Aktuelles Thema

Neil Gorsuch

Sortieren nach
1 1
Trumps Kandidat
10.07.2018
Es ist eine höchst politische Richterstelle: Der US-Supreme-Court gibt die Auslegung der US-Verfassung vor. Kommt Trumps Kandidat durch, könnte das oberste Gericht mit konservativer Schlagseite auf Jahrzehnte die USA prägen. mehr »
Richter Anthony Kennedy geht
28.06.2018
Außerhalb der USA ist der Supreme Court nicht jedermann ein Begriff - doch die politische Macht des Obersten US-Gerichts ist erheblich. Ein Rücktritt eröffnet Präsident Donald Trump nun die Chance, Entscheide auf höchster Ebene über viele Jahre konservativ zu färben. mehr »
Nach Rückzug eines obersten Richters will US-Präsident rasch Nachfolger benennen
28.06.2018
US-Präsident Donald Trump hat die Chance, dem Obersten Gericht des Landes für lange Zeit einen konservativen Stempel aufzudrücken. Einer der neun Richter des Supreme Court, Anthony Kennedy, wird Ende Juli in den Ruhestand treten, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Den moderaten Konservativen, der bei manchen Entscheidungen zusammen mit den linksliberalen Richtern votierte, dürfte Trump nun durch einen dezidiert konservativen Juristen ersetzen wollen. mehr »
Einer der obersten Richter geht - Präsident will Nachfolger rasch benennen
27.06.2018
Für US-Präsident Donald Trump hat sich die historische Chance eröffnet, dem mächtigen Obersten Gericht des Landes eine nachhaltig konservative Prägung zu geben. Einer der neun Richter des Supreme Court, Anthony Kennedy, wird Ende Juli in den Ruhestand treten, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Kennedy ist ein moderater Konservativer, der bei manchen Entscheidungen zusammen mit den linksliberalen Richtern votierte. Trump dürfte ihn nun durch einen dezidiert konservativen Juristen ersetzen wollen. mehr »
Republikaner setzen Nominierung von Gorsuch in dramatischem Machtkampf durch
07.04.2017
Am Ende eines dramatischen Machtkampfs hat der US-Senat dem umstrittenen Kandidaten von Präsident Donald Trump für das Oberste Gericht seine erforderliche Zustimmung erteilt. Gegen den erbitterten Widerstand der oppositionellen Demokraten setzen die Republikaner am Freitag die Beförderung des erzkonservativen Richters Neil Gorsuch an den mächtigen Supreme Court endgültig durch. mehr »
Widerstand der Demokraten per Verfahrensreform überwunden
06.04.2017
Mit einer historischen Verfahrensänderung hat die republikanische Mehrheit im Senat den Weg für die Beförderung des umstrittenen erzkonservativen Juristen Neil Gorsuch an den Obersten Gerichtshof freigeräumt. Die Parteikollegen von Präsident Donald Trump setzten am Donnerstag die generelle Abschaffung der als "Filibuster" bezeichneten Endlosdebatten bei strittigen Besetzungen der höchsten Richterposten durch. mehr »
US-Senat entscheidet über Trumps Kandidaten für Oberstes Gericht
06.04.2017
Der US-Senat soll am Donnerstag und Freitag über den umstrittenen Kandidaten von US-Präsident Donald Trump für den Obersten Gerichtshof, Neil Gorsuch, entscheiden. Die oppositionellen Demokraten wollen die Beförderung des erzkonservativen Richters verhindern. Ohne Zustimmung der Kongresskammer kann Gorsuch das Amt nicht antreten. mehr »
Beförderung von Gorsuch an Oberstes Gericht aber weiter ungewiss
04.04.2017
Der umstrittene Kandidat von US-Präsident Donald Trump für den Obersten Gerichtshof hat die erste Hürde auf dem Weg zu seiner endgültigen Ernennung genommen. Der Justizausschuss des Senats stimmte am Montag mit elf gegen neun Stimmen für die Beförderung des streng konservativen Juristen Neil Gorsuch in das Richteramt am höchsten Gericht. Sicher ist der Posten dem Trump-Kandidaten damit aber noch nicht. mehr »
Nominierter für Oberstes Gericht nennt Richterschelte "demoralisierend"
22.03.2017
Der Kandidat von US-Präsident Donald Trump für den vakanten Richterposten am Obersten Gericht, Neil Gorsuch, hat Trumps Richterschelte auch bei seiner Anhörung im Senat scharf kritisiert. Vom US-Präsidenten erhobene Zweifel an der Integrität eines Bundesrichters empfinde er als "demoralisierend", sagte Gorsuch am Dienstag in Washington und hob hervor, dass "kein Mensch" über dem Gesetz stehe. Das Weiße Haus wollte darin keine Kritik am Präsidenten erkennen. mehr »
Sessions nach harter Auseinandersetzung vom Senat ins Amt gehoben
09.02.2017
Zur Amtseinführung seines Justizministers Jeff Sessions hat US-Präsident Donald Trump einen rigorosen Kurs in der Verbrechensbekämpfung angekündigt. Die USA seien durch wachsende Kriminalität und "tödlichen Terror" bedroht, sagte Trump am Donnerstag bei der Vereidigung des ultrakonservativen bisherigen Senators, dessen Nominierung am Vorabend vom Senat genehmigt worden war. "Eine neue Ära der Justiz beginnt, und sie beginnt genau jetzt", sagte Trump. mehr »
US-Senat bestätigt umstrittenen Sessions als neuen Justizminister
09.02.2017
Mit seiner Richterschelte stößt US-Präsident Donald Trump nun auch bei seinem eigenen Kandidaten für den Obersten Gerichtshof auf Kritik. Der konservative Richter Neil Gorsuch missbillige die jüngsten Attacken des Präsidenten gegen Richter und Gerichte, bestätigte der Sprecher Gorsuchs, Ron Bonjean, am Mittwoch (Ortszeit). Der US-Senat bestätigte derweil den als äußerst umstritten geltenden Jeff Sessions als neuen US-Justizminister. mehr »
Auffällig unauffällig
01.02.2017
Donald Trump sorgt aktuell nicht nur mit seinen politischen Alleingängen für Aufsehen. Auch seine Haare geraten mal wieder in die Schlagzeilen. mehr »
Nominierung von Neil Gorsuch hat potenziell weitreichende Folgen
01.02.2017
Es ist eine der potenziell folgenreichsten Entscheidungen des neuen US-Präsidenten: Nur eineinhalb Wochen nach seinem Amtsantritt hat Donald Trump mit Neil Gorsuch einen ausgewiesenen Konservativen für den seit einem Jahr vakanten Posten am Obersten Gericht des Landes ernannt. Die Ernennung des 49-jährigen Bundesberufungsrichters ist geeignet, dem mächtigen Supreme Court eine auf lange Sicht konservative Grundausrichtung zu geben. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige