Aktuelles Thema

Kenia

Sortieren nach
1 1
500 Frachtcontainer pro Tag
27.10.2020
Rund 450 Millionen Menschen leben in den Staaten um das Mittelmeer und entlang seiner Zuströme. Ihr Müll wird nicht überall korrekt entsorgt. Wohl hunderttausende Tonnen Plastik landen deshalb jährlich im Mittelmeer, Tendenz deutlich steigend. mehr »
Nach Millionenzahlung
20.10.2020
Der Sudan kann eine Altlast abschütteln: Die USA wollen das Land nicht mehr als sicheren Hafen für Terroristen einstufen. Damit kann die gebeutelte Übergangsregierung in Khartum auf neue Hilfsgelder hoffen und auch wieder internationale Firmen und Verträge anlocken. mehr »
Höchster Berg Afrikas
17.10.2020
Das Feuer im Kilimandscharo-Nationalpark in Tansania ist nach offiziellen Angaben unter Kontrolle. Die Löscharbeiten gehen aber weiter. mehr »
Chaotische Lage
16.10.2020
Afrikas größter Berg brennt. Unter anderem wegen der Trockenheit haben sich Flammen rapide auf dem Kilimandscharo in Tansania ausgebreitet. Wanderer mussten sich großen Gefahren stellen, um in Sicherheit zu gelangen. Und Naturschützer schlagen Alarm. mehr »
Letzte Runde
08.10.2020
Das Ringen um den Chefposten der WTO geht in die letzte Runde. Wie immer geht es wenig um Kompetenz und viel um geopolitisches Geschacher. Erstmals sollen Afrika und Asien zum Zuge kommen. mehr »
Mit Abstand und Maske
25.09.2020
Greta Thunberg und ihre Klima-Mitstreiter protestieren erstmals seit Monaten wieder im Großformat unter freiem Himmel. In Deutschland trotzen Demonstranten dem Regen - das Wetter sei immer noch besser als die Klimapolitik, finden sie. Und was ist mit Corona? mehr »
Nach Brand in Moria
11.09.2020
Das Migrantenlager Moria auf Lesbos ist abgebrannt, Frankreich und Deutschland helfen: Unbegleitete Minderjährige sollen zügig Aufnahme finden - und zwar mehr, als schon vor längerem zugesagt. Ziehen andere EU-Länder mit, so wie von der Kanzlerin erhofft? mehr »
Besetzung nicht vor November
01.09.2020
Mitten in der coronabedingten weltweiten Rezession ist die wichtigste internationale Organisation für Kooperation im Welthandel führungslos geworden. Der Generaldirektor der Welthandelsorganisation (WTO), Roberto Azevêdo aus Brasilien, hat seinen Posten am 31. August vorzeitig verlassen. mehr »
Starke Sicherheitsvorkehrungen
17.08.2020
Einst ließen sie sich gut gelaunt auf dem roten Teppich ablichten - Rapper Bushido und sein Geschäftspartner Arafat A.-Ch.. Doch dann trennte sich Bushido 2017 von dem Clanchef. Nun haben sich die Ex-Freunde wiedergesehen - vor Gericht. mehr »
Trotz Bekämpfung
05.07.2020
Heuschreckenschwärme ziehen über Grenzen von Kontinenten hinweg - besonders betroffen sind aber ostafrikanische Länder wie Kenia, Äthiopien und Somalia. Die Plage könnten den Hunger in der Region verschärfen. mehr »
Kanada unterliegt
18.06.2020
15 Länder sitzen im UN-Sicherheitsrat. Jetzt hat das einzige Gremium der Vereinten Nationen, das rechtlich bindende Resolutionen aussprechen kann, neue nichtständige Mitglieder gewählt. Für Kanadas Premier Justin Trudeau wurde die Abstimmung zur Niederlage. mehr »
Prozess in Paris
27.05.2020
26 Jahre lang konnte Félicien Kabuga sich vor der Polizei verstecken. Doch der Völkermord in Ruanda ist nicht vergessen - und so war es für viele eine Genugtuung, als er in Paris verhaftet wurde. Dort muss ein Gericht entscheiden, wo ihm der Prozess gemacht wird. mehr »
Gebäudekomplex nach Sprengstoff durchsucht
25.09.2013
Während der Belagerung eines Einkaufszentrums in der kenianischen Hauptstadt Nairobi sind nach Angaben der Shebab-Miliz 137 Geiseln getötet worden. Für den Tod der Geiseln seien Kenias Staatschef Uhuru Kenyatta und seine Regierung verantwortlich, erklärte die somalische Islamistengruppe per Twitter. Die Gruppe warf der kenianischen Armee vor, zur Beendigung des Geiseldramas in der Westgate Shopping Mall "mit Chemikalien gefüllte Geschosse" abgefeuert und den Teileinsturzes des Gebäudedachs verursacht zu haben. Unterdessen wurde nach Angaben aus London ein Mensch britischer Staatsangehörigkeit festgenommen. mehr »
Forscher beobachten trauernde Giraffen
28.09.2012
Kyoto (Japan) - Im South Luangwa National Park in Sambia haben Zoologen eine merkwürdige Beobachtung gemacht: Eine Giraffenmutter weigerte sich, den toten Körper ihres Kalbes zu verlassen. Während eine derartige Beobachtung als Einzelfall für die Forscher wohl nur wenig relevant gewesen wäre, handelt es sich aktuell schon um den dritten derartigen Fall. Erneut wirft der Vorgang die Frage auf, ob auch Giraffen ihre Toten betrauern. mehr »
Fossilien bislang unbekannter Menschenart in Afrika entdeckt
13.08.2012
Nairobi (Kenia) - Im nördlichen Kenia, im Osten des Turkana-Sees, haben Wissenschaftler die versteinerten Überreste einer bislang unbekannten Frühmenschenart entdeckt. Der Fund beweist, dass vor rund zwei Millionen Jahren der afrikanische Kontinent zeitgleich von mindestens drei frühen Menschenarten bewohnt wurde. Zugleich widerspricht die Entdeckung der bislang gehegten Vorstellung einer sanften linearen Evolution vom Affen über den Menschenaffen bis zum modernen Menschen. mehr »
UNESCO ernennt chin. Akupunktur zum Kulturerbe
26.11.2010
Nairobi/ Kenia - Auf ihrer Konferenz am 16. und 17. November 2010 hat die "Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur" (UNESCO) Insgesamt 51 Traditionen und Volksbräuche aus 29 Ländern Europas, Asiens und Lateinamerikas in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen - darunter auch die chinesische Akupunktur. mehr »
Banken geben nach
30.03.2010
Maximal fünf Euro Gebühr soll es in Zukunft kosten, wenn ein Bankkunde an einem fremden Automaten Geld abhebt. mehr »
"Bares" abheben
04.08.2009
Schnell mal am nächsten Geldautomaten "Bares" zu ziehen kann teuer werden. mehr »
Vogelzug: Auf in den Süden
11.06.2007
Von Gaby Schulemann Jedes Jahr im September und Oktober treten Millionen Zugvögel ihre Reise in die Winterquartiere an. Was bedeutet dies für sie und die winterliche Vogelwelt Deutschlands? mehr »
Aufrechte Ahnen
08.06.2007
von Gabriele Gcocos Die Geschichte unserer Vorfahren ist äußerst spannend. Nun verfügt die Wissenschaft wieder ein paar Mosaiksteinchen mehr, die über die Zeit der Trennung von Menschen und Affen erzählen. mehr »
Magische Wüstenbilder
08.06.2007
von Kristian Büsch Fast kommt man sich vor wie in einer Galerie. Wohin das Auge blickt, prangen Bilder von Giraffen, Elefanten und Rhinozerossen. Vielleicht Tausende von Jahren alt sind die Skizzen, erschaffen vermutlich von Jägern auf der Lauer nach Beute. mehr »
Sortieren nach
1 1