite Reich


Das Zweite Reich war das Deutsche Kaiserreich, auch das Hohenzollernreich genannt. Es begann mit dem Ausruf des preußischen Königs Wilhelm I. zum ersten Deutschen Kaiser im Spiegelsaal von Versailles. In dieser Zeit regierte Otto von Bismarck als erster Reichskanzler. Er stützte zwar die Macht der konstitutionellen Monarchie, war aber auf Modernisierung ausgelegt. Seine Politik wirkt bis heute nach: gesetzliche Krankenversicherung, Rente, Unfallversicherung – alles von ihm angestoßen.


Das Deutsche Reich war hochindustrialisiert und stieg zur größten Volkswirtschaft Europas auf. Deshalb forderte Bismarck die Anerkennung der bisherigen Großmächte. Daraufhin schloss England Deutschland aus und ging das neue Bündnissystem „Triple Entente“ nun doch mit Frankreich und Russland ein. Diese Spannungen führten zum Ersten Weltkrieg.


Mit dem Ende des Krieges endete auch das Zweite Reich. Die demokratische Weimarer Republik begann.


Das Dritte Reich der Nationalsozialisten


Das Dritte Reich bezeichnet die Regierungszeit der Nationalsozialisten von 1933 bis 1945. Das Wort „Reich“ stand in beiden Reichen zuvor für ein mächtiges Deutschland. Die Nationalsozialisten wollten, dass Deutschland wieder machtvoll werde. Aus diesem Grund nannten sie es das „Dritte Reich“.


Es begann, als der Reichstag das Ermächtigungsgesetz verabschiedete. Danach wurde dem Reichskanzler Adolf Hitler und seiner Regierung nun auch die Gesetzgebung überlassen. So konnte die Hitler-Regierung ohne die Zustimmung des Reichstages agieren und besaß die totale Kontrolle über Deutschland.


Der Diktator hatte zum Ziel, Länder wie Österreich zu annektieren, in denen Deutsche lebten. Außerdem wollte er die Landstriche von Polen zurückhaben, die diese nach der Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg erhielten. Sie wurden ihm jedoch nicht freiwillig überlassen. Hitlers Invasion in Polen war dann der Auslöser für den Zweiten Weltkrieg.


Mit dem Krieg kamen immer mehr Grausamkeiten der diktatorischen Regierung ans Tageslicht. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Verbrechen der Nazis gegen Juden und andere Minderheiten als „der Holocaust“ bekannt.


Am 08. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg, als Berlin von den Alliierten erobert wurde. Eine Woche zuvor hatte Hitler sich und seine Familie umgebracht. Deutschland wurde zwischen den Siegermächten aufgeteilt. Von nun an war Deutschland in Ost und West unterschieden. Den Osten hatte die Sowjetunion inne, der Westen wurde von den USA, Frankreich und England besetzt.


Die Wende


Die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland waren enorm. Während die Alliierten im Westen eine Demokratie aufbauten und das neue Deutschland zur Eigenständigkeit leiten wollten, vollbrachten die Besetzer der Sowjetunion etwas anderes. Sie machten aus Ostdeutschland einen kommunistischen Überwachungsstaat.


45 Jahre lang war Deutschland geteilt. Erst dann bildete sich in der DDR eine große Protestbewegung („Wir sind das Volk“). Diese Friedliche Revolution führte zum Rücktritt des damaligen Vorsitzenden des Staatsrats Erich Honecker. Am 09. November 1989 gewährte die DDR-Führung Reisefreiheit. Ende November lenkte Helmut Kohl, damaliger Kanzler im Westen, die Entwicklung in Richtung nationaler Einheit.


Nach langen Gesprächen war am 03. Oktober 1990 der Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland vollzogen. Heute ist dies der deutsche Nationalfeiertag.


Heute: Regierung in Deutschland


Das Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland ist eine parlamentarische Demokratie. In dieser wird der Bundeskanzler vom Bundestag als Regierungschef gewählt. Das Volk wählt zuvor alle vier Jahre den Bundestag, das Parlament. Die aktuelle Kanzlerin ist Dr. Angela Merkel (CDU). Sie befindet sich derzeit in ihrer vierten Legislaturperiode und ist seit dem 22. November 2005 im Amt.


Im Jahr 2017 fand erneut eine Bundestagswahl statt. Daraus resultierte die derzeitige Regierung. Sie besteht aus den Parteien CDU/CSU und SPD, die Opposition bilden Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und AfD.


Das Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident. Er hat hauptsächlich repräsentative Aufgaben inne. Als derzeitiger Bundespräsident ist Frank-Walter Steinmeier (SPD) seit dem 19. März 2017 im Amt.


Heute: Deutsche Verfassung und ihre Folgen


Die deutsche Politik basiert auf dem Grundgesetz, das Westdeutschland 1949 verfasste. Darin wird in einer Ewigkeitsklausel festgelegt, dass Deutschland ein demokratischer, sozialer Rechtsstaat und föderativ organisiert sein muss.


In Deutschland herrscht eine dreiteilige Gewaltenteilung. Die Legislative als gesetzgebende Gewalt umfasst Institutionen wie den Bundestag und die Länderparlamente. Als ausführende Gewalt findet sich die Exekutive im Bundespräsident, Bundeskanzler und seinen Bundesministern wieder. Zuletzt ist die Judikative, also die rechtsprechende Gewalt, in Deutschland das Bundesverfassungsgericht.


Insgesamt ist die Bundesstaatlichkeit auf zwei Ebenen aufgeteilt: die Bundesebene (Gesamtstaat Deutschland) und die Länderebene (Bundesländer). Jede Ebene besitzt eigene Staatsorgane der Exekutive, Legislative und Judikative. Außerdem haben die Bundesländer ihre eigenen Verfassungen, unterliegen jedoch dem Grundgesetz.


Deutschland ist Mitglied der Europäischen Union (EU), ist 1990 der Europäischen Währungsunion beigetreten und hat 2002 den Euro als Zahlungsmittel eingeführt. Zudem ist Deutschland Teil des Schengenraumes.


Heute: Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland


Wirtschaftlich steht Deutschland hoch im Kurs. Als größte Volkswirtschaft Europas und viertgrößte der Welt gilt es als sehr hoch entwickeltes Land. Der Lebensstandard liegt laut Index der menschlichen Entwicklung 2016 auf Platz 4 von 188 untersuchten Ländern.


Nach dem World Happiness Report 2018 der UN belegt Deutschland von 156 Ländern den 15. Platz. Die Bevölkerung zeigt sich meist überdurchschnittlich zufrieden mit den Verhältnissen im Land. In Bereichen wie Bildung, Work-Life-Balance und Beschäftigung liegen die Zufriedenheitswerte über dem Durchschnitt der entwickelten Industrienationen. Lediglich beim Thema Gesundheit befindet sich Deutschland darunter.


Das deutsche Gesundheitswesen ist sehr fortschrittlich. Das zeigt sich in der geringen Kindersterblichkeit und hohen Lebenserwartung. Finanziert wird die Versorgung überwiegend durch die Pflichtmitgliedschaft in der Sozialversicherung. Die Zahlungen fließen in die Kranken-, Unfall-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.


Die Ausgestaltung des Bildungssystems liegt in der Verantwortung der Länder. Koordiniert wird es dennoch bundesweit durch Konferenzen der Kultusminister. In Deutschland studieren immer mehr Menschen. Seit den 70ern steigt die Akademikerquote stetig an.


Beiträge über Deutschland:

Sortieren nach
1 2 3 ... 89
Botschaft stellt klar
20.09.2018
Roter Teppich für Erdogan in Berlin: Der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten ist hoch umstritten. Befürchtet wurde, dass ein großer öffentlicher Auftritt die Situation zusätzlich anheizen könnte. Jetzt scheint eine Entscheidung gefallen zu sein. mehr »
Tarifkämpfe
20.09.2018
Der irische Billigflieger liegt europaweit im Clinch mit Piloten und Flugbegleitern. Die Aktien der Airline verlieren an Wert, was auch die lange erfolgsverwöhnten Anleger ärgert. Vor dem Aktionärstreffen in Dublin werden nicht nur Forderungen von Gewerkschaften laut. mehr »
Eigener Forderungskatalog
20.09.2018
Mietpreisbremse, Anreize zum Wohnungsbau, Baukindergeld - was die große Koaltion vorhat, reicht den Grünen nicht. Sie legen jetzt einen eigenen Forderungskatalog auf den Tisch. mehr »
"Gute-Kita-Gesetz"
20.09.2018
Die geplante Kita-Gebührenfreiheit für Geringverdiener kommt voraussichtlich weniger als 300 000 Kindern in Deutschland zugute. mehr »
Deutschland Dritter
20.09.2018
Die Chefs deutscher Top-Konzerne liegen mit ihrer Vergütung im europäischen Vergleich auf einem der vorderen Plätze. mehr »
Bundesweite Polizeikontrollen
20.09.2018
"Nur schnell eine Nachricht lesen, da kann schon nichts passieren" - tagtäglich erliegen viele Fußgänger, Rad- und Autofahrer dieser Versuchung. Dabei gehen sie größere Gefahren ein, als ihnen bewusst ist. Darauf wollen die Länder jetzt bundesweit aufmerksam machen. mehr »
Onlinehandel macht Sorgen
20.09.2018
Licht und Schatten liegen im deutschen Einzelhandel derzeit nahe beieinander: Die Kauflaune der Verbraucher ist gut, gleichzeitig sorgt der Siegeszug des Onlinehandels für Umbrüche in der Branche. mehr »
Zweites Kind hirntot
19.09.2018
Das zweite Kind einer Deutschen, die in einem römischen Gefängnis eines ihrer Kinder getötet hat, ist für hirntot erklärt worden. Es werde nun geprüft, ob dem Jungen Organe für eine Spende entnommen werden könnten, teilte das Kinderkrankenhaus Bambino Gesù in Rom mit. mehr »
Flugbetrieb geht weiter
19.09.2018
Dem Chaos-Sommer folgt die Insolvenz. Der Charterflieger kann die Entschädigungsansprüche der Passagiere nicht mehr bedienen. Die werden wohl in die Röhre schauen. mehr »
Perfide sexuelle Gewalt
19.09.2018
Statt in ihrem Kurs beschützt zu sein und unbeschwert schwimmen zu lernen, erleben kleine Mädchen sexuelle Gewalt. Ein Schwimmlehrer soll ihr Vertrauen ausgenutzt und die Kinder missbraucht haben. Jetzt hat der Prozess begonnen. mehr »
Nutzfahrzeugmesse IAA
19.09.2018
Seit vielen Jahren kündigen die Autobauer Elektrolaster und -busse an. Zu sehen im Straßenbild ist davon aber kaum etwas. Das soll sich endlich ändern - zumindest schon mal in der Stadt. mehr »
Entscheid aus Karlsruhe
19.09.2018
Seit der Volkszählung 2011 ist klar: Deutschland hat weniger Einwohner als gedacht. In vielen Stadtkassen wirkt sich das schmerzlich aus. Ein Urteil lässt Hoffnungen auf Korrekturen platzen. mehr »
Millionen-Ziel verschoben
19.09.2018
Eine Million Elektro-Autos bis 2020, dass Deutschland dieses Ziel nicht schaffen würde, war längst klar. Aber jetzt soll es wirklich vorangehen, versichert die Bundesregierung - und will sich auch gleich ums große Ganze kümmern. mehr »
Analyse
19.09.2018
Von Satire bis saugefährlich: In Zeiten wachsender Unzufriedenheit in der Bevölkerung sorgt die Regierungskrise um Geheimdienstchef Maaßen für ein besonderes Schauspiel. Der Kollateralschaden ist ein Aufruhr bei der SPD. Deren Parteichefin Nahles ist nun schwer unter Druck. mehr »
Beschlus zu "Gute-Kita-Gesetz"
19.09.2018
Gebührenfreiheit für Geringverdiener, mehr Erzieherinnen, lebendige pädagogische Angebote: Das neue "Gute-Kita-Gesetz" verspricht viel. Auf Dauer ist es aus der Sicht seiner Kritiker nicht angelegt. mehr »
Mit Trump gegen Leserschwund
19.09.2018
Dem deutschen Buchhandel laufen die Kunden weg. Die Konkurrenz kommt aus dem Internet. Und es ist nicht nur der US-Gigant Amazon, der die Händler vor sich hertreibt. Eine Werbeaktion soll nun neue Leser werben - Pate steht ausgerechnet Donald Trump. mehr »
9,75 Millionen hl erwartet
19.09.2018
Sonnig und warm - so mögen es die Trauben an den Rebstöcken. Das zeigt sich ersten Schätzungen zufolge bei der Erntemenge in diesem Jahr. Doch nicht nur darüber freuen sich die Winzer. mehr »
Zahllose Überstunden
19.09.2018
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) prangert zu seltene Arbeitszeit-Kontrollen in Deutschland an. Die zuständigen Behörden hätten im Jahr 2017 rund 15.200 Kontrollen in Betrieben vorgenommen. mehr »
Staatsbesuch in Deutschland
19.09.2018
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird nicht zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan die neue Kölner Zentralmoschee besuchen. Das teilte die Staatskanzlei in Düsseldorf mit. mehr »
Allensbach-Umfrage
19.09.2018
Sorgen um den Arbeitsplatz sind für die meisten passé. Vielen geht es wirtschaftlich gut und sie sind auch für die Zukunft optimistisch. Doch eine Jahrzehnte alte Gleichung geht nicht mehr auf. mehr »
Treffen in Washington
18.09.2018
Der Bau der Ostsee-Pipeline Nordstream 2 ist ein Rotes Tuch für die USA - wie auch für Polen. Die Präsidenten beider Ländern machten noch einmal klar, was sie von dem Projekt halten. Und von denen, die es ermöglicht haben. mehr »
Hambach auf Tagesordnung
18.09.2018
Den Kohleausstieg zu planen, ist heikel. Umso höhere Wellen schlug in der zuständigen Kommission ein Bericht über einen vermeintlich schon festgezurrten Plan, bis 2038 das letzte Kohlekraftwerk abzuschalten. Um die Wogen zu glätten, schaute nun ein Minister vorbei. mehr »
Giffey startet Initiative
18.09.2018
Bedrohung, Körperverletzung, Vergewaltigung, Mord - Frauen werden in Deutschland oft Opfer von Gewalt. Aber nur wenige nehmen Hilfe in Anspruch. Und nicht überall gibt es ausreichend Hilfsangebote. mehr »
Internationaler Branchentreff
18.09.2018
Als wichtigste Messe der Bahnbranche ist die Innotrans am Dienstag in Berlin eröffnet worden. Messechef Christian Göke kündigte 146 Weltpremieren für die Industrieschau an. mehr »
3000 Aussteller aus 61 Ländern
18.09.2018
Als wichtigste Messe der Bahnbranche ist die Innotrans am Dienstag in Berlin eröffnet worden. Messechef Christian Göke kündigte 146 Weltpremieren für die Industrieschau an. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 89
Länderlexikon
Hauptstadt:
Bevölkerung:
Lebenserwartung:
Fläche:
Staatsform:
Währung:
Telefon-Vorwahl:
Internet-Domain:
KFZ-Kennzeichen:
Zeitzone:
Bildquelle: Wikimedia Commons
Mehr zum Thema: |
Anzeige
Anzeige