Aktuelles Thema

Deutschland

Sortieren nach
1 2 3 ... 709
Kanzlerin eröffnet weltgrößte Spielemesse Gamescom in Köln
22.08.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt. Zwar gebe es bereits eine "ganze Reihe von Förderprogrammen" der Bundesregierung im digitalen Bereich, doch gerade bei der Unterstützung der Computerspielebranche sei Deutschland alles andere als der "Spitzenreiter" in der Welt, sagte Merkel am Dienstag in ihrer Eröffnungsrede in Köln. mehr »
Niedrigste Apfelernte seit 1991 - Auch weniger Getreide erwartet
22.08.2017
Frost im April und Hagel im Sommer: Wetterextreme bescheren den Bauern in diesem Jahr eine bescheidene Obst- und Getreideernte. Wie der Deutsche Bauernverband am Dienstag mitteilte, erwarten die Landwirte die kleinste Apfelernte seit 1991. Auch Birnen, Kirschen und Wein litten unter der Kälte. Die Getreideernte geriet zum "Nervenspiel" für die Bauern, dem Verband zufolge gab es dabei aber enorme regionale Unterschiede. mehr »
Gebürtige Berlinerin machte auf der Leinwand und als Sängerin Karriere
22.08.2017
Die Schauspielerin Margot Hielscher ist tot. Die gebürtige Berlinerin starb am Sonntag im Alter von 97 Jahren in ihrem Haus im München, wie ihr Neffe Peter von Schall-Riaucour am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP sagte. Hielscher wirkte in 60 Spielfilmen und rund 200 TV-Produktionen mit. Einem breiten Publikum war sie unter anderem aus der Serie "Rivalen der Rennbahn" bekannt. mehr »
Schwächelnder Export und Dieselaffäre trüben Stimmung
22.08.2017
Die Konjunkturerwartungen der Finanzmarktexperten für Deutschland haben sich stark eingetrübt. Der Index des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fiel im August um 7,5 Punkte auf nur noch zehn Punkte, wie das ZEW am Dienstag mitteilte. Der langfristige Durchschnitt von 23,8 Punkten werde damit erneut deutlich unterschritten. Das Vertrauen der Investoren in die Wirtschaftsentwicklung in Deutschland hatte sich in den vergangenen beiden Monaten bereits abgeschwächt. mehr »
Vergangenes Jahr 3,65 Millionen Neueinstellungen in Deutschland
22.08.2017
Jede dritte Stelle in Deutschland wird einer Umfrage zufolge über persönliche Kontakte besetzt. Vor allem Kleinbetriebe mit weniger als 50 Beschäftigten suchen neue Mitarbeiter vorwiegend über persönliche Beziehungen, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Stellenerhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervorgeht. Insgesamt gab es in Deutschland demnach im vergangenen Jahr 3,65 Millionen Neueinstellungen im Bereich der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. mehr »
Gabriel macht indirekt Erdogan verantwortlich
22.08.2017
Die Eskalationsspirale im Konflikt mit der Türkei dreht sich nach der zeitweisen Inhaftierung des türkischstämmigen deutschen Schriftstellers Dogan Akhanli weiter. Am Montag wurden in dem Zusammenhang Drohanrufe bei der Ehefrau von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) bekannt. Gabriel warnte bei einem Wahlkampfauftrit im Saarland vor einer weiteren Verschlechterung des Verhältnisses zwischen Berlin und Ankara, wie der Saarländische Rundfunk am Dienstag berichtete. mehr »
Wertschätzung und Anerkennung ausschlaggebend
21.08.2017
Rund 88 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland sind laut einer Studie mit ihrem Beschäftigungsverhältnis zufrieden. Damit liegt die Bundesrepublik leicht über dem europäischen Durchschnitt von 86 Prozent, wie eine am Montag veröffentlichte Untersuchung des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt. Am zufriedensten mit ihrer Arbeit sind demnach Arbeitnehmer aus Österreich und den Niederlanden mit knapp 93 beziehungsweise knapp 92 Prozent. Das Schlusslicht bildet Frankreich mit knapp 79 Prozent. mehr »
Bundesregierung rechnet nicht mit Auslieferung
21.08.2017
Die Bundesregierung ist zuversichtlich, dass der Fall des deutschen Schriftstellers Dogan Akhanli nicht weiter eskaliert. Das Auswärtige Amt rechnet nach der vorübergehenden Festnahme des türkischstämmigen Autors in Spanien nicht mit einer Auslieferung an die Türkei. Akhanli selbst zeigte sich erschüttert über seine Festnahme in einem EU-Land: "Dass ich in Europa nicht in Sicherheit bin, hat mich schockiert", sagte er in Spanien. mehr »
18-jähriger Marokkaner soll in Turku zwei Menschen getötet haben
21.08.2017
Der junge Marokkaner, der am Freitag zwei Menschen in Finnland erstochen hat, hat sich auch in Deutschland aufgehalten. Wie eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums am Montag in Berlin mitteilte, war der heute 18-jährige Abderrahman Mechkah Ende 2015 vorübergehend in Deutschland. Er soll bei dem ersten Terrorangriff in Finnland zwei Menschen getötet und acht weitere verletzt haben. mehr »
Partei legt im Wahlkampf Forderungskatalog zur Flüchtlingspolitik vor
21.08.2017
Sofortige Schließung der Mittelmeerroute, Abschaffung des Grundrechts auf Asyl in der heutigen Form und Wiedereinführung von umfassenden Kontrollen an der deutschen Grenze - mit einem Forderungskatalog zur Flüchtlingspolitik versucht sich die in Umfragen schwächelnde AfD im Bundestagswahlkampf zurückzumelden. "Diese Flüchtlingskrise ist keinesfalls in irgendeiner Form gebannt", sagte Spitzenkandidatin Alice Weidel bei der Vorstellung des asyl- und entwicklungspolitischen Konzepts der Partei. mehr »
Totale Sonnenfinsternis macht in den USA den Tag zur Nacht
21.08.2017
Eine seltene totale Sonnenfinsternis macht am Montag in Teilen der USA den Tag zur Nacht. Der Kernschatten des Mondes rast diagonal durch die Vereinigten Staaten und wird dabei die Sonne in einem rund 100 Kilometer breiten Streifen komplett verfinstern. Die letzte vergleichbare Sonnenfinsternis in den USA gab es vor 99 Jahren. mehr »
Merkel findet Erdogans Aussagen zur deutschen Wahl "völlig unmöglich"
20.08.2017
Die deutsch-türkischen Beziehungen haben am Wochenende nach einer persönlichen Attacke des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) einen neuen Tiefpunkt erreicht. Mit seiner Kritik reagierte Erdogan am Samstag darauf, dass sich Gabriel Einmischungen in den deutschen Wahlkampf verbeten hatte. Der Präsident erneuerte dessen ungeachtet seine Wahlempfehlungen an türkischstämmige Wähler in Deutschland. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bezeichnete dies als "völlig unmöglich". mehr »
Merkel kritisiert Vorgehen der Türkei gegen deutschen Schriftsteller
20.08.2017
Nach einer Intervention des Auswärtigen Amtes ist der türkischstämmige Kölner Autor Dogan Akhanli am Sonntag aus spanischem Gewahrsam frei gekommen. Der Schriftsteller, der auf Betreiben der Türkei vorübergehend festgenommen worden war, dürfe Madrid aber vorerst nicht verlassen, teilte sein Anwalt Ilias Uyar mit. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich verärgert über die Festnahme und sagte, Einrichtungen wie die Polizeibehörde Interpol dürften "nicht für so etwas missbraucht" werden. mehr »
"Die 200.000 bleiben" - CSU-Chef strebt Regelwerk mit Zuwanderungsbegrenzung an
20.08.2017
Äußerungen des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer zur Obergrenze für Flüchtlinge haben am Sonntag unterschiedliche Interpretationen hervorgerufen. Die CSU dementierte Meldungen, wonach Seehofer in einem ARD-Interview von der unionsintern umstrittenen Obergrenze abgerückt sei. "Kein Abrücken von der Obergrenze", stellte Seehofers Partei im Kurzbotschaftendienst Twitter klar. "Die 200.000 bleiben." mehr »
Schwesig weist Kritik an SPD wegen geplanter Rosneft-Tätigkeit zurück
20.08.2017
CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat den früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wegen dessen geplanter Vorstandstätigkeit für den russischen Energiekonzern Rosneft scharf kritisiert. "Altbundeskanzler Schröder macht sich zum russischen Söldner", sagte Scheuer der "Bild am Sonntag". "Da werden private wirtschaftliche Interessen und Politik vermischt." Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), wies Kritik an der SPD wegen Schröders Verhalten zurück. mehr »
Außenministerium würdigt gebürtige Leipzigerin als "Nationalheldin"
19.08.2017
Mit einem Staatsbegräbnis hat Pakistan Abschied von der hoch angesehenen deutschen Ordensfrau und Lepraärztin Ruth Pfau genommen. Armeeangehörige trugen den mit einer pakistanischen Flagge bedeckten Sarg der gebürtigen Leipzigerin am Samstag unter Salutschüssen aus der Kathedrale von Karachi. Pakistans Präsident Mamnoon Hussain nahm an dem Trauergottesdienst teil, das Außenministerium würdigte Ruth Pfau in einer Erklärung als "Nationalheldin". mehr »
Deutscher Autor auf Betreiben der Türkei festgenommen - Erdogan warnt Gabriel
19.08.2017
Die Spannungen in den deutsch-türkischen Beziehungen haben sich am Samstag abermals verschärft. Die türkische Justiz ließ über einen internationalen Haftbefehl den deutschen Schriftsteller Dogan Akhanli an seinem Urlaubsort in Spanien festnehmen. Das Auswärtige Amt schaltete sich in den Fall ein, um Akhanlis Auslieferung an die Türkei zu verhindern. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan richtete derweil eine scharfe persönliche Attacke gegen Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD). mehr »
Landkreis Passau ruft Katastrophenalarm aus
19.08.2017
Heftige Unwetter haben am Freitagabend in mehreren Regionen Deutschlands ein Verkehrschaos ausgelöst und schwere Schäden verursacht. In süd- und ostdeutschen Bundesländern war der Verkehr auf zahlreichen Bahnstrecken und einer Reihe von Straßen zeitweise unterbrochen. Der Landkreis Passau löste Katastrophenalarm aus. mehr »
Kommunalverbände und Grüne werben für differenziertes Vorgehen
19.08.2017
Nach den Anschlägen in Spanien wird in Deutschland über zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen in Städten diskutiert. "Das Anliegen, besonders exponierte Fußgängerzonen in deutschen Städten sicherer zu machen, ist richtig", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, der "Heilbronner Stimme" vom Samstag. Bei allen Anstrengungen sei allerdings auch klar: "Hundertprozentige Sicherheit lässt sich nicht erreichen." mehr »
Bundesaußenminister legt auf Las Ramblas Blumengebinde nieder
19.08.2017
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat den Doppelanschlag in Spanien mit mindestens 14 Todesopfern scharf verurteilt. "Wir wissen, dass die Terroristen versuchen, Angst und Schrecken in den Demokratien zu verbreiten", sagte Gabriel am Samstag bei einem Solidaritätsbesuch in Barcelona. Nach seinen Angaben wird es trotz der Attentate keine Reisewarnungen für Spanien geben. mehr »
Türkischer Präsident ruft zu Boykott von CDU, SPD und Grünen auf
18.08.2017
Die Bundesregierung hat sich jegliche Einmischung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in den deutschen Wahlkampf verbeten. "Wir erwarten von ausländischen Regierungen, sich nicht in unsere inneren Angelegenheiten einzumischen", schrieb Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitagabend im Kurzbotschaftendienst Twitter. Erdogan hatte türkischstämmige Wähler in Deutschland zuvor aufgefordert, bei der Bundestagswahl im September nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen. mehr »
Mortler mahnt mehr Hilfe für Kinder suchtkranker Eltern an
18.08.2017
Immer weniger Jugendliche rauchen und trinken Alkohol - der Cannabiskonsum bei jungen Deutschen steigt allerdings. Die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) warnte bei der Vorstellung des neuen Drogen- und Suchtberichts am Freitag in Berlin daher vor einer Verharmlosung von Cannabis. Gerade für junge Menschen gebe es erhebliche gesundheitliche Risiken. Zugleich mahnte Mortler mehr Hilfe für Kinder suchtkranker Eltern an. mehr »
Wahlkampf soll nach Barcelona-Anschlag weitergehen - aber in dezenter Form
18.08.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Anschlag von Barcelona mit mindestens 13 Toten und die weitere Attacke im spanischen Badeort Cambrils scharf verurteilt. "Diese mörderischen Anschläge haben uns erneut vor Augen geführt, mit welch vollständiger Menschenverachtung der islamistische Terrorismus vorgeht", sagte Merkel am Freitag in Berlin. In einem Telefonat habe sie dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy "im Namen des ganzen deutschen Volkes unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme übermittelt". mehr »
Verband widerspricht Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe
18.08.2017
Durch die Beschlüsse des Diesel-Gipfels wird sich die Stickoxid-Belastung nach Einschätzung der Automobilindustrie in Deutschland erheblich vermindern. Bis Anfang 2019 könnten die Stickoxid-Emissionen im gesamten Straßenverkehr um zwölf bis 14 Prozent sinken – gegenüber dem Stand Anfang 2017, sagte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, dem "Handelsblatt" vom Freitag. Er widersprach damit Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe, die von einer kaum spürbaren Verbesserung ausgehen. mehr »
Zielwert wird vor allem in östlichen Bundesländern verfehlt
18.08.2017
Auf dem Land verfügt nur jeder dritte Haushalt über schnelles Internet. Das berichtete die "Neue Osnabrücker Zeitung" am Freitag unter Berufung auf eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Grünen. In Städten liegt die Quote von Breitbandanschlüssen mit einer Übertragungsrate von mehr als 50 Megabit pro Sekunde(Mbits) demnach bei 89,5 Prozent. Diese Geschwindigkeit sollte nach Plänen der Bundesregierung bis 2018 eigentlich Standard sein. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 709
Anzeige
Anzeige
Länderlexikon
Hauptstadt:
Bevölkerung:
Lebenserwartung:
Fläche:
Staatsform:
Währung:
Telefon-Vorwahl:
Internet-Domain:
KFZ-Kennzeichen:
Zeitzone:
Bildquelle: Wikimedia Commons
Mehr zum Thema: |
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau