Aktuelles Thema

Hokkaido

Sortieren nach
1 2
Im Land der aufgehenden Sonne
15.12.2018
Längst sind die Zeiten vorbei, in denen sich Japan ausschließlich auf den inländischen Tourismus verlassen konnte. Seit mehr als fünf Jahren boomt es als Reiseziel. Aber warum? mehr »
Eisschnelllauf: Pechstein auf Platz zwölf, Beckert verpasst Podium knapp
18.11.2018
Claudia Pechstein ist beim Weltcup-Auftakt der Eisschnellläufer über 3000 m nicht über den zwölften Platz hinausgekommen. mehr »
Für jeden Geschmack
10.10.2018
Kürbis gehört zum Herbst wie Glühwein zum Winter. Doch wem die immer gleiche Kürbissuppe zu langweilig geworden ist, der kann sich von diesen herbstlichen Kreationen rund um die orange Kugel inspirieren lassen. mehr »
Turin ist raus: Mailand und Cortina bewerben sich um Olympia 2026
18.09.2018
Dem vermeintlichen K.o. folgte der schnelle Neustart: Italien wird sich nur noch mit Mailand und Cortina d'Ampezzo um Olympia 2026 bewerben. mehr »
IOC: Sapporo endgültig aus dem Rennen für Olympia 2026
17.09.2018
Der Bewerberkreis für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2026 schmilzt weiter. mehr »
Mindestens 39 Tote
09.09.2018
Im Norden Japans gibt es nach dem schweren Erdbeben kaum noch die Hoffnung, noch Überlebende in den Erdmassen und Trümmern zu finden. Derweil gehen die Aufräumarbeiten weiter. mehr »
Hunderttausende ohne Strom
07.09.2018
Erst ein Taifun, dann ein Erdbeben: Innerhalb weniger Tage wurde Japan von Naturgewalten erschüttert. Aus Angst vor Nachbeben verbrachten viele Menschen die Nacht in Notunterkünften. Am Wochenende ist nun auch noch starker Regen angekündigt. mehr »
Nach dem Taifun
06.09.2018
Naturgewalten lassen Japan nicht zur Ruhe kommen. Nach einer tödlichen Hitzewelle und einem verheerenden Taifun sterben weitere Menschen bei einem starken Erdbeben. Die Schäden sind gravierend. mehr »
Stärkster Sturm seit 25 Jahren
05.09.2018
Der stärkste Sturm seit 25 Jahren wütet in Japan, bevor er sich abschwächt. Besonders betroffen ist die Hauptinsel Honshu. In der Präfektur Osaka fallen Flüge aus, Hunderttausende sind ohne Strom. mehr »
Rallye Japan vor Rückkehr in den WM-Kalender
22.08.2018
Die Rallye Japan steht vor der Rückkehr in den WM-Kalender. Zuletzt war die Rallye-WM vor neun Jahren in Japan zu Gast. mehr »
Nach erneutem Raketenabschuss: IOC bleibt bei Haltung
15.09.2017
Das Internationale Olympische Komitee bleibt nach dem erneuten Raketenabschuss in seiner Haltung zu Olympia in Pyeongchang unverändert. mehr »
"James Bond", die Wiesn und mehr
01.09.2015
Heute ist das meteorologische Ende des Sommers. Doch das ist kein Grund, den Strand-Tagen und lauen Abenden nachzuweinen. Dieser Herbst hat vieles zu bieten, worauf wir uns schon jetzt freuen können. mehr »
Drei Variationen des vielfältigen Klassikers
10.09.2014
Der Kürbis hat jetzt wieder Saison: Wir haben für Sie die besten Kürbis-Ideen zusammengestellt! mehr »
Keine Zeit für Trübsal blasen
29.08.2014
Am Ende des Sommers kommt meist Regen, die warmen Temperaturen gehen - und die Stimmung mit ihnen in den Keller. Dabei gibt es eigentlich gar keinen Grund für das ganze Gemeckere. Der Herbst birgt nämlich einige Vorteile, auf die wir uns schon jetzt freuen können. mehr »
Drama
09.05.2012
Der pensionierte Fischer Tadao (Tatsuya NAKADAI) und seine Enkelin Haru (Eri TOKUNAGA) leben in einem abgelegenen Küstendorf in Hokkaido. mehr »
Rallye Japan 2010: Die Vorschau
09.09.2010
Bei der Rallye Japan kann Sébastien Loeb am Wochenende vorzeitig seinen siebten Rallye-WM-Titel klarmachen. Neben Loeb besitzt nur noch Citroen-Junior Sébastien Ogier theoretische Chancen auf die Meisterschaft. Für Ford geht es nur noch um Achtungserfolge. mehr »
G8-Gipfel 2009 auf Kreuzfahrtschiff "MSC Fantasia"
18.03.2009
Das wichtigste Treffen der Staats- und Regierungschefs der acht führenden Industrienationen findet in diesem Jahr auf dem Kreuzfahrtschiff "MSC Fantasia" statt. Wir stellen Ihnen das Luxus-Schiff vor. mehr »
Mitsubishi EVO X: Blau gemacht
01.10.2008
DSG, ESP und etwas mehr Leistung: 2008 bringt Mitsubishi einen deutlich aufgefrischten Lancer Evolution auf den europäischen Markt. Erste Er-Fahrungen mit der Japan-Version. mehr »
Chronologie: Schwere Tunnelunfälle seit 1970
03.06.2008
14. Februar 1971 in Bosnien Der Frühzug Zepce-Zenica springt im Tunnel bei Vranduk aus den Schienen. Bei dem folgenden Brand ersticken 34 Menschen. 6. November 1972 in Japan Im 13 Kilometer langen Eisenbahntunnel bei Fukui gerät der Kitaguni-Nachtexpress in Brand. Ursache ist ein Feuer im Speisewagen. 29 Reisende ersticken. 1975 in England In der U-Bahnstation Moorgate in London rast ein vollbesetzter Zug gegen die Tunnelwand. Ursache ist ein Fahrfehler des Zugführers. 43 Menschen sterben, 55 werden verletzt. 11. Juli 1979 in Japan Bei einem Zusammenstoß von mehreren Lkw und Pkw im Nihonzaka Tunnel verlieren sieben Personen ihr Leben. 7. April 1982 in den USA Im Caldecott Tunnel bei Oakland/ Kalifornien sterben sieben Menschen bei einer Massenkarambolage. 3. November 1982 in Afghanistan Im Salang-Tunnel nördlich von Kabul kollidiert ein sowjetischer Militär-Lkw im Konvoi mit einem Tanklaster. Die Explosion löst ein Inferno aus. 700 bis 2000 Menschen ersticken und verbrennen. 18. November 1987 in England Bei einem Schwelbrand auf dem Londoner U-Bahnhof Kings Cross sterben 31 Menschen. Ursache war ein weggeworfenes, brennendes Streichholz. 10. April 1995 in Österreich Bei einer Massenkollision im Pfändertunnel bei Bregenz gehen vier Pkw in Flammen auf. Drei Menschen sterben. Auslöser war ein Autofahrer, der auf die Gegenfahrbahn geraten ist. 28. Oktober 1995 in Aserbaidschan 289 Menschen ersticken und verbrennen in einem Metro-Tunnel in Baku. Als Brandursache wird ein Kurzschluss in der Elektrik eines Wagons vermutet. 10. Februar 1996 in Japan Auf der Insel Hokkaido stürzt ein 50 000 Tonnen schwerer Felsbrocken auf eine Tunnelröhre. Erst nach Tagen gelingt es den Rettungsmannschaften, zur Unglücksstelle vorzudringen. 20 Insassen werden tot geborgen. 18. März 1996 in Italien Nach einem Auffahrunfall explodiert ein Tanklastzug in einem Tunnel bei Palermo. Das Feuer greift auf 19 Autos über. Fünf Menschen sterben, 26 werden verletzt. 18. November 1996 im Ärmelkanal Im Eurotunnel fängt ein Lkw auf einem Frachtzug Feuer. Nach fünf Stunden ist der Brand unter Kontrolle. Rund 30 Zuginsassen erleiden schwere Rauchverletzungen. 2. März 1999 in Deutschland In einem Tunnel bei Göttingen auf der ICE-Strecke Hannover-Würzburg gerät ein Eisenbahnwaggon in Brand. Das Feuer aus Zellstoff und Papier ist erst nach zwölf Stunden gelöscht. 24. März 1999 in Frankreich/ Italien Ein mit Mehl und Margarine beladener, belgischer Lastwagen gerät im Montblanc-Tunnel in Brand. Brandursache ist eine glühende Zigarettenkippe. Das Feuer breitet sich rasch aus und kann erst nach 24 Stunden gelöscht werden. Bei dem Brand sterben 39 Menschen. 29. Mai 1999 in Österreich Nach einem Auffahrunfall im Tauerntunnel kommt es zu einem Brand. Ein Lkw mit Lackfarben explodiert. Das Feuer greift auf 24 Fahrzeuge über. Die Röhre wird zum Glutofen, in dem zwölf Menschen sterben. Erst nach 16 Stunden ist der Brand unter Kontrolle. 10. Januar 2000 in Österreich Ein neuerlicher Brand im Tauerntunnel verläuft glimpflich: Ein Lastwagen fängt Feuer, Fahrer und Insassen aller beteiligten Autos können sich jedoch retten. 11. November 2000 in Österreich Am Kitzsteinhorn bei Kaprun gerät ein Waggon der Standseilbahn, die durch einen Tunnel in das Gletscherschigebiet führt, in Brand. Auslöser ist ein Schmorbrand im Heizsystem. 155 Tote sind zu betrauern, darunter viele Kinder und Jugendliche. 12. April 2001 in Österreich Im Helbersberg-Tunnel auf der Tauernstrecke kommt es durch einen Auffahrunfall zu einer Massenkarambolage. Ein Feuer bricht nicht aus. Zwei Menschen sterben, zehn werden verletzt. 10. Juli 2001 in Österreich Nach einem Frontalzusammenstoß im Tauerntunnel kann durch die rasche Reaktion eines Autofahrers Schlimmeres verhindert werden. Ihm gelingt es, einen in Brand geratenen Pkw zu löschen. 6. August 2001 in Österreich Im Gleinalmtunnel auf der Pyhrnautobahn (A9) nördlich von Graz stoßen zwei Autos frontal zusammen. Sie fangen sofort Feuer. Fünf Menschen, darunter ein Kleinkind, kommen dabei ums Leben. Zu den vier Verletzten, die geborgen werden, zählt ein Kind, dessen Haut zu 70 Prozent verbrannt ist, und zwei Kinder im Alter von drei und fünf Jahren mit Kopfverletzungen und Rauchgasvergiftungen. 8. August 2001 in Österreich Im Ambergtunnel auf der Rheintalautobahn (A 14) zwischen Frastanz und Feldkirch kollidieren ein österreichischer Reisebus und ein Kleinlastwagen, ebenfalls aus Österreich. In der Folge ereignen sich mehrere Auffahrunfälle. Drei Menschen sterben. 13. August 2001 in Österreich Bei Klagenfurt in Kärnten prallt ein italienischer Reisebus mit 30 polnischen Pilgern gegen das Portal des Reigersdorftunnels. 24 Personen werden zum Teil schwer verletzt. 26. August 2001 in der Schweiz Im Gotthard-Tunnel auf der A 2 zwischen Göschenen und Airolo ereignet sich ein Frontalzusammenstoß. Sechs Menschen werden verletzt, einige von ihnen schwer. 31. August 2001 in Österreich Zwei Tote, neun Verletzte - das ist die traurige Bilanz dreier Tunnel-Unfälle an einem Tag: Eine Frau wird schwer verletzt, als ihr Wagen gegen das Portal des Sonnsteintunnels prallt. Im Lainbergtunnel auf der A 9 bei Windischgarsten in Oberösterreich kommen bei einem Frontalzusammenstoß zwei Österreicher ums Leben, zwei Deutsche werden verletzt. Im Katschbergtunnel auf der A 10 bei St. Michael im Lungau werden sechs Menschen bei einer Kollision verletzt. 17.Oktober 2001 in Dänemark Im dänischen Guldborgsund-Tunnel zwischen Kopenhagen und dem Fährhafen Rödby fährt bei dichtem Nebel ein Lastwagen auf einen Pkw auf und verursacht so eine Massenkarambolage. Fünf Menschen sterben, neun werden teilweise schwer verletzt. 24.Oktober 2001 in der Schweiz Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Lkw kommt es im Gotthard-Tunnel auf der A 2 zwischen Göschenen und Airolo zu einem Brand. Elf Menschen verlieren bei dieser Katastrophe ihr Leben. 18. Januar 2002 in Österreich Nach einem Motorschaden fängt ein Lastwagen im Tauerntunnel Feuer. Es kommt zu einer starken Rauchentwicklung. Die Rettungskräfte haben den Brand jedoch schnell unter Kontrolle. Niemand wird verletzt. 16. August 2003 in der Schweiz Beim Frontalzusammenstoß eines italienischen Lkw mit einem deutschen Pkw im Gotthard-Tunnel wird der Autofahrer getötet, die vier Autoinsassen und der Lkw-Fahrer werden schwer verletzt. Der Lastwagen war auf die Gegenseite geraten. mehr »
Vorschau Rallye Japan: Lokaltermin
03.06.2008
Zum ersten Mal in der 27-jährigen Geschichte der Rallye-WM machte sich der Tross auf nach Japan. Auf der Nordinsel Hokkaido, 260 Kilometer vom Wintersport-Ort Sapporo entfernt, befindet sich das Rallyezentrum in einer Ansiedlung namens Obihiro, gelegen in der Subpräfektur Tokachi. mehr »
Rallye Japan: Solberg legt vor
03.06.2008
Der norwegische Weltmeister Petter Solberg hat als Führender den ersten Tag der japanischen Premiere in der Rallye-Weltmeisterschaft beendet. Nach neun Prüfungen des elften WM-Laufes verwies der Subaru-Pilot den französischen WM-Spitzenreiter Sébastien Loeb (Citroen Xsara) um 12,7 Sekunden auf den zweiten Platz. mehr »
Rallye Japan: Solberg behauptet die Führung
03.06.2008
Der norwegische Rallye-Weltmeister Petter Solberg hat beim elften Weltmeisterschafts-Lauf in Japan beste Chancen auf seinen achten Einzelsieg. Mit 11 von 20 möglichen Bestzeiten baute der 29 Jahre alte Subaru-Pilot am Samstag (4.9.) seine Führung auf 1:09,2 Minuten zum französischen WM-Spitzenreiter Sébastien Loeb (Citroen Xsara) aus. mehr »
Rallye Japan: Solberg siegt
03.06.2008
Der norwegische Rallye-Weltmeister Petter Solberg hat bei der japanischen WM-Premiere seine Ambitionen auf die Titelverteidigung unterstrichen. Beim 11. von 16 WM-Läufen holte der 29 Jahre alte Subaru-Pilot am Sonntag (5.9.) in Obihiro seinen dritten Saisonsieg. mehr »
Vorschau Rallye Japan: Grönholms große Töne
03.06.2008
Marcus Grönholm setzt zur großen Siegesserie an. Gestärkt vom Heimerfolg in Finnland will der WM-Zweite nun jede der sechs verbleibenden Rallyes gewinnen. Den Auftakt bildet der WM-Lauf in Japan (31.8. bis 3.9.). mehr »
Shakedown Rallye Japan: Grönholm hängt alle ab
03.06.2008
Großen Worten lässt Marcus Grönholm normalerweise auch Taten folgen. Seinen Anspruch, er wolle versuchen, alle verbleibenden Läufe 2006 zu gewinnen, untermauerte der Finne mit einer klaren Bestzeit beim Abschlusstest. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige