Kalaschnikow-Denkmal in Moskau zeigt fälschlicherweise Nazi-Gewehr

Der legendäre Erfinder der Kalaschnikow neben einem deutschen
Gewehr - ein Denkmal für Michail Kalaschnikow und die von ihm
erfundene weltberühmte Waffe in Moskau ist nach einem Versehen des
Bildhauers nachträglich mit einer Flex bearbeitet worden.
Bild 1 von 2

Der legendäre Erfinder der Kalaschnikow neben einem deutschen Gewehr - ein Denkmal für Michail Kalaschnikow und die von ihm erfundene weltberühmte Waffe in Moskau ist nach einem Versehen des Bildhauers nachträglich mit einer Flex bearbeitet worden.

© Mladen ANTONOV - AFP
23.09.2017 - 06:44 Uhr

Der legendäre Erfinder der Kalaschnikow neben einem deutschen Gewehr - ein Denkmal für Michail Kalaschnikow und die von ihm erfundene weltberühmte Waffe in Moskau ist nach einem Versehen des Bildhauers nachträglich mit einer Flex bearbeitet worden. Arbeiter rückten am Freitag an, um eine Abbildung der falschen Waffe zu entfernen.

"Wir haben die Informationen über einen Fehler geprüft. Er wurde bestätigt. Der Bildhauer Salawat Schtscherbakoff hat seinen Fehler zugegeben", erklärte die russische Militärhistorische Gesellschaft gegenüber der Nachrichtenagentur Tass. Die Gesellschaft war eine der treibenden Kräfte hinter dem Kalaschnikow-Denkmal.

Die Panne wurde nur wenige Tage nach der Einweihung des Denkmals entdeckt. Eine sieben Meter hohe Statue des legendären Waffenerfinders zeigt Kalaschnikow korrekt mit einem AK-47 in den Händen. Doch auf einem kleineren Denkmal in der Nähe, das der Geschichte des Sturmgewehrs gewidmet ist, war dagegen die deutsche Waffe aus der Nazi-Zeit abgebildet - ein StG44. Das Gewehr wurde ausgerechnet von deutschen Truppen an der Ostfront eingesetzt.

Der Ingenieur Kalaschnikow, der in der ehemaligen Sowjetunion Heldenstatus genoss, war 2013 gestorben. Die Kalaschnikow wurde zum Standardgewehr der Sowjettruppen.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Zum Auftakt des Prozesses gegen den mutmaßlichen Dreifachmörder Jan G. hat der Angeklagte sein Bedauern über den Tod ...mehr
Tagesschau -Sprecherin Judith Rakers und ihr Ehemann Andreas Pfaff haben sich getrennt. Ja, es stimmt, meine ...mehr
Im Fall des Berliner Weihnachtsmarktattentäters Anis Amri hat es offenbar eine weitere Ermittlungspanne gegeben. Ein ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Tagesschau in 100 Sekunden
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
1
Physik, Chemie, Biologie - sind Sie ein verkappter Einstein? Finden Sie es heraus mit unserem kostenlosen Test!mehr
Bilder des Tages
Bei dem seit Monaten andauernden Kampf gegen bewaffnete Islamisten in der philippinischen Stadt Marawi sind mehr als tausend Menschen getötet worden. Präsident Rodrigo Duterte ...mehr
Anzeige
Anzeige