Prozess gegen mutmaßlichen Kindesentführer in Leipzig begonnen

Nach knapp einjähriger Prozessdauer sind zwei ehemalige Manager
des Internetkonzerns Unister in Leipzig zu Bewährungsstrafen
verurteilt worden.
Bild 1 von 1

Nach knapp einjähriger Prozessdauer sind zwei ehemalige Manager des Internetkonzerns Unister in Leipzig zu Bewährungsstrafen verurteilt worden.

 © Jan Woitas - dpa/AFP/Archiv
28.11.2017 - 10:16 Uhr

Knapp sechs Monate nach der Entführung und dem Missbrauch eines zwölfjährigen Mädchens aus Leipzig hat am Dienstag der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen. In dem Verfahren vor dem Landgericht Leipzig werden dem 36-jährigen Angeklagten unter anderem Freiheitsberaubung, schwere Vergewaltigung und schwerer sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen.

Zum Prozessauftakt wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Die Vorsitzende Richterin Sylvia Bittner begründete dies mit den besonders schutzwürdigen Interessen des zwölfjährigen Opfers. Das Gericht entsprach mit dem Beschluss einem Antrag der Nebenklage.

Der 36-jährige Angeklagte soll das Mädchen Anfang Juni in Leipzig auf dem Nachhauseweg von der Schule in einem Transporter entführt und missbraucht haben. Er soll den Mietwagen vor der Tat präpariert haben, so dass das Mädchen zum Beispiel Türen nicht von innen öffnen konnte. Nachdem er das Kind missbraucht haben soll, wollte er laut Anklage mit ihr noch an einen anderen Ort fahren.

Der Zwölfjährigen gelang es jedoch, mit ihrem Handy einen Notruf abzusetzen. Die Polizei konnte den Wagen dadurch im Bereich der Autobahn 38 an der Landesgrenze zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt orten und das Mädchen nach drei Stunden befreien. Sondereinsatzkräfte stoppten den Transporter in der Nähe von Söhesten in Sachsen-Anhalt auf einer Straße. Der mutmaßliche Täter wurde vorläufig festgenommen. Der Staatsanwaltschaft zufolge ist der Mann bereits wegen Erwerbs und Besitzes kinderpornografischer Schriften vorbestraft.

Für den Prozess sind zwei weitere Verhandlungstage vorgesehen. Am Mittwoch kommender Woche wird das Urteil erwartet. Bis auf die Verlesung des Urteilstenors bleibt die Öffentlichkeit vom gesamten Verfahren ausgeschlossen.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Die Feuerwehr rückt aus, damit Bäume nicht verdursten. Und auf manchen Friedhöfen sind wegen Brandgefahr keine ...mehr
Eine Messerattacke in einem Lübecker Linienbus wirft Fragen auf. Zehn Menschen werden verletzt, drei von ihnen schwer.mehr
Zwei Touristenboote geraten auf einem See in den USA in ein Unwetter. Nur eines kehrt zurück in den Hafen. Eltern und ...mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Bilder des Tages
Freiluftkino in Paris: Auf den Champs Elysees im Herzen der französischen Hauptstadt wird ein Film gezeigt.mehr
Top-Angebote der Discounter
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Tests
Gewinner und Verlierer
Ariana Grande muss sich gegen Fans verteidigenmehr
Harry Styles sammelt mehr als eine Million Dollar für Charity-Projektemehr