Gabriel fordert Untersuchung des Giftgas-Angriffs in Syrien durch UN-Inspekteure

Russland will nach Angaben von Bundesaußenminister Sigmar
Gabriel (SPD) eine Untersuchung des mutmaßlichen
Chemiewaffenangriffs im syrischen Chan Scheichun ermöglichen. Dies
habe ihm sein russischer Kollege Sergej Lawrow zugesagt.
Bild 1 von 1

Russland will nach Angaben von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) eine Untersuchung des mutmaßlichen Chemiewaffenangriffs im syrischen Chan Scheichun ermöglichen. Dies habe ihm sein russischer Kollege Sergej Lawrow zugesagt.

 © JOHN THYS - AFP/Archiv
08.04.2017 - 23:50 Uhr

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat eine umgehende Untersuchung des mutmaßlichen Giftgas-Angriffs im syrischen Chan Scheichun durch UN-Waffeninspekteure gefordert. "Wichtig ist, dass die Vereinten Nationen und die Experten der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) jetzt umgehend Zugang erhalten und ihre Untersuchungen ohne Behinderungen durchführen können", sagte Gabriel der "Bild am Sonntag".

Gabriel zeigte sich zugleich überzeugt, dass Syriens Machthaber Baschar al-Assad die Verantwortung für den mutmaßlichen Giftgas-Einsatz trägt. "Wir verfügen über Informationen unserer Partner und von Kontakten vor Ort, die es sehr plausibel erscheinen lassen, dass das Assad-Regime hinter diesem furchtbaren Giftgas-Angriff steckt", sagte der Minister. Den US-Raketenangriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt als Reaktion auf den Angriff in Chan Scheichun nannte Gabriel "nachvollziehbar".

Gabriel zeigte sich zugleich zuversichtlich, dass das Vorgehen der US-Armee Wirkung zeige und Druck auf die Assad-Regierung ausübe. Eine deutsche Beteiligung an möglichen weiteren US-Einsätzen gegen die syrischen Regierungstruppen lehnte er indes klar ab.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Nach über vier Wochen Dauerverhandlungen sind die Jamaika-Sondierungen gescheitert. Die FDP brach die Gespräche mit ...mehr
Dass die Wohnung zu teuer sei, ist ein häufiger Streitpunkt zwischen Jobcenter und Beziehern von Arbeitslosengeld II.mehr
Die FDP hat nach Angaben der Grünen die Jamaika-Gespräche in dem Moment platzen lassen, als eine Einigung unmittelbar ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
1
Physik, Chemie, Biologie - sind Sie ein verkappter Einstein? Finden Sie es heraus mit unserem kostenlosen Test!mehr
Bilder des Tages
Unzählige Male wird der Eiffelturm in Paris jeden Tag von Touristen fotografiert. Und bei entsprechenden Einstellungen sieht das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt aus wie ...mehr
Anzeige
Anzeige