Aktuelles Thema

NDR

Allgemeine Informationen und Geschichte des NDR


Sendebeginn: 1. April 1956
Sitz: Hamburg
Sendeanstalt: Norddeutscher Rundfunk
Intendant: Lutz Marmor
Programmchef: Frank Beckmann
Rechtsform: öffentlich-rechtlich

Regionalität und Qualität sind die Markenzeichen des „Norddeutschen Rundfunks“ (NDR). Seit 1956 sendet der NDR ein sowohl regionales als auch überregionales Programmangebot. Die Geschichte des Senders reicht allerdings noch weiter in die Vergangenheit.


NDR: Geschichte und Entstehung


1924 wurde die „Nordische Rundfunk AG“ (Norag) gegründet. Am 2. Mai desselben Jahres nahm sie ihren Sendebetrieb auf. Neun Jahre später wurde die Rundfunkanstalt in „Norddeutsche Rundfunk GmbH“ (Nordfunk) umbenannt. Unter dem Nationalsozialismus wurden sämtliche Radio- und Fernsehprogramme zentralisiert. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs musste der Nordfunk verstummen.


Unter Kontrolle der britischen Militärregierung wurde nach dem Zweiten Weltkrieg Hamburg der Hauptsendestandort des „Nordwestdeutschen Rundfunks“ (NWDR). Zehn Jahre später. 1955, regelten die Länder Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen den Rundfunk neu. Der NWDR wurde in zwei eigenstände Rundfunkanstalten aufgeteilt, dem „Norddeutschen Rundfunk“ und dem „Westdeutschen Rundfunk“.


Am 1. Januar 1956 starteten die Sendeanstalten mit eigenen Radiosendungen. Für den Bereich des Fernsehens war ab dem 1. April 1956 zunächst der „Nord- und Westdeutsche Rundfunkverband“ (NWRV) verantwortlich. 1961 übernahm der NDR eigenständig den Fernsehbetrieb.


Der NDR war bis 1980 als Drei-Länder-Anstalt organisiert. Doch nach der Austrittskündigung Schleswig-Holsteins entschied das Bundesverwaltungsgericht, dass Hamburg und Niedersachsen den NDR gemeinsam als Zwei-Länder-Anstalt weiterführen. Die Länder schwenkten nach dem rechtlichen Beschluss ein. Die bisher zerstrittenen Vertragspartner Schleswig-Holstein und Niedersachsen einigten sich mit Hamburg auf eine Fortführung des NDR als Drei-Länder-Anstalt auf entsprechenden Kompromissformeln


1992 trat dann Mecklenburg-Vorpommern per Staatsvertrag dem NDR als viertes Land bei. In Folge entstanden bis 2001 mehrere neue Radiosender wie „NDR 1 Radio MV“, „N-Joy“ oder „Radio 3“.


NDR: Aufgaben in der ARD


Der NDR ist für die zentrale Fernseh-Nachrichtenredaktion der ARD („ARD-aktuell“) verantwortlich. In den Zuständigkeitsbereich der Redaktion fällt die Produktion der Sendungen Tagesschau, Tagesschau in 100 Sekunden, Tagesthemen, Nachtmagazin sowie tagesschau24. Die Betreuung des Online-Angebots tageschau.de zählt ebenfalls zu den Aufgaben des NDRs.


Im ARD-TV-Leitbüro plant, koordiniert und bestellt der NDR alle Bild-, Ton- und Koordinationsleitungen. Diese werden von Rundfunkanstalten für den Fernsehsende- und Überspielbetrieb aus dem In- und auch Ausland benötigt. Seit 2002 wird der eher organisatorische Aufgabenbereich des NDR durch die KEF ergänzt. Das ist die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten in Hamburg.


Programm des NDR


Das breite Programm, das der NDR bietet, ist sowohl national als auch regional ausgerichtet. Nach dem NDR-Staatsvertrag hat der NDR den Auftrag, im Rahmen von Information, Bildung, Beratung und Unterhaltung sowie Kultur Sendungen zu entwickeln und zu übertragen. Dazu gehören beispielsweise „Panorama – Die Reporter“, eine Sendung, die Einblick in die Arbeit von Recherche-Journalisten bietet. Die „NDR-Talkshow“ ist, hinter „3 nach 9“, die zweitälteste noch laufende Talkshow in Deutschland. Heute wird die Gesprächsrunde von Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt moderiert.


Doch auch im Comedy-Bereich mangelt es beim NDR nicht. Ein Beispiel ist der „Tatortreiniger“, eine Comedy-Fernsehserie mit dem Schauspieler Bjarne Mädel. Zu guter Letzt ist der NDR auch regional tätig. Neben Sendungen wie „Landpartie“, bei der Moderatorin Heike Götz Menschen in Norddeutschland besucht, strahlt der NDR regionale Nachrichtensendungen aus.


Finanzierung des NDR


Der Rundfunk muss finanziell so ausgestattet sein, dass er seine Aufgaben erfüllen kann, die ihm durch die Verfassung und Gesetze auferlegt sind. Deshalb setzt sich die Finanzierung neben Werbe- und sonstigen Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag zusammen. Von den 17,50 Euro, die jeder Haushalt als Beitrag verrichten muss, gehen 8,43 Euro an die Landesrundfunkanstalt NDR.


Eurovision Song Contest


„Das Erste“ ist ein Gemeinschaftsprogramm der neun öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, zu dem jede einen Beitrag leistet. Der NDR trägt 17,45 Prozent des Programms. Neben der Nachrichtenredaktion „ARD-aktuell“ steht auch der „Eurovision Song Contest“ unter der deutschen Leitung des NDR. Der europäische Liederwettbewerb findet seit dem 24. Mai 1956 jährlich statt. Damit repräsentiert der NDR die ARD bei einer der größten internationalen Medienveranstaltungen. So war der NDR nach dem Sieg der deutschen Sängerin Lena Meyer-Landrut für die Ausrichtung des Wettbewerbs 2011 in Deutschland verantwortlich.


Artikel über den NDR:

Sortieren nach
1 2 3 ... 26
"Der stille Gast"-Fortsetzung steht an
04.08.2021
Am Tag der Deutschen Einheit ist es soweit: Lars Eidinger kehrt als Serienkiller Kai Korthals im "Tatort: Borowski und der gute Mensch" auf den Bildschirm zurück. mehr »
Corona-Pandemie
02.08.2021
Nach und nach kommen Familien mit Kindern aus dem Urlaub heim und stellen sich Fragen: Wie geht es mit Corona in der Schule weiter? Bund und Länder wollen Impfangebote ausweiten, nicht nur für Jüngere. mehr »
HBL: Meister Kiel empfängt Balingen zum Saison-Auftakt
30.07.2021
Zum Auftakt der Handball-Bundesliga-Saison empfängt Meister THW Kiel am 8. September den HBW Balingen-Weilstetten. mehr »
Überwachungssoftware
22.07.2021
Wurde das Handy von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron ausgespäht? Zumindest soll seine Nummer auf einer Liste eines ausländischen Sicherheitsdienstes stehen. Paris will die Hinweise nun prüfen. mehr »
Am 23. Juli
21.07.2021
Geschichten, Spenden und Konzerte: Am kommenden Freitag hält das Erste ab 20:15 Uhr einen Benefiz-Abend ab, mit dem ein Zeichen gesetzt und Spenden für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe gesammelt werden sollen. mehr »
Cyber-Kriminalität
21.07.2021
Pegasus soll die Handys von Staats- und Regierungschefs, ranghohen Funktionären, Journalisten und Aktivisten ausgespäht haben. Das Entsetzen ist groß. Israel will die Enthüllungen untersuchen lassen. mehr »
Pegasus-Software
19.07.2021
Geheimdienste weltweit nutzen Spähsoftware, um an Daten auf Handys und PCs von Verdächtigen zu kommen. Die Vorwürfe, dass das israelische Programm Pegasus missbraucht wurde, bekommen neue Nahrung. mehr »
Israel
18.07.2021
Hat eine israelische Firma Journalisten, Menschenrechtler und Geschäftsleute ausgespäht? Internationale Recherchen legen einen großangelegten Überwachungsversuch nahe. mehr »
"Seitdem ist er unser fester Schlagzeuger": So wurde Helge Schneiders Sohn Teil der Band
14.07.2021
Gerade einmal elf Jahre alt ist Helge Schneiders jüngster Sohn Charlie - und steht schon mit seinem Vater auf der Bühne. Im Radio-Bremen-Talk "3nach9" verrät das Vater-Sohn-Gespann nun, wie es dazu kam. mehr »
Steuerbetrug
06.07.2021
Jahrelang führten Investoren, Aktienhändler und Banken den Fiskus an der Nase herum - und ließen sich Steuer-Milliarden erstatten, die nie gezahlt wurden. Die Ermittlungen sind noch lange nicht zu Ende. mehr »
CDU-Bundestagskandidat
04.07.2021
Journalisten mit Verbindungen zur linksextremen Szene? Der CDU-Politiker und Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen erhebt schwere Vorwürfe gegen öffentlich-rechtliche Medien - und erntet Widerspruch. mehr »
VW stellt Strafantrag gegen Greenpeace
24.06.2021
Mit einer spektakulären Aktion hat Greenpeace den Export von 1.500 VW verhindert: Sie klauten im Hafen in Emden die Schlüssel und stellen die jetzt auf der Zugspitze aus. Die Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls und Hausfriedensbruchs. VW hat nun Strafantrag gestellt. mehr »
"Tagesthemen": Aline Abboud wird Nachfolgerin von Pinar Atalay
21.06.2021
Nach Pinar Atalays Wechsel zu RTL soll nun Aline Abboud die freie Stelle bei den "Tagesthemen" besetzen. mehr »
Goldenes Tor von Schumacher: TSV Havelse schafft Drittliga-Aufstieg
20.06.2021
Der TSV Havelse aus der Regionalliga Nord hat den Aufstieg in die 3. Fußball-Liga perfekt gemacht. mehr »
"Wird alles noch sehr schwer" - Flensburg behält Titeloption in der Hand
19.06.2021
Verhalten optimistisch geht Maik Machulla, Trainer von Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt, in den Saisonendspurt der Handball Bundesliga (HBL). mehr »
Das SID-Kalenderblatt am 18. Juni: Hannelore Ratzeburg wird geboren
18.06.2021
Kaum war das Verbot für den Frauenfußball in Deutschland aufgehoben, wagten sich Ratzeburg und ein paar Mitstreiterinnen an die "neue" Sportart. mehr »
Coronajahr 2020
15.06.2021
Die Rundfunkbeiträge sind die wichtigste Einnahmequelle für ARD, ZDF und Deutschlandradio. Im Corona-Jahr 2020 gab es kaum Folgen für die Höhe der Erträge, wie die Bilanz jetzt zeigt. Das könnte sich 2021 aber ändern. mehr »
Ende 2021
15.06.2021
Paukenschlag im ZDF-Programm: Claus Kleber wird nur noch bis Ende des Jahres für das "heute-journal" vor der Kamera stehen. Der Leiter des Nachrichtenmagazins war fast 20 Jahre für die Sendung im Einsatz. mehr »
Corona-Pandemie
12.06.2021
Die Impfkampagne gegen Corona nimmt weiter Fahrt auf: Binnen Tagen wird die Hälfte der Bevölkerung mindestens eine Spritze bekommen haben. Laschet kritisiert die SPD für ihren Umgang mit Jens Spahn. mehr »
Rechtsextremismus
11.06.2021
Die "Flügel"-Treffen mit Fahnenschwenken und "Höcke-Höcke"-Rufen sind Geschichte. Inwieweit das alte Netzwerk dennoch weiter aktiv ist, interessiert nicht nur den Verfassungsschutz. mehr »
Sie verlässt die ARD
08.06.2021
"Tagesthemen"-Moderatorin Pinar Atalay verlässt die ARD im Sommer. Ab August wechselt sie zu RTL, wie der Sender nun bekannt gab. mehr »
Mutmaßlicher Abrechnungsbetrug
06.06.2021
Ende Mai kam heraus, dass manche Schnellteststellen weit mehr Abstriche geltend machen, als sie tatsächlich durchführen. Nun müssen sich Testcenter auf mehr Kontrollen und weniger Geld einstellen. mehr »
Für 2022
03.06.2021
Im Mai gab Charly Hübner seinen Ausstieg von "Polizeiruf 110" bekannt. Nun starteten die ersten Dreharbeiten ohne den Kommissar-Bukow-Darsteller. mehr »
Anja Reschke: "Es ist ein Angriff auf uns alle"
03.06.2021
Am 4. Juni 1961 - vor 60 Jahren - lief zum ersten Mal das Politmagazin "Panorama" im Ersten. Anja Reschke, Moderatorin seit 20 Jahren, sieht kritischen Journalismus in Deutschland heute so sehr bedroht, wie vielleicht noch niemals zuvor. mehr »
Widerspruch gegen Verbot
02.06.2021
Rostocks Bürgermeister Claus Ruhe Madsen hat Widerspruch gegen ein Auftrittsverbot für Xavier Naidoo eingelegt. Ein vorangegangener Beschluss sei rechtswidrig. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 26