Aktuelles Thema

Ronald Reagan

Sortieren nach
1 2 3 ... 5
Republikaner sind empört
17.07.2018
US-Präsident Trump sieht sich zu einer Schadensbegrenzung gezwungen. Die Kritik an seinen Äußerungen beim Gipfel in Helsinki fiel zu verheerend aus. Aber Trump wäre nicht Trump, wenn er nicht wieder einen vermeintlich gesichtswahrenden Ausweg suchen würde. mehr »
Von Truman bis Trump
13.07.2018
Unerwartete Küsse, Versprecher, Umarmungen: Bei Zusammentreffen zwischen der Queen und US-Präsidenten kann einiges schief gehen. Eine Übersicht. mehr »
Trumps Kandidat
10.07.2018
Es ist eine höchst politische Richterstelle: Der US-Supreme-Court gibt die Auslegung der US-Verfassung vor. Kommt Trumps Kandidat durch, könnte das oberste Gericht mit konservativer Schlagseite auf Jahrzehnte die USA prägen. mehr »
Richter Anthony Kennedy geht
28.06.2018
Außerhalb der USA ist der Supreme Court nicht jedermann ein Begriff - doch die politische Macht des Obersten US-Gerichts ist erheblich. Ein Rücktritt eröffnet Präsident Donald Trump nun die Chance, Entscheide auf höchster Ebene über viele Jahre konservativ zu färben. mehr »
Nach Rückzug eines obersten Richters will US-Präsident rasch Nachfolger benennen
28.06.2018
US-Präsident Donald Trump hat die Chance, dem Obersten Gericht des Landes für lange Zeit einen konservativen Stempel aufzudrücken. Einer der neun Richter des Supreme Court, Anthony Kennedy, wird Ende Juli in den Ruhestand treten, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Den moderaten Konservativen, der bei manchen Entscheidungen zusammen mit den linksliberalen Richtern votierte, dürfte Trump nun durch einen dezidiert konservativen Juristen ersetzen wollen. mehr »
Einer der obersten Richter geht - Präsident will Nachfolger rasch benennen
27.06.2018
Für US-Präsident Donald Trump hat sich die historische Chance eröffnet, dem mächtigen Obersten Gericht des Landes eine nachhaltig konservative Prägung zu geben. Einer der neun Richter des Supreme Court, Anthony Kennedy, wird Ende Juli in den Ruhestand treten, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Kennedy ist ein moderater Konservativer, der bei manchen Entscheidungen zusammen mit den linksliberalen Richtern votierte. Trump dürfte ihn nun durch einen dezidiert konservativen Juristen ersetzen wollen. mehr »
Neues Filmprojekt von Netflix
02.06.2018
Schauspieler Willem Dafoe ist nur auf dem Papier allmählich im Rentenalter. Die Filmproduzenten reißen sich um den Charaktermimen, so auch beim neuen Netflix-Streifen "The Last Thing He Wanted". mehr »
Comeback für Ex-Offizier Oliver North
07.05.2018
Der skandalumwitterte frühere US-Offizier Oliver North wird neuer Präsident der US-Waffenlobby NRA. Die Direktion des Verbandes ernannte den 74-Jährigen am Montag zum Nachfolger des ausscheidenden Pete Brownell, wie die NRA mitteilte. Geschäftsführer Wayne LaPierre rühmte North als "legendären Kämpfer für die amerikanische Freiheit". mehr »
Lord Cormack: Staatschef des wichtigsten Verbündeten soll Rede halten dürfen
04.05.2018
Gut zwei Monate vor dem Besuch von Donald Trump in Großbritannien drängen konservative Lords auf einen Auftritt des US-Präsidenten im Parlament. Der Staatschef "unseres wichtigsten Verbündeten" müsse im Parlament eine Rede halten dürfen, sagte das Oberhaus-Mitglied Patrick Cormack am Donnerstag dem "Independent". Seine "persönliche Meinung" über Trump sei dabei "völlig unerheblich". "Wir sollten ihm die Möglichkeit geben, vor beiden Parlamentskammern zu sprechen", fügte Cormack hinzu. mehr »
Wissenswertes ... über Cristiano Ronaldo
23.04.2018
Cristiano Ronaldo ist die personifizierte Tormaschine von Real Madrid. mehr »
Schmuck, Porträts und Pillen-Dosen
22.03.2018
Zsa Zsa Gabor sammelte in ihrem glamourösen Leben allerhand Besitztümer an. Diese kommen nun unter den Hammer. Aber auch ein paar Kuriositäten können ersteigert werden. mehr »
"Sag niemals nie"
11.03.2018
Viele Amerikaner wünschen sich, dass Oprah Winfrey bei den Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten 2020 als Kandidatin antritt. Sie selbst lehnte bisher öffentlich ab. In einem aktuellen Interview klingt das allerdings etwas anders. mehr »
Serien-Pläne auf Netflix
09.03.2018
Hat Barack Obama das Zeug für eine Karriere im Fernsehen? Kann er neben Politik auch Show-Business? Yes, he can! Das haben er und auch seine Frau Michelle längst bewiesen. mehr »
Attentat, Rettung und präsidiale Autokorsos
06.02.2018
Am 6. Februar 2018 wäre der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan 107 Jahre alt geworden. Wir haben uns seine Präsidenten-Limousine in der Ronald-Reagan-Bibliothek angesehen. mehr »
US-Präsident rechnet aber mit fairem Verhalten von Sonderermittler Mueller
29.12.2017
US-Präsident Donald Trump hält die Ermittlungen in der Russland-Affäre für schädlich für das Ansehen der USA, rechnet aber mit einem fairen Verhalten des Sonderermittlers Robert Mueller ihm selbst gegenüber. "Es lässt das Land sehr schlecht aussehen und rückt das Land in eine sehr schlechte Position", sagte Trump am Donnerstag der "New York Times" mit Blick auf die Ermittlungen. "Je schneller das geregelt ist, desto besser." mehr »
81-jährige US-Bürgerin ist vermutlich älteste Flugbegleiterin der Welt
22.12.2017
Bette Nash ist dem Himmel ganz nah - aber nicht ihres Alters, sondern ihres Berufs wegen: Die 81-Jährige ist die möglicherweise älteste Flugbegleiterin der Welt. Nash fliegt seit sechs Jahrzehnten, seit längerem schon für American Airlines. Sie bevorzugt die Strecke Washington-Boston-Washington, auf der sie wegen ihres Alters den Vorzug genießt, im Dienstplan gewissermaßen gesetzt zu sein. mehr »
Mindestens 13 Republikaner stimmen gegen Entwurf - Nächster Schritt nun im Senat
17.11.2017
Die von US-Präsident Donald Trump angestrebte große Steuerreform hat eine erste Hürde genommen. Das Repräsentantenhaus verabschiedete den Gesetzentwurf am Donnerstag in Washington mit 227 zu 205 Stimmen. Alle Demokraten sowie 13 Republikaner stimmten gegen das Projekt ihres Präsidenten. Nun geht der Entwurf an den Senat, wo eine Mehrheit ungewiss ist. mehr »
Länder werfen UN-Kulturorganisation anti-israelische Positionen vor
12.10.2017
Nach den USA hat auch Israel seinen Austritt aus der UN-Kulturorganisation Unesco angekündigt. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu habe das Außenministerium angewiesen, den Austritt Israels an der Seite der USA vorzubereiten, hieß es in einer am Donnerstag in Jerusalem veröffentlichten Erklärung von Netanjahus Büro. Der Regierungschef "begrüßte" demnach die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, die Unesco zu verlassen. International erntete Trump Kritik. mehr »
2018 sollen nur noch 45.000 dauerhaft ins Land kommen dürfen
28.09.2017
Die USA wollen im kommenden Jahr nur noch 45.000 Flüchtlingen dauerhaft ins Land lassen. Die Regierung in Washington begründete diese neue, historisch niedrige Obergrenze für die Ansiedlung von Flüchtlingen am Mittwoch mit Sicherheitserwägungen und dem Schutz von US-Bürgern. Im Jahr 2016 hatten die USA unter der damaligen Regierung noch 85.000 Flüchtlinge aus Krisengebieten im Land angesiedelt. mehr »
2018 sollen nur noch 45.000 ins Land kommen
27.09.2017
Die US-Regierung will im kommenden Jahr nur noch 45.000 Flüchtlinge aus aller Welt ins Land lassen. Diese historisch niedrige Obergrenze gaben Regierungskreise am Mittwoch in Washington bekannt. mehr »
Rund ein Dutzend Trump-Anhänger demonstrieren auf der US-Seite der Trennwand
04.06.2017
Die Dresdner Sinfoniker haben am Samstag ein Konzert an der Grenze zwischen Mexiko und den USA gegeben, um nach den Worten ihres Intendanten Markus Rindt "gegen die Mauer in den Köpfen anzuspielen". Der gemeinsame Auftritt von Deutschen, Mexikanern und US-Musikern in Tijuana sollte als "ein Zeichen gegen die Mauerpläne von US-Präsident Donald Trump" verstanden werden. Auf der anderen Seite der Trennwand versuchte rund ein Dutzend Trump-Fans, gegen die Musik anzuschreien. mehr »
69-Jähriger muss unter anderem über Freihandelsabkommen Nafta verhandeln
12.05.2017
Der US-Senat hat den letzten noch offenen Posten im Kabinett von Präsident Donald Trump abgesegnet. Mit einer parteiübergreifenden Mehrheit von 82 zu 14 Stimmen bestätigten die Senatoren am Donnerstag in Washington Robert Lighthizer als Handelsbeauftragten. Der 69-Jährige wird nun unter anderem die Aufgabe haben, das Freihandelsabkommen Nafta mit den USA und Mexiko neu zu verhandeln. mehr »
Star will "inklusive" Politik machen
10.05.2017
Muss einen das nach Donald Trump noch wundern? Dwayne "The Rock" Johnson denkt ernsthaft über eine Kandidatur als US-Präsident nach. mehr »
Er wurde 90 Jahre alt
06.04.2017
Der US-Schauspieler und Komiker Don Rickles ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Zahlreiche Hollywood-Stars drückten bereits via Twitter ihre Trauer aus. mehr »
Der heimliche König von Washington
09.03.2017
Trump, Trump, immer nur Trump. Jeden Tag produziert der amtierende US-Präsident riesige Schlagzeilen. Darüber gerät sein charismatischer Vorgänger fast aus dem Blickfeld. Aber nur fast! Was macht eigentlich Barack Obama? mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 5
Anzeige
Anzeige