Aktuelles Thema

Tibet

Sortieren nach
1 1
Erstes Teilergebnis der Oxford-Lausanne-Bigfoot-Studie: Im Himalaya lebt unbekannte Großbärenart
20.10.2013
London (England) - Seit bald drei Jahren widmet sich das "Oxford Lausanne Collateral Hominid Project" (OLCHP) unter dem Oxford-Humangenetiker Dr. Bryan Sykes und dem Direktor des Naturkundemuseums Lausanne, Dr. Michel Sartori, der bislang aufwendigsten DNA-Analyse von Gewebeproben, die angeblich von Wesen wie Bigfoot, Sasquatch oder Yeti stammen. Während sich in den letzten Wochen und Tagen erste konkrete Informationen über die baldige Veröffentlichung eines Fachartikels zu den Ergebnisse der Analysen abzeichneten und sensationelle Entdeckungen versprochen wurden, steht dieser Fachartikel derzeit weiterhin aus. Jetzt hat sich Sykes jedoch erstmals zu einem Teilergebnis der Studie geäußert. Dieses belegt, dass zwei angebliche Gewebeproben des Himalaya-Yetis zwar nicht vom legendären Schneemenschen, dafür aber von einer bislang unbekannten Großbärenart stammen. Doch selbst beteiligte Forscher unterstreichen, dass mit dieser Entdeckung nichts über die Existenz oder Nichtexistenz des Yetis selbst gesagt werden könne. mehr »
Körperkerntemperatur kann durch Gedankenkraft kontrolliert werden
11.04.2013
Singapur - Einem internationalen Forscherteam ist erstmals der wissenschaftliche Nachweis dafür gelungen, dass es möglich ist, die Körperkerntemperatur, also der Temperatur der lebenswichtigen inneren Organe, willentlich durch Meditation zu beeinflussen. mehr »
Ein UFO 1661 in Tibet?
03.01.2008
von Lars A. Fischinger und Sonja Ampssler Seit Jahrzehnten kursiert in der grenzwissenschaftlichen Literatur die Geschichte von Pater Albert d`Orville. Dieser soll im November 1661 in Tibet ein UFO beobachtet haben. Ist diese Geschichte tatsächlich wahr? mehr »
Bigfoot: gibt es ihn doch?
11.06.2007
Almas, Stinkaffe, Yeti, Schneemensch, Yahoo, Chuchunaa, Momo, Caa-Pora, Ukumar, Yowie – all diese Namen bezeichnen ein weltweites Phänomen, die angeblichen "Affenmenschen" – einer Mischung aus Tier und Mensch, angeblich teilweise über 2,50 Meter groß und mehr Affe als Mensch. mehr »
Drama im ewigen Eis
11.06.2007
von Matthias Seng Der Mount Everest ist der höchste Berg der Erde. 8.848 Meter erhebt sich das Bergmassiv im Osthimalaja über den Meeresspiegel. Die Schneegrenze beginnt bei ungefähr 5.800 Metern. Die Grenze zwischen dem Königreich Nepal und dem 1950 von China annektierten Tibet verläuft geradewegs über den Berg. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.