Aktuelles Thema

Terroranschlag

Sortieren nach
1 2 3 ... 19
Ursache weiter unbekannt - terroristischer Hintergrund ausgeschlossen
16.01.2018
Nach einer schweren Explosion sind am Montagabend in Antwerpen mehrere Häuser eingestürzt und dabei mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte hätten 14 Verletzte aus den Trümmern geborgen, davon sechs Schwerverletzte, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein terroristischer Hintergrund war am Abend bereits ausgeschlossen worden. Angeblich hatte es bereits den Tag über nach Gas gerochen. mehr »
Laut Polizei kein Hinweis auf terroristische Tat
07.01.2018
Bei einer Explosion im Großraum Stockholm ist am Sonntag ein Mann getötet worden. Eine Frau sei leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Die Explosion ereignete sich den Angaben zufolge am Vormittag auf einem Platz nahe der U-Bahn-Station Varby Gard im Vorort Huddinge im Süden der schwedischen Hauptstadt. Die Polizei schloss einen Terroranschlag zunächst aus. mehr »
Neue Höchsstrafen kurz nach Anschlag in St. Petersburg in Kraft gesetzt
29.12.2017
Russlands Staatschef Wladimir Putin hat am Freitag ein Gesetz unterzeichnet, das die Strafen für Terrorfinanzierung und die Anwerbung extremistischer Gewalttäter deutlich erhöht. Das Gesetz sieht vor, die Höchststrafe für die Vergehen von bislang zehn Jahren Gefängnis auf lebenslange Haft zu erhöhen. Die Duma hatte die Neuregelung am 14. Dezember beschlossen, am vergangenen Mittwoch stimmte auch das russische Oberhaus zu. mehr »
Petition gegen Film
29.12.2017
Das französische Fernsehen hat vor dem Hintergrund des Bataclan-Attentats eine fiktive TV-Romanze gedreht. Die Ausstrahlung wurde nun von einer Petition gestoppt. mehr »
Russischer Präsident: Attentäter im Zweifel sofort "liquidieren"
28.12.2017
Nach dem Bombenanschlag in einem Supermarkt in St. Petersburg hat Russlands Staatschef Wladimir Putin auf einen gnadenlosen Kampf gegen Attentäter gedrungen. Im Falle eines drohenden Terroranschlags sollten die Sicherheitskräfte im Zweifel "die Banditen an Ort und Stelle liquidieren", sagte Putin am Donnerstag. Bei der Explosion eines Sprengsatzes in einem Supermarkt-Schließfach in Putins Geburtsstadt waren am Mittwoch nach neuen Angaben 14 Menschen verletzt worden. mehr »
Verdeckter FBI-Ermittler gibt sich als IS-Dschihadist aus
23.12.2017
Durch den Einsatz verdeckter Ermittler hat die US-Bundespolizei FBI nach eigenen Angaben einen schweren Anschlag an den Weihnachtstagen vereitelt. Sie nahm am Freitag einen 26-jährigen Dschihadisten fest, der bei einem Terroranschlag auf ein beliebtes Ausflugsziel in San Francisco Zivilisten töten wollte, wie es in einer Erklärung hieß. Der Ex-Soldat habe einen verdeckten FBI-Ermittler, der sich als Vertreter der Dschihadistenmiliz IS ausgegeben habe, in seine Pläne eingeweiht. mehr »
Justizminister entschuldigt sich zu Jahrestag bei Opfern und Hinterbliebenen
19.12.2017
Zum ersten Jahrestag des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) Mängel bei der Hilfe für Betroffene eingeräumt. "Wir waren nicht ausreichend auf die Folgen eines solchen Terroranschlag für die Betroffenen vorbereitet", schreibt Maas in einem Gastbeitrag für den Berliner "Tagesspiegel" (Dienstagsausgabe). "Dafür können wir uns bei den Opfern und Hinterbliebenen nur entschuldigen." mehr »
"WamS": Berlin-Attentäter Amri schon ein Jahr vor Anschlag überwacht
17.12.2017
In Deutschland sind nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in diesem Jahr drei Terroranschläge verhindert worden. Seit dem Jahr 2000 seien insgesamt 16 Anschläge durch das Eingreifen der Sicherheitsbehörden vereitelt worden, sagte de Maizière der "Bild am Sonntag". Unterdessen wurde bekannt, dass der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri bereits ein Jahr vor dem Anschlag gezielt überwacht wurde. mehr »
Drei davon allein in diesem Jahr
17.12.2017
In Deutschland sind nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) seit dem Jahr 2000 insgesamt 16 Terroranschläge verhindert worden. Allein in diesem Jahr seien drei Anschläge vereitelt worden, sagte de Maizière der "Bild am Sonntag". "Ohne Zweifel ist das ein Ergebnis der sehr guten Arbeit unserer Behörden und des Zusammenspiels mit ausländischen Diensten." mehr »
Drei Leichtverletzte - Täter festgenommen
11.12.2017
Erneut ist New York zur Zielscheibe eines mutmaßlichen Terroraktes geworden. Mitten in der morgendlichen Rush Hour detonierte am Montag im Stadtteil Manhattan ein Sprengsatz, den ein Mann am Körper trug. Tote gab es jedoch nicht. Drei Passanten wurden leicht verletzt. Auch der Täter überlebte mit Verletzungen und wurde festgenommen. mehr »
Politisches, Terror und Co.
06.12.2017
Auf Facebook tauschen sich täglich Millionen von Nutzer aus. Doch welche Themen hat die deutsche Community 2017 besonders bewegt? Die Antwort liefert das Unternehmen in seinem Jahresrückblick. mehr »
Was die Netz-Gemeinde bewegte
05.12.2017
Auch 2017 wurden die gesellschaftlich relevanten Themen wieder auf Twitter diskutiert. Ein Mann schaffte es dabei so gut wie kein anderer, mit seinen Tweets für Begeisterung zu sorgen. mehr »
Zwei U-Bahnhöfe nach Berichten über Schüsse vorübergehend gesperrt
24.11.2017
Falscher Alarm in der Londoner Innenstadt: Nach Berichten über Schüsse sind am Freitagnachmittag vorübergehend die U-Bahnhöfe Bond Street und Oxford Circus gesperrt worden. Die Polizei schloss einen Terroranschlag zunächst nicht aus, fand jedoch keine Hinweise auf mutmaßliche Verdächtige, abgegebene Schüsse oder Opfer, wie sie später mitteilte. Am Abend erklärte sie den Polizeieinsatz für beendet. In der Panik wurden jedoch 16 Passanten verletzt. mehr »
Flanagan und Kamworor gewinnen New York Marathon
13.11.2017
Shalane Flanagan hat als erste Amerikanerin seit 40 Jahren den New York Marathon gewonnen und damit den größten Triumph ihrer Karriere gefeiert. mehr »
Festgenommener 19-Jähriger plante offenbar Attentat mit hochexplosivem Sprengstoff
31.10.2017
Er soll einen "islamistisch motivierten Anschlag mit hochexplosivem Sprengstoff" geplant und bereits konkret vorbereitet haben: Der 19-jährige Yamen A. ist am Dienstag in Schwerin von Spezialeinheiten festgenommen worden. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe wurden Wohnungen in Hamburg und Schwerin durchsucht. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) erklärte, die Sicherheitsbehörden hätten "erneut einen schweren Terroranschlag in Deutschland verhindert". mehr »
Wagen erfasst mehrere Fußgänger - elf Verletzte
08.10.2017
Ein mutmaßlicher Autounfall in London hat am Samstag zwischenzeitlich Angst vor einem erneuten Terroranschlag ausgelöst. Ein Auto erfasste vor dem Naturhistorischen Museum mehrere Fußgänger, nach Angaben der Rettungskräfte wurden dabei elf Menschen verletzt. Der Vorfall werde aber nicht als Terrorakt, sondern als Verkehrsunfall eingestuft, stellte die Polizei klar. Der festgenommene Fahrer wurde am Sonntag wieder freigelassen. mehr »
Im Auto des festgenommenen Angreifers IS-Flagge gefunden
01.10.2017
Ein mutmaßlicher Terrorist hat im Westen Kanadas bei mehreren Angriffen mit Fahrzeugen fünf Menschen verletzt. Der Mann fuhr laut Polizei am Samstagabend (Ortszeit) vor einem Stadion in Edmonton einen Polizisten an und stach auf ihn ein. Später verletzte er mit einem Miet-Laster vier weitere Menschen. Nach seiner Festnahme wurde in seinem Auto eine Fahne der IS-Miliz gefunden. Kanadas Regierungschef Justin Trudeau verurteilte den "Terroranschlag". mehr »
Linke fordert härteren Umgang mit Rechtsextremen in der Truppe
29.09.2017
Der Militärische Abschirmdienst (MAD) geht einem Medienbericht zufolge derzeit 391 rechtsextremen Verdachtsfällen in der Bundeswehr nach. Das gehe aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Parlamentsanfrage hervor, berichteten die Zeitungen der "Funke Mediengruppe" am Freitag. Im laufenden Jahr wurden demnach bereits 286 neue Fälle aufgenommen. Anfang 2017 sei der Bundeswehr-Geheimdienst MAD noch 275 rechtsextremen Verdachtsfällen nachgegangen. mehr »
Gedenkzeichen soll am ersten Jahrestag eingeweiht werden
12.09.2017
Der Ort des Anschlags an der Berliner Gedächtniskirche soll zum 1. Jahrestag am 19. Dezember neu gestaltet werden: Ein Preisgericht unter Vorsitz der Gestalterin Dagmar von Wilcken entschied sich einstimmig für einen Entwurf, nach dem der Boden auf dem Breitscheidplatz einen Riss erhält, der wiederum mit einer goldfarbenen Legierung aufgefüllt wird, wie die Berliner Senatskanzlei am Dienstag mitteilte. mehr »
Liam lästert über Noel
10.09.2017
Noel Gallagher tritt bei einem Benefiz-Konzert für die Opfer des Manchester-Anschlags auf. Wer könnte daran schon etwas Negatives finden? Sein Bruder Liam natürlich. mehr »
Steigende Sorge vor Naturkatastrophen
07.09.2017
Am meisten fürchten sich die Deutschen vor Terroranschlägen. Angst vor Terrorismus haben 71 Prozent der Bürger, wie eine von der R+V-Versicherung am Donnerstag veröffentlichte Umfrage ergab. In der jährlichen Erhebung zu den größten Ängsten der Deutschen folgen demnach die Sorge vor politischem Extremismus mit 62 Prozent und die Angst vor Spannungen durch den Zuzug von Ausländern mit 61 Prozent. mehr »
Bald dreifacher Onkel
04.09.2017
Eigene Kinder hat Prinz Harry bisher noch nicht. Umso glücklicher ist er aber darüber, bald zum dritten Mal Onkel zu werden. Herzogin Kate ist wieder schwanger. mehr »
Täter vor Buckingham Palace festgenommen
26.08.2017
Nach der Messerattacke auf Polizisten in London gehen die Behörden von einem möglichen Terroranschlag aus. Die Anti-Terror-Einheit der Polizei habe die Ermittlungen übernommen, erklärten die Sicherheitskräfte am Samstag. Der Täter war am Freitagabend vor dem Buckingham-Palast festgenommen worden, nachdem er zwei Polizisten mit einem Messer verletzt hatte. Königin Elizabeth II. hielt sich zu diesem Zeitpunkt in Schottland auf. mehr »
Gesuchter Imam Es Satty starb vergangene Woche bei Explosion in Alcanar
21.08.2017
Die katalanische Polizei hat den mutmaßlichen Attentäter von Barcelona erschossen. Polizisten töteten den flüchtigen Terrorverdächtigen Younes Abouyaaqoub am Montag laut Polizeiangaben in einer abgelegenen Region in Katalonien. Der 22-Jährige soll vergangene Woche einen Lieferwagen auf der Flaniermeile Las Ramblas in Barcelona in die Menschenmenge gesteuert haben. Die Polizei gab zudem den Tod des Imams Abdelbaki Es Satty bekannt, der der Kopf der Terrorzelle gewesen sein soll. mehr »
Einsatz nach europaweiter Fahndung nach Abouyaaqoub
21.08.2017
Die Polizei in Katalonien hat nach eigenen Angaben den Attentäter von Barcelona erschossen. Der am Montag im Ort Subirats in der Nähe der katalanischen Hauptstadt erschossene Verdächtige sei Younes Abouyaaqoub, teilte die Polizei über den Onlinedienst Twitter mit. Der 22-jährige Marokkaner soll am Donnerstag mit einem Lieferwagen auf der Flaniermeile Las Ramblas in Barcelona 13 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt haben. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 19