Aktuelles Thema

Robert Fleischer

Sortieren nach
1 1
Roswell-Augenzeuge Jesse Marcel Jr. verstorben
27.08.2013
Am gestrigen Montag verstarb einer der letzten verbliebenen Zeugen des mutmaßlichen UFO-Absturzes von Roswell im Jahr 1947. UFO-Forscher weltweit trauern um einen der glaubhaftesten Zeitzeugen. mehr »
Citizen Hearing on Disclosure: Inszenierte "Kongressbefragung" hochrangiger UFO-Zeugen
28.04.2013
Washington (USA) - In seinem Ringen um die Offenlegung (Disclosure) des bislang noch angeblich geheimen Wissens der US-Regierung und -Militärs nicht nur der Realität des UFO-Phänomens sondern auch angeblicher Besuche und Kontakte außerirdischer Zivilisationen auf der Erde, holt der US-amerikanische Exopolitik-Aktivist und -Lobbyist Stephen Basset ab kommenden Montag zu einem, wie er hofft, großen Schlag aus. Beim sogenannten "Citizen Hearing on Disclosure" stehen 40 militärische Zeugen und UFO-Forscher 6 früheren US-Kongressabgeordneten im National Press Club in Washington D.C. in Form einer inszenierten "Bürgeranhörung" Rede und Antwort. mehr »
Divulgação - Brasiliens Regierung kündigt vollständige Freigabe von UFO-Akten an
25.04.2013
Brasilia (Brasilien) - Worum UFO-Forscher in anderen Ländern noch immer ringen, wird derzeit in Brasilien Wirklichkeit: Innerhalb der nächsten Jahre will die brasilianische Regierung sämtliche, jahrzehntelang unter Verschluss gehaltenen UFO-Akten nach und nach der Öffentlichkeit zugänglich machen und eng mit den UFO-Forschern zusammenarbeiten. Disclosure, also die Offenbarung des UFO-Wissens, bzw. besser gesagt die "Divulgação" steht zumindest in Brasilien also kurz bevor. mehr »
Entdeckt: Auch das Auswärtige Amt besitzt UFO-Akten
03.04.2012
Berlin/ Deutschland - Nachdem die Verwaltung des Deutsche Bundestags derzeit immer noch darum bemüht ist, vor Gericht die Veröffentlichung eines bis vor zwei Jahren der Öffentlichkeit noch unbekannten Dossiers der Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestags zum Thema "UFOs und außerirdisches Leben" zu untersagen; das Innenministerium die Existenz geheimer UFO-Akten offiziell bestätigt hat (wir berichteten) und die Bundesregierung dennoch weiterhin offiziell erklärt, kein Interesse am UFO-Thema (gehabt) zu haben, haben neue Recherchen von Exopolitik Deutschland nun die Existenz von mindestens einer weiteren Akte zum Thema UFOs im Politischen Archiv des Auswärtigen Amts offenbart. Obwohl diese im Lesesaal des Archivs eingesehen werden kann, wird die vollständige Veröffentlichung der Akte verweigert. mehr »
Nach UFO-Urteil: Piratenpartei fordert freien Zugang zu Arbeiten der Wissenschaftlichen Dienste
03.02.2012
Berlin/ Deutschland - Eine Klage vor dem Verwaltungsgericht Berlin über ein Einsichtsgesuch in eine Ausarbeitung des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages über UFOs und Außerirdische, deren Erforschung und offizielle Positionen der deutsche Bundesregierung, brachte es im Dezember vergangenen Jahres den Tag: Der Deutsche Bundestag, bzw. dessen Wissenschaftliche Dienste, schaffen Wissen nur für Parlamentarier (wir berichteten). Die Piratenpartei kritisiert nun die Haltung der Bundestagsverwaltung und fordert für alle Bürger freien Zugang zu den Dokumenten. mehr »
Urteil: Bundestag muss Einsicht in "UFO-Unterlagen" gestatten
02.12.2011
Berlin/ Deutschland - Der Deutsche Bundestag muss Einsicht in einen 2009 von einer Bundestagsabgeordneten der CDU-Fraktion beim "Wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages" in Auftrag gegebene Ausarbeitung zum Thema "Die Suche nach außerirdischem eben und die Umsetzung der VN-Resolution A/33/426 zur Beobachtung unidentifizierter Flugobjekte und extraterrestrischen Lebensformen" gestatten, der bislang vor der Öffentlichkeit zurückgehalten wurde. Das hat soeben das Verwaltungsgericht Berlin entschieden. mehr »
Die Hintergründe des geheimen UFO-Dossiers des Bundestages
30.11.2011
Berlin/ Deutschland - Der Bundestag weigert sich, eine Ausarbeitung seines Wissenschaftlichen Dienstes über UFOs und Außerirdische zu veröffentlichen. Ein Bürger klagt nun vor dem Verwaltungsgericht Berlin auf Herausgabe der Ausarbeitung nach dem Informationsfreiheitsgesetz. Einen Tag vor der Verhandlung hat "Exopolitik Deutschland" die Hintergründe zum Verhandlungsinhalt zusammengefasst. mehr »
Gerichtsverhandlung um UFO-Bericht des Deutschen Bundestages
27.11.2011
Berlin/ Deutschland - Vor dem Verwaltungsgericht Berlin hat ein Kläger Einsicht in die Unterlagen einer Ausarbeitung des "Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages" zum Thema UFOs und/ oder Außerirdische beantragt. Das Verfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch den Deutschen Bundestag, wird am Donnerstag, den 1. Dezember 2011 eröffnet. mehr »
Disclosure-Petition: Reaktionen auf Antwort der US-Regierung
12.11.2011
Washington/ USA - Sowohl die Reaktion der Obama-Administration als auch die enttäuschten Reaktionen der Anhänger und Aktivisten der sogenannten Disclsoure-Bewegung (Exopolitik), die sich für die Beendigung des Stillschweigens der US-Regierung über ihr Wissen über UFOs und Außerirdische einsetzt, waren zu erwarten: Auf eine Online-Petition des Exopolitk-Lobbyisten Steve Bassett antwortete ein wissenschaftlicher Sprecher des Weißen Hauses, dass man "keine glaubwürdigen Informationen" für die Existenz von Außerirdischen oder gar deren Besuche auf der Erde habe (...wir berichteten). Bassett selbst bezeichnet die Reaktion als "inakzeptabel" und plant schon jetzt weitere Petitionseingaben. mehr »
Neue Details zum UFO-Vorfall im Rendlesham Forest
05.01.2011
Rendlesham Forest/ England - 30 Jahre nach dem bekannten und seither ebenso umstrittenen UFO-Vorfall im Rendlesham Forest in der englischen Grafschaft Suffolk kommt ein weiteres mysteriöses Detail ans Licht: Wurde einem der UFO-Zeugen eine telepathische Nachricht übermittelt? mehr »
Kontroverse um WikiLeaks' UFO-Informationen
07.12.2010
Saarbrücken/ Deutschland - Seit Julian Assange, Gründer der Internet-Nachrichten-Plattform "WikiLeaks" erklärt hatte, dass sich in den noch zu veröffentlichenden Dokumenten der eigentlich geheimen Diplomaten-Depeschen der US-Regierung auch Hinwiese auf UFOs zu finden werden, diskutieren Massenmedien, UFO-Fans, UFO-Forscher und Skeptiker über die möglichen Inhalte der angekündigten Informationen. mehr »
Exopolitik Deutschland startet neues Online-Portal
03.11.2010
Leipzig/ Deutschland - Unter dem Begriff "Exopolitik" finden sich weltweit Menschen zusammen, die sich zum Ziel gesetzt haben, durch Information und Kampagnen die in ihren Augen wissenschaftlich erwiesene Existenz des UFO-Phänomens und der Präsenz außerirdischer Besucher auf der Erde zu beenden. Exopolitik gibt es inzwischen in 21 Ländern auf 5 Kontinenten. Hierzulande hat sich "Exopolitik Deutschland" diesem Anliegen angenommen. Seit dem Start des neuen Onlineportals wächst die Anzahl der Mitglieder rasant. mehr »
UNOOSA dementiert UN-Verterter für Aliens
30.09.2010
Wien/ Österreich - Eine Meldung der britischen "Sunday Times" sorgt seit dem vergangenen Wochenende international für großes Medieninteresse, behauptete diese doch, dass die Direktorin der des "Büros der Vereinten Nationen für Weltraumfragen" (United Nations Office for Outer Space Affairs, UNOOSA) zur Botschafterin der Vereinten Nationen für den Kontakt mit Außerirdischen berufen werden soll. Während der "The Guardian" bereits gestern ein Dementi der Astrophysikerin veröffentlichte (wir berichteten), liegt "grenzwissenschaft-aktuell.de" nun auch ein offizielles E-Mails-Statement des UNO-Büros vor. Einige Fragen bleiben dennoch offen. mehr »
Professor fordert: Studienfach UFO-Forschung
20.04.2010
New York/ USA - Professor Phillipp Haseley vom New Yorker "Niagara County Community College" fordert die Einrichtung des Studienfachs "UFO-Forschung" an Universitäten. "Millionen von Menschen weltweit bekommen UFOs zu Gesicht", erklärt er. "Es wird Zeit, dass wir uns mit diesem Feld ernsthaft beschäftigen. Es ist wichtig, dass das Thema öffentlich behandelt und erforscht wird." mehr »
Staatliche UFO-Forschung in Deutschland
03.03.2010
Saarbrücken/ Deutschland - Eine Ausarbeitung der Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestags ist der Frage nachgegangen, ob sich deutsche Behörden mit dem UFO-Phänomen beschäftigt haben und kam dabei zu dem Schluss, dass es nahe liegt, "dass sich auch deutsche Behörden oder Ministerien mit dieser Fragestellung befasst haben bzw. befassen" (...wir berichteten). "Grenzwissenschaft-Aktuell.de" hat den Koordinator der Deutschen Initiative für Exopolitik (exopolitik.org), der die Dokumente erstmals Veröffentlichte, zu den Unterlagen und deren Hintergründen exklusiv befragt: mehr »
Auch deutsche Stellen untersuchen vermutlich UFOs
19.02.2010
Berlin/ Deutschland - Eine Ausarbeitung des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestags geht der Frage nach, ob sich deutsche Behörden mit dem UFO-Phänomen beschäftigt haben und kommt dabei zu dem Schluss, dass es nahe liegt, "dass sich auch deutsche Behörden oder Ministerien mit dieser Fragestellung befasst haben bzw. befassen." mehr »
Rückblick: Exopolitik-Jahreskongress in Berlin
07.10.2009
Berlin/ Deutschland - Am vergangenen Wochenende lud Exopolitik Deutschland zum zweiten deutschen Exopolitik-Kongress in Berlin ein. Trotz einer relativ kurzfristigen Ankündigung der Veranstaltung fanden noch mehr als 80 Besucher den Weg zum Kongress und hatten dort die Möglichkeit, sich direkt über interdisziplinäre Forschungsergebnisse aus dem weitgefächerten thematischen Umfeld der Exopolitik-Interessen anhand von Fachvorträgen und im direkten Austausch mit den Experten und Referenten zu informieren. mehr »
Deutscher Exopolitik Jahreskongress in Berlin
09.09.2009
Berlin/ Deutschland - Unter dem Motto "UFOs, Außerirdische und die multidimensionale Wirklichkeit" findet am 3. und 4. Oktober in Berlin Mitte der Exopolitik Jahreskongress 2009 statt. Experten verschiedenster Forschungsrichtungen präsentieren ihre Ergebnisse und beleuchten diese aus verschiedenen Blickwinkeln. mehr »
Mysteriöser UFO-Vorfall
19.06.2009
Im Dezember 1980 wurde ein amerikanischer Luftwaffenstützpunkt drei Nächte lang zum Schauplatz einer bizarren UFO-Begegnung. Mehrere Militärs beobachteten merkwürdige Objekte, die über der Basis kreisten. Eines landete sogar im nahe gelegenen Wald und wurde eingehend untersucht. Einen Überblick über diesen spektakulären Fall vermittelt James Fox, der im Interview mit Robert Fleischer die entsprechenden Ausschnitte seines Films "Out of the Blue" kommentiert. mehr »
Sortieren nach
1 1