Aktuelles Thema

Sachsen-Anhalt

Sortieren nach
1 2 3 ... 37
Christoph Harting gewinnt Bruder-Duell - Vetter bezwingt Röhler
26.05.2018
Christoph Harting hat beim Werfermeeting der Leichtathleten mit der Siegerweite von 67,59 m geglänzt und damit die nationale Konkurrenz geschockt. mehr »
Eine Reihe von Landesregierungen will sich an Pilotprojekt nicht beteiligen
16.05.2018
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) findet einem Medienbericht zufolge mit seinen Plänen für Ankerzentren für Asylbewerber nur wenig Unterstützung in den Bundesländern. Die "Zeit" berichtet in ihrer neuesten Ausgabe, neben Bayern habe bislang nur Sachsen eine Teilnahme an der Pilotphase zugesagt. Die ersten Ankerzentren, in denen Asylbewerber für die gesamte Dauer ihrer Antragsprüfung untergebracht werden sollen, sollen im August öffnen. mehr »
Grüne fordern bessere Tierschutzkontrollen
14.05.2018
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will Tierschützer, die sich unerlaubt Zugang zu Ställen verschaffen, härter bestrafen. Sie kündigte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Montag eine Gesetzesverschärfung noch in dieser Legislaturperiode an. "Die Sache ist ganz klar: Einbruch ist Einbruch", sagte Klöckner. Auch Tierrechtler müssten sich an Gesetze halten. Der Deutsche Naturschutzring erklärte, das Problem seien die Haltungsbedingungen, nicht die Hinweisgeber. Die Grünen forderten eine Neustrukturierung der Tierschutzkontrollen. mehr »
Zahl der Straftaten laut Kriminalstatistik auf niedrigstem Stand seit 1992
08.05.2018
Trotz eines deutlichen Rückgangs bei Straftaten in Deutschland sieht die Bundesregierung keinen Grund zur Entwarnung. "Es bleibt viel zu tun", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Dienstag bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2017 in Berlin. "Deutschland ist sicherer geworden. Gleichwohl gibt es zur Entwarnung keinen Anlass." Laut der Kriminalstatistik wurden im vergangenen Jahr 5,76 Millionen Straftaten verübt - der niedrigste Wert seit 1992. mehr »
Kontakte zur Reichsbürgerszene - Moldauer illegal zur Arbeit ins Land geholt
08.05.2018
Bei einer Großrazzia in mehreren Bundesländern ist die Bundespolizei gegen eine mutmaßliche Schleuserbande mit Kontakten zur Reichsbürgerszene vorgegangen. Rund 800 Beamte gingen am Montagabend und Dienstagmorgen in Hamburg, Bremen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen unter anderem gegen die Köpfe des Netzwerks vor, wie die Bundespolizei in Pirna mitteilte. Die Bande soll zahlreiche Moldauer illegal zum Arbeiten nach Deutschland geholt haben. mehr »
Seehofer und Stahlknecht stellen Polizeiliche Kriminalstatistik 2017 vor
08.05.2018
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stellt am Dienstag (10.00 Uhr) gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Innenministerkonferenz (IMK), Sachsen-Anhalts Ressortchef Holger Stahlknecht (CDU), die Polizeiliche Kriminalstatistik 2017 vor. Bereits im Vorfeld war bekannt geworden, dass bei der Zahl der Straftaten der größte Rückgang seit 25 Jahren zu verzeichnen ist. Die Statistik weist Berichten zufolge für 2017 insgesamt 5,76 Millionen Straftaten aus. mehr »
Unfallverursacher und Beifahrerin in entgegenkommendem Wagen gestorben
06.05.2018
Bei einem durch einen Geisterfahrer ausgelösten Unfall sind in Sachsen-Anhalt zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein Autofahrer war am Samstagabend in falscher Richtung auf der Autobahn A 2 bei Alleringersleben unterwegs, als er frontal mit einem auf der linken Spur fahrenden Wagen zusammenstieß, wie die Autobahnpolizei am Sonntag in Hohenwarsleben mitteilte. mehr »
Aufstiegsfeier in Magdeburg eskaliert - 28 verletzte Polizisten
22.04.2018
Nach dem Aufstieg des 1. FC Magdeburg in die 2. Fußball-Bundesliga ist es am Samstagabend in der Innenstadt zu schweren Ausschreitungen gekommen. mehr »
Vor allem bei Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen Fortschritte
22.04.2018
Die Zahl der in Deutschland registrierten Straftaten ist so stark gesunken wie seit fast 25 Jahren nicht mehr. Vor allem bei der Bekämpfung der Wohnungseinbrüche gab es große Erfolge, wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf die noch unveröffentlichte polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) berichtete. Vertreter der Polizeigewerkschaften sehen dennoch keinen Grund zur Entwarnung. mehr »
WWF fordert bundesweit abgestimmten Plan
20.04.2018
Im Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln gibt es nach Einschätzung der Umweltschutzorganisation WWF bundesweit deutliche Unterschiede. Fünf der 16 Bundesländer - Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen - seien "Pioniere", die sich bereits umfassend mit dem Thema beschäftigten, erklärte der WWF am Freitag. Doch auch in diesen Pionier-Ländern gelinge es nicht, "das mangelnde und unkonkrete Handeln der Bundespolitik" zu kompensieren, kritisierten die Umweltschützer. mehr »
Linke wirft Bundesregierung "Vernachlässigung des Ostens" vor
18.04.2018
Fünf Wochen nach Amtsantritt der Bundesregierung dreht sich nach Ansicht der Ost-Ministerpräsidenten allmählich die teils aggressive Stimmung in den neuen Ländern gegen die Politik. Im Koalitionsvertrag fänden sich "genau die Antworten, die man politisch geben muss, um dieser Gefühlslage und Stimmungslage offensiv zu begegnen", sagte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Mittwoch. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte, es gehe jetzt darum, "Glaubwürdigkeit zu entwickeln". mehr »
Kommunale Arbeitgeber erwarten bei nächster Tarifrunde Durchbruch - Verdi droht
13.04.2018
Unmittelbar vor der nächsten Verhandlungsrunde für den öffentlichen Dienst haben erneut tausende Beschäftigte in mehreren Bundesländern die Arbeit niedergelegt. Rund 17.000 Menschen beteiligten sich am Freitag an den Warnstreiks - seit Wochenbeginn waren es damit insgesamt 150.000, wie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi in Berlin mitteilte. Während die kommunalen Arbeitgeber in der anstehenden Tarifrunde mit einer Einigung rechnen, drohte Verdi-Chef Frank Bsirske mit einer Verschärfung der Streiks, sollten die Gespräche auf der Stelle treten. mehr »
Druck vor Verhandlungsrunde am Wochenende weiter erhöht
12.04.2018
Vor der am Wochenende anstehenden nächsten Verhandlungsrunde für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst haben die Gewerkschaften ihre Warnstreiks noch einmal ausgeweitet. Am Donnerstag legten bundesweit mehr als 45.000 Beschäftigte die Arbeit nieder, wie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mitteilte. Auch am Freitag müssen sich Bürger wieder auf Einschränkungen einstellen. Die Gewerkschaften machen bereits die ganze Woche mit Warnstreiks Druck auf die Arbeitgeber. mehr »
46-Jährige aus Sachsen-Anhalt wegen zweifachen Totschlags verurteilt
05.04.2018
Im Prozess um zwei tot in einem Tiefkühlschrank gefundene Neugeborene ist die Mutter vom Landgericht Halle zu neuneinhalb Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt worden. Das teilte eine Gerichtssprecherin am Donnerstag mit. Die 46-Jährige hatte in dem Verfahren gestanden, 2004 und 2008 jeweils ein Neugeborenes in das Eisfach gelegt und so getötet zu haben. mehr »
Bundesregierung sieht Flüsse weit von Zielwerten entfernt
02.04.2018
Fast alle Flüsse in Deutschland sind nach Einschätzung der Bundesregierung ökologisch in keinem guten Zustand. Von den 8995 Flüssen führten zuletzt 93,3 Prozent nicht ihre natürlichen, typischen Lebensgemeinschaften an Fischen, Kleintieren oder Pflanzen, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen hervorgeht, die der Nachrichtenagentur AFP vorliegt. mehr »
Geringe Prüfquoten unter anderem in Hamburg und Sachsen
20.03.2018
Die Heimaufsicht kommt in vielen Teilen Deutschlands einem Bericht zufolge ihrer Kontrollpflicht in Pflegeeinrichtungen nicht nach. In den Bundesländern Schleswig-Holstein, Sachsen, Hamburg und Bremen werden die vorgeschriebenen Prüfquoten bei weitem nicht erzielt, wie Recherchen des Norddeutschen (NDR) und Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) laut einem Bericht vom Dienstag ergaben. mehr »
Fraktionsvize löst SPD-Politikerin Gleicke ab - Mohring begrüßt Ernennung Hirtes
12.03.2018
Der Thüringer CDU-Abgeordnete Christian Hirte wird neuer Ostbeauftragter der Bundesregierung. Hirte erklärte am Montag, er freue sich, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihn für diese Aufgabe vorgeschlagen habe. Thüringens CDU-Chef Mike Mohring erklärte, mit Hirte erhielten die neuen Länder "eine starke Stimme in der Bundesregierung". Der Linken-Bundestagsabgeordnete Matthias Höhn kritisierte, laut Koalitionsvertrag gebe es gar keine Aufgabe für Hirte. mehr »
Politiker wegen diffamierender Aschermittwochsrede unter Druck
08.03.2018
Der auch in der eigenen Partei umstrittene Landes- und Fraktionschef der AfD in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, tritt zurück. Wie Poggenburg am Donnerstag in Magdeburg mitteilte, wird er seine Spitzenämter Ende März abgeben. Berichten zufolge hatte ihm die Landtagsfraktion zuvor mehrheitlich das Vertrauen entzogen. Poggenburg war zuletzt wegen einer Rede zum politischen Aschermittwoch, in der er die türkische Gemeinde in Deutschland diffamiert hatte, in die Kritik geraten. mehr »
Magdeburg will 10,7 Millionen Euro in den Stadionumbau investieren
07.03.2018
Die Landeshauptstadt Magdeburg will 10,7 Millionen Euro in den Umbau der MDCC-Arena investieren und die Gesamtkapazität auf 30.098 Plätze erhöhen. mehr »
Bund und Länder stimmen mögliches Verfahren ab
07.03.2018
Die Verfassungsschutzbehörden in Deutschland prüfen mit Hochdruck, ob die AfD künftig offiziell beobachtet werden soll. Das Kölner Bundesamt stimme derzeit mit den Landesämtern ein Verfahren zum Umgang mit der AfD ab, sagte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums am Mittwoch in Berlin. Der geschäftsführende Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hält eine Beobachtung von Teilen der Partei für möglich. mehr »
Zahl der Verkehrstoten gesunken
28.02.2018
Die Zahl der Verkehrstoten ist im Jahr 2017 auf den niedrigsten Stand seit Bestehen der Bundesrepublik gesunken. Im Jahr 2017 starben in Deutschland 3.177 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr. mehr »
Rückgang trotz neuen Höchststands bei Zahl der Unfälle
27.02.2018
Trotz eines Anstiegs bei den Verkehrsunfällen ist die Zahl der Toten im Straßenverkehr in Deutschland auf ein Rekordtief gesunken. Im vergangenen Jahr kamen 3177 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Dies waren demnach 29 Getötete oder 0,9 Prozent weniger als im Jahr davor und der niedrigste Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. mehr »
Tierschutzorganisation begrüßt Freisprüche für Aktivisten
23.02.2018
Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat den Freispruch für Tierschützer, die für Filmaufnahmen in einen Zuchtbetrieb eindrangen, scharf kritisiert. Das Urteil sei ein "Skandal" und eine "Bankrotterklärung", erklärte DBV-Präsident Joachim Rukwied am Freitag. Die Kontrolle der Einhaltung von Tierschutzbestimmungen obliege den zuständigen Behörden "und nicht der Selbstjustiz interessierter Gruppen". mehr »
1500 Brief- und Paketzusteller zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen
23.02.2018
Im Tarifkonflikt mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi ihrer Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn mit weiteren Warnstreiks Nachdruck verliehen. Nach Angaben der Gewerkschaft waren am Freitag rund 1500 Brief- und Paketzusteller in neun Bundesländern aufgerufen, befristet die Arbeit niederzulegen. Die Gewerkschaft erklärte, es könne wegen der Streiks zu "Verzögerungen bei der Briefzustellung" kommen. mehr »
Linke: "Offen faschistoide Partei" - Grüne: Rasante Radikalisierung
21.02.2018
Die AfD rückt weiter nach rechts: Die Parteichefs Alexander Gauland und Jörg Meuthen wollen mit dem islamfeindlichen Pegida-Bündnis kooperieren. "Eine Annäherung halte ich für möglich", sagte Gauland dem "Stern". Das Kooperationsverbot von 2016 solle aufgehoben werden, forderte auch Meuthen in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Die Linke erklärte, die AfD zeige ihr Gesicht als "faschistoide Partei". Nach Ansicht der Grünen brechen bei der AfD "die letzten Dämme". mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 37