Aktuelles Thema

Universität Kopenhagen

Sortieren nach
1 1
Geografie
28.08.2021
Das Inselchen ist nur 30 mal 60 Meter groß und könnte auch wieder verschwinden. Momentan ist es wahrscheinlich das nördlichste Fleckchen Land vor dem Nordpol. mehr »
Studie
19.08.2019
Reichlich Obst und Gemüse können die Gesundheit fördern. Nun zeigt eine Studie, dass davon vor allem jene Menschen profitieren, die besonders gefährdet sind. mehr »
Erstmals Ringsystem um einen Asteroiden entdeckt
28.03.2014
Rio de Janeiro (Brasilien) - Anhand von Beobachtungen von verschiedenen Standpunkten in Südamerika aus, unter anderem am La Silla-Observatorium der Europäischen Südsternwarte (ESO), hat ein internationales Astronomenteam selbst zur eigenen Überraschung erstmals ein saturnartiges Ringsystem um einen Asteroiden entdeckt. Der Asteroid Chariklo ist das bei weitem kleinste Objekt mit Ringen, das bisher gefunden wurde und nur das fünfte Objekt in unserem Sonnensystem - nach den viel größeren Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun – mit einem solchen Merkmal. mehr »
Überraschende Genom-Analyse: 40 Prozent der Indianer stammen aus Sibirien
23.11.2013
Kopenhagen (Dänemark) - Die Ergebnisse einer DNA-Analyse des 24.000 Jahre alten Skeletts eines Jungen könnte die archäologische Welt auf den Kopf stellen, zeigen diese doch, dass fast 30 Prozent der Vorfahren der modernen Ureinwohner Nordamerikas aus dem Genpool des sibirischen Jungen stammen. Zugleich ermöglicht die Entdeckung auch eine Erklärung einiger bislang rätselhafter archäologischer Funde in Nordamerika. mehr »
Forscher finden erstaunlich aktive Artenvielfalt am Grunde des Marianengrabens
20.03.2013
Bremen (Deutschland) - In rund 11. Kilometern Tiefe, dem Challenger-Tief am Grunde des Marianengrabens und damit am tiefsten zugänglichen Punkt der Erde, sind Wissenschaftler auf eine erstaunlich aktive bakterielle Gemeinschaft am und im Meeresboden gestoßen. mehr »
"Jurassic Park" ade: DNA hat Halbwertzeit von 521 Jahren
14.10.2012
Perth (Australien) - Eine neue Analyse bestätigt frühere Vermutungen, nach denen die DNA von Dinosauriern und im Bernstein eingeschlossenen Urzeitinsekten eine nur geringe Halbwertzeit von nur 521 Jahren hat. Kühnen Fantasien und Hoffnungen auf die Wiedererweckung der Urzeitgiganten á la "Jurrasic Park" dürfte diese Erkenntnis einen Strich durch die Rechnung machen. mehr »
Erdartige Planeten könnten schon Milliarden Jahre älter sein als unsere Erde
23.06.2012
Kopenhagen (Dänemark) - Eine neue Studie widerlegt die bisherige Vorstellung, dass – ähnlich wie Gasriesen - erdartige Felsplaneten vornehmlich im Umfeld von Sternen entstehen, die eine große Menge an schweren Elementen beinhalten. Stattdessen konnten die internationalen Astronomen aufzeigen dass derartige Felsplaneten um alle Formen von Sternen herum entstehen. Das Ergebnis hat gravierenden Auswirkungen auf die Frage nach Leben und außerirdischer Intelligenz. mehr »
The Journal of Cryptozoology: Neues akademisches Fachmagazin für Kryptozoologie
01.03.2012
London/ England - Nachdem lange Zeit der Kryptozoologie und damit jenem Forschungszweig, der sich auf Erforschung von bislang wissenschaftlich noch nicht beschriebenen oder nur vermeintlich ausgestorbenen Tierarten - wie sie jedoch anhand von Augenzeugensichtungen und Folklore beschrieben wurden und werden - konzentriert, kein akademisches Fachmagazin zur Verfügung stand, hat der Zoologe und Kryptozoologe Dr. Karl Shuker gemeinsam mit dem britischen Centre for Fortean Zoology (CFZ) nun die Gründung des "The Journal of Cryptozoology" bekannt gegeben. mehr »
Gewaltige Wassermengen um jungen Stern entdeckt
09.02.2010
Garching/ Deutschland - In einer Scheibe um einen jungen sonnenähnlichen Stern haben Wissenschaftler gewaltige Wassermengen entdeckt. Die sogenannte protoplanetare Scheibe, in der später vermutlich Planeten geboren werden, beinhaltet hundertmal mehr Wasser als alle Ozeane der Erde zusammen. Die Beobachtungen werfen auch ein neues Licht auf die immer noch rätselhafte Herkunft von Wasser in unserem eigenen Sonnensystem. mehr »
Ostsee-Meteorit gefunden
16.03.2009
Überraschung: Ein 36-jähriger Deutscher hat in Dänemark die Überreste eines Meteoriten gefunden. mehr »
Sortieren nach
1 1