Aktuelles Thema

University of Manchester

Sortieren nach
1 1
80-Prozent-Ladung fürs E-Auto in 8 Minuten
09.02.2021
Dem chinesischen Hersteller GAC ist angeblich der Durchbruch bei der Industrialisierung von Akkus mit Graphen an der Anode gelungen: Im September 2021 soll das Elektroauto Aion V mit der Superbatterie in Serie gehen und mit 600 Ampere Laden in "Tank-Geschwindigkeit" ermöglichen. mehr »
China ist auf dem Weg zum Super-Akku
30.12.2020
Dass sich deutsche Autobauer lange nicht intensiv genug mit Batteriezellen beschäftigt haben, rächt sich jetzt: Meldungen über neue Technologien für reichweitenstarke Akkus häufen sich. Auffällig viele kommen aus China. Die nächsten E-Autos damit wohl auch. mehr »
Forscherteam stellt klar
30.10.2019
Dass schlechtes Wetter kann nicht nur die Laune, sondern auch das Schmerzempfinden beeinflussen, berichten viele Menschen aus persönlicher Erfahrung. Die These wird nun durch eine wissenschaftliche Studie gestützt. mehr »
Good bye Jurassic Park? - Next Generation Sequencing findet keine Dino-DNA in Bernsteinfossilien
16.09.2013
Manchester (England) - Es war im wahrsten Sinne die Science-Fiction-Fantasie der 1990er Jahre überhaupt: Nicht zuletzt aufs Neue inspiriert von Steven Spielbergs "Jurassic Park" hofften Wissenschaftler in im Bernstein eingeschlossenen Stechmückenfossilien Dino-Blut und darin brauchbare DNA der Urzeit-Giganten zu finden, um damit in naher Zukunft lebensfähige Dinosaurier klonen zu können. Nach umstrittenen Berichten über die tatsächlich Extrahierung von 130 Millionen Jahre alter Dinosaurier-DNA erwiesen sich schnell als Verunreinigungen mit moderner DNA, doch die Behauptungen der beteiligten Klon-Forscher, es sei tatsächlich gelungen, halten sich bis heute. Jetzt haben britischen Wissenschaftler eine umfassende Analyse von Bernsteinfossilien veröffentlicht und schlussfolgern, dass es höchst unwahrscheinlich sei, in Bernstein-Insketen Dino-DNA zu finden. mehr »
Astronomen entdecken rätselhafte Radioblitze aus dem All
12.07.2013
Bonn (Deutschland) - Mit dem 64-Meter-Radioteleskop der CSIRO im australischen Parkes hat ein internationales Team von Astronomen Ausbrüche von Radiowellen entdeckt, deren Ursprung offenbar in einer Entfernung von Milliarden Lichtjahren liegt - in einer Zeit also, da das Universum erst zwischen sechs und neun Milliarden Jahre alt war. Über die Ursache der Strahlungsausbrüche rätseln die Forscher noch. mehr »
Voynich-Manuskript: Weitere Studie findet Hinweise auf zugrunde liegende natürliche Sprache
27.06.2013
Manchester (England) - Ein rund 400 Jahre altes Buch, das sogenannte "Voynich-Manuskript, ist angefüllt mit vermeintlich botanischen, astronomischen und anatomischen Abbildungen jedoch in einer bislang unbekannten Schrift und Sprache verfasst, die sich bis heute jeglichen Bemühungen einer Entzifferung widersetzt hat. Jetzt glauben auch zwei englischer Wissenschaftler Hinweise dafür gefunden haben, dass dem "unlesbaren Buch" eine natürliche Sprache zugrunde liegt. mehr »
Orang-Utans bauen komplexe Betten
19.04.2012
Manchester/ England - Für den Nestbau wählen Orang-Utans gezielt die besten Zweige, um damit ein ebenso sicheres wie bequemes Nest in den Bäumen zu wirken und offenbaren bei Auswahl und Konstruktion erstaunliche ingenieurstechnische Fähigkeiten. mehr »
Eklat bei der BBC: Physikprofessor vergrault UFO- und Alien-Fans
24.01.2012
London/ England - Schon zu Beginn der Live-Übertragung der Astronomie-Sendung "Stargazing Live" auf "BBC Two" sorgte einer der Moderatoren, der Physikprofessor Brian Cox von der University of Manchester, am vergangenen Wochenende für einen Eklat. Vor laufenden Kameras erklärte er, Zuschauer, die an UFOs und Außerirdische glauben, seien nicht erwünscht. mehr »
Erklärungsversuche: Reisten überlichtschnelle Neutrinos durch Wurmlöcher?
27.09.2011
London/ England - Seit der Bekanntgabe der Messung von Neutrinos, die die Strecke zwischen dem italienischen Gran Sasso Laboratory (CERN 2) und dem Europäischen Kernforschungszentrum CERN nahe Genf offenbar schneller als das Licht zurückgelegt haben (...wir berichteten), steht die Wissenschaftsgemeinde Kopf und ringt um eine Erklärung der eigentlich der Einsteinschen Relativitätstheorie widersprechenden Messergebnisse. Neben schlichten Messfehlern ziehen einige Wissenschaftler nun sogar Varianten von Wurmlöchern in Betracht. mehr »
Jahrhundert-Rätsel
01.07.2010
Manchester/ England - Schon seit Jahrhunderten streiten sich Gelehrte darüber, ob der griechische Philosoph Platon in seinen Schriften geheime Botschaften verborgen hat. Die kontrovers diskutierte Frage will ein englischer Historiker nun gelöst und den "Code des Platon" geknackt haben. mehr »
Das große Rätsel bleibt bestehen
18.05.2010
Die imposanten Steinköpfe auf der Osterinsel zählen weltweit zu den Ikonen von Archäologie mehr »
War "Bluehenge" ein Krematorium?
09.10.2009
Manchester/ England - Nachdem erst vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass britische Archäologen unweit des Steinkreises von Stonehenge in der englischen Grafschaft Wiltshire die Reste eines weiteren, jedoch kleineren Steinkreises entdeckt hatten, der aus 25 sogenannten Blausteinen bestand (wir berichteten), haben die Forscher nun weitere Details veröffentlicht. mehr »
Teilzeit-Pulsar entdeckt
11.06.2007
von Dr. Stefan Deiters Astronomen haben jetzt einen außergewöhnlichen Pulsar aufgespürt: Der rotierende Neutronenstern schaltet sich regelmäßig für einen Monat ab. Das eigentümliche Verhalten ist für die Wissenschaftler jedoch eine einmalige Gelegenheit, die Theorien über diese Objekte zu prüfen. mehr »
Gefahr im Eigenheim
21.05.2007
Wenn sich in den eigenen vier Wänden Schimmel zeigt, sollte schnell gehandelt werden. Ihrer Gesundheit zuliebe. mehr »
Sortieren nach
1 1