Aktuelles Thema

Stonehenge

Sortieren nach
1 2
Astronomie
21.06.2021
Zur Sommersonnenwende steht die Sonne an ihrem höchsten Punkt. Es ist der längste Tag des Jahres - und auch die kürzeste Nacht. In einigen Kulturen ist das ein Grund zu feiern. mehr »
Entdeckertour durch den Süden Englands
17.01.2020
Immer mächtiger türmen sich die Kreidefelsen von Dover auf, je näher die Fähre der Insel kommt. Das ist schon ein eindrucksvoller Auftakt für eine Entdeckertour durch ein besonderes Land. mehr »
Touristen-Magnete
17.10.2017
Von Mona Lisa bis Freiheitsstatue: Wir haben für Sie Touri-Attraktionen zusammengestellt, die kleiner sind als Sie denken. mehr »
Von Freiheitstatue bis Reichstag
30.06.2017
Kolosseum, Freiheitsstatue oder Taj Mahal: Wir zeigen Ihnen, wie es im Rücken der Touri-Highlights aussieht. mehr »
Für 1.000 Euro ans Ende der Welt
29.07.2016
Besonders schön sei es am Ende der Welt, behauptete der Renz. Man müsse dringend dorthin, und 1000 Euro reichten locker für die Reise – inklusive Autokauf. Es müsse aber schon ein Auto sein, das man mag, entgegnete der Dralle. Interessante Aussichten für eine Reise im Stil der legendären Extra-Touren zum 70. Geburtstag von auto motor und sport. mehr »
Waren warme Quellen der Grund für den Bau von Stonehenge
25.10.2013
Amesbury (England) - Es sind kaum zwei Wochen her, als britische Archäologen nahe Amesbury in der Nähe des Steinkreises von Stonehenge mit Ausgrabungen auf der Suche nach einer Erklärung begonnen haben, um herauszufinden, warum der mächtige Steinkreis dort gebaut wurde, wo er gebaut wurde. Bereits jetzt vermelden die Forscher erste Erfolge und vermuten, dass die ganz in der Nähe der Steine entdeckten konstant warmen Quellen und Tümpel der Grund für den Bau der Kreisanlage gewesen sein könnte. Auch fanden die Forscher neue Hinweise auf den Speiseplan der Erbauer von Stonehenge. mehr »
Sonnenausrichtung Stonehenges geologisch vorgegeben
12.09.2013
Sheffield (England) - Anhand neuer Ausgrabungen haben Archäologen des britischen Denkmalpflegeamtes "English Heritage" den Grund für die Ausrichtung des imposanten Steinkreises von Stonehenge auf die Sonnenaufgangspunkte an den Sonnenwendtage entdeckt. Demnach handelte es sich nicht um eine von den Erbauern des Monuments selbst erdachte Ausrichtung sondern um Landschaftsmerkmale, die "zufällig" mit der Sonnenwendachse übereinstimmen, die dem "Sonnentempel" seine Ausrichtung in der Landschaft und somit seine Bestimmung vorgaben. mehr »
Mila Kunis: Hochzeit in England?
10.06.2013
Mila Kunis und Ashton Kutcher haben sich so sehr in England verliebt, dass sie angeblich überlegen, sich das Jawort auf der Insel zu geben. mehr »
Studie belegt mysteriöse genetische Neuausrichtung der Mitteleuropäer vor 4.500 Jahren
21.05.2013
Adelaide (Australien) - Vor rund 4.500 Jahren kam es in der Abstammungslinie der Mitteleuropäer zu einem vollständigen genetischen Neuausrichtung. Welches Ereignis für den heute noch genetisch nachweisbaren Wandel verantwortlich war. ist den Genetikern bislang noch ein großes Rätsel. mehr »
Neue Theorie: Stonehenge als realer Nachbau einer magischen Klangillusion
20.02.2012
Vancouver/ Kanada - Bei der Archäoakustik handelt es sich um eine zunehmend ebenso an Ansehen wie an Popularität gewinnende Facette der Archäologie, mit der die einstigen Klangwelten archäologischer Stätten erforscht werden, um damit Rückschlüsse auf die Nutzung etwa von Höhlen und Bauwerken, etwa für kultisch-kulturelle Zwecke ziehen zu können. Auf dem Jahrestreffen der "American Association for the Advancement of Science" (AAAS) präsentierte der kalifornische Archäoakustiker Steven J. Waller seine neue Theorie, wonach der mächtige Steinkreis von Stonehenge im englischen Wiltsthire sozusagen ein Nachbau einer für die damaligen Menschen zwangsläufig magisch erscheinenden Klangillusion akustischer Interferenz sein könnte. mehr »
Uffington White Horse: Bürgerinitiative will Pferd zum Einhorn machen
28.12.2011
Uffington/ England - Seit Jahrhunderten schon wird die Kreisfigur in den Hügeln oberhalb von Uffington in der englischen Grafschaft Oxford bereits beschrieben, ist wahrscheinlich noch deutlich älter und gilt mit dem Steinkreis von Stonehenge noch heute als eine der Ikonen der frühgeschichtlichen Historie Englands. Eine Bürgerinitiative ist der Überzeugung, dass das in die Grasnarbe der Hügel gescharrte und mit Kreidefels aufgefüllte Pferdebild einst ein Einhorn dargestellt habe und fordert nun die Wiederherstellung des angeblich ursprünglichen Zustands. mehr »
Genauer Herkunftsort der ersten Stonehenge-Steine identifiziert
22.12.2011
Cardiff/ Wales - Britische Archäologen ist es erstmals gelungen, den exakten Ursprung jener Steine zu identifizieren, die zum Bau des ersten Stonehenge-Steinkreises verwendet wurden. Die Entdeckung der Forscher könnte dazu beitragen, die Frage zu beantworten, wie die Steine aus dem walisischen Pembrokeshire in die Salisbury Plains der südenglischen Grafschaft Wiltshire transportiert wurden. mehr »
Sonnenkult: Archäologen lüften Geheimnisse um Stonehenge
30.11.2011
Birmingham/ England - Archäologen haben auf dem Areal rund um den imposanten Steinkreises von Stonehenge in der südenglischen Grafschaft Wiltshire zwei große Gruben entdeckt, die gemeinsam mit dem heute noch sichtbaren Steinkreis am Firmament ausgerichtet sind. Die neuen Funde deuten daraufhin, dass die Anlage schon lange Zeit vor der Errichtung der ersten Steine nach der Sonne ausgerichtet und wahrscheinlich zur Bestimmung jahreszeitlicher Feste genutzt wurde. mehr »
Übersinnlicher Urlaub
28.11.2011
Kornkreise und Co.: Wir haben für Sie die zehn besten UFO-Spots zusammengestellt. mehr »
Laser offenbaren Stonehenge-Felsgravuren
14.03.2011
Stonehenge/ England - Derzeit sind Archäologen damit beschäftigt, mittels modernster Lasertechnologie die monumentalen Steine des Steinkreises von Stonehenge einzuscannen. Ziel der Arbeit ist neben einer exakten Vermessung des Monuments auch die Suche nach bislang unbekannten Felsgravuren aus alter und neuerer Zeit. Zudem erhoffen sich die Forscher neue Erkenntnis darüber, wie und warum der mächtige Steinkreis einst errichtet wurde. mehr »
8000 Jahre alter Sonnentempel entdeckt
23.12.2010
Wraza/ Bulgarien - Im Nordwesten Bulgariens, nahe des Dorfes Ohoden im Oblast Wraza haben Archäologen einen 8000 Jahre alten Sonnentempel ausgegraben. Damit handelt es sich um den ältesten bislang bekannten Tempel zur Verehrung der Sonne weltweit. mehr »
Neue Theorien zum Steintransport von Stonehenge
07.12.2010
London/ England - Nahezu zeitgleich veröffentlicht, bemühen sich derzeit zwei neue Theorien darum, den Transport der mächtigen Blausteine des Steinkreises von Stonehenge zu erklären. Während ein Ansatz vermutet, dass die Steine über hölzerne Kugellager glitten, vermutet das zweite Modell, zylinderförmige Korbgeflechte als Transporthilfe. mehr »
Holz-Henge nahe Stonehenge entdeckt
22.07.2010
Stonehenge/ England - Nur 900 Meter von dem mächtigen Steinkreis von Stonehenge entfernt, haben britische und österreichische Archäologen eine weitere Kreisanlage entdeckt, die einst mit Holzpfählen markiert war. Die Wissenschaftler sprechen schon jetzt von einem der wichtigsten archäologischen Funde in Großbritannien seit 50 Jahren. mehr »
Archäologen erforschen größte Henge-Anlage
29.06.2010
Marden/ Devizes - Heute nahezu vergessen, galt Marden Henge einst neben den Steinkreisen von Avebury und Stonehenge jedoch wahrscheinlich als wichtigstes Heiligtum im südwestlichen England. Sechs Wochen lang wollen Archäologen nun den geheimnisvollen Ort erforschen. mehr »
Große Kornkreisformation gegenüber Stonehenge
11.05.2010
Stonehenge/ England - Am 9. Mai 2010 wurde in einem gelbblühenden Rapsfeld unmittelbar gegenüber des berühmten Steinkreises von Stonehenge in der südenglischen Grafschaft Wiltshire eine neue große Kornkreisformation entdeckt. mehr »
Heckenring und Erdhügel in Stonehenge entdeckt
09.02.2010
Stonehenge/ England - Britische Archäologen haben Hinweise darauf gefunden, dass der imposante Steinkreis von Stonehenge in der südenglischen Grafschaft Wiltshire einst von einer kreisrunde Doppelreihe aus Hecken, wahrscheinlich blickdicht umgeben war. Auch Reste eines zentralen Erdhügels, der unter Archäologen bislang als romantische Erfindung zeitgenössischer Darstellungen aus dem 18. Jahrhundert galt, konnte nun bestätigt werden. mehr »
Neue Theorie: Stonehenge als Wissenszentrum
28.01.2010
Melbourne/ Australien - Die Doktorandin Lynne Kelly von der australischen "La Trobe University" hat einen neuen Interpretationsansatz für den Steinkreis von Stonehenge im südenglischen Wiltshire vorgelegt. Demnach soll es sich bei der Anlage um ein jungsteinzeitliches rituelles Zentrum des Wissensaustauschs gehandelt haben. mehr »
Zeugin erinnert sich an Kornkreis-Entstehung
18.10.2009
Petersfield/ England - Am 7. Juli 1996 entstand in unmittelbarer Nachbarschaft zum imposanten Steinkreis von Stonehenge binnen kürzester Zeit und bei Tageslicht eine beeindruckende Kornkreisformation. Neben den bisherigen Zeugen, die bislang entweder nur das noch leere Feld oder aber kurze Zeit später den vollendeten Kornkreis bestätigen konnten, offenbarte nun eine Zeugin ihre schier unglaubliche direkte Beobachtung der Entstehung der Kornkreisformation selbst. mehr »
War "Bluehenge" ein Krematorium?
09.10.2009
Manchester/ England - Nachdem erst vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass britische Archäologen unweit des Steinkreises von Stonehenge in der englischen Grafschaft Wiltshire die Reste eines weiteren, jedoch kleineren Steinkreises entdeckt hatten, der aus 25 sogenannten Blausteinen bestand (wir berichteten), haben die Forscher nun weitere Details veröffentlicht. mehr »
England: Nur zwei Kornkreise Ende August
03.09.2009
Avebury/ England - Während sich die Kornkreissaison 2009 seit den ersten Formationen Mitte April durch besonders zahlreiche Exemplare in den englischen Feldern ausgezeichnet hatte, erfuhr das Phänomen seit dem 12. August fast einen Stillstand. Obwohl hier und da trotz fortschreitender Erntearbeiten das ein oder andere Feld noch stand, fanden sich seither nur noch zwei Kornkreise in den Grafschaften Wiltshire und Oxfordshire. mehr »
Sortieren nach
1 2