Mit Tempo 190 und fünf Kindern auf der Rückbank unterwegs

Dicht gedrängt saßen fünf Kinder im Alter von zwei Monaten,
zwei, sieben, acht und elf Jahren im Rückraum des Wagens. Drei von
ihnen waren nicht angeschnallt.
Bild 1 von 1

Dicht gedrängt saßen fünf Kinder im Alter von zwei Monaten, zwei, sieben, acht und elf Jahren im Rückraum des Wagens. Drei von ihnen waren nicht angeschnallt.

 © ---

Eine Polizei-Zivilstreife wurde in Dortmund in einer Tempo-80-Zone von einem VW mit 190 Stundenkilometern überholt. Im Rückraum des Autos machten die Beamten dann eine kuriose Entdeckung.

Dortmund (dpa) - Im Rückraum des Autos drängten sich fünf Kinder, nur zwei waren angeschnallt, zwei kauerten hinter Fahrer- und Beifahrersitz.

Diese erschreckende Entdeckung machte eine Polizei-Zivilstreife in Dortmund, nachdem sie von einem Mann (30) mit 190 Stundenkilometern in einer Tempo-80-Zone überholt worden war. Wie die Polizei weiter mitteilte, war der VW in der Nacht zuvor "im Tiefflug" vorbeigerauscht. Schließlich habe man den Fahrer aus Düsseldorf im Dortmunder Stadtgebiet stellen können.

Das jüngste der fünf Geschwisterkinder im Rückraum war erst zwei Monate alt, die anderen zwei, sieben, acht und elf Jahre. Der Fahrer war ein Verwandter der Mutter - die saß auf dem Beifahrersitz.

Quelle: dpa-infocom GmbH
Top-Themen
Eigentlich wollte Dänemark den roten Teppich für Donald Trump ausrollen. Sogar ein Treffen mit der Königin war geplant.mehr
Eine schwangere junge Frau wird brutal umgebracht - aus reiner Mordlust, sagte die Anklage. Als ein Beschuldigter die ...mehr
Die Zinsflaute nagt an den Erträgen der Kreditinstitute. Parken sie Geld bei der EZB, müssen sie zudem Strafzinsen zahlen.mehr
Video
Anzeige