Aktuelles Thema

Hamburg

Sortieren nach
1 2 3 ... 82
Bahn stellt Fernverkehr ein - Umgestürzte Lastwagen blockieren Autobahnen
18.01.2018
Wintersturm "Friederike" ist am Donnerstag mit großer Wucht über Deutschland gefegt und hat dabei mindestens vier Menschen in den Tod gerissen. Die Deutsche Bahn stellte den Fernverkehr am Nachmittag bundesweit komplett ein. Die Feuerwehren fuhren hunderte Einsätze wegen umgestürzter Bäume, abgedeckter Dächer und herumfliegender Straßenschilder. Während der Wind im Westen Deutschlands am Abend abflaute, blieb die Lage im Osten kritisch. mehr »
Maßnahme dürfte gesamten restlichen Tag andauern
18.01.2018
Wegen des Sturmtiefs "Friederike" hat die Deutsche Bahn den Fernverkehr bundesweit vollständig eingestellt. Fernverkehrszüge bleiben in den Abfahrtsbahnhöfen stehen oder werden in Bahnhöfen unterwegs gestoppt, wie eine Sprecherin des Konzerns am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP sagte. Der Stopp dürfte den gesamten restlichen Tag andauern. Auch für den morgigen Freitag kündigte der Konzern bereits deutliche Einschränkungen im Zugverkehr an. mehr »
Fluggesellschaft Emirates bestellt 36 Maschinen
18.01.2018
Neue Hoffnung für den Riesen-Airbus A380: Die Fluggesellschaft Emirates aus Dubai kündigte am Donnerstag die Bestellung von 36 Maschinen zum Listenpreis von 16 Milliarden Dollar (rund 13 Milliarden Euro) an. Von Airbus hatte es zuvor geheißen, ohne diesen Auftrag stehe der A380 nach zehn Jahren vor dem Aus. mehr »
Baustellen, Anschläge und Stürme als Ursachen
18.01.2018
Die Züge der Deutschen Bahn sind im vergangenen Jahr häufiger zu spät gekommen. Insgesamt waren 78,5 Prozent der ICE und Intercity-Züge im Fernverkehr pünktlich, wie aus Daten des Unternehmens vom Donnerstag hervorgeht. Das war eine Verschlechterung um 0,4 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Bereits im November hatte Bahnchef Richard Lutz erkennen lassen, dass der Konzern das Ziel von 80 Prozent pünktlichen Fernverkehrszügen in 2017 nicht erreichen wird. mehr »
Teilweise Unfälle "im Minutentakt" - Feuerwehr und Streudienste in Bereitschaft
18.01.2018
Schneefall und überfrierende Nässe haben auf den Straßen in Deutschland zu Problemen geführt. Von Niedersachsen über Rheinland-Pfalz bis nach Baden-Württemberg und Thüringen meldete die Polizei am Donnerstag Unfälle mit rutschenden und schleudernden Autos. Vielfach blieb es bei Blechschäden, aber es gab mitunter auch Schwerverletzte. mehr »
Die meisten fahren von Berlin nach Hamburg
17.01.2018
Im vergangenen Jahr haben knapp 15 Millionen Bahnfahrer ihr Ticket auf ihrem Handy gebucht. Das sei ein Plus von 47 Prozent im Vergleich zum Jahr 2016, erklärte die Deutsche Bahn am Mittwoch. Am häufigsten sei die Zugstrecke von Berlin nach Hamburg über die Handy-App gebucht worden. mehr »
Herzbericht: Seit Jahren sterben mehr Frauen als Männer an Herzproblemen
17.01.2018
Die Zahl der Sterbefälle durch Herzerkrankungen ist in Deutschland leicht gestiegen. Im Jahr 2015 starben insgesamt 221.511 Menschen an einem Herzinfarkt, an Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen oder anderen derartigen Erkrankungen, wie die Deutsche Herzstiftung am Mittwoch bei der Vorstellung ihres Herzberichts in Berlin mitteilte. 2014 waren es knapp 208.000 Todesfälle. mehr »
Sechs Geflügelprodukte der Marke "Fair & Gut" seit Montag im Handel
15.01.2018
Der Discounter Aldi hat eine eigene Tierwohlmarke eingeführt. Seit Montag verkaufen einige Aldi-Filialen in Bayern, Hamburg und Berlin sechs Geflügelprodukte der Marke "Fair & Gut", wie die Unternehmensgruppen Aldi Süd und Aldi Nord mitteilten. Damit bieten die Läden ein "zusätzliches Angebot zwischen konventioneller und Bio-Ware an", erklärte Philipp Skorning von Aldi Süd. mehr »
Angeklagter sieht "religiösen Hintergrund" - Keine Verbindung zu extremen Gruppen
12.01.2018
Mit einem klaren Schuldbekenntnis hat am Freitag der Mordprozess um den tödlichen islamistischen Messerangriff in einem Hamburger Supermarkt begonnen. Er übernehme die Verantwortung für die von ihm begangenen schwersten Straftaten und bekenne sich "ausdrücklich schuldig", ließ der Angeklagte Ahmad A. vor dem Oberlandesgericht (OLG) der Hansestadt über seinen Verteidiger erklären. Er habe explizit vor einem "religiösen Hintergrund" gehandelt. mehr »
Verteidiger: Angeklagter bekennt sich "in allen Anklagepunkten schuldig"
12.01.2018
Im Mordprozess um den islamistisch motivierten Messerangriff in einem Hamburger Supermarkt vor fünfeinhalb Monaten hat der Angeklagte Ahmad A. ein Geständnis abgelegt. "Herr A. erklärt, dass er die Verantwortung für die von ihm begangenen schwersten Straftaten übernimmt", sagte Verteidiger Christoph Burchard am Freitag vor dem Hamburger Oberlandesgericht. Der 26-Jährige bekenne sich "in allen Anklagepunkten noch einmal ausdrücklich schuldig". mehr »
"Wirtschaftswoche": Berliner liegen vorn
12.01.2018
Die Zahl der verkauften Bahncards 100 ist einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge im vergangenen Jahr auf ein Rekordhoch gestiegen. Wie das Magazin in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf Konzernzahlen berichtet, zählte die Bahn Ende November knapp 50.000 Kunden mit einer Bahncard 100 für die erste oder die zweite Klasse. Das waren demnach 16 Prozent mehr als vor drei Jahren. mehr »
Dritte Runde in Baden-Württemberg begonnen
11.01.2018
Im Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie hat die vielleicht entscheidende dritte Verhandlungsrunde begonnen. Vertreter der Gewerkschaft IG Metall und der Arbeitgebervereinigung Südwestmetall trafen sich am Donnerstagnachmittag in Böblingen. Begleitet wurden die Verhandlungen erneut von Warnstreiks - allein in Baden-Württemberg legten nach Angaben der Gewerkschaft rund 22.000 Beschäftigte der Branche die Arbeit stundenweise nieder. mehr »
Verbaucherschützer und Finanzexperten wollen Fälle sammeln und vor Gericht ziehen
11.01.2018
Ein neues Bündnis aus Verbraucherschützern und Finanzexperten will gegen Wucher im Bankenbereich vorgehen. Unternehmen sollen zu verantwortungsvollen Kreditvergaben mit neuen Produkten bewegt werden, wie Andrea Heyer von der Verbraucherzentrale Sachsen am Donnerstag in Leipzig sagte. Das "Bündnis gegen Wucher" wolle Kreditverträge juristisch und rechnerisch prüfen und gegebenenfalls vor Gericht ziehen. mehr »
Experte hält intensive Jagd auf Wildschweine aber für puren Aktionismus
10.01.2018
Die Bundesregierung hat sich besorgt angesichts eines möglichen Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland gezeigt. Zwar sei das Virus hierzulande noch nicht angekommen, sondern "noch einige hundert Kilometer" weit weg, sagte ein Sprecher des Bundeslandwirtschaftsministeriums am Mittwoch in Berlin. Jedoch sei die Lage "durchaus ernst". Derzeit gälten die Anstrengungen der Regierung der Verminderung des Risikos, dass die Schweinepest nach Deutschland eingeschleppt wird. mehr »
28-Jähriger wegen Angriffs auf Polizisten zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt
09.01.2018
Rund sechs Monate nach den schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg ist 28-jähriger Randalierer zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Die am Dienstag vom Amtsgericht der Hansestadt verhängte Strafe ist die bislang höchste in einem Prozess wegen der Krawalle von Anfang Juli. mehr »
Entscheidung über "Unser Lied für Lissabon" fällt am 22. Februar in Berlin
08.01.2018
"Tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis und Fernsehmoderator Elton präsentieren am 22. Februar im Ersten live aus Berlin den Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (ESC). In der Show "Unser Lied für Lissabon" bewerben sich sechs Interpreten darum, Deutschland beim ESC in Portugals Hauptstadt zu vertreten, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Montag in Hamburg mitteilte. mehr »
Partnerschaft mit Unternehmen aus Silicon Valley
04.01.2018
Der Volkswagen-Konzern will bei der Entwicklung von selbstfahrenden Autos mit dem kalifornischen Start-Up Aurora kooperieren. Mit Aurora erhalte VW Zugang zu einem führenden Entwicklerteam von Software und Hardware für fahrerlose Fahrzeuge, erklärte Volkswagen am Donnerstag. Ziel beider Unternehmen sei, selbstfahrende Taxis auf die Straßen zu bringen. mehr »
Starke Regenfälle durch Sturmtief "Burglind" - Feuerwehr vielerorts im Einsatz
04.01.2018
Die Regenfälle der vergangenen Tage haben die Pegelstände an Flüssen wie Rhein und Mosel steigen lassen und Gegenmaßnahmen der Behörden ausgelöst. Städte wie Köln und Düsseldorf kündigten für Freitag die Schließung erster Fluttore und den Aufbau mobiler Schutzwände an. Die Schifffahrt auf der Mosel wurde nach Angaben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts Koblenz in der Nacht zum Donnerstag komplett eingestellt. mehr »
Nur sieben Prozent der Firmen beklagen schlechte Geschäftsentwicklung
04.01.2018
Mittelständische Unternehmen in Deutschland sind laut einer Studie so zufrieden wie seit Jahren nicht mehr. 61 Prozent der Firmen seien derzeit mit ihrer Geschäftslage "uneingeschränkt zufrieden", hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Beratungsgesellschaft EY. Demnach klagen nur sieben Prozent der Unternehmer über eine eher schlechte Geschäftsentwicklung. mehr »
Palästinenser erstach Kunden - Tat sollte "Beitrag" zu Dschihad sein
04.01.2018
Fünf Monate nach der islamistisch motivierten tödlichen Messerattacke in einem Hamburger Supermarkt beginnt am Freitag kommender Woche der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Der 26-jährige Ahmad A. muss sich wegen Mordes sowie sechsfachen Mordversuchs und Körperverletzung vor dem Hamburger Oberlandesgericht verantworten, wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte. Zunächst sind Termine bis März angesetzt. mehr »
Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt Schlusslicht in Regionenvergleich
02.01.2018
Böblingen vor der Toren der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart ist einer Studie zufolge Deutschlands wirtschaftsstärkste Region. Auf den nächsten Plätzen folgen Ingolstadt und der ebenfalls in Bayern gelegene Landkreis Ebersberg, wie das am Dienstag vorab veröffentlichte Landkreis- und Städteranking des Wirtschaftsmagazins "Focus Money" ergab. Schlusslicht ist demnach hinter den NRW-Städten Hagen und Bochum der Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt. mehr »
Zwei Tote durch Feuerwerk in Brandenburg
01.01.2018
Die Silvesterfeiern in Deutschland sind weitgehend friedlich über die Bühne gegangen - In mehreren Städten kam es allerdings zu Angriffen auf Polizisten. Wegen sexueller Übergriffe gab es mehrere Festnahmen. In Brandenburg starben zwei Menschen durch Böller. mehr »
Knapp sieben Tonnen abgefangen - Zollfahndung spricht von "Kokain-Schwemme"
27.12.2017
Zoll und Polizei in Deutschland haben in diesem Jahr die Rekordmenge von knapp sieben Tonnen Kokain aus dem Verkehr gezogen - mehr als dreimal so viel wie 2016. Einen entsprechenden Bericht des Norddeutschen Rundfunks bestätigte am Mittwoch eine Sprecherin des Bundeskriminalamts (BKA) in Wiesbaden. Das Zollfahndungsamt Hamburg sprach angesichts der Rekordzahlen von einer wahren "Kokain-Schwemme". mehr »
Keine Beeinträchtigungen wegen Lärms und Uferabbrüchen zu befürchten
19.12.2017
Anwohner der Elbe aus Övelgönne und Blankenese sind mit ihren Klagen gegen die Vertiefung des Flusses gescheitert. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig urteilte am Dienstag, erhebliche Beeinträchtigungen wegen Lärms, Erschütterungen und Uferabbrüchen an den privaten Grundstücken der Kläger seien durch die Elbvertiefung nicht zu befürchten. Das Gericht hatte den Ausbau der Elbe zwischen Hamburg und der Nordsee bereits im Februar weitgehend gebilligt. mehr »
"Keine Frage des Ob, sondern des Wann"
18.12.2017
Der US-Onlineriese Amazon will wie in den Vereinigten Staaten auch in Deutschland stationäre Läden eröffnen. "Das ist keine Frage des Ob, sondern des Wann", sagte Deutschland-Chef Ralf Kleber den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montagsausgaben). "Kunden lieben Vielfalt online und im klassischen Handel." Und Amazon werde sich "nie dem verschließen, was der Kunde will". Ein Datum wollte er aber nicht nennen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 82