Aktuelles Thema

Kim Jong-un

Sortieren nach
1 2 3 ... 23
Besuch erfolgt eine Woche nach historischem Gipfel mit Trump in Singapur
19.06.2018
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist am Dienstag nach Peking gereist. Das berichteten die chinesischen Staatsmedien. Der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua und dem staatlichen Fernsehsender CCTV zufolge bleibt Kim bis Mittwoch in China. mehr »
Trump hatte zuvor überraschend Aussetzung "provozierender" Übungen angekündigt
19.06.2018
Südkorea und die USA haben eine für August geplante gemeinsame Militärübung abgesagt. Wie das Verteidigungsministerium in Seoul am Dienstag mitteilte, handelt es sich um die großangelegte Ulchi-Freedom-Guardian-Übung, an der auch rund 17.500 US-Soldaten teilnehmen sollten. Für weitere Übungen sei noch keine Entscheidung getroffen worden. mehr »
Süd- und Nordkorea auch bei Asienspielen auf Annäherungskurs
18.06.2018
Süd- und Nordkorea setzen ihre Annäherung auf sportlicher Ebene fort. mehr »
Wenige Ehrengäste von Rang bei Eröffnungsfeier in Moskau
14.06.2018
Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Donnerstag die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 eröffnet, von der er sich eine Aufbesserung des zuletzt vor allem im Westen angekratzten Images seines Landes erhofft. "Ich beglückwünsche Sie alle zum Beginn des wichtigsten Sportturniers der Welt", sagte Putin im komplett renovierten Luschniki-Stadion in Moskau vor dem Anstoß des Eröffnungsspiels Russland gegen Saudi-Arabien vor 80.000 Zuschauern. mehr »
USA werden Sanktionen erst nach vollständiger Abrüstung lockern
14.06.2018
Neue Skepsis in Washington mit Blick auf eine atomare Abrüstung Nordkoreas: Es gebe weiterhin "Risiken", dass die Denuklearisierung auch nach dem historischen Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und Pjöngjangs Machthaber Kim Jong Un nicht "erreicht" werde, sagte US-Außenmnister Mike Pompeo am Donnerstag nach einem Treffen mit seinem chinesischen Amtskollegen Wang Yi in Peking. Trump dagegen geht vom Ende der atomaren Bedrohung durch Pjöngjang aus - und relativierte die Menschenrechtsverbrechen der nordkoreanischen Führung. mehr »
US-Präsident: Andere Länder haben auch "schlimme Sachen" gemacht
14.06.2018
US-Präsident Donald Trump hat die Menschenrechtsverbrechen der nordkoreanischen Führung relativiert. "Viele andere Leute haben einige wirklich schlimme Sachen gemacht, ich meine, ich könnte viele Länder durchgehen, wo viele schlimme Sachen gemacht wurden", sagte Trump in einem Interview mit dem Sender Fox News nach seinem Gipfel mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un. mehr »
Trump: Von Nordkorea geht keine "atomare Bedrohung" mehr aus
13.06.2018
US-Präsident Donald Trump hat sein historisches Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un als Erfolg gefeiert: Von Nordkorea gehe nun keine "atomare Bedrohung" mehr aus, schrieb Trump am Mittwoch im Onlinedienst Twitter. US-Außenminister Mike Pompeo sagte, er rechne bis 2020 mit einer "umfangreichen Abrüstung". Nordkoreas Staatsmedien zufolge nahmen Kim und Trump gegenseitige Einladungen nach Washington und Pjöngjang "erfreut" an. mehr »
Fragen und Antworten zum FIFA-Kongress (zusammengestellt vom SID)
13.06.2018
Wer hat die WM 2026 zugesprochen bekommen? mehr »
WM 2026: Nordkorea stimmte gegen die USA
13.06.2018
Nordkorea hat bei der Vergabe der WM 2026 in Moskau nicht für die gemeinsame Bewerbung der USA, Kanadas und Mexikos gestimmt. mehr »
US-Präsident twittert über Schauspieler
13.06.2018
Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nachdem Robert De Niro bei den Tony Awards gegen Donald Trump gewütet hatte, nutzte der US-Präsident Twitter, um sich zu revanchieren. mehr »
"Keine Raketenabschüsse, Atomtests oder Forschung mehr"
13.06.2018
Sein historisches Gipfeltreffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un hat nach Worten von US-Präsident Donald Trump zur Verhinderung einer "atomaren Katastrophe" beigetragen. "Die Welt ist einen großen Schritt zurückgetreten von einer möglichen atomaren Katastrophe", schrieb Trump am Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. mehr »
Internationale Gemeinschaft fordert weitergehende Schritte
12.06.2018
Historisch, aber nur ein erster Schritt: Bei dem Gipfeltreffen mit US-Präsident Donald Trump hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am Dienstag in die komplette atomare Abrüstung seines Landes eingewilligt. Trump sagte Nordkorea im Gegenzug "Sicherheitsgarantien" zu und kündigte ein Ende der Militärmanöver mit Südkorea an. Ein von beiden unterzeichnetes Dokument blieb jedoch sehr vage. mehr »
Fragen und Antworten zur Vergabe der WM 2026
12.06.2018
Wer bewirbt sich? Wie wird abgestimmt? Wer ist der Favorit? Fragen und Antworten zur Vergabe der WM 2026. mehr »
Anleger begrüßen Annäherung Nordkoreas mit den USA
12.06.2018
An den Börsen in Asien und Europa haben Anleger das Gipfeltreffen von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un mit US-Präsident Donald Trump begrüßt. In Tokio schloss die Börse am Dienstag gut 0,3 Prozent im Plus, auch an den Handelsplätzen in Hongkong und Shanghai legten die Kurse leicht zu. mehr »
Auch Manöver mit Südkorea sollen enden - Sanktionen bleiben vorerst in Kraft
12.06.2018
US-Präsident Donald Trump hat nach seinem Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un die baldige offizielle Beendigung des Korea-Kriegs in Aussicht gestellt und ein Ende der US-Militärmanöver mit Südkorea angekündigt. Es bestehe die Hoffnung, dass der Korea-Krieg bald endet, "und er wird bald enden", sagte Trump am Dienstag in Singapur. Die Kämpfe im Korea-Krieg waren 1953 mit einem Waffenstillstand zu Ende gegangen, ein Friedensabkommen wurde aber nie unterzeichnet. mehr »
Treffen von Trump und Kim rührt Rodman zu Tränen: "Ich bin so glücklich"
12.06.2018
Das Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat den früheren Basketballstar Dennis Rodman zu Tränen gerührt. mehr »
Ein Freund von Kim Jong-un
12.06.2018
Der ehemalige US-Basketballprofi Dennis Rodman ist zu Tränen gerührt, als er zum Trump-Kim-Gipfel befragt wird: "Ich bin so glücklich", sagt er im Interview. mehr »
US-Präsident und Machthaber Kim Jong Un unterzeichnen Dokument
12.06.2018
Als Ergebnis des historischen Gipfels zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un soll die "Denuklearisierung" Nordkoreas nach Worten Trumps "sehr schnell beginnen". Trump und Kim unterzeichneten am Dienstag in Singapur ein Dokument, das der US-Präsident als "umfassend" bezeichnete. Der Inhalt des Dokuments blieb zunächst unklar, da es noch nicht an die Medien verteilt worden war. mehr »
US-Präsident spricht von "vielen Fortschritten" bei Treffen mit Kim
12.06.2018
Nach mehrstündigen Gesprächen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un hat US-Präsident Donald Trump die Unterzeichnung eines gemeinsamen Dokuments angekündigt. "Wir werden jetzt unterzeichnen", sagte Trump am Dienstag in Singapur - wobei er nicht präzisierte, um was für ein Dokument es sich handelte. mehr »
Gipfel zu Nordkoreas Atomprogramm beginnt in freundlicher Atmosphäre
12.06.2018
Historischer Handschlag und warme Worte in Singapur: Der Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un hat am Dienstag in freundlicher Atmosphäre begonnen. Trump zeigte sich nach einer ersten Gesprächsrunde optimistisch: Die Beratungen liefen "sehr, sehr gut". mehr »
Sprecherin: "Sehr milde" Attacke - Vollständige Genesung erwartet
12.06.2018
Drei Monate nach seiner Berufung in die US-Regierung hat der oberste Wirtschaftsberater im Weißen Haus, Larry Kudlow, einen Herzanfall erlitten. Das teilte US-Präsident Donald Trump am Dienstag kurz vor seinem historischen Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. mehr »
Auf Vier-Augen-Gespräch folgt Beratung in größerer Runde
12.06.2018
US-Präsident Donald Trump hat den Auftakt seiner Gipfelgespräche mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un positiv bewertet. Nach einem rund 45-minütigen Vier-Augen-Gespräch mit Kim zu Beginn des historischen Treffens in Singapur sagte Trump, die Beratungen liefen "sehr, sehr gut". Sein Verhältnis zu Kim beschrieb er als "ausgezeichnet". mehr »
US-Präsident kritisiert seine Gegner und verteidigt Treffen mit Kim
11.06.2018
Kurz vor Beginn des historischen Gipfeltreffens von US-Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un kommen die Vorbereitungen nach Angaben Trumps "gut und schnell" voran. "Wir werden alle bald wissen, ob ein echter Deal, nicht wie die der Vergangenheit, möglich ist", schrieb Trump am Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. mehr »
Trump rechnet mit "sehr gutem" Ausgang des Treffens mit Kim
11.06.2018
Vor dem historischen Gipfeltreffen in Singapur haben die USA der nordkoreanischen Führung umfassende Sicherheitsgarantien in Aussicht gestellt. Im Gegenzug für einen vollständigen Verzicht auf Atomwaffen werde die Regierung in Pjöngjang "beispiellose" Sicherheitsgarantien erhalten, sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Montag in Singapur. US-Präsident Donald Trump zeigte sich vor dem Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un optimistisch. mehr »
US-Außenminister rechnet bei Gipfeltreffen mit "erfolgreichem Ergebnis"
11.06.2018
Vor dem historischen Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un haben die USA "beispiellose" Sicherheitsgarantien für Pjöngjang in Aussicht gestellt. Die USA seien zu solchen Garantien bereit, wenn Nordkorea einer "vollständigen, überprüfbaren und unumkehrbaren Denuklearisierung" zustimme, sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Montag in Singapur. Die Vorbereitungen für das Treffen am Dienstag kommen seinen Angaben zufolge schneller voran als erwartet. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 23
Anzeige
Anzeige