Aktuelles Thema

Katalonien

Sortieren nach
1 2 3 ... 20
Schrötter schrammt im Jubiläumsrennen am Podium vorbei
17.06.2018
Motorrad-Pilot Marcel Schrötter (Vilgertshofen) hat in seinem Jubiläumsrennen nur knapp den ersten Podiumsplatz verpasst. mehr »
MotoGP: Lorenzo feiert zweiten Sieg in Serie
17.06.2018
Der dreimalige MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo hat in der Königsklasse beim Rennen in Barcelona den zweiten Sieg in Serie gefeiert. mehr »
Motorrad: Keine Punkte für Öttl in Barcelona
17.06.2018
Motorrad-Pilot Philipp Öttl hat auch beim Großen Preis von Katalonien in Barcelona eine Enttäuschung erlebt. mehr »
Pesic mit Barcelona in der Meisterschaft gescheitert
12.06.2018
Für den früheren Bundestrainer Svetislav Pesic (68) ist der Traum vom Gewinn der spanischen Basketball-Meisterschaft mit dem FC Barcelona geplatzt. mehr »
Spanischer Motorrad-Pilot erliegt schweren Verletzungen
11.06.2018
Der erst 14 Jahre alte Motorrad-Pilot Andreas Perez ist nach einem schweren Sturz in der spanischen Moto3-Meisterschaft gestorben. mehr »
Merkel lädt Spaniens neuen Regierungschef Sánchez nach Berlin ein
05.06.2018
Vier Tage nach seinem Sturz als spanischer Ministerpräsident hat Mariano Rajoy seinen Rücktritt als Vorsitzender der rechtskonservativen Volkspartei (PP) angekündigt. "Ich denke es ist an der Zeit, diese Phase endgültig und vollständig abzuschließen", sagte Rajoy am Dienstag nach einem Treffen der Parteispitze in Madrid. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lud unterdessen Rajoys sozialistischen Nachfolger, den neuen spanischen Regierungschef Pedro Sánchez, nach Berlin ein. mehr »
Zwangsverwaltung durch Madrid damit beendet
02.06.2018
Die neue katalanische Regionalregierung ist am Samstag vereidigt worden. Die emotionale Zeremonie fand am Sitz des Regionalpräsidenten in Barcelona statt. Mit der offiziellen Übernahme der Amtsgeschäfte durch Regionalpräsident Quim Torra und dessen Minister endet automatisch die monatelange Zwangsverwaltung durch Madrid. Torra forderte den neuen spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez in seiner Rede zu Gesprächen auf. mehr »
46-jähriger Sozialist löst Konservativen Rajoy ab
02.06.2018
Spanien hat einen neuen Regierungschef: Sozialisten-Chef Pedro Sánchez ist am Samstag von König Felipe VI. als Nachfolger des konservativen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy vereidigt worden. Der 46-Jährige muss nun sein Kabinett zusammenstellen. Angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Parlament steht seine Regierung auf wackligen Füßen. mehr »
Parlament stürzt konservativen Amtsinhaber Rajoy
01.06.2018
Machtwechsel in Spanien: Nach dem Sturz des konservativen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy übernimmt Sozialisten-Chef Pedro Sánchez die Regierungsgeschäfte in dem EU-Land. Eine absolute Mehrheit von 180 der insgesamt 350 Abgeordneten im Madrider Parlament sprach Rajoy am Freitag das Misstrauen aus. Der 63-Jährige stürzte über eine Korruptionsaffäre um seine Volkspartei (PP). Sánchez, Chef der oppositionellen Sozialisten (PSOE), soll am Samstag seinen Amtseid ablegen. mehr »
Behörde fordert auch Auslieferungshaft - Oberlandesgericht muss entscheiden
01.06.2018
Im juristischen Ringen um den früheren katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont hat die Schleswiger Generalstaatsanwaltschaft am Freitag offiziell dessen Auslieferung an Spanien beantragt. Die Richter des zuständigen schleswig-holsteinischen Oberlandesgerichts (OLG) seien gebeten worden, die Überstellung "für zulässig zu erklären", teilte die Behörde am Freitag nach weiteren eingehenden Prüfungen mit. Das Gericht kündigte an, womöglich mehrere Wochen über den Antrag zu beraten. mehr »
Torra verzichtet auf Nominierung inhaftierter oder geflohener Minister
29.05.2018
Der neue katalanische Regionalpräsident Quim Torra ist Madrid mit der Auswahl der Minister für seine Regierung entgegengekommen. Torra unterzeichnete einer Mitteilung zufolge am Dienstag ein neues Dekret zur Bildung einer Regionalregierung, das keine Kabinettsmitglieder mehr aufführt, die im Gefängnis sind, von der spanischen Justiz verfolgt werden oder im Exil leben. mehr »
Juristen fordern mehr Unabhängigkeit von Politik und bessere Ausstattung
22.05.2018
Mit einem landesweiten Streik haben Richter und Staatsanwälte in Spanien für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Unabhängigkeit von der Politik demonstriert. Nach Angaben der Organisatoren folgten am Dienstag 42 Prozent der Staatsanwälte und 51 Prozent der Richter dem gemeinsamen Streikaufruf von sieben Berufsverbänden. Sie forderten ein Ende politischer Einmischung, Neueinstellungen und eine bessere Ausstattung der Justiz. mehr »
Der 3. Seat-SUV hat Namen und Gesicht
22.05.2018
Seat wird neben einen dritten SUV anbieten. Das Modell läuft im VW-Werk in Wolfsburg vom Band und hört jetzt offiziell auf den Namen Seat Tarraco. Der größte SUV der Marke kommt Ende 2018 auf den Markt. Jetzt gibt es die ersten Teaser-Bilder, den ersten Erlkönig und weitere Infos sowie ein Twitter-Video. mehr »
Mittelmotor-Macho mit 700 PS
22.05.2018
Auch wenn Stierkämpfe aus der Mode kommen: Lamborghini schickt mit dem Aventador noch mal ein unverschämt selbstbewusstes Mittelmotor-Monstrum mit Karbon-Chassis, frei saugendem 700-PS-V12 und ultraschneller Schaltung in die Arena. mehr »
Zunächst kein Antrag vorgelegt - Politiker bleibt auf freiem Fuß
22.05.2018
Die Generalstaatsanwaltschaft von Schleswig-Holstein strebt eine Auslieferung des früheren katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont an Spanien an. Ein entsprechender Antrag an das Oberlandesgericht (OLG) in Schleswig werde derzeit vorbereitet, teilte die Behörde am Dienstag mit. Das OLG verwies darauf, dass bislang kein Antrag vorliege. Es wies zugleich das Ersuchen der Generalstaatsanwaltschaft zurück, den Auslieferungshaftbefehl gegen Puigdemont wieder in Vollzug zu setzen. Er bleibe auf freiem Fuß, weil "keine erhöhte Fluchtgefahr" bestehe, hieß es. mehr »
Zentralregierung spricht von "Provokation" und kündigt Überprüfung an
20.05.2018
Der neue katalanische Regionalpräsident Quim Torra hat Madrid mit der Auswahl der Minister seiner künftigen Regierung herausgefordert. Torra unterzeichnete am Samstag in Barcelona ein Dekret zur Bildung der Regionalregierung, von deren Mitgliedern derzeit zwei in Haft sitzen und zwei im belgischen Exil leben. Die spanische Zentralregierung sprach von einer "neuen Provokation". Die Zulässigkeit von Torras Personalentscheidungen werde nun geprüft. mehr »
Hahn fordert von Kandidaten "Hausaufgaben" zu erledigen
17.05.2018
EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn hat sich zurückhaltend zur Aufnahme neuer Mitgliedstaaten vom Westbalkan bis 2025 geäußert. Dies sei ein "ambitiöses Datum", sagte der Österreicher am Donnerstag beim EU-Gipfel in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Es sei "prinzipiell aus der heutigen Sicht für das eine oder andere Land machbar". Dazu müssten die Kandidaten aber ihre "Hausaufgaben machen". mehr »
EU-Gipfel wird mit Westbalkan-Staaten fortgesetzt
17.05.2018
In der bulgarischen Hauptstadt Sofia wird am Donnerstag der EU-Gipfel fortgesetzt (09.00 Uhr MESZ). Am zweiten Tag des Treffens nehmen die Staats- und Regierungschefs der sechs Länder des westlichen Balkans teil, die eine EU-Mitgliedschaft anstreben. Beschlüsse zu den EU-Perspektiven der Länder sind jedoch geplant. Im Zentrum steht Unterstützung der EU beim Ausbau der Infrastruktur in der Region des ehemaligen Jugoslawien. mehr »
Herbe Niederlage für Regierung in Madrid
16.05.2018
Die belgische Justiz weigert sich wegen eines Formfehlers, die drei in Belgien verbliebenen katalanischen Ex-Minister an Spanien auszuliefern. Die drei europäischen Haftbefehle seien ungültig, da keine entsprechenden spanischen Haftbefehle vorgelegt worden seien, urteilte am Mittwoch das zuständige Gericht in Brüssel. Für die Regierung in Madrid bedeutet die Entscheidung eine herbe Niederlage. mehr »
Überzeugter Unabhängigkeitsbefürworter im zweiten Anlauf gewählt
14.05.2018
Nach monatelangem Machtkampf mit der spanischen Zentralregierung hat Katalonien mit dem Unabhängigkeitsbefürworter Quim Torra einen neuen Regionalpräsidenten. Der Nachfolger des von Madrid abgesetzten Carles Puigdemont erhielt am Montag im Parlament in Barcelona knapp die nötige einfache Mehrheit. Damit geht in Katalonien ein halbes Jahr ohne eigene Regierung zu Ende. Gleich am Dienstag wollte Torra in Berlin Puigdemont treffen. mehr »
Pressestimmen zum Großen Preis von Spanien (zusammengestellt vom SID)
14.05.2018
Rennfahrer Lewis Hamilton hat nach dem Rennen in Aserbaidschan auch in Spanien den Sieg geholt. mehr »
Kataloniens Regionalparlament wählt neuen Regierungschef
14.05.2018
Nach Monaten unter spanischer Zwangsverwaltung bekommt Katalonien am Montag voraussichtlich einen neuen Regionalpräsidenten. Das Regionalparlament in Barcelona stimmt im zweiten Anlauf über den parteilosen Joaquim "Quim" Torra ab, der die notwendige einfache Mehrheit erhalten dürfte. Am Samstag war der Wunschkandidat des abgesetzten Regionalpräsidenten Carles Puigdemont noch wie erwartet gescheitert, weil er nicht die im ersten Wahlgang nötige absolute Mehrheit erzielte. mehr »
CUP-Abgeordnete wollen sich bei entscheidender Abstimmung am Montag enthalten
13.05.2018
Nach Monaten unter spanischer Zwangsverwaltung bekommt Katalonien ab Montag voraussichtlich wieder eine eigene Regionalregierung. Die Linkspartei Kandidatur der Volkseinheit (CUP) erklärte am Sonntagnachmittag, dass sie sich am Montag bei der Abstimmung über den Nachfolger des von Madrid abgesetzten Regionalpräsidenten Carles Puigdemont enthalten werde. Damit gilt als sicher, dass Puigdemonts Wunschkandidat Joaquim "Quim" Torra am Montag im zweiten Durchgang mit einfacher Mehrheit zum Regionalpräsidenten gewählt wird. mehr »
Die Bilder vom Freien Training
11.05.2018
Schon am Trainingsfreitag wurde in Barcelona jede Menge Action geboten. Wir zeigen Ihnen die ersten Bilder der runderneuerten Autos auf ihren Proberunden im Freien Training. mehr »
Ex-Regionalpräsident Puigdemont verzichtet und schlägt Nachfolger vor
10.05.2018
Nach Monaten in der politischen Sackgasse zeichnet sich in Katalonien womöglich ein Ausweg ab. Der katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont verzichtete am Donnerstag auf eine Wiederwahl in das Amt und schlug einen Nachfolger vor, der neu in der Politik ist: Der 55-jährige Abgeordnete Quim Torra solle in den nächsten Tagen zum Regionalpräsidenten gewählt werden, sagte Puigdemont in einem in Deutschland aufgezeichneten Video. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 20
Anzeige
Anzeige