Aktuelles Thema

Republik Kongo

Sortieren nach
1 1
Widerstand gegen Impfung
11.11.2018
Im Kongo sind seit dem Ebola-Ausbruch vor rund zwei Monaten 201 Menschen an den Folgen der Erkrankung gestorben. mehr »
Bis 11.000 Megawatt
17.10.2018
Der Kongo hat mit zwei internationalen Konsortien einen Vorvertrag zum Bau eines rund 14 Milliarden Dollar (12 Milliarden Euro) teuren Riesenstaudamms abgeschlossen. mehr »
Preisträger Murad und Mukwege
05.10.2018
Die Jury für den Friedensnobelpreis greift ein hochaktuelles Thema auf: Tausende Frauen werden in Konfliktgebieten systematisch vergewaltigt, sexuelle Gewalt dient dort als Waffe. Zwei Menschenrechtler riskieren im Kampf dagegen ihr Leben. mehr »
Nobelpreis für zwei Mutige
05.10.2018
Hunderttausende Frauen werden in Kriegs- und Konfliktgebieten brutal vergewaltigt. Ihre Körper werden so zum Teil des Schlachtfelds. Der Friedensnobelpreis ehrt nicht nur zwei mutige Menschen, die dagegen kämpfen. Er ist auch eine Mahnung an die internationale Gemeinschaft. mehr »
Porträt
05.10.2018
Was Frauen durchmachen und wie sie verletzt werden können, wenn sie von einer Gruppe Männer vergewaltigt werden, ist unvorstellbar. Denis Mukwege hat es zu seiner Lebensaufgabe gemacht, diesen Frauen in seinem Heimatland Kongo zu helfen. mehr »
Fragen und Antworten
04.08.2018
Immer mehr Flüchtlinge und andere Migranten kommen in Andalusien statt Sizilien an - die Flüchtlingsrouten im Mittelmeer scheinen nach Westen zu wandern. Doch so einfach ist es nicht. mehr »
Kampf um Malis Zukunft
06.07.2018
Islamisten greifen in Mali Schulen an. Sie töten Lehrer und verbrennen Schulbücher. Hunderttausende Kinder gehen nicht mehr zur Schule. Die Bundeswehr bemüht sich um eine Stabilisierung Malis. Doch beim Kampf um die Schulen wird geknausert. mehr »
UNHCR-Jahresbericht
16.06.2018
Die Bilder der Flucht der Rohingya in klapprigen Booten bleiben im Gedächtnis. Andere dramatische Fluchtkrisen werden kaum beachtet. mehr »
Erstaunlicher Fotobeweis: Junge Gorillas demontieren gezielt Schlingfallen im Urwald
03.08.2012
Karisoke Research Center (Ruanda) - Forscher und Wildhüter des Dian Fossey Gorilla Fund haben im Dschungel der Virunga-Vulkane, zwischen dem den Bergen Karisimbi und dem Visoke erstmals junge Gorillas bei der gezielten Zerstörung von Schlingfallen beobachtet, die hier von Wilderern ausgelegt wurden und nur wenige Tage zuvor einem Jungtier der Gruppe zum tödlichen Verhängnis geworden waren. mehr »
Dino aus dem Dschungel
11.06.2007
Weltweit suchen die so genannten Kryptozoologen nach unbekannten und verschollenen Tierarten. Einige wurden dabei schon entdeckt, anderen Kreaturen verschwinden dabei in einer Grauzone aus Mythen, Legenden und vielleicht Wahrheiten. mehr »
Der Preis der Natur
11.06.2007
von Marianne Oertl Dass sie mindestens dreimal so stark sind wie Menschen-Männer, hat den "Silber-Rücken" nichts genützt. Auch ihre enge Verwandtschaft mit den Menschen – mindestens 98 Prozent ihrer Gene haben sie mit uns gemeinsam – änderte nichts an ihrem Schicksal: Kaum mehr als 1000 Östliche Flachlandgorillas konnten im Kahuzi-Biega-Nationalpark im Osten des Kongos überleben. mehr »
Im Reich der Drachen
11.06.2007
Berichte über sie gibt es seit Jahrtausenden – sie erzählen von Furcht einflößenden Monstern, die die Schöpfung und den Menschen bedrohen. Woher kommt unser Bild von urweltlich anmutenden Reptilien, die von Göttern und Helden bezwungen werden müssen? mehr »
Kolumbus-Mythos bröckelt
11.06.2007
von Jochen Malms 71 Jahre vor Kolumbus segelten chinesische Seefahrer um die Erde. Dabei erreichten sie auch Amerika. Das behauptet der britische Chinaforscher Gavin Menzies. Und er präsentiert verblüffende Belege für seine Theorie. mehr »
Weltatlas des Glücks
11.06.2007
von Grigorios Petsos Kann man Glück definieren? Wo leben die glücklichsten Menschen? Diese Frage hat jetzt Adrian White von der University of Leicester in England versucht zu beantworten. Er wertete gleich mehrere internationale Statistiken aus und fand heraus, dass Glück sehr viel mit Mittelmäßigkeit zu tun hat. mehr »
Auftragsmorde durch CIA?
11.06.2007
von Reinhard Hauke Als Fidel Castro 1959 in Kuba die Macht übernahm und eine kommunistische Diktatur errichtete, fürchteten die USA eine Unterwanderung durch den Kommunismus. Dies musste unter allen Umständen verhindert werden. Ein Fall für die US-Geheimdienstorganisation CIA. mehr »
Sortieren nach
1 1
Länderlexikon
Hauptstadt:
Bevölkerung:
Lebenserwartung:
Fläche:
Staatsform:
Währung:
Telefon-Vorwahl:
Internet-Domain:
KFZ-Kennzeichen:
Zeitzone:
Bildquelle: Wikimedia Commons
Mehr zum Thema: |
Anzeige
Anzeige