Aktuelles Thema

Zugvogel

Sortieren nach
1 1
Überträgt den Krim-Kongo-Virus
11.06.2019
Normalerweise wird die große Zecke mit Zugvögeln nach Europa transportiert. Nun scheint sich die sogenannte Hyalomma-Zecke allerdings so wohl zu fühlen, dass sie in Deutschland überwintert. Welche Folgen hat das für uns? mehr »
Neue Studie zeigt: Elektrosmog stört Orientierung von Zugvögeln
09.05.2014
Oldenburg (Deutschland) - Elektrosmog hat unterhalb bestimmter Grenzwerte keine Auswirkungen auf biologische Prozesse oder gar auf die menschliche Gesundheit - das galt zumindest bisher als Stand der Wissenschaft. Nun zeigt eine Studie Oldenburger Biologen aber erstmals das Gegenteil: Der Magnetkompass von Rotkehlchen versagt komplett, sobald elektromagnetische Störungen im Mittelwellenbereich auf die Vögel einwirken. Der störende Effekt sei selbst dann messbar, wenn die Signale nur ein Tausendstel des von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als unbedenklich eingestuften Grenzwerts betragen. mehr »
Zugvögel offenbaren aerodynamische Meisterleitungen
21.01.2014
Berlin (Deutschland) - Auf ihren langen und anstrengenden Reisen in den Süden bilden vornehmlich einige der größeren Vogelarten wie Gänse, Störche und Kraniche die bekannten V-Formationen am Himmel. Dass diese Art des Fluges Flugenergie spart, war bereits bekannt. Wie dies den Tieren jedoch gelingt und was die Vögel genau tun, war bislang eher Inhalt kontroverser Diskussionen und Spekulation als von gesicherten Kenntnissen. Nun können Wissenschaftler erstmals zeigen, wie der Einspareffekt entstehet und offenbaren so zugleich ungeahnte Fähigkeiten der Vögel, aerodynamische Effekte in nahezu perfekter Weise zu nutzen. mehr »
Rotkehlchen verfügen über erfahrungsbasiertes magnetisches Navigationssystem
22.02.2013
Radolfzell (Deutschland) - Bei ihrer jährlichen Wanderung in Sommer- und Winterquartiere nutzen Zugvögel eine ihnen genetisch angeborenen Vorzugsrichtung, sowie einen Magnetsinn, mit dem sie sich an den Feldlinien des Erdmagnetfeldes orientieren. Bislang ist jedoch unklar, ob die Vögel auch eine von einigen Forschern vermutete, auf Erfahrung basierende "Landkarte" verwenden, um an ihre Zielorte zu gelangen. Deutsche Ornithologen haben nun wilde Rotkehlchen während ihrer Reise einem starken, magnetischen Puls ausgesetzt und so kurzfristig deren Magnetsinn gestört. Als Folge konnten sich die zugerfahrenen Tiere schlechter orientieren, während sich die Peilung von jüngeren Vögeln, die zum ersten Mal zum jährlichen Vogelzug aufbrechen wollten, sich aufgrund der Puls-Behandlung nicht verschlechterte. mehr »
Prototypen-Erprobung
13.11.2010
Neue Autos werden in Lappland auf Wintertauglichkeit getestet. Wir blicken hinter die Kulissen. mehr »
Vogelzug: Auf in den Süden
11.06.2007
Von Gaby Schulemann Jedes Jahr im September und Oktober treten Millionen Zugvögel ihre Reise in die Winterquartiere an. Was bedeutet dies für sie und die winterliche Vogelwelt Deutschlands? mehr »
Diese Vögel sind schon da
11.06.2007
von Gaby Schulemann Zweimal im Jahr ereignet sich ein unvorstellbares Naturwunder: der Vogelzug. Mit Beginn des Frühlings treffen viele Zugvögel nach langer Reise wieder bei uns ein. Dabei kehren die gefiederten Weltenbummler zurück an den Ort, an dem sie einst aus dem Ei schlüpften, um selbst eine Familie zu gründen. Welche Arten in den Tagen und Wochen rund um den kalendarischen Frühlingsanfang hierzulande eintreffen und weshalb es sich für die Vögel lohnt, nach all den Strapazen der langen Reise auch noch lauthals zu singen, sind Themen, die in diesem Frühlings-Vogelspecial zusammengefasst sind. mehr »
Sortieren nach
1 1