Aktuelles Thema

Serbien

Sortieren nach
1 2 3 ... 16
Entwurf von Kabinett
18.07.2018
Die große Koalition will die Asylverfahren für Schutzsuchende aus Georgien und den Maghreb-Staaten verkürzen. Auch die FDP ist dafür. Das Vorhaben könnte aber erneut am Widerstand der Grünen scheitern. Auch wenn Kretschmann mitmachen sollte. mehr »
Drei klare Absagen
27.06.2018
Spitzenpolitiker in der EU haben Asylzentren auch in Balkanländern ins Spiel gebracht. Doch die winken ab. Ein Zusammenhang zwischen Beitrittsverhandlungen und Aufnahmezentren für Migranten wird überall bestritten. mehr »
Kritik an Jammer-Neymar wächst
27.06.2018
Provozieren, lamentieren, reklamieren - immer die gleichen Szenen bei der WM. Der Fairplay-Gedanke scheint bei der Endrunde in Russland auf der Strecke geblieben zu sein. Ob Spieler, Fans oder Experten - gutes Benehmen gibt es kaum mehr. mehr »
DFB wappnet sich mit Matrix
26.06.2018
Auf Rechenspiele will sich beim Weltmeister im letzten Gruppenspiel niemand einlassen. Das Achtelfinale liegt in der eigenen Hand. In Kasan erwartet Kapitän Neuer und Kollegen ein hitziger Nachmittag. mehr »
Letztes Gruppenspiel
26.06.2018
Noch schwebt die Gefahr der Blamage über dem Weltmeister. Mit einem deutlichen Sieg gegen Südkorea könnte sich die WM-Stimmung endgültig drehen. Rechnerische "Szenarien" hält Löw fern. Er spürt in seinem Team den "unbedingten Willen", das erste Etappenziel zu erreichen. mehr »
Hintergrund
15.06.2018
Die Asylpolitik ist nicht nur in Deutschland ein heißes Eisen. So sehen Einreisebeschränkungen bei EU-Partnern aus - eine Auswahl: mehr »
Brüssel will Freitag Abwehrverordnung für Firmen mit Iran-Geschäft aktivieren
17.05.2018
Die EU stellt sich US-Präsident Donald Trump entgegen: Europas Staats- und Regierungschefs bekräftigten am Donnerstag in Sofia, sie wollten an dem von Washington aufgekündigten Atomabkommen mit dem Iran festhalten. Zum Schutz europäischer Unternehmen vor US-Sanktionen wird dazu eine Abwehrverordnung aktiviert. Auch bei den US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium blieb die EU bei ihrer Linie, ohne dauerhafte Ausnahme nicht über Handelserleichterungen zu sprechen - sie lockte Trump aber mit einem Angebot. mehr »
Hahn fordert von Kandidaten "Hausaufgaben" zu erledigen
17.05.2018
EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn hat sich zurückhaltend zur Aufnahme neuer Mitgliedstaaten vom Westbalkan bis 2025 geäußert. Dies sei ein "ambitiöses Datum", sagte der Österreicher am Donnerstag beim EU-Gipfel in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Es sei "prinzipiell aus der heutigen Sicht für das eine oder andere Land machbar". Dazu müssten die Kandidaten aber ihre "Hausaufgaben machen". mehr »
EU-Gipfel wird mit Westbalkan-Staaten fortgesetzt
17.05.2018
In der bulgarischen Hauptstadt Sofia wird am Donnerstag der EU-Gipfel fortgesetzt (09.00 Uhr MESZ). Am zweiten Tag des Treffens nehmen die Staats- und Regierungschefs der sechs Länder des westlichen Balkans teil, die eine EU-Mitgliedschaft anstreben. Beschlüsse zu den EU-Perspektiven der Länder sind jedoch geplant. Im Zentrum steht Unterstützung der EU beim Ausbau der Infrastruktur in der Region des ehemaligen Jugoslawien. mehr »
EU-Gipfel steckt Kurs nach Trumps Entscheidungen zu Iran und Strafzöllen ab
16.05.2018
Die EU-Staats- und Regierungschefs stecken am Mittwoch ihren Kurs nach dem Ausstieg von US-Präsident Donald Trump aus dem Atomabkommen mit dem Iran ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Kollegen aus den anderen EU-Mitgliedstaaten kommen in der bulgarischen Hauptstadt Sofia zu einem Abendessen zusammen (19.30 Uhr Ortszeit, 18.30 Uhr MESZ). Zentrales Thema sind dort auch die von Trump verhängten Strafzölle auf Stahl und Aluminium, von denen die EU vorläufig bis Anfang Juni ausgenommen ist. mehr »
Schweden und Norwegen wie erwartet nach Halbfinale weiter
11.05.2018
Deutschland geht mit so guten Aussichten wie seit langem nicht mehr in das Finale des Eurovision Song Contest (ESC). Nach dem am Donnerstagabend in Lissabon beendeten zweiten Halbfinale kletterte der deutsche Sänger Michael Schulte am Freitag in den Wettbüros auf Platz vier und damit in das erweiterte Favoritenfeld. Wie erwartet zogen Norwegen und Schweden ins Finale, Russland hingegen scheiterte überraschend. mehr »
Betroffene Kunden sollen Kundendienst für Reparaturtermin anrufen
24.04.2018
Der Möbelriese Ikea ruft wegen einer Überschreitung der EU-Grenzwerte für den Ausstoß von Kohlenmonoxid (CO) vorsorglich Gaskochfelder zurück. Betroffen seien Kochfelder des Typs "Eldslaga", die vor dem 1. Januar 2018 gekauft wurden, teilte Ikea am Dienstag mit. Durch "menschliches Versagen" bei einem Lieferanten sei ein falsches Gasventil installiert worden. Um das Problem zu lösen, ist demnach eine kostenfreie Reparatur durch den Kundendienst notwendig. mehr »
Ex-Amtsinhaber erhält mehr als 50 Prozent der Stimmen
15.04.2018
Nach zweijähriger Abwesenheit von der politischen Bühne ist dem Ex-Präsidenten Montenegros, Milo Djukanovic, ein Comeback gelungen: Der prowestliche Politiker habe bei der Präsidentschaftswahl in der Balkanrepublik gleich im ersten Wahlgang mehr als 50 Prozent der Stimmen gewonnen, teilte seine Partei am Sonntagabend in Podgorica mit. Damit sei der 56-Jährige auf Anhieb gewählt und müsse nicht in eine Stichwahl gegen seinen stärksten Konkurrenten Mladen Bojanic. mehr »
Markus Würth wurde 2015 entführt und kurz darauf wohlbehalten wieder aufgefunden
14.03.2018
Knapp drei Jahre nach der kurzzeitigen Entführung des Unternehmersohns Markus Würth hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Spezialeinheiten nahmen den 48-jährigen Mann am Mittwoch in Offenbach im Rhein-Main-Gebiet fest, wie die Polizei Fulda und die Staatsanwaltschaft Gießen mitteilten. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Genauere Angaben machten die Ermittler zunächst nicht. mehr »
Viele Obdachlose unter Opfern - Irland richtet sich auf heftigen Schneesturm ein
28.02.2018
Die sibirische Kälte hat Europa auch am Mittwoch nicht losgelassen: In vielen Ländern blieben die Schulen geschlossen, Schnee und Eis sorgten weiter für Verkehrschaos. Die Zahl der Kältetoten seit Freitag stieg auf mehr als 45 - allein in Polen gab es 18 Tote. In Deutschland starben zwei Menschen, als sie in zugefrorene Gewässer einbrachen. mehr »
Konzert von Popstar Rita Ora Höhepunkt der Feierlichkeiten
18.02.2018
Das Kosovo hat am Samstag den zehnten Jahrestag seiner Unabhängigkeit von Serbien gefeiert. Die Hauptstadt Pristina war mit den blau-gelben Landesflaggen geschmückt, Höhepunkt der Feierlichkeiten war ein Konzert der aus dem Kosovo stammenden britischen Popsängerin Rita Ora. mehr »
EU-Außenminister tagen zu Syrien und Nordkorea
15.02.2018
Die EU-Außenminister beraten am Donnerstag über die Lage in Syrien (13.45 Uhr). Bei dem Treffen in der bulgarischen Hauptstadt Sofia dürfte es auch um die jüngste Offensive der Türkei im Norden des Landes gehen und um Berichte über Giftgas-Angriffe in syrischen Rebellengebieten. Danach befassen sich Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) und seine Kollegen mit dem Westbalkan. Die EU-Kommission hatte vergangene Woche eine Beschleunigung der Beitrittsverhandlungen mit Ländern aus der Region gefordert. mehr »
Plattform "Infraud" handelte mit persönlichen und Kreditkarten-Daten
08.02.2018
Dem US-Justizministerium ist ein Schlag gegen einen weltweit agierenden Ring von Cyberkriminellen gelungen. Insgesamt seien 36 Mitglieder der Organisation "Infraud" angeklagt worden, teilte das Ministerium am Mittwoch in Washington mit. Sie hätten das kriminelle Internet-Forum "Infraud" betrieben, das auf den Tausch und Handel mit persönlichen Daten vor allem von geknackten Kreditkarten spezialisiert gewesen sei. Der Schaden werde auf 530 Millionen Dollar (428 Millionen Euro) geschätzt. mehr »
EU-Kommission stellt Erweiterungsstrategie für den Westbalkan vor
06.02.2018
Die EU-Kommission stellt am Dienstag ihre Pläne für die Erweiterung der Union auf dem Westbalkan vor. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini und Erweiterungskommissar Johannes Hahn präsentieren am Nachmittag (14.30 Uhr) in Straßburg eine neue Westbalkan-Strategie. Sie soll Ländern aus der Region des ehemaligen Jugoslawiens bis zum Jahr 2025 den Weg in die EU ebnen. Als Favoriten sieht die Kommission bisher Serbien und Montenegro. mehr »
Sorge vor neuen ethnischen Spannungen in der Region
16.01.2018
Ein Mordanschlag hat am Dienstag das Kosovo erschüttert: Unbekannte erschossen am Morgen Oliver Ivanovic, einen der wichtigsten serbischen Politiker in der Region. Nach Angaben seines Anwalts und der Polizei wurde der als moderat geltende Politiker am Morgen bei seinem Eintreffen vor der Parteizentrale in der nördlichen Stadt Mitrovica von fünf Kugeln getroffen, die von einem Auto aus abgefeuert wurden. Der Mord droht die ethnischen Spannungen in der Region erneut zu verschärfen. mehr »
Liste verzeichnet Länder und Gebiete von Südkorea über Panama bis Bahrain
05.12.2017
Die EU stellt erstmals Steueroasen international an den Pranger: Europas Finanzminister beschlossen am Dienstag in Brüssel, 17 Länder und Gebiete von Südkorea über Panama bis zum Golfstaat Bahrain auf eine Schwarze Liste zu setzen. Diese täten aus EU-Sicht nicht genug, "um Steuerflucht zu bekämpfen", sagte der französische Minister Bruno Le Maire in Brüssel. Kritikern geht die Liste jedoch nicht weit genug. mehr »
UN-Kriegsverbrechertribunal: 74-Jähriger des Völkermordes in Srebrenica schuldig
22.11.2017
Mit der Verurteilung des ehemaligen bosnisch-serbischen Militärchefs Ratko Mladic zu lebenslanger Haft sind die Rufe nach Versöhnung in der von Bürgerkriegen zerrütteten Region wieder lauter geworden. EU, Nato und der serbische Präsident verwiesen nach dem Urteil des Haager UN-Kriegsverbrechertribunals für Ex-Jugoslawien vom Mittwoch auf die Bedeutung einer friedlichen Zukunft. International wurde die Verurteilung des 74-Jährigen wegen Völkermordes, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begrüßt. mehr »
74-Jähriger unter anderem wegen Völkermords angeklagt
22.11.2017
Das UN-Kriegsverbrechertribunal für Ex-Jugoslawien hat am Mittwoch in Den Haag mit der Urteilsverkündung gegen den ehemaligen bosnisch-serbischen Militärchef Ratko Mladic begonnen. Der 74-Jährige verfolgte im Gerichtssaal die Verlesung des Urteils durch den vorsitzenden Richter Alphons Orie. mehr »
Einigung mit Gläubiger trotzdem nicht ausgeschlossen
10.11.2017
Der hochverschuldete kroatische Lebensmittelkonzern Agrokor hat einer Forderung der russischen Sberbank in Milliardenhöhe widersprochen. Der Konzern bekenne sich zu 5,4 Milliarden Euro Schulden, weitere 2,2 Milliarden - davon 1,1 Milliarden bei der Sberbank - fechte er jedoch an, teilte Agrokor-Krisenmanager Ante Ramljak am Donnerstag mit. Grund seien diverse Rechtsverfahren, die die russische Bank in Großbritannien, Kroatien und weiteren Balkanländern gegen Agrokor eingeleitet hat. mehr »
Ivica Todoric wird unter anderem Veruntreuung und Urkundenfälschung vorgeworfen
07.11.2017
Der flüchtige kroatische Geschäftsmann Ivica Todoric ist am Dienstag in London festgenommen worden. Der 66-jährige Eigentümer des Lebensmittelriesen Agrokor solle noch am selben Tag dem Haftrichter vorgestellt werden, erklärte die britische Polizei. Todoric und 14 weiteren Managern des hochverschuldeten Konzerns werden Veruntreuung, Urkundenfälschung und mangelhafte Buchführung vorgeworfen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 16
Länderlexikon
Hauptstadt:
Bevölkerung:
Lebenserwartung:
Fläche:
Staatsform:
Währung:
Telefon-Vorwahl:
Internet-Domain:
KFZ-Kennzeichen:
Zeitzone:
Bildquelle: Wikimedia Commons
Mehr zum Thema: |
Anzeige
Anzeige