Salutschüsse zum 91. Geburtstag der Queen

Mit dutzenden Salutschüssen haben die Briten am Freitag ihrer
Königin zum 91. Geburtstag gratuliert. Wie jedes Jahr wurden zu
Ehren von Elizabeth II. im Hyde Park in London 41 Kanonensalven
abgefeuert und am Tower weitere 62 Salven.
Bild 1 von 2

Mit dutzenden Salutschüssen haben die Briten am Freitag ihrer Königin zum 91. Geburtstag gratuliert. Wie jedes Jahr wurden zu Ehren von Elizabeth II. im Hyde Park in London 41 Kanonensalven abgefeuert und am Tower weitere 62 Salven.

© ADRIAN DENNIS - AFP
21.04.2017 - 13:14 Uhr

Mit dutzenden Salutschüssen haben die Briten am Freitag ihrer Königin zum 91. Geburtstag gratuliert. Wie jedes Jahr wurden zu Ehren von Elizabeth II. im Hyde Park in London 41 Kanonensalven abgefeuert und am Tower weitere 62 Salven. Außenminister Boris Johnson gratulierte im Kurzbotschaftendienst Twitter mit den Worten: "Hip hip Hurra für die Königin", während die BBC ihre Programme mit der Nationalhymne "God Save The Queen" begann.

Die Monarchin verbrachte ihren Ehrentag zurückgezogen auf Schloss Windsor außerhalb der britischen Hauptstadt. Die offizielle Geburtstagsfeier der Queen findet traditionell erst im Juni statt, wenn in Großbritannien für gewöhnlich besseres Wetter ist als im April.

Der 90. Geburtstag im vergangenen Jahr wurde schon am 21. April groß gefeiert: Eine riesige Menschenenge jubelte vor Schloss Windsor der Queen zu, die sich zu einem Bad in der Menge hinreißen ließ.

Es folgten dann zahlreiche Feierlichkeiten im ganzen Land. Elizabeth II. hatte nach dem Tod ihres Vaters George VI. 1952 im Alter von 25 Jahren den Thron bestiegen. Sie ist die am längsten amtierende Monarchin der Welt.

Auch mit 91 Jahren erfreut sich die britische Königin einer robusten Gesundheit. Sorgen über ihren Gesundheitszustand kamen jedoch Weihnachten auf, als sie wegen einer schweren Erkältung öffentliche Termine absagen musste. Die Queen erholte sich wieder. Wegen ihres hohen Alters gibt sie jedoch immer mehr Verpflichtungen, etwa Schirmherrschaften und Auslandsreisen, an andere Mitglieder des Königshauses ab.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Abspaltung statt Versöhnung: AfD-Parteichefin Frauke Petry wird der Fraktion ihrer Partei im Bundestag nicht ...mehr
Die Ko-Vorsitzende der AfD, Frauke Petry, will der Fraktion ihrer Partei im Bundestag nicht angehören. Sie habe nach ...mehr
Bundestagswahl 2017: Ergebnisse und Reaktionen Verhaltene Freude bei der CDU: Mit 33% bleibt die Union zwar stärkste ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
1
Physik, Chemie, Biologie - sind Sie ein verkappter Einstein? Finden Sie es heraus mit unserem kostenlosen Test!mehr
Bilder des Tages
Der Teilnehmer einer Protestkundgebung gegen die Arbeitsmarktreformen in Franreich schaut sich relativ lässig brennende Blockaden in Donges an.mehr
Anzeige
Anzeige