Aktuelles Thema

RIA Novosti

Sortieren nach
1 2
Russischer Oppositioneller
21.12.2020
Das Gift soll in der Unterhose gewesen sein: Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny telefoniert unter falschem Namen mit einem Geheimdienstler. In dem Gespräch gesteht der Mann den Mordanschlag - so Nawalny - und erklärt, warum das Opfer überlebte. mehr »
Nach Giftanschlag
15.12.2020
Ein ganzes "Killerkommando" des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB soll jahrelang auf den Kremlkritiker Nawalny angesetzt gewesen sein. Die Vorwürfe wiegen schwer. Aber was sagt der russische Präsident Putin zu den Anschuldigungen? mehr »
Biathlon: Ustjugow legt Berufung gegen CAS-Urteil ein
18.11.2020
Der Biathlet Jewgeni Ustjugow geht gegen seine Dopingsperre und die Annullierung seiner Wettkampfergebnisse aus den Jahren 2010 bis 2014 in Berufung. mehr »
Vater ermordet: Ex-Formel-1-Fahrer reist von Portugal-GP ab
25.10.2020
Nach der Ermordung seines Vaters ist der für den Grand Prix in Portimao als Rennsteward vorgesehene Witali Petrow in seine Heimat zurückgekehrt. mehr »
Viele Söldner kämpfen mit
06.10.2020
Die Türkei stärkt in den Gefechten im Südkaukasus seinem Verbündeten demonstrativ den Rücken. Die beiden Konfliktparteien zeigen sich alles andere als versöhnlich. Es gibt neue Angriffe. mehr »
Corona-Imfstoffe
23.09.2020
Weltweit läuft bei etlichen Instituten und Unternehmen die Suche nach einem geeigneten Impfstoff zum Schutz vor Corona. Einige Forscher testen ihren Kandidaten gleich mal an sich selbst - eine Gruppe von Wissenschaftlern warnt nun vor derlei Verhalten. mehr »
Diskussion über Nord Stream 2
07.09.2020
Sein Zustand verbessert sich und er ist wieder ansprechbar: Berliner Ärzte haben den Kremlkritiker Alexej Nawalny aus dem künstlichen Koma geholt. Sein Fall hat inzwischen hohe Wellen geschlagen. mehr »
Matyzin neuer russischer Sportminister
21.01.2020
Oleg Matyzin wird neuer Sportminister Russlands. Dies teilte der Kreml am Dienstag mit. mehr »
RUSADA-Chef sieht keine Erfolgschancen bei Einspruch - Entscheidung am 19. Dezember
09.12.2019
Juri Ganus, Chef der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA, rechnet nicht mit Erfolgschancen bei einem Einspruch gegen die Vierjahressperre. mehr »
Dopingsperre: Russland will für Olympiateilnahme "alles tun"
28.11.2019
Russland will angesichts der drohenden Sperre und des damit verbundenen Olympia-Banns um die Teilnahme an den Sommerspielen im kommenden Jahr kämpfen. mehr »
"Ruhm der Ukraine": FIFA verwarnt Kroaten Vida
08.07.2018
Der kroatische Fußball-Nationalspieler Domagoj Vida ist wegen einer politischen Botschaft in einem Videoclips vom Weltverband verwarnt worden. mehr »
Russland reagiert empört auf mögliche Olympiasanktionen - Rufe nach Boykott
07.11.2017
Mit Empörung und Boykott-Aufrufen haben russische Politiker auf einen Bericht der New York Times über mögliche Olympiasanktionen reagiert. mehr »
Eiskunstlauf: Wolososchar/Trankow kehren aufs Eis zurück
22.03.2017
Die Paarlauf-Olympiasieger Tatjana Wolososchar und Maxim Trankow haben eine Rückkehr auf das Eis angekündigt. mehr »
Russische Reaktionen auf McLaren: "Nichts als Müll"
09.12.2016
Das russische Parlamentsmitglied Swischtschew hat den Bericht des Sonderermittlers McLaren zu staatlich gelenktem Doping in Russland scharf kritisiert mehr »
Putin befördert Mutko zum Vize-Ministerpräsidenten
19.10.2016
Witali Mutko ist von Russlands Staatspräsident Wladimir Putin zum Vize-Ministerpräsidenten für Sport, Tourismus und Jugend-Politik befördert worden. mehr »
Issinbajewa nach CAS-Urteil: "Beerdigung der Leichtathletik"
21.07.2016
Jelena Issinbajewa hat die Sperre russischer Athleten durch den CAS als "Beerdigung der Leichtathletik" und "rein politische Entscheidung" bezeichnet. mehr »
Mutko: Russland bereit zur Kooperation mit der IAAF
13.11.2015
Witali Mutko hat nach den Enthüllungen um systematisches Doping die Bereitschaft zur umfassenden Kooperation mit der IAAF angekündigt. mehr »
Russlands Sportminister Mutko: "Kommission hat kein Recht zu suspendieren"
09.11.2015
In Russland formiert sich nach dem erschütternden Bericht der unabhängigen Untersuchungskommission der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA die Gegenwehr. mehr »
Religiöse Aktivisten wollen Tour verhindern
20.09.2014
Einer religiösen Gruppe ist die kommende Russland-Tournee der Death Metaller Cannibal Corpse ein Dorn im Auge. Die Aktivisten fordern das Verbot der Shows - andernfalls wollen sie der Band mit Protesten und Gebeten entgegentreten. mehr »
Russischer Weltraum-Militär: "Russland wäre auf eine Alien-Invasion nicht vorbereitet"
07.10.2013
Moskau (Russland) - Ein russischer Weltraum-Militär hat gegenüber Journalisten eingestanden, dass Russland im Falle einer Invasion durch Außerirdische machtlos wäre. Obwohl von dem Militäroffiziellen entsprechend abgeschmettert, ist die Fragestellung und das damit verbundene Szenario in Wirklichkeit alles andere als lapidar. mehr »
Unbekannte Lebensformen im Antarktischen Wostoksee entdeckt
10.03.2013
St. Petersburg (Russland) - Nachdem es russischen Wissenschaftlern vor einem Jahr gelungen war, den seit mindestens 500.000 Jahren durch eine kilometerdicke Eisschicht von der Außenwelt isolierten subglazialen antarktischen Wostoksee anzubohren und Wasserproben daraus zu entnehmen, standen bislang Analysen der Proben aus den Tiefen des Sees noch aus. Jetzt haben die Forscher bekanntgegeben, man habe in dem See eine bislang unbekannte Lebensform entdeckt. mehr »
Kosmonaut berichtet über UNO-Direktive für den Erstkontakt mit Außerirdischen
25.06.2012
Moskau (Russland) - In einem TV-Interview hat der derzeit an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) befindende russische Kosmonaut Gennadi Iwanowitsch Padalka behauptet, dass es eine Direktive der Vereinten Nationen gebe, die den Erstkontakt von Astronauten mit Außerirdischen zu regeln versucht. mehr »
Kosmische Strahlung schuld an fehlgeschlagener Marsmond-Mission
01.02.2012
Woronesch/ Russland - Keine Sabotage durch Radaranlagen des US-Militärs sondern ein durch kosmische Strahlung ausgelöster Fehler im Bordcomputer, war der Grund dafür, dass die russische Marsmond-Sonde "Fobos-Grunt" ihren Weg aus der Erdumlaufbahn nicht herausfand und einen Monat später in der Erdatmosphäre verglühte. Zu diesem Ergebnis kommt der Abschlussbericht russischer Experten, der damit zugleich Vorwürfen von russischen Wissenschaftlern und Politikern widerspricht, das Raumschiff sei Opfer von Radarstrahlen des US-Militärs geworden. mehr »
USA lehnen Teilnahme an Ermittlung zur Panne der russischen Marsmond-Sonde ab
30.01.2012
Moskau/ Russland - Nachdem mittlerweile verschiedene russische Politiker mehr oder weniger indirekt die USA für den Fehlschlag der russischen Marsmond-Mission Fobos-Grunt, die angeblich von US-Radar beschädigt worden sein soll, verantwortlich gemacht haben, berichtet die russische Nachrichtenagentur Ria Novosti (de.rian.ru) nun, dass die USA eine Einladung Russlands zur Teilnahme an Ermittlungen über die Ursachen für das Scheitern der Mission abgelehnt hätten. mehr »
Mars-Sonde Fobos-Grunt in den Pazifik gestürzt
17.01.2012
Moskau/ Russland - Am gestrigen Sonntag ist die russische Sonde Fobos-Grunt, die den Marsmond Phobos erkunden und Proben von diesem wieder zur Erde schicken sollte - nach dem Start jedoch ihren Weg aus der Erdumlaufbahn nicht in Richtung Mars gefunden hatte - wieder in die Erdatmosphäre eingetreten und größtenteils verglüht. Einige Trümmer stützen hingegen in den Pazifik. mehr »
Sortieren nach
1 2