Aktuelles Thema

Weißes Haus

Sortieren nach
1 2 3 ... 39
Weißes Haus: "Destabilisierenden Aktivitäten" des Iran entgegenwirken
19.11.2017
Angesichts der Krise im Libanon wollen Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und US-Präsident Donald Trump gemeinsam an einer Stabilisierung der Region arbeiten. Bei einem Telefonat am Samstag seien sich beide über die Notwendigkeit einig gewesen, zusammen mit den Verbündeten "den destabilisierenden Aktivitäten der Hisbollah und des Iran in der Region entgegenzuwirken", gab das Weiße Haus bekannt. mehr »
Ex-Komiker Franken hatte Moderatorin 2006 an die Brüste gefasst
17.11.2017
In der Debatte um Missbrauch und sexuelle Belästigung in den USA hat Präsident Donald Trump den demokratischen Senator Al Franken kritisiert. Im Kurzbotschaftendienst Twitter ging der US-Präsident den Oppositionspolitiker am Donnerstag scharf an. Zuvor hatte die Moderatorin Leeann Tweeden ein Bild veröffentlicht, auf dem zu sehen ist, wie Franken sie im Schlaf an den Brüsten begrapscht. Franken hatte sich dafür bei ihr entschuldigt, sieht sich aber dennoch einer Untersuchung des US-Senats ausgesetzt. mehr »
Weitere Frau erhebt Belästigungsvorwürfe gegen Roy Moore
14.11.2017
Die Affäre um Missbrauchs-Vorwürfe gegen einen republikanischen Senatskandidaten in den USA wird zur immer größeren Belastung für die Partei. Der Chef der Republikaner-Fraktion im Senat, Mitch McConnell, forderte den Kandidaten Roy Moore am Montag (Ortszeit) zum Rückzug auf. Er halte die Vorwürfe für glaubwürdig: "Ich glaube den Frauen", sagte McConnell. Unterdessen warf eine fünfte Frau dem Senatskandidaten vor, sie als Minderjährige sexuell belästigt zu haben. mehr »
Trump setzt sich in China für verhaftete College-Basketballer ein
13.11.2017
US-Präsident Donald Trump hat sich bei seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping für drei verhaftete College-Basketballer aus den USA eingesetzt. mehr »
Eigentlich ganz logisch
12.11.2017
Julianne Moore beschäftigt sich schon jetzt mit dem Thema US-Wahlen. In einem Interview erklärt sie nun, warum sie nicht möchte, dass George Clooney ins Weiße Haus einzieht. mehr »
Aoun nennt Umstände von Hariris Rücktritt "obskur und ungewiss"
12.11.2017
Der libanesische Präsident Michel Aoun hat Saudi-Arabien zur Klärung des Verbleibs von Ministerpräsident Saad al-Hariri aufgefordert. Saudi-Arabien müsse "die Gründe darlegen, die die Rückkehr von Ministerpräsident Hariri nach Beirut verhindert haben", sagte der Präsident am Samstag in Beirut. Die Umstände von Hariris Rücktritt bezeichnete Aoun als "obskur und ungewiss". mehr »
Chinas Präsident Xi fordert mehr Ausgewogenheit im globalen Handel
10.11.2017
Ein Aufruf zu mehr Protektionismus auf der einen Seite, ein Lob für die Globalisierung auf der anderen: US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping haben am Freitag ihre gegensätzlichen Vorstellungen vom globalen Handel deutlich gemacht. Beim Apec-Gipfel in Vietnam verteidigte Trump mit Nachdruck seine "America First"-Doktrin und wetterte gegen unfaire Handelspraktiken. Xi nannte die Globalisierung "ununmkehrbar". Allerdings räumte er ein, dass sie gerechter gestaltet werden müsse. mehr »
US-Präsident im vietnamesischen Danang eingetroffen
10.11.2017
Beim Apec-Gipfel in Vietnam wird es kein bilaterales Treffen von US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin geben. Das Weiße Haus teilte am Freitag mit, ein solches Treffen sei nie bestätigt worden und werde wegen Terminschwierigkeiten auch nicht stattfinden. Der Kreml hatte erklärt, es werde ein bilaterales Gespräch der beiden Präsidenten am Rande des Gipfels der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (Apec) in Vietnam geben. mehr »
Republikaner bei Gouverneurswahlen und Bürgermeisterwahl unterlegen
08.11.2017
Ein Jahr nach der Wahl von US-Präsident Donald Trump ist die Demokratische Partei wieder im Aufwind. Bei der Gouverneurswahl im Bundesstaat Virginia gewann am Dienstag (Ortszeit) laut Teilergebnissen der Demokrat Ralph Northam die Wahl gegen den Republikaner Ed Gillespie, in New Jersey zeichnete sich ein deutlicher Sieg seines Parteikollegen Phil Murphy ab. In New York wurde der demokratische Bürgermeister Bill de Blasio wiedergewählt. mehr »
Houstons World-Series-Sieger lassen Trump zappeln
04.11.2017
Die Astros haben nach ihrem Titelgewinn in der MLB noch keine Entscheidung über die Annahme der Einladung von Donald Trump ins Weiße Haus getroffen. mehr »
NBA-Coach Popovich wäre für Weggefährten idealer US-Präsident
02.11.2017
Star-Trainer Gregg Popovich vom fünfmaligen NBA-Champion San Antonio Spurs wäre nach Ansicht seiner Weggefährten ein traumhafter US-Präsident. mehr »
60.000 Tote im Jahr 2016 durch Missbrauch von starken Schmerzmitteln und Heroin
27.10.2017
Wegen des in der US-Bevölkerung weit verbreiteten Opioidmissbrauchs hat Präsident Donald Trump den nationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. "Wir können die Generation sein, die die Opioid-Epidemie beendet", sagte Trump am Donnerstag bei einem Treffen mit ehemaligen Süchtigen und Angehörigen von Opfern im Weißen Haus. Allein im vergangenen Jahr starben nach Berechnungen der "New York Times" 60.000 Menschen durch den Missbrauch rezeptpflichtiger Schmerzmittel oder Heroin. mehr »
Zu ihrem 70. Geburtstag
26.10.2017
Wenn man an Hillary Clinton denkt, fragt man sich unweigerlich: Wie verkraftet sie das alles? Ihre Eheprobleme wurden zur Staatsaffäre, ihre Niederlage gegen Donald Trump kam für viele - auch für sie selbst - völlig unerwartet. Heute wird Clinton 70 - und hat einige Antworten parat. mehr »
Auto-Koalition gegen Trumps-NAFTA-Pläne
25.10.2017
Autohersteller, Zulieferer und Händler haben am Dienstag (24.10.2017) eine Koalition unter der Namen „Driving American Jobs“ ins Leben gerufen, die US-Präsident Donald Trump drängen soll, nicht das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA) zu beenden. mehr »
Hitzige Diskussion im Netz
19.10.2017
Das Netz ist sich einig. Melania Trump hat eine Doppelgängerin. Wie sonst lässt sich dieser skurrile Auftritt der First Lady erklären? mehr »
Dekret zu sechs muslimischen Staaten außer Kraft gesetzt
18.10.2017
Kurz vor dem geplanten Inkrafttreten neuer harscher US-Einreisebeschränkunen haben Richter das Vorhaben von Präsident Donald Trump abgeblockt. Zwei Bundesrichter in den Bundesstaaten Hawaii und Maryland setzten das Dekret großteils außer Kraft. Es sollte an diesem Mittwoch wirksam werden und sah Einreiseverbote für Bürger aus sechs mehrheitlich muslimischen Staaten vor. Die Regierung kündigte an, die Blockade der Verordnung anzufechten. mehr »
Mindestens 38 Tote bei tödlichsten Bränden in der Geschichte des Bundesstaates
15.10.2017
Gegen die verheerenden Waldbrände in Kalifornien ist mittlerweile ein Großaufgebot von mehr als 10.000 Feuerwehrleuten im Einsatz - doch ein Ende des Infernos war am Wochenende noch nicht in Sicht. Die Zahl der Todesopfer der tödlichsten Waldbrände in der Geschichte des US-Bundesstaates stieg nach Behördenangaben auf 38. Allein im nördlich von San Francisco gelegenen Bezirk Sonoma starben mindestens 20 Menschen. mehr »
Schritt des Präsidenten bedeutet aber nicht sofortiges Ende der Vereinbarung
13.10.2017
US-Präsident Donald Trump will am Freitag die Abkehr seines Landes von dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran verkünden, einen sofortigen Kollaps der Vereinbarung aber offenbar verhindern. Vor der für 18.45 Uhr (MESZ) geplanten Rede des Präsidenten stellte das Weiße Haus bereits die Kernpunkte der neuen Iran-Strategie vor: Demnach will Trump dem Kongress die wichtige Entscheidung überlassen, ob die suspendierten Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft gesetzt werden. mehr »
US-Präsident entscheidet sich für enge Mitarbeiterin des Amtsvorgängers Kelly
11.10.2017
US-Präsident Donald Trump hat Kirstjen Nielsen, eine hochrangige Mitarbeiterin im Weißen Haus, zur Heimatschutzministerin ernannt. Trump gab seine Entscheidung für die Expertin für Cybersicherheit am Mittwoch (Ortszeit) in Washington bekannt. Der war frei geworden, als Amtsinhaber John Kelly im Juli als Stabschef ins Weiße Haus gewechselt hatte. Übergangsweise hatte Elaine Duke das Ministerium geführt. mehr »
Trump empfängt Penguins im Weißen Haus: "Wahre Champions"
11.10.2017
Der umstrittene US-Präsident Donald Trump empfing im Weißen Haus den Stanley-Cup-Gewinner Pittsburgh Penguins. mehr »
US-Militärs unterrichten Trump über Optionen gegen Nordkorea
11.10.2017
Mit einem nächtlichen Flugmanöver über der koreanischen Halbinsel haben die USA mit ihren Verbündeten Südkorea und Japan eine neue Warnung an Nordkorea ausgesandt. Zwei B-1B-Überschallbomber der US-Luftwaffe seien in der Nacht zu Mittwoch zunächst über das Meer vor der Ostküste geflogen und hätten dann die Halbinsel überquert, teilten die US-Pazifikstreitkräfte am Mittwoch mit. Bei diesem ersten gemeinsamen nächtlichen Flugmanöver habe das "taktische Können" der Kampfflieger aller drei Länder trainiert werden sollen. mehr »
Außenminister soll US-Präsidenten einen "Deppen" genannt haben
11.10.2017
Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika fordert seinen Außenminister zu einem Vergleich ihrer Intelligenzquotienten heraus? Natürlich alles nur ein Scherz von Donald Trump, betonte seine Sprecherin am Dienstag (Ortszeit) nach einem Treffen ihres Chefs mit Außenminister Rex Tillerson. Dieser soll Trump kürzlich als "Deppen" beschimpft haben - was den Präsidenten offenbar mächtig wurmte. mehr »
Ivana Trump nennt sich scherzhaft first Lady - Melania kann darüber nicht lachen
10.10.2017
Um das Weiße Haus ist ein Zickenkrieg entbrannt: Nachdem sich die erste Ehefrau von Präsident Donald Trump in einem Interview scherzhaft als "first lady" bezeichnete, hat die tatsächliche First Lady Melania Trump scharf zurückgeschossen und Ivana Trump "aufmerksamkeitsheischenden und eigennützigen Lärm" vorgeworfen. mehr »
"Ich bin die 'First First Lady'!"
09.10.2017
Leicht hat es Melania Trump im Weißen Haus bis jetzt nicht direkt - jetzt gibt auch noch eine Ex-Frau Donald Trumps ihren Senf dazu: Ivana. Niemals würde sie mit Melania tauschen, sagt sie. Und erklärt auch, warum. mehr »
Trumps Regierung verlangt Geld für Grenzmauer und will Abschiebungen verstärken
09.10.2017
Das Weiße Haus hat einen harten Forderungskatalog zur Begrenzung der Einwanderung vorgelegt und damit die Suche nach Kompromissen mit den US-Demokraten erschwert. Die Regierung präsentierte dem Kongress am Sonntag eine Liste mit Eckpunkten, die den von den Demokraten gewünschten Schutz junger Migranten vor Abschiebung an Bedingungen knüpft. Dazu zählt unter anderem die Finanzierung der umstrittenen Mauer an der Grenze zu Mexiko. Die Demokraten wiesen dies umgehend zurück. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 39
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau