Aktuelles Thema

Sachsen-Anhalt

Sortieren nach
1 2 3 ... 38
Einstimmiger Beschluss des Bundesvorstands
16.02.2018
Für seine abfälligen Äußerungen über Türken in Deutschland ist der AfD-Politiker André Poggenburg vom Bundesvorstand der Partei abgemahnt worden. Der Vorstand sprach Poggenburg wegen dessen Äußerungen in seiner Aschermittwochsrede am Freitag eine Abmahnung aus, wie Parteisprecher Christian Lüth mitteilte. Der Beschluss sei einstimmig gefallen. mehr »
Staatsanwaltschaft leitet Prüfvorgang nach Anzeige gegen AfD-Politiker ein
15.02.2018
"Kameltreiber" und "Kümmelhändler": Mit abfälligen Äußerungen über die türkische Gemeinde in Deutschland hat sich Sachsen-Anhalts AfD-Landeschef André Poggenburg den Vorwurf des Rassismus eingehandelt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Justizminister Heiko Maas (SPD) kritisierten Poggenburg scharf. Bei der Staatsanwaltschaft ging eine Anzeige gegen den AfD-Politiker ein, auch der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) erwägt eine Strafanzeige. Poggenburg erklärte, es habe sich um eine "zugespitzte Politsatire" gehandelt. mehr »
Lohnlücke regional sehr unterschiedlich
12.02.2018
Die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen in Deutschland ist weiterhin groß - aber nicht überall. In einigen Landkreisen Ostdeutschlands verdienen Frauen sogar im Schnitt mehr als Männer. Das geht aus Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor, die der Nachrichtenagentur AFP am Montag vorlagen. Grund dafür ist allerdings nicht, dass die Frauen dort überdurchschnittlich gut verdienen - sondern die Männer besonders schlecht. Vor allem im Süden Deutschlands verdienen Männer weiterhin deutlich besser als Frauen. mehr »
Deutliche Unterschiede zwischen Ost und West
10.02.2018
In Deutschland fehlen einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln fast 300.000 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren. Im vergangenen Jahr sei "der Ausbau der Betreuungsinfrastruktur sehr dynamisch vorangeschritten", heißt es in der am Samstag veröffentlichten Studie. Im März 2017 seien rund 42.000 Kinder unter drei Jahren mehr in Betreuung gewesen als noch im März 2016. mehr »
Insgesamt mehr als 463.000 Genossen stimmberechtigt
06.02.2018
Nach der Entscheidung ist vor der Entscheidung: Sollten sich CDU, CSU und SPD auf einen Koalitionsvertrag einigen, hat die Basis der Sozialdemokraten das letzte Wort. Zuletzt traten tausende Menschen in die Partei ein, um an dem geplanten Mitgliedervotum über eine Fortsetzung der großen Koalition teilzunehmen. Nach Ablauf der Aufnahmefrist am Dienstagabend teilte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil mit, dass sich insgesamt 463.723 Genossen an der Abstimmung beteiligen können. mehr »
Neuer Feiertag soll noch dieses Jahr kommen
02.02.2018
Um das Ungleichgewicht der Anzahl von Feiertagen in Nord- und Süddeutschland auszugleichen, wollen die norddeutschen Regierungschefs den Reformationstag am 31. Oktober als neuen gesetzlichen Feiertag dauerhaft einführen. mehr »
Roleder feiert erfolgreiches Hürden-Comeback in Halle
01.02.2018
Freiluft-Europameisterin Cindy Roleder hat nach über sieben Monaten Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback über 60 m Hürden gefeiert. mehr »
Menschen in Lkw und Flugzeugen geschmuggelt
31.01.2018
Die Bundespolizei ist mit einer Großrazzia gegen eine Bande von Menschenschmugglern vorgegangen, die illegale Migranten hauptsächlich in Lastwagen nach Deutschland schleuste. Drei Verdächtige wurden festgenommen und sieben Wohnungen und Geschäftsadressen in Berlin, Sachsen, Nordrhein-Westfalen sowie Bremen durchsucht, wie die Beamten am Mittwoch im sächsischen Pirna mitteilten. Eine zweite Razzia richtete sich gegen eine Bande, die Migranten illegal per Flugzeug aus Griechenland eingeschleust haben soll. mehr »
Züge rollen zum großen Teil wieder
19.01.2018
Der Wintersturm "Friederike" hat nach ersten Schätzungen der Versicherer Schäden von rund 500 Millionen Euro verursacht. Auch die Deutsche Bahn sprach am Freitag von Millionenschäden am Schienennetz und mehr als 200 beschädigten Streckenabschnitten. Dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge war "Friederike" einer der stärksten Stürme hierzulande im vergangenen Jahrzehnt. Mindestens acht Menschen starben. mehr »
Weiterhin Einschränkungen - Sechs Tote durch Wintersturm "Friederike"
19.01.2018
Nach der bundesweiten Einstellung des Fernverkehrs wegen des Wintersturms "Friederike" will die Bahn ihre Züge am Freitag wieder auf die Strecke schicken. Es sei aber weiterhin mit Einschränkungen zu rechnen, da insbesondere in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen noch wichtige Strecken gesperrt seien, teilte die Bahn mit. Im Süden Deutschlands sollen die Züge hingegen bereits ab dem Morgen wieder weitgehend normal verkehren. mehr »
Maßnahme dürfte gesamten restlichen Tag andauern
18.01.2018
Wegen des Sturmtiefs "Friederike" hat die Deutsche Bahn den Fernverkehr bundesweit vollständig eingestellt. Fernverkehrszüge bleiben in den Abfahrtsbahnhöfen stehen oder werden in Bahnhöfen unterwegs gestoppt, wie eine Sprecherin des Konzerns am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP sagte. Der Stopp dürfte den gesamten restlichen Tag andauern. Auch für den morgigen Freitag kündigte der Konzern bereits deutliche Einschränkungen im Zugverkehr an. mehr »
Sturmtief zieht von Westen nach Osten über das Land
18.01.2018
Die ersten Ausläufer des Sturmtiefs "Friederike" haben am Donnerstagmorgen den Westen Deutschlands erreicht. In Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz wurden bereits Windgeschwindigkeiten von 60 bis 80 Stundenkilometern gemessen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdiensts (DWD) sagte. Im Laufe des Tages werden Geschwindigkeiten von bis zu 115 Kilometern pro Stunde erwartet. Im Bergland kann es noch stürmischer werden. Für weite Teile Deutschlands liegen deshalb Unwetterwarnungen vor. mehr »
Zwei von drei Haftbefehlen in Berlin vollstreckt
17.01.2018
Die Bundespolizei ist mit einer großangelegten Aktion gegen eine polnisch-syrische Schleuserbande vorgegangen. Bei 14 Durchsuchungen seien in Berlin zwei Verdächtige verhaftet worden, wie die Bundespolizeidirektion Pirna am Mittwoch mitteilte. Ein dritter Haftbefehl habe nicht vollstreckt werden können. 170 Beamte seien an den Razzien beteiligt gewesen. Im Rahmen internationaler Zusammenarbeit sollten parallel drei weitere Festnahmen in Polen erfolgen. mehr »
Umfrage ergibt geringe Sparbereitschaft der Bundesbürger
17.01.2018
Fast jeder vierte Deutsche geht einer Umfrage zufolge davon aus, im Ruhestand auf staatliche Unterstützung angewiesen zu sein. 24 Prozent gaben dies in einer Befragung durch das Institut Emnid im Auftrag von Fidelity International an, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Demnach gaben auch 34 Prozent der unter 65-jährigen Befragten an, sie müssten im Alter etwas dazu verdienen, weil das Geld sonst nicht reiche. mehr »
Herzbericht: Seit Jahren sterben mehr Frauen als Männer an Herzproblemen
17.01.2018
Die Zahl der Sterbefälle durch Herzerkrankungen ist in Deutschland leicht gestiegen. Im Jahr 2015 starben insgesamt 221.511 Menschen an einem Herzinfarkt, an Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen oder anderen derartigen Erkrankungen, wie die Deutsche Herzstiftung am Mittwoch bei der Vorstellung ihres Herzberichts in Berlin mitteilte. 2014 waren es knapp 208.000 Todesfälle. mehr »
SPD-Landesparteitag Sachsen-Anhalt stellt sich gegen große Koalition
14.01.2018
In Union und SPD wird die Verbindlichkeit der am Freitag ausgehandelten Sondierungsergebnisse offensichtlich unterschiedlich interpretiert. Mehrere führende Sozialdemokraten forderten am Wochenende Nachbesserungen in zentralen Punkten wie der Forderung nach einer Bürgerversicherung und dem Aus für sachgrundlose Befristungen - was Politiker von CDU und CSU umgehend zurückwiesen. Der Landesparteitag der SPD Sachsen-Anhalt stellte sich grundsätzlich gegen eine neue große Koalition im Bund. mehr »
CSU-Landesgruppenchef: "Schulz muss Zwergenaufstand in den Griff bekommen"
14.01.2018
CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat SPD-Chef Martin Schulz aufgefordert, die Kritik in der SPD an den Ergebnissen der Sondierungsgespräche mit der Union zu beenden. Schulz müsse jetzt zeigen, "dass die SPD ein verlässlicher Koalitionspartner sein kann und er den Zwergenaufstand in Griff bekommt", sagte Dobrindt der "Bild am Sonntag". Auch Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) sagte, die Sondierungsergebnisse seien nicht mehr verhandelbar. mehr »
Dreyer, Müller und Stegner wollen noch mal über Bürgerversicherung sprechen
13.01.2018
Führende SPD-Politiker haben nach den Sondierungen mit der Union deutliche Nachbesserungen an den Ergebnissen gefordert. Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Sonntagsausgaben), Sondierungen und Koalitionsverhandlungen seien "unterschiedliche Paar Schuhe". "Wir werden versuchen, in den Koalitionsverhandlungen noch Erfolge zu erzielen", kündigte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin an. mehr »
SPD-Landesparteitag Sachsen-Anhalt stimmt gegen große Koalition
13.01.2018
Einen Tag nach dem Abschluss der Sondierungen von Union und SPD haben SPD-Chef Martin Schulz und die Befürworter von Koalitionsverhandlungen bei den Sozialdemokraten einen schweren Dämpfer erhalten. Der Landesparteitag der SPD Sachsen-Anhalt sprach sich nach einer leidenschaftlich geführten Debatte am Samstagnachmittag in Wernigerode mit knapper Mehrheit gegen ein neues Regierungsbündnis mit der Union auf Bundesebene aus. Gefordert wurde, "alternative Lösungen zu finden". mehr »
Vor Sonderparteitag schwerer Dämpfer für Schulz
13.01.2018
Der SPD-Landesparteitag Sachsen-Anhalt hat sich gegen eine Neuauflage der großen Koalition auf Bundesebene ausgesprochen. Ein gemeinsamer Antrag der Jusos und von fünf weiteren SPD-internen Arbeitsgruppen wurde von den Delegierten in Wernigerode am Samstagnachmittag mit knapper Mehrheit angenommen. Der Beschluss bedeutet einen Tag nach Abschluss der Sondierungen von Union und SPD einen schweren Dämpfer für die Spitze der Bundes-SPD um Parteichef Martin Schulz. mehr »
Gabriel wirbt auf Landesparteitag Sachsen-Anhalt für Koalitionsverhandlungen
13.01.2018
Nach dem Abschluss der Sondierungen zwischen Union und SPD gibt es bei den Sozialdemokraten weiterhin erhebliche Vorbehalte gegen eine Neuauflage der großen Koalition. Dies wurde am Samstag auch auf dem SPD-Landesparteitag in Sachsen-Anhalt deutlich. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer rief die SPD zu einem verantwortungsvollen Verhalten auf. mehr »
Dritte Runde in Baden-Württemberg begonnen
11.01.2018
Im Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie hat die vielleicht entscheidende dritte Verhandlungsrunde begonnen. Vertreter der Gewerkschaft IG Metall und der Arbeitgebervereinigung Südwestmetall trafen sich am Donnerstagnachmittag in Böblingen. Begleitet wurden die Verhandlungen erneut von Warnstreiks - allein in Baden-Württemberg legten nach Angaben der Gewerkschaft rund 22.000 Beschäftigte der Branche die Arbeit stundenweise nieder. mehr »
Mehr als 8000 Arbeitnehmer legen Arbeit nieder
08.01.2018
Bei Porsche, Bombardier oder Bosch: In dutzenden Betrieben bundesweit haben am Montag Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie stundenlang die Arbeit niedergelegt. Zum Auftakt einer Woche voller Warnstreiks beteiligten sich laut IG Metall bis zum frühen Nachmittag deutlich mehr als 8000 Arbeitnehmer. Die Gewerkschaft will vor der dritten Verhandlungsrunde Druck machen - sie fordert neben sechs Prozent mehr Lohn die Möglichkeit einer befristeten Arbeitszeitverkürzung auf 28 Stunden wöchentlich. mehr »
46-jährige Mutter vorläufig festgenommen
03.01.2018
In einer Wohnung in Benndorf in Sachsen-Anhalt sind zwei tote Säuglinge gefunden worden. Die 46 Jahre alte Mutter der beiden Babys wurde am Dienstagabend vorläufig festgenommen, wie die Polizei in Halle am Mittwoch mitteilte. Die Ermittler schlossen nicht aus, dass die Kinder getötet wurden. mehr »
Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt Schlusslicht in Regionenvergleich
02.01.2018
Böblingen vor der Toren der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart ist einer Studie zufolge Deutschlands wirtschaftsstärkste Region. Auf den nächsten Plätzen folgen Ingolstadt und der ebenfalls in Bayern gelegene Landkreis Ebersberg, wie das am Dienstag vorab veröffentlichte Landkreis- und Städteranking des Wirtschaftsmagazins "Focus Money" ergab. Schlusslicht ist demnach hinter den NRW-Städten Hagen und Bochum der Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 38