Aktuelles Thema

Zwergstern

Sortieren nach
1 1
Neuentdeckte Exoplaneten zeigen: Nahezu alle Roten Zwerge besitzen mindestens einen Planeten
17.03.2014
Hatfield (England) - Britische und chilenische Astronomen haben acht neue Exoplaneten entdeckt, die Rote Zwergsterne umkreisen. Drei dieser fernen Welten sind sogenannte Super-Erden, die ihren Stern zudem auch noch innerhalb der lebensfreundlichen, sogenannten habitablen Zone umkreisen. Gemeinsam mit anderen Beobachtungen, etwa der des Weltraumteleskops Kepler, lassen die neuen Entdeckungen den Schluss zu, dass nahezu alle Roten Zwerge, die etwa Dreiviertel aller Sterne in der Milchstraße ausmachen, von mindestens einem Planeten umkreist werden. Die Studie legt zudem nahe, dass sich lebensfreundliche Super-Erden, auf denen Wasser in flüssiger Form - und damit die Grundlage zumindest des irdischen Lebens existieren kann - um mindestens ein Viertel aller Roten Zwerge in unserer direkten kosmischen Nachbarschaft finden. mehr »
Planetensystem mit sieben Planeten entdeckt
29.10.2013
Oxford (England) - Zwei unabhängige Astronomenteams sind zuversichtlich, dass sie mit den Nachweis eines weiteren Exoplaneten ein fernes Planetensystem entdeckt haben, in dem mindestens sieben Planeten den Zwergstern "KIC 11442793" umkreisen. Das System, so die Forscher, weise Ähnlichkeiten mit unserem Sonnensystem auf. Allerdings umkreisen alle sieben Planeten ihren Stern auf deutlich dichteren Umlaufbahnen. mehr »
Erstmals Wasser auf einem erdartigen Himmelskörper außerhalb des Sonnensystems entdeckt
15.10.2013
Coventry (England) - Britische Astrophysiker haben erste Beweise für einen wasserreichen erdartigen Himmelskörper außerhalb unseres Sonnensystems gefunden, dessen Reste einen fernen Weißen Zwergstern umkreisen. mehr »
Magnetfelder junger Roter Zwergsterne stellen Leben auf potentiell lebensfreundlichen dortigen Planeten in Frage
07.07.2013
St. Andrews (Schottland) - Nahezu zeitgleich mit der Meldung darüber, dass es wahrscheinlich im Umfeld Roter Zwergsterne doppelt so viel potentiell lebensfreundliche Planeten gibt als bislang angenommen, dämpft eine andere aktuelle Studie schottischer Wissenschaftler die Hoffnung, auf derartigen Planeten Leben finden zu können. Die besonders starken Magnetfelder junger Roter Zwerge könnten die ihrer Planeten regelrecht zerquetschen und so die Oberfläche dieser Welten ungeschützt der lebensfeindlichen stellaren und kosmischen Strahlung aussetzten. mehr »
Außerirdisches Leben selbst im Umfeld sterbender Sterne möglich
28.02.2013
Cambridge (USA) - Selbst sterbende Sterne können Planeten besitzen, auf denen es Leben gibt. Und wenn es tatsächlich Leben auf derartigen Planeten gibt, so könnten wir dieses schon innerhalb der kommenden zehn Jahre finden. Dieser hoffnungsvollen Ansicht sind zumindest Astronomen vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics (CfA), die eine theoretische Studie über erdähnliche Planeten im Umfeld sogenannter Weißer Zwerge vorgelegt haben und davon überzeugt sind, dass Biomarker wie etwa Sauerstoff als Hinweis auf biologische Aktivität, in der Atmosphäre eines solchen Planeten sehr viel einfacher nachzuweisen sein sollte, als etwa angesichts von Planeten um sonnenähnliche Sterne. mehr »
Nächster Erdzwilling könnte nur wenige Lichtjahre entfernt sein
12.02.2013
Cambridge (USA) - Eine neue Auswertung der öffentlichen Daten der Exoplanetensuche des NASA-Weltraumteleskops "Kepler" durch US-Astrophysiker kommt zu dem Schluss, dass etwas sechs Prozent aller Roten Zwergsterne lebensfreundliche, erdgroße - also erdähnliche Planeten besitzen. Da es sich bei Roten Zwergen um den häufigsten Sternentyp in der Milchstraße handelt, könnte sich der unserem Planeten nächstgelegene Erdzwilling schon in gerade einmal 13 Lichtjahren Entfernung befinden - wesentlich näher also als bisherige Schätzungen vermutet hatten. mehr »
Astronomen entdecken gleich drei Planeten in lebensfreundlicher Zone um roten Zwergstern
23.12.2012
Vancouver (Kanada) - Innerhalb der sogenannten habitablen Zone um den roten Zwergstern "Gliese 667C" haben kanadische Astrophysiker gleich drei Planeten ausfindig gemacht. Gemeinsam mit zwei sonnenähnlichen Sternen (A und B) ist der Stern selbst Teil des Dreifachsternsystems (Gliese 667) im Sternbild Skorpion. Mit gleich drei Planeten inmitten der "grünen Zone" steht das Planetensystem um "Gliese 667C" ganz oben auf der Liste bei der Suche nach potentiell erdähnlichen und damit lebensfreundlichen Planeten außerhalb des Sonnensystems. mehr »
Super-Erde in lebensfreundlicher Zone um nahen Zwergstern entdeckt
11.11.2012
Göttingen (Deutschland) - Um den nur 42 Lichtjahre von der Erde entfernten Zwergstern "HD 40307" im Sternbild Maler (Pictor) haben Astronomen drei weitere Exoplaneten entdeckt. Bei einem dieser Planeten handelt sich um eine sogenannte Super-Erde, also einen Felsplaneten von der mehrfachen Größe der Erde, der sein Zentralgestirn innerhalb dessen lebensfreundlicher "grüner Zone" umkreist, innerhalb derer flüssiges Wasser und damit die Grundlage für Leben nach irdischem Vorbild existieren könnte. Auch weitere Faktoren belegen gute Chancen dafür, dass der Planet erdähnlich sein und Leben hervorgebracht haben könnte. mehr »
Kältester Stern erhöht Wahrscheinlichkeit von außerirdischem Leben
13.05.2012
University Park/ USA - Mit dem weltgrößten Radioteleskop nahe Arecibo auf Puerto Rico haben US-Astronomen den bislang kältesten bekannten Stern entdeckt, der Radiowellen aussendet. Die Konsequenzen dieser Entdeckung sind weitreichend und könnten unter anderem die Wahrscheinlichkeit von außerirdischem Leben deutlich erhöhen. mehr »
Wissenschaftler: "Milliarden Super-Erden in habitablen Zonen um rote Zwerge"
28.03.2012
La Silla/ Chile - Felsige Planeten, die nicht viel größer als unsere Erde sind, sogenannte Super-Erden kommen "ausnehmend häufig in den habitablen Zonen um schwach leuchtende rote Sterne vor". Zu dieser Erkenntnis kommen Wissenschaftler des Planetenjägers HARPS an der Europäischen Südsternwarte (ESO). Das international besetzte Forscherteam schätzt die Anzahl dieser Planeten alleine in der Milchstraße auf mehrere zehn Milliarden. Einige hundert davon finden sich erwartungsgemäß auch in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Sonnensystem. mehr »
Lebensfreundliche Zonen um rote Zwergsterne deutlich größer
30.10.2011
Reading/ England - Die sogenannten habitablen Zonen, jene Abstandsregionen also um Sterne, innerhalb derer sich Planeten befinden müssen, sodass aufgrund gemäßigter Temperaturen Wasser in flüssiger Form und damit die Grundlage für Leben auf ihrer Oberfläche existieren könnte, sind um rote Zwergsterne deutlich ausgedehnter als bislang gedacht. mehr »
Zwei neue kosmische Nachbarn der Sonne entdeckt
14.07.2011
Potsdam/ Deutschland - Astronomen des "Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam" (AIP) haben zwei bislang verborgene kosmische Nachbarn der Sonne entdeckt: Die beiden braunen Zwergsterne befinden sich nur 15 und 18 Lichtjahre von unserem Zentralgestirn entfernt. mehr »
Leben auf Titan-artigen Exoplaneten?
15.04.2011
Mountain View/ USA - In einer aktuellen Studie vermuten NASA-Wissenschaftler, dass sich um Umfeld Roter Zwergsterne Planeten finden, deren Oberfläche jener des Saturnmondes Titan gleicht und die von organischen Verbindungen bedeckt sind. Auch sternlose "Steppenwolf"-Planeten könnten dem Saturnmond gleich, auf dem einige Wissenschaftler sogar Leben für möglich halten. mehr »
Rote Zwerge könnten außerirdisches Leben bedrohen
16.01.2011
Baltimore/ USA - Bislang galten Vertreter des häufigsten Typus von Sternen, sogenannte Rote Zwerge aufgrund ihres relativ hohen Alters von meist mehr als 10 Milliarden Jahren als hoffnungsvolle Kandidaten für Leben auf potentiellen diese Zwergsterne umkreisenden Planeten. Eine neue Studie kratzt nun jedoch an diesem lebensfreundlichen Image und vermutet, dass auffallend häufige und gewaltige Eruptionen dieser fernen Sonnen potentiellem Leben auf ihren Planeten schaden könnten. mehr »
"Dunkler Jupiter" am Rande des Sonnensystems?
30.11.2010
Lafayette/ USA - Anhand von Beobachtungsdaten von Kometen vermuten US-Astronomen, dass es am Rande des Sonnensystems einen bislang unbekannten großen Planeten geben muss, dessen Kräfte Eis- und Gesteinsbrocken aus der Oortschen Wolke in Richtung des inneren Sonnensystems lenken. mehr »
Rätselhaftes Objekt umkreist fernen Zwergstern
11.04.2010
University Park/ USA - Astronomen haben ein mysteriöses Objekt entdeckt, dass den entfernten Zwergplaneten "2M J044144" umkreist. Obwohl das Objekt von Größe und Form her einem großen Gasplaneten ähnelt, wirft seine Existenz gravierende Fragen auf, glauben die Wissenschaftler doch, dass es in der jetzt beobachteten Form in weniger als einer Million Jahren, dem Alter des Sterns, entstanden sein muss - deutlich schneller also als die bislang vermutete notwendige Entstehungszeit von Planeten. mehr »
Komet um tote Sonne
11.06.2007
von Dr. Stefan Deiters Wie das Ende unserer Sonne aussieht, das glauben Astronomen recht genau zu wissen: Unser Zentralgestirn wird sich in einigen Milliarden Jahren zum Roten Riesenstern aufblähen, dabei einige Planeten verschlingen und schließlich als Weißer Zwergstern enden. Zumindest die äußeren Planeten und Kometen aber könnten den Tod unserer Sonne überleben. Das zeigen jetzt neue Beobachtungen des Weltraumteleskops Spitzers, das den Weißen Zwergstern GS29-38 beobachtete. mehr »
Die Masse von Sirius B
11.06.2007
von Dr. Stefan Deiters Der Stern Sirius im Sternbild Großer Hund ist in mancherlei Hinsicht ein bemerkenswertes Objekt: Die auch "Hundsstern" genannte Sonne ist nicht nur der hellste Stern am Nachthimmel, sondern verfügt auch über einen Begleiter, den Weißen Zwergstern Sirius B. Mit dem Hubble-Weltraumteleskop gelang es nun, die Masse dieses Weißen Zwerges zu bestimmen. mehr »
Sonnensystem in Miniatur
11.06.2007
von Dr. Stefan Deiters Mit der Hilfe einer Reihe von Teleskopen haben Astronomen jetzt einen Braunen Zwerg aufgespürt, der nur ein Hundertstel der Masse unserer Sonne hat und um den vielleicht gerade Planeten entstehen. Die Forscher entdeckten nämlich um den Zwergstern eine so genannte protoplanetare Staubscheibe. Bilden sich hier tatsächlich Planeten, würde ein Mini-Sonnensystem entstehen. mehr »
Sortieren nach
1 1